Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
gb, Wrzlbrnft, pfennigfuchser, Chris85, medienjunkie, juwi2004, mago, Radiowaves, Andy-1979, sun NRW, ... und 3 weitere

Neue deutsche Radiosender auf Astra 19,2

Startbeitrag von pfennigfuchser am 16.10.2004 06:21

Ende des Jahres sollen weitere deutsche Radiosender über Astra 19,2 Grd Ost zu empfangen sein. Das sind:

Domradio
Radio Melodie
Klassik Radio

Quelle:radio.nl

Antworten:

Die sind freilich auch jetzt schon dort zu empfangen, jedoch ADR und/oder analog. Im Falle der beiden letztgenannten dient das sicher der zukünftigen Zuführung für die Kabeleinspeisung, ich gehe mal davon aus, daß analog und ADR (Domradio) abgeschaltet werden wird.

von Radiowaves - am 16.10.2004 06:30
Ich denke mal dass alle 3 analog/adr abgeschaltet werden

von pfennigfuchser - am 17.10.2004 22:04
.....Klassikradio im DVB-S, das wäre super, da die in den Abendstunden schöne Deep-Sound CHILL-OUT Music spielen. Zur Zeit kann ich die nur im analogen Kabelbereich in Essen hören.



von sun NRW - am 18.10.2004 05:07
Truck-Radio möchte auch noch "kurzsfristig" auf ASTRA Digital starten. Dann wäre es noch ein Sender mehr ....

von mago - am 18.10.2004 12:02
Auf Satelli-Line ist neben den drei deutschen Programmen auch von einem niederländischen Privatsender die Rede!! Weiss jemand, welcher das sein könnte?? Traumhaft wäre ID&T !!

von Sarstedter - am 18.10.2004 18:11
Wie wär's mit dem teuren Fax abrufen? :D



von Wrzlbrnft - am 18.10.2004 19:01
Laut Aussage der Website von Klassikradio wollen sie Ende des Jahres mit der digitalen Verbreitung über Astra beginnen. Allerdings ist in der Antwort zu einem Gästebucheintrag auch was von Mittes des Jahres 2005 zu hören.

von juwi2004 - am 18.10.2004 19:18
@Michael F.: Noordzee FM - zumindest nach einem niederländischen Satelliten-Newsletter, den ich mal irgendwo abonniert habe.



von Kroes - am 18.10.2004 19:21
Eine eigentlich eindeutige Antwort von klassik radio heute im klassikradio.de gästebuch auf einen Eintrag zum Thema Astra digital:

"Die Redaktion: Hallo, ja, das ist richtig. Wir werden leider erst Mitte nächsten Jahres umstellen können."

von LionHN - am 18.10.2004 20:11
Impliziert "umstellen" nun die rein rein digitale DVB-S Ausstrahlung oder will man bei Klassik Radio doch den Fehler vermeiden, eine potentielle Reichweite (nicht Quote!) von 14 Mio. analogen Astra-Hörern mit einem Schlag ohne Not aufzugeben?

Dieses Gewarte, Vertröste und Wir-wissen-es-nicht ist schlichtweg lächerlich. Vielmehr wäre es ein gelungener Schritt, wenn sich Sender wie Klassik Radio oder auch das im digitalen Hotbird-Ghetto vor sich hin sendende Jazz Radio Berlin zum Schritt hin zu DVB-S möglichst vor oder während der vielleicht doch kauffreudigen Vorweihnachtszeit entschließen würden.

Es mag wohl auch aus Kostengründen für den Hörer eine Mono-Ausstrahlung akzeptabel sein. Einige andere Sender hören sich komprimiert ohnehin kaum mehr nach stereo an...

Aber strategische Entscheidungen gehören heute kaum mehr zum Repertoire deutscher Hörfunkmanager. Die ziehen es vor, den täglichen Untergang zum eigenen Wohlgefallen zu inszenieren.

gb

von gb - am 18.10.2004 22:01
Ich versuche zu verstehen, warum sich Aufschaltungen verzögern können. Sind es Problem bei der Technik des Senders, hat SES ASTRA zu viele Aufträge und hat eine Wartezeit, sind nur wenige freie Transponder da? Kann mich da jemand aufschlauen.
Hatte mir bereite einen weiteren digitalen Receiver angeschafft, den kann ich jetzt erstmal in die Ecke stellen.....

von juwi2004 - am 19.10.2004 22:01
Vordergründig wohl finanzielle Überlegungen, daneben vielleicht noch Verhandlungen mit dem Uplink-Partner, Zuführungsprobleme, usw. Gründe kann's viele geben. An der SES wird's wohl am Wenigsten liegen. Und muß man den Digi-Receiver wirklich in die Ecke stellen, nur weil Klassik Radio noch fehlt? Da gibt's doch wirklich schon reichlich Auswahl...



von Wrzlbrnft - am 19.10.2004 22:42
Und ob es da Auswahl gibt! France Musique und Radio Classique sind, wenn nebeneinander zum Umschalten programmiert, das perfekte Klassikmusikprogramm. TSF spielt richtigen Jazz und hat sogar ein allabendliches Musikmagazin im Programm (wie gut, etwas dieses Französisch zu beherrschen). Was als Paris Jazz im EPG steht, ist eigentlich Fréquence Jazz aus Lyon und hat einen Jazz-Soul-Blues basierten Musikansatz, auch nicht schlecht.

