Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Optimierer, Zwölf, 102.1, Jens1978, RadioNORD, andimik, B.Zwo, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, jensbs, CBS, ... und 3 weitere

[DVB-T] Deutsche TV-Programme terrestrisch auf den kanarischen Inseln?

Startbeitrag von Optimierer am 31.05.2017 22:14

Ich habe gerade festgestellt, daß laut

http://fmscan.org/net3.php?r=t&m=m&itu=CNR (auf ein Programm klicken, dann öffnet sich die Karte)

angeblich deutsche TV-Sender terrestrisch per DVB-T auf den kanarischen Inseln zu empfangen sind.
So ist angeblich ein ZDF-Bouquet mit ZDF, ZDF neo, 3Sat und KiKa über 6 Sendeanlagen auf 5 Inseln zu empfangen (Gran Canaria 2x) und ein P7Sat1-Bouquet mit Sat.1, Pro7, Kabel 1 und N24 im Nordosten von Teneriffa.

Hat schon mal jemand aus dem Forum diese Sender vor Ort empfangen? Wie ist die Qualität?
Wer bezahlt die Ausstrahlung?
Auf welcher rechtlichen Grundlage werden deutsche Programme im spanischen Ausland verbreitet?

Antworten:

Interessante Entdeckung. Ich glaube nicht, dass die Programme dort via DVB-T (TDT) ausgestrahlt werden. Da werden noch eine Reihe weiterer exotischer Programme für diesen Senderstandort gelistet, für die ich keine weiteren Hinweise im Internet gefunden habe.

Diese Seite listet m.M. nach die TDT Programme auf Teneriffa verifizierbar auf: http://www.tdt1.com/canales-santacruzdetenerife/ und da kommen diese Sender nicht vor.

Das ganze basiert aber nur auf kurzer Recherche, wer mehr von vor Ort weiss, kann es gerne berichten aber auf einschlägigen Gran Canaria Seiten für Deutsche wäre diese Ausstrahlung sicher erwähnt worden anstatt nur über deutsche Programme via Sat zu sprechen.

von CBS - am 01.06.2017 12:19
Zitat
Optimierer

Hat schon mal jemand aus dem Forum diese Sender vor Ort empfangen? Wie ist die Qualität?
Wer bezahlt die Ausstrahlung?
Auf welcher rechtlichen Grundlage werden deutsche Programme im spanischen Ausland verbreitet?


Die Kosten sind vermutlich gar nicht so hoch. Wer bezahlt? Irgendwelche Tourismus-Verbaende und Foerderer? Oder eine lokale Abgabe aus lokalen Steuern?

Rechtliche Gruende muss es da gar keine geben. Wenn man verbreiten will, und man die Senderechte hat, geht das. Russia Today wird ja auch in UK terrestrisch verbreitet.

von 102.1 - am 01.06.2017 13:24
Zitat
102.1
Zitat
Optimierer

Hat schon mal jemand aus dem Forum diese Sender vor Ort empfangen? Wie ist die Qualität?
Wer bezahlt die Ausstrahlung?
Auf welcher rechtlichen Grundlage werden deutsche Programme im spanischen Ausland verbreitet?


Die Kosten sind vermutlich gar nicht so hoch. Wer bezahlt? Irgendwelche Tourismus-Verbaende und Foerderer? Oder eine lokale Abgabe aus lokalen Steuern?

Rechtliche Gruende muss es da gar keine geben. Wenn man verbreiten will, und man die Senderechte hat, geht das. Russia Today wird ja auch in UK terrestrisch verbreitet.

Russia Today ist doch ein Auslandssender der nochdazu überwiegend Nachrichten bringt. Das kann man doch nicht wirklich mit einem deutschen Inlandsprogramm vergleichen, das auch amerikanische Spielfilme und Serien ausstrahlt so wie Premiumsport.

Die Programmbelegung ist jedenfalls ziemlich ungewöhnlich fürs Ausland; 3sat und zdf_neo sind dabei, aber weder Das Erste noch RTL? Und dann auch noch schön getrennt nach öffentlich-rechtlich und privat. Ich glaube ja, dass das irgendwas nicht so ganz stimmt.

von Zwölf - am 01.06.2017 15:02
Da diese Programme nur bei TVLIST aufgeführt sind und in keiner spanischen Liste, und außerdem deutschsprachige kanarische TV-Installateure nur auf Sat-TV in Sachen deutschsprachiges Fernsehen, aber trotzdem auch auf möglichen DVB-T-Empfang spanischer Programme hinweisen, glaube ich nicht, daß da irgendetwas deutsches über die DVB-T-Antenne geht.
Leider lässt sich die Quelle dieser TVLIST-Einträge nicht feststellen.

von iro - am 01.06.2017 15:12
In Griechenland gab es das wirklich mal terrestrisch, damals aber noch analog. Ist also nicht ganz aus der Luft gegriffen.

