Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
rolling_stone, peppi477, Rosenelf, DH0GHU, dj jodee, mittendrin, Japhi, Sebastian Dohrmann, hegi_ms

WDR: Brand im Keller, Programm wurde unterbrochen

Startbeitrag von Rosenelf am 05.09.2017 17:31

https://www.dwdl.de/nachrichten/63210/brand_im_keller_wdr_muss_programm_unterbrechen/

Während der Sendung "Hier und Heute" live aus Köln musste das Studio geräumt werden, statt der Kurzausgabe der "Lokalzeit Köln" um 18 Uhr wurde die Bonner LZ übernommen.

Antworten:

"Gerade lief ein Beitrag über die Kürbisente in Nordrhein-Westfalen, als plötzlich das Bild stehen blieb"

Ein Zeichen an Valerie und Tom, von ganz oben :D

von Japhi - am 05.09.2017 17:43
Zitat
Japhi
"Gerade lief ein Beitrag über die Kürbisente in Nordrhein-Westfalen, als plötzlich das Bild stehen blieb"

Ein Zeichen an Valerie und Tom, von ganz oben :D

Wir sind zwar nicht bei facebook aber dafür gibts ein :spos:
:D

von Rosenelf - am 05.09.2017 17:51
Zitat
Japhi
"Gerade lief ein Beitrag über die Kürbisente in Nordrhein-Westfalen, als plötzlich das Bild stehen blieb"

Ein Zeichen an Valerie und Tom, von ganz oben :D

Die Wiederauferstehung des Berufsstandes der Lektoren?

von rolling_stone - am 05.09.2017 18:00
Die Kürbis-Ente war mir bisher gar nicht aufgefallen :D Ich dachte eher an das hier: "So berichten Mitarbeiter, sie habe als Beispiel für eine investigative Recherche genannt, man könne ja etwa den Gründen für eine schlechte Erdbeer-Ernte in Nordrhein-Westfalen auf den Grund gehen" (Quelle: http://mobil.ksta.de/2886954 ©2017) und dem daraus folgenden Running Gag der Erdbeerernte beim WDR als Zeichen der Verflachung.

von Japhi - am 05.09.2017 18:09
Zitat
Japhi
Die Kürbis-Ente war mir bisher gar nicht aufgefallen :D Ich dachte eher an das hier: "So berichten Mitarbeiter, sie habe als Beispiel für eine investigative Recherche genannt, man könne ja etwa den Gründen für eine schlechte Erdbeer-Ernte in Nordrhein-Westfalen auf den Grund gehen" (Quelle: http://mobil.ksta.de/2886954 ©2017) und dem daraus folgenden Running Gag der Erdbeerernte beim WDR als Zeichen der Verflachung.

Typische Privatfunk-Recherche. Bei meinem Praktikum vor vielen Jahren selbst erlebt. Passt zu Valerie.

von rolling_stone - am 06.09.2017 07:49
Ob Valerie letzendlich eine "Bombe" der Privatsender ist, die undercover daran arbeiten soll, die Existenzberechtigung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks von innen heraus auszuhölen?

von DH0GHU - am 06.09.2017 09:25
Wenn man den VPRT jetzt so liest, ja.

von rolling_stone - am 06.09.2017 09:33
Wer den WDR aushölt, kommt in die Hölle!

von hegi_ms - am 06.09.2017 12:17
Was Valerie aus WDR 4 gemacht hat beweist ihre Unfähigkeit.

von Rosenelf - am 06.09.2017 18:03
Beim hr ist es mittlerweile auch nicht viel anders. Was aus hr3 geworden ist, tut mir echt weh. Aber das führt zu sehr OT

von rolling_stone - am 06.09.2017 18:11
Die bekommen in Sachen Notstromversorgung aber auch rein gar nichts hin in Köln.
Und die sollen uns im Ernstfall informieren ???
Ich lache mal laut...
Was machen die eigentlich mit unserer Knete ? :wall:

von peppi477 - am 07.09.2017 04:29
Wie wärs mit einem sachlichen Beitrag, peppi477? Jedes technische System birgt nunmal ein Ausfallrisiko, so auch Batterien einer Notstromversorgung. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein "Ernstfall" und sowas zusammentreffen, ist ausgesprochen niedrig.
So eine Notstromversorgung ist vermutlich auch garnicht primär für den Ernstfall, sondern für den ganz normalen Stromausfall gedacht. Im Ernstfall gibts entsprechend Kat-Schutz-Pläne, die vermutlich auch die Versorgung kritischer Infrastruktur z.B. durch das THW vorsehen dürften.