Die spanischen Klassikprogramme flogen wg. zu leiser Modulierung raus, sind im Zweifelsfall aber auch interessant. Dann noch Österreich 1 für "schwere Kost" (ohne Boxer und Tolstoi), hr 2 klassik fürs Hintergrundgedudel und damit ist das Klassik- und Jazzsegment bestens versorgt.

Über die niederländischen und französischen Pop- und Rockprogramme ist hier im Forum (per Suchfunktion bitte) schon ausreichend gesprochen worden. Gleiches gilt für die Wohltaten von Radio 1 NL, AM747, Europe 1, France Inter und RTL.

Den Digitalreceiver würde ich schleunigst aus der Ecke holen und an die Stereoanlage anschließen! Selbst ich DVB-averser Mensch habe lange hinsichtlich der Anschaffung gezögert und dies nicht eine Sekunde bislang bereut.

gb

von gb - am 20.10.2004 12:30
Jam-FM will bald digital über Astra senden. Wann der genaue Start hierfür sein soll, konnte mir ein Jam-FM-Mitarbeiter auf E-Mail-Anfrage nicht beantworten. Er hat nur gemeint, dass man daran arbeitet



von Chris85 - am 20.10.2004 16:32
"...daß man daran arbeitet".

HA HA HA

Die Generalausrede von sogenannten Mitarbeitern während der New Economy Zeit, wenn sie sagen wollten:

- keine Ahnung, wie das geht
- weiß nicht, wann das sein wird
- weiß nicht, wer dafür zuständig ist
- keine Ahnung, was das ist
- keine Ahnung, warum ich gefragt werde.

Paßt zu Jam FM, wenn's denn so gesagt wurde.

Abwinkend,

gb

von gb - am 20.10.2004 16:40
@gb: Die E-Mail kam mir auch schon so komisch vor. Ich habe so den Eindruck, dass die je nach Frage schon so vorgefertigte Antworten haben um die Menschheit zu vertrösten. So sieht die ganze Mail aus:

Hallo!

Leider ist der Empfang über digitalen Satelliten leider noch nicht möglich aber wir arbeiten bereits daran.
Wir werden Euch natürlich zu gegebenem Zeitpunkt benachrichtigen.

PS: JAM FM - The Finest In Black Music hören ist jetzt übrigens auch online möglich - checkt' doch mal unser Webradio unter www.jamfm.de.


Mit freundlichen Grüßen


Eik Walter
JAM FM ® - The Finest in Black Music

...where the GROOVE lives... http://www.jamfm.de
...jetzt NEU in ganz Berlin und Brandenburg - UKW 93,6 MHz !!
____________________________________________

Eik Walter | Leiter EDV/Technik
Skyline Medien GmbH | Haynauer Str. 60
12249 Berlin | Germany


fon.: +49.30.859546.27 | fax.: +49.30.859546.827
mailto: eik.walter@jamfm.de



von Chris85 - am 20.10.2004 16:52
Nordzee FM wird der niederländische Sender sein, der auf ASTRA starten wird. (laut satelli-line) aber kroes hat dies ja auch in einem niederländischen Newsletter gelesen, sodass dies zu stimmen scheint.

von mago - am 22.10.2004 16:43
Wie sieht das eigentlich aus ? Kann ich mit den Radiotransponder der ARD auch wieder auf Radio Eins hoffen?



von medienjunkie - am 22.10.2004 18:13
Mit ziemlicher Sicherheit, ja.



von Wrzlbrnft - am 22.10.2004 18:15
Domradio ist auf Astra 19.2° Ost on air.

12.460 Ghz
hor
Symb: 27.500
FEC 3/4
PCR-Pid 368
Audio Pid: 368

Domradio sendet aber auch nur im MPEG L2, Stereo, 48 kHz mit 128 kbit/s


MFG

Andy-1979

von Andy-1979 - am 11.11.2004 12:13
Klingt auf alle Fälle sehr bescheiden. Da kann man auch den Webstream anschmeißen.

von medienjunkie - am 11.11.2004 13:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.