Wolfgang

von Wolfgang R - am 01.06.2017 17:11
Ich war Ende Dezember 2016 in Playa del Ingles und kann den Empfang von ZDF und 3sat bestätigen.
Das TV-Gerät im Hotel-Appartment hatte nur einen DVB-T-Tuner und beim Durchschalten wunderte ich mich, als ich plötzlich auf die ZDF-Programme schaltete.

von jensbs - am 01.06.2017 18:16
Ich bin gerade zufällig auf YouTube auf folgendes Video vom Kollegen Kohlberger91 gestoßen:

https://www.youtube.com/watch?v=uOgDX39p9uM

Er hat laut Beschreibung einen DVB-T Scan auf Teneriffa gemacht.
Ab Minute 01:02 werden tatsächlich Deutsche Sender eingelesen!

von pete04 - am 01.06.2017 18:23
Zitat
Zwölf
Zitat
102.1
Zitat
Optimierer

Hat schon mal jemand aus dem Forum diese Sender vor Ort empfangen? Wie ist die Qualität?
Wer bezahlt die Ausstrahlung?
Auf welcher rechtlichen Grundlage werden deutsche Programme im spanischen Ausland verbreitet?


Die Kosten sind vermutlich gar nicht so hoch. Wer bezahlt? Irgendwelche Tourismus-Verbaende und Foerderer? Oder eine lokale Abgabe aus lokalen Steuern?

Rechtliche Gruende muss es da gar keine geben. Wenn man verbreiten will, und man die Senderechte hat, geht das. Russia Today wird ja auch in UK terrestrisch verbreitet.

Russia Today ist doch ein Auslandssender der nochdazu überwiegend Nachrichten bringt. Das kann man doch nicht wirklich mit einem deutschen Inlandsprogramm vergleichen, das auch amerikanische Spielfilme und Serien ausstrahlt so wie Premiumsport.

Die Programmbelegung ist jedenfalls ziemlich ungewöhnlich fürs Ausland; 3sat und zdf_neo sind dabei, aber weder Das Erste noch RTL? Und dann auch noch schön getrennt nach öffentlich-rechtlich und privat. Ich glaube ja, dass das irgendwas nicht so ganz stimmt.


ich finde da nichts ungewoehnlich. Selbst in Oesterreich wird terrestrisch Fernsehen aus Deutschland verbreitet, - wenn man die Gebuehren dafuer zahlt. Dennoch ist es terrestrisch. Nicht nur RTL oder Sat 1 ist dabei sondern auch die Oeffentlich Rechtlichen aus Deutschland, ARD und ZDF.

von 102.1 - am 01.06.2017 19:37
Das ZDF-Bouquet ist ja laut dem Link oben angeblich mit derselben Flächendeckung wie die span. Hauptprogramme wie La 1 und La 2 auf den Kanaren zu empfangen, über Großsenderstandorte! Das ist schon bemerkenswert. Ich wüßte nicht, wo es das außer in Südtirol noch gibt.

von Optimierer - am 01.06.2017 21:42
Zitat
102.1
Zitat
Zwölf
Zitat
102.1
Zitat
Optimierer

Hat schon mal jemand aus dem Forum diese Sender vor Ort empfangen? Wie ist die Qualität?
Wer bezahlt die Ausstrahlung?
Auf welcher rechtlichen Grundlage werden deutsche Programme im spanischen Ausland verbreitet?


Die Kosten sind vermutlich gar nicht so hoch. Wer bezahlt? Irgendwelche Tourismus-Verbaende und Foerderer? Oder eine lokale Abgabe aus lokalen Steuern?

Rechtliche Gruende muss es da gar keine geben. Wenn man verbreiten will, und man die Senderechte hat, geht das. Russia Today wird ja auch in UK terrestrisch verbreitet.

Russia Today ist doch ein Auslandssender der nochdazu überwiegend Nachrichten bringt. Das kann man doch nicht wirklich mit einem deutschen Inlandsprogramm vergleichen, das auch amerikanische Spielfilme und Serien ausstrahlt so wie Premiumsport.

Die Programmbelegung ist jedenfalls ziemlich ungewöhnlich fürs Ausland; 3sat und zdf_neo sind dabei, aber weder Das Erste noch RTL? Und dann auch noch schön getrennt nach öffentlich-rechtlich und privat. Ich glaube ja, dass das irgendwas nicht so ganz stimmt.


ich finde da nichts ungewoehnlich. Selbst in Oesterreich wird terrestrisch Fernsehen aus Deutschland verbreitet, - wenn man die Gebuehren dafuer zahlt. Dennoch ist es terrestrisch. Nicht nur RTL oder Sat 1 ist dabei sondern auch die Oeffentlich Rechtlichen aus Deutschland, ARD und ZDF.

