Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
UlliBG, DH0GHU, andimik, dj jodee, Cha

SDRplay und Rundfunk-DX...

Startbeitrag von DH0GHU am 22.07.2017 22:29

Servus,

mal ein bischen was von der Technik-Schiene:
Seit einer Woche befindet sich ein SDR-Frontend vom Typ "SDRplay 2pro" in meinem Besitz. Das kleine Kistchen setzt Empfangssignale zwischen DC und 2 GHz (!) auf eine niedrige ZF um und digitalisiert diese mit bis zu 10 MHz Abtastrate bei 12 Bit Auflösung. Versorgt und an den PC angebunden wir das Gerät über USB.
Als Software sind übliche SDR-Programme wie HDSDR, SDRUno, aber z.B. auch SDR-J verwendbar.

Für BC-DX ein ziemlich interessantes Gerät:
So kann man mit SDR-J DAB+ empfangen (damit habe ich mich bisher nicht über "funktioniert" hinaus beschäftigt). Mit SDRuno steht ein recht schönes Tool auch für analogen Rundfunkempfang zur Verfügung. Tests auf den AM-Bändern mit einer guten Antenne stehen noch aus, auf UKW habe ich meinen Besuch in Kehl dieses Wochenende genutzt, um das dort recht anspruchsvolle UKW-Umfeld auf den RX loszulassen.
Was soll ich sagen: Top!
Fürs Erste habe ich einen 2m-Dipol vertikal polarisiert unterm Dach aufgebaut. Damit kann ich z.B. je nach gewählter ZF-Bandbreite (60/80/120/192 kHz sind vorprogrammiert) tatsächlich folgende Empfänge realisieren, die mir ohne Ausnutzung von Antennennullstellen bisher so nie gelungen sind (der RDS-Decoder liefert u.a. Radiotext, AFs, PI-Code)
95,0 MHz France Musique Strasbourg-Nordheim, O=5, Stereo, RDS, -56 dBm
95,2 MHz France Culture Ste Marie aux Mines, O=3, -94 dBm
95,3 MHz YouFM, Hardberg, O=5, -84 dBm, leicht angerauschtes Stereo
95,4 MHz SWR1BW, Brandenkopf, O=4, -90 dBm (verzerrt)
95,5 MHz SR3, GöHö, O=4, -97 dBm
95,7 MHz France Inter, Mulhouse-Belvedere, O=5, PI wird eingelesen, -80 dBm
95,8 MHz Top Music, Saverne, O=4, -87 dBm
95,9 MHz SWR4RP, Weinbiet, O=4, -84 dBm
96,0 MHz Skyrock, Strasbourg, O=4, -81 dBm (gut ausgeblendet nach D, aber breit.. wie alle Fs)
96,2 MHz SWR2, Hornisgrinde, O=5, -64 dBm

Auffällig: Programme aus D sind selbst mit 60 oder 80 kHz ZF-Bandbreite ganz ordentlich anzuhören, bei F brauche ich mindestens 120 kHz, damit nix verzerrt ;)

Auf Mittelwelle geht selbst mit dem 2m-Dipol (!) um diese Zeit natürlich auch einiges, SDRuno bietet hier u.a. einen Synchrondemodulator. Vermutlich gibts für AM aber bessere Software, z.B. mit mehr Wahlmöglichkeiten bei der ZF-Bandbreite.

... wer einen vernünftigen RX für UKW-Rundfunk oder AM sucht, ist mit dem kleinen Kästchen sicherlich gut bedient.

Trotz der recht anspruchsvollen HF-Umgebung habe ich auf UKW keine Großsignalprobleme festgestellt, nur in allerhöchster Verstärkungsstufe kann man den ADC in die Begrenzung treiben. Intermodulationsprodukte habe ich bisher aber auf UKW keine gefunden...


... mehr folgt...

Antworten:

Für UKW (und sonst alles analoge) ist auch SDRSharp zu empfehlen. Besonders die Bandbreite kannst Du da aufs Hertz genau einstellen.