von DH0GHU - am 07.09.2017 08:11
Der Beitrag war durchaus sachlich, zumal es vor Jahren schon einmal einen Stromausfall in Köln gegeben hat und minutenlang Funkstille war, weil das Notstromsystem ebenfalls den Dienst quittiert hatte.
Jetzt wird laut WDR ein neues System getestet und es fackelt ab ?
Was soll man da also denken ?
Im Ernstfall soll der WDR informieren, und da schließe ich einen Stromausfall (Infrastruktur) durchaus mit ein, denn das wird wohl das Erste (Wortspiel) mit sein, was ausfällt, damit man ein Land lahm legen kann.

von peppi477 - am 08.09.2017 09:07
Wenn ich etwas neues teste, kann dabei etwas schief gehen. Deshalb teste ich das nicht im Ernstfall, sondern vorher. Eben damit es im Ernstfall funktioniert.

von DH0GHU - am 08.09.2017 09:15
Zitat
DH0GHU
Wenn ich etwas neues teste, kann dabei etwas schief gehen. Deshalb teste ich das nicht im Ernstfall, sondern vorher. Eben damit es im Ernstfall funktioniert.

Warum musste ich jetzt an Tschernobyl denken?
https://de.wikipedia.org/wiki/Nuklearkatastrophe_von_Tschernobyl

von mittendrin - am 08.09.2017 09:58
- gelöscht -

von rolling_stone - am 08.09.2017 09:59
Köln hilft Düsseldorf, Düsseldorf hilft Köln.
http://www1.wdr.de/nachrichten/stromausfall-funkhaus-aktuelle-stunde-100.html

Die USVen scheinen ein heißes Eisen zu sein.

von dj jodee - am 08.09.2017 10:54
ein heißes Eisen - uiii, welch ein Kalauer.Aber besser man testet etwas, und es geht schief, als dass es nicht funktioniert, wenn man es braucht.

von rolling_stone - am 08.09.2017 11:00
Ja, NOCH geht das. Aber die WDR Produktionen aus Düsseldorf ziehen in den nächsten Jahren alle nach Köln (nachzulesen hier: https://www.dwdl.de/nachrichten/55497/aktuelle_stunde_zieht_von_duesseldorf_nach_koeln/). Wenn dann was in Köln passiert, ist Funkpause.

von Sebastian Dohrmann - am 08.09.2017 11:13
Zitat
rolling_stone
ein heißes Eisen - uiii, welch ein Kalauer.Aber besser man testet etwas, und es geht schief, als dass es nicht funktioniert, wenn man es braucht.

Bei deinem Beitrag wundert es mich nicht, dass das Forensterben vorangetrieben wird.

von dj jodee - am 08.09.2017 12:30
@dj jodee: Wieso? Es ist doch vollkommen in Ordnung, etwas zu testen. Ich habe das Ganze lediglich humoristisch betrachtet. Und was hat das mit Forensterben zu tun? Bitte nicht so verbissen sehen. Ich habe hier niemanden angegriffen, und ich nehme das Thema trotzdem ernst. Der WDR hat probiert, ob die neue USV funktioniert. Hat sie nicht. Was ist an meinem Hinweis auf das "heiße Eisen" anders als der Vergleich mit Tschernobyl vorher?

von rolling_stone - am 08.09.2017 13:39
Zitat
DH0GHU
Wenn ich etwas neues teste, kann dabei etwas schief gehen. Deshalb teste ich das nicht im Ernstfall, sondern vorher. Eben damit es im Ernstfall funktioniert.

Irgendwie scheinst du meine Intension nicht zu verstehen und wir reden aneinander vorbei.
Aber egal.

von peppi477 - am 09.09.2017 01:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.