Naja SimpliTV ist ein kommerzieller TV-Anbieter, der einfach nur den österreichischen Kabel-Standard gegen Gebühr terrestrisch anbietet. Das ist schon ein bisschen was anderes als eine FTA-Verbreitung anderssprachiger Programme die anscheinend nicht mal richtig beworben wird.

Und die Programmbelegung wie sie in der TVList steht finde ich trotzdem ungewöhnlich; wenn man als Tourismusförderer so einen Aufwand für die Verbreitung ausländischer Programme betreibt schaut man doch, dass man zumindest die quotenstärksten mit dabei hat und nicht zwei der drei meistgeschauten Programme weglässt. Das Programmangebot in Kohlbergers Scan entspricht schon eher dem was ich erwarte; Das Erste, ZDF, RTL und VOX sind dabei; von den großen fehlen dort nur Sat.1 und Pro7.

von Zwölf - am 01.06.2017 21:53
Zitat
Optimierer
Das ZDF-Bouquet ist ja laut dem Link oben angeblich mit derselben Flächendeckung wie die span. Hauptprogramme wie La 1 und La 2 auf den Kanaren zu empfangen, über Großsenderstandorte! Das ist schon bemerkenswert. Ich wüßte nicht, wo es das außer in Südtirol noch gibt.

In Österreich wird ZDF HD von mehreren Sendestandorten mit mehr als 50kW abgestrahlt. Allerdings kostenpflichtig.

von Zwölf - am 01.06.2017 21:57
Können wir dann demnächst auch ORF bei uns empfangen? Zum Beispiel als Ausgleich für den Wegfall vom DFF.

von B.Zwo - am 02.06.2017 05:28
Das alles ist aber noch viel unglaublicher, wenn sich mal den gesamten Scan anguckt. Dort sind auch Sender wie BBC 1, 2, ITV, Channel 4 zu finden. Auch die Rai ist vertreten. Daneben auch Radioprogramme wie Radio Tres in HQ. Würde mich mal interessieren, welche Datenratenrate dort für HQ zählt. Ich finde das richtig gut, sowas zu machen. Endlich werden mal die heutigen technischen Möglichkeiten auch tatsächlich genutzt. Und bei uns? :rolleyes: Manchmal ist dieser ganze Bürokratenkrampf in Deutschland einfach nur zum :kotz:

Zitat
B.Zwo
Zum Beispiel als Ausgleich für den Wegfall vom DFF.

Als Ausgleich für den DFF hast den mdr und rbb ... Aber stimmt schon, ORF oder eben generell Sender aus NL, CH, A, I, F, UK, DK, S usw. könnten mal aufgeschaltet werden. Aber glaubt da jemand ernsthaft dran? :bruell:

von Jens1978 - am 02.06.2017 06:55
Bei uns sind die Privatsender verschlüsselt und die Terrestrik bietet genau Null Mehrwert, gegenüber Satellit, Kabel oder IP-TV. Das Einzigste, ich kann bei Gewitter die ÖR störungsfrei sehen, aber mehr als 10min Ausfall hatte ich via Satellit noch nie.
Ausländische Programme in D unverschlüsselt terrestrisch, das wirds niemals geben, schon gar nicht ORF, SRF und BBC, dann würde ich mir überall DVB-T2 Receiver hinstellen ;).

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 02.06.2017 07:17
Inseln haben den Vorteil, keine Nachbarländer zu haben, die einem die Koordinierungen verbieten können.

von andimik - am 02.06.2017 07:19
Dennoch gibt es u.U. durchaus einige rechtliche Fragen zu klären: Wie sieht es mit Urheberrechten aus - insbesondere Filmrechte sind ja immer eine heikle Angelegenheit. Ob dann "einfach mal so" ein komplettes deutsches Bouquet auf einer spanischen Urlaubsinsel FTA ausgestrahlt werden darf, wage ich zu bezweifeln.

Allerdings gehen auf den Kanaren die Uhren immer etwas anders. Dort gibt/gab es bekanntlich auch immer einzelne Radiosender, die nach Beendigung ihrer eigenen Sendezeit relativ ungeniert deutsche Radioprogramme vom Satelliten abgegriffen und weiterverbreitet haben. Ob da immer alle rechtlichen Details geklärt waren, weiß ich nicht.

von RadioNORD - am 02.06.2017 07:30
Wenn demnächst mal jemand auf den Kanaren sein sollte und das ZDF-Bouquet dort empfängt, bitte mal auf die Zusatzinfos (Bouquetname, Betreiber) achten. Vielleicht gibt das Aufschluß, wer die Aussendung betreibt.

von Optimierer - am 02.06.2017 07:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.