Wie ist das bei dir mit SDR-J: Läuft DAB+ da wirklich flüssig? Ich benutze einen RTL2832U-Stick mit Zadig-Treiber. Bei mir gibt's da immer wieder kurze Signaleinbrüche bis hin zu kompletten Signalverlusten, obwohl das Signal im Spektrum sich überhaupt nicht ändert.

von Cha - am 23.07.2017 09:30
Bei mir lief das mit DAB+ nicht so wirklich stabil, wobei der Rechner hier sowieso etwas schwächlich ist. Bei voller Sample-Rate kommt der schon ohne DAB+-Decoding an seine Grenzen. Ich habe das aber auch nur ganz kurz ausprobiert, weil DAB+ in Kehl ohne gute Antenne aus DX-Sicht eher langweilig ist (5C, 8D, 9D, 11B, das wars) und ich genug DAB+-Empfänger habe, die ausreichend trennscharf sind. UKW ist hier in Kehl eine ganz andere Liga (oft 100-kHz-Abstände mit eigentlich für rauschfreien Empfang ausreichenden Feldstärken).

SDR# schau ich mir dann mal noch getrennt an, aber wohl erst wieder zuhause in Bayern. Meine 24-Stunden-Flatrate-SpeedOn-Pass ist gerade vor 15 Minuten abgelaufen ;) Danke für den Tipp!

Primäres Ziel wird allerdings sein, das Kästchen für Amateurfunkanwendungen herzunehmen: ZF-Bandscope, Skimmer und Co. Mal schauen, ob und wie das klappen wird...

von DH0GHU - am 23.07.2017 09:40
Von mir wiederum ein Danke für den Tipp zu SDR-J.

Läuft hier am Core2Duo E8500 mit 8GB Ram ohne Probleme mit einem TCXO RTL China-Stick.

von dj jodee - am 23.07.2017 13:40
Es würde mich freuen wenn du nochmal zum UKW-Dxen mit dem SDRplay etwas schreiben könntest.
Denn ich überlege, ob ich mir das Gerät dafür zulegen sollte.

Gruß, Ulli

von UlliBG - am 24.07.2017 10:57
Dürfen wir uns denn noch auf einen Bericht zum UKW-Empfang an einer größeren Antenne freuen ?

Gruß Ulli

von UlliBG - am 08.08.2017 17:15
Zitat
UlliBG
Dürfen wir uns denn noch auf einen Bericht zum UKW-Empfang an einer größeren Antenne freuen ?

Gruß Ulli


Schade! :-(

Gruß, Ulli

von UlliBG - am 12.08.2017 18:10
Es ist Urlaubszeit ;-)

von andimik - am 12.08.2017 18:33
Zitat
andimik
Es ist Urlaubszeit ;-)

Er,Ulrich, ist doch fast jeden Tag hier Online!!!
Naja....

von UlliBG - am 27.08.2017 20:09
SDR-J heißt jetzt übrigens Qt-dab. Wer will, kann auch gerne bei Opensource mitarbeiten (wie ich auch bei diesem Programm)

von andimik - am 28.08.2017 06:53
Zitat
UlliBG
Zitat
UlliBG
Dürfen wir uns denn noch auf einen Bericht zum UKW-Empfang an einer größeren Antenne freuen ?

Gruß Ulli


Schade! :-(

Gruß, Ulli


Ich war tatsächlich um den 12. rum in einem Kurzurlaub und habe Deine Frage nicht mitbekommen.

Bei größeren Antennen kommt es recht schnell zu Intermodulation im Frontend (v.a. auf Kurzwelle). Weitergehende Empfangsversuche auf UKW stehen noch aus, allerdings habe ich momentan keine größere UKW-Antenne - und weiß auch nicht, wann ich dazu komme.

von DH0GHU - am 28.08.2017 07:35
Danke für die Antwort!

von UlliBG - am 28.08.2017 07:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.