Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
43
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
DX-Fritz, Werner53, 102.1, MHM, dxbruelhart, elchris, Robert S., Anonymer Teilnehmer, Habakukk, RadioZombieCH, ... und 12 weitere

Frankreich auf UKW in München möglich ?

Startbeitrag von Werner53 am 23.10.2004 20:10

hat schon mal jemand die Sender Straßburg oder Mühlhausen in München empfangen ? Welche Frequenzen gehen am besten ?

Gruß Werner

Antworten:

hmm in augsburg hatte ich da noch nie was.
du bringst mich aber damit auf eine idee:
in einem vorort von augsburg gibt es einen ordentlichen hügel, auf den ich wenn ich dazukomme mal fahren werde und mal schauen werde was da so alles geht.
interessiert mich selber.

grüße
ben

von Bengelbenny - am 23.10.2004 20:43
Vor 15 Jahren hatte ich mal France Info aus Metz geloggt, aber ansonsten ist hier nichts aus Frankreich zu empfangen.



von _Christoph - am 23.10.2004 21:00
Zitat

naja Strassbourg reicht ja noch recht weit (Südhessen ständig, hier selten bei Tropo)


Das glaubst du doch wohl selber nicht, das selbst bei Überreichweiten in Nord Mecklenburg Vorpommern irgendwelche Sender aus Straßburg gehen.
Sporadic E könnte hingekommen, aber ansonsten im Leben nicht !

von Uncle_Sam - am 23.10.2004 21:51
Um nochmals auf das Thema zurückzukommen:
Ich wohne ja nur 35-40 km südlich von München und habe hier noch nie einen Franzosen via Tropo gehört (bei Sporadic-E schaut's natürlich anders aus). Das heisst aber nicht, dass in dieser Gegend grundsätzlich kein Sender aus F bei Tropo empfangen werden kann. Das hat mir MHM bewiesen, als wir letztes Jahr eine Bergwanderung mit dem Satellit 700 auf den Lempersberg (etwa 30 km südlich von hier) gemacht haben. Am Westhand dieses Berges hat er dabei auf 105.5 France Info aus Mulhouse eingefangen. Das Signal reichte gerade mehr nicht für RDS, war aber recht stabil empfangbar.



von DX-Fritz - am 23.10.2004 23:18
ich wohn zwar net in münchen aber dennoch etwa genau so weit weg von frankreich,bis jetzt hatte ich nur einmal das glück sender aus frankreich hier zu hören,es waren die drei großen FRANCE programme die von LILE mit 400 KW in die luft gezündet werden,die signale waren sehr stark,es hat sogar für RDS gerreicht.mehr war aber noch nicht möglich.



von Robert S. - am 24.10.2004 00:08
Das Tropo möcht ich sehen, als Stadtbewohner hupfst ja schon, wenn Aalen mal wieder im Brüllwürfel in der Firma geht.

von elchris - am 24.10.2004 00:14
In Langenselbold, 25 km NNO Frankfurt, gehen noch 3 Frequenzen von Strasbourg Nordheim-Stephansberg ständig:
95,00 France-Musiques Nordheim (Stephansberg)
97,30 France-Inter Nordheim (Stephansberg)
104,40 France-Info Nordheim (Stephansberg)
Mit einer richtig guten Ausrüstung kann ich Chemnitz auf 105,5 France-Info aus Mulhouse ständig empfangen werden, ohne Ueberreichweiten!
Nach Nordosten kommen die beiden Elsässer Standorte also wirklich weit, in Richtung München schirmt wohl aber der Schwarzwald doch zu stark ab.



von dxbruelhart - am 24.10.2004 06:06
danke an alle für die Inputs. Habe mich noch mal schlau gemacht und festgestellt, daß der Sender Mühlhausen eine Antennenrichtcharakteristik mit Vorzugsrichtung West ( was sonst ) hat ( 230 bis 10 Grad ). Da kommt nicht viel nach Osten.
Der Sender Straßburg ist zwar ND, liegt aber nur auf 300m und wird wohl ziemlich vom Schwarzwald blockiert. ( Ich dachte, die hätten einen Sender auf die Vogesen gestellt ).
Der dürfte am besten das Rheintal nach N und S gehen ( Basel / Wiesbaden ).

von Werner53 - am 24.10.2004 12:53
Also meiner Meinung nach geht Straßburg nicht sehr weit. Bei mir in Pforzheim geht eigentlich nur die 95,0 (France Musiques) recht stabil, so mit O=3-4. Die 87,7 kann ich wegen "SWR 4 KA" (Pforzheim-Wartberg) auf 87,6 kaum aufnehmen und die 104,4 wird meist durch "Antenne Bayern" vom Grünten platt gemacht, hab das gerade heute wieder gemerkt, als Antenne Bayern komplett rauschfrei in Mono reinkam, ohne die kleinste Störung von France Info. Die 101,4 geht an manchen Stellen ganz gut, wird aber oft durch Antenne1 aus Stuttgart auf 101,3 angekratzt (kommt mit Ortssenderstärke rein).
Recht gut geht irgendein Sender aus Wissembourg auf 92,5.
Das Problem ist bei mir aber wohl auch die Lage, denn Richtung Südwesten hab ich nen Berg vor der Antenne :D

Die anderen französischen Sender werde ich mal noch probieren, ich sehe allerdings wenig Chancen, weil hier so ziemlich alles verfunzelt ist.

von Walker1024 - am 24.10.2004 14:52
@ Walker 1024:

Hier etwas weiter nordöstlich in Heilbronn gehen 87,7 France Culture und 104,4 France Info ständig; oft auch mit RDS. Die 95,0 von France Musiques geht wegen Aalen 95,1 (SWR1) nur mit trennscharfem Receiver gut rein. 97,3 France Inter ging früher auch ständig bis DLR Berlin hier auf gleicher QRG startete. 101,4 France Bleu ist ähnlich wie bei dir durch S-Frauenkopf 101,3 sehr schwierig.

Recht gut geht irgendein Sender aus Wissembourg auf 92,5.

Ja, das hat mich auch schon gewundert. Hier unten in der Stadt (ca. 180 m) ist mir der nie aufgefallen, aber oