Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Monaten, 4 Wochen
Beteiligte Autoren:
_Yoshi_, andimik, Andi_Bayern, raeuberhotzenplotz1, DX-Matze, Kay B

Unbekannter Peak im MPX Spektrum von UKW Sender

Startbeitrag von _Yoshi_ am 27.06.2017 18:17

Mir fällt auf das bei ca 60KHz noch ein Peak zu sehen ist. (Knapp oberhalb vom 57KHz RDS)

Zb. bei NDR2 99,8MHz Steinkimmen oder bei NDR Kultur auf der 94,4MHz.
Werden da weitere Informationen gesendet oder gehört das schon zu den erweiterten RDS?

Antworten:

Im Radiomuseum gibt es Grafiken die dazu passen:
http://www.radiomuseum.org/forum/neue_entwicklungen_im_ukw_rundfunk.html

von DX-Matze - am 27.06.2017 19:45
Demnach hat man in Steinkimmen bereits neue RDS Coder in Betrieb genommen die das erweiterte RDS generieren können.

Gibt es schon irgend wo Hardware oder auch ein Plugin für SDR# der das erweiterte RDS Dekodieren kann?

von _Yoshi_ - am 27.06.2017 20:12
Ist das gleichbedeutend mit RDS2?

Was soll diese Investition in eine Technologie (UKW) die in einigen Ländern bereits abgeschaltet wird und auch hierzulande mittelfristig verschwinden wird?

Und selbst DAB wird hinsichtlich der Datenkanäle und Dienste keine große Rolle mehr spielen. Alles läuft über Mobilfunk. Bald wird jedes Fahrzeug das verkauft wird mit LTE und dessen Nachfolgern permanent online sein. Wozu bastelt das noch jemand an RDS rum? :gruebel:

von raeuberhotzenplotz1 - am 29.06.2017 11:55
@ _Yoshi_

Zitat

Mir fällt auf das bei ca 60KHz noch ein Peak zu sehen ist. (Knapp oberhalb vom 57KHz RDS)


Ist das nur ein schmaler Peak oder etwas mit Seitenbändern? Eigentlich sollten es nur zwei Seitenbänder sein, wenn es noch ein zweites RDS-Signal ist.


Zitat

Gibt es schon irgend wo Hardware oder auch ein Plugin für SDR# der das erweiterte RDS Dekodieren kann?


RDS-Dekoder werden meist mit 4332 kHz getaktet.

4332 kHz : 76 = 57 kHz --> üblicher RDS-Träger

In dem oben verlinkten Artikel sind 66,5 kHz; 71,25 kHz und 76 kHz als weitere mögliche RDS-Frequenzen angegeben.

Man könnte mal versuchen, den RDS-Dekoder mit einem anderen externen Takt zu betreiben:
66,5 kHz * 76 = 5054 kHz
71,25 kHz * 76 = 5415 kHz
76 kHz * 76 = 5776 kHz

von Kay B - am 29.06.2017 15:32
Zitat
Kay B
RDS-Dekoder werden meist mit 4332 kHz getaktet.

4332 kHz : 76 = 57 kHz --> üblicher RDS-Träger

In dem oben verlinkten Artikel sind 66,5 kHz; 71,25 kHz und 76 kHz als weitere mögliche RDS-Frequenzen angegeben.

Man könnte mal versuchen, den RDS-Dekoder mit einem anderen externen Takt zu betreiben:
66,5 kHz * 76 = 5054 kHz
71,25 kHz * 76 = 5415 kHz
76 kHz * 76 = 5776 kHz


Das könnte tatsächlich ein erfolgversprechender Ansatz "zum Basteln" sein, man könnte es z.B. mal mit ein paar SAA6579 / SAA6581 oder SAA6588 probieren.

Aus dem verlinkten Artikel:
Zitat
http://www.radiomuseum.org/forum/neue_entwicklungen_im_ukw_rundfunk.html
Die Frequenzen des DRS Kanals und der xRDS Kanäle liegen auf 57,0 kHz bzw. 66,5 kHz, 71,25 kHz, 76,0 kHz. Dadurch ergeben sich ganzzahlige Teilerverhältnisse: RDS: 48, RDS2: 56, 60, 64.

Die Modulationsaufbereitung und die Demodulation (Layer 1) der xRDS Signale ist exakt gleich zum RDS Signal, so daß senderseitig und empfängerseitig hierfür identische (soft- oder hardware mäßige) Baugruppen verwendet werden können.


Zu prüfen wäre allerdings, ob der in den o.g. ICs integrierte 57kHz-Bandpass auch vom externen Takt abhängig ist (und somit "mitwandert", wenn man den ändert) oder nicht.

Ein Problem bei der Änderung des externen Takts könnte evtl. noch sein, dass dann der Bittakt (1,1875 kHz) nicht mehr stimmt.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 29.06.2017 17:26
Ich hab mal ein Foto vom SDR# gemacht wo ich gerade NDR-Kultur 94,4MHz Empfange.
Unten kann man das MPX Spektrum sehen.

https://goo.gl/photos/qw7QBNAm5kXcDVUb8

Nach den 57KHz "RDS Höcker" kann man ganz gut einen weiteren schmaleren sehen.

von _Yoshi_ - am 29.06.2017 18:20
Schick das bitte der Oona in Finnland:

https://github.com/windytan
https://github.com/windytan/redsea/issues/32

von andimik - am 29.06.2017 21:02
Zitat
_Yoshi_
...
Nach den 57KHz "RDS Höcker" kann man ganz gut einen weiteren schmaleren sehen.


Eigentlich sollten die alle die gleiche Bandbreite haben, da in allen die gleiche Bitrate verwendet wird. Also z.B. so:

[attachment 9451 RDS_2_0_MPX_Spec_1_600.png]

[attachment 9452 RDS2_Spectrum.png]


Zitat
_Yoshi_
...
Gibt es schon irgend wo Hardware oder auch ein Plugin für SDR# der das erweiterte RDS Dekodieren kann?

In Software sollte es einfach machbar sein, weil man einfach nur 3 weitere Instanzen des RDS-Decoders instanziieren muss, die dann eben nicht auf 57 kHz, sondern auf 66,5 kHz, 71,25 kHz, 76,0 kHz arbeiten.

Für DSP-basierte Tunerchips (z.B. von NXP oder Silicon Labs) lässt es sich analog durch eine neue Firmware realisieren, siehe z.B.: http://www.rds.org.uk/2010/pdf/R15_041_1.pdf

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 30.06.2017 06:21
Ich hab leider nichts über die ungarischen Ausstrahlungen gefunden.

Weiß jemand Näheres, welcher Sender und Standort?

Sonst probier ich mal auf Anhöhen zumindest den Kabhegy.

von andimik - am 30.06.2017 08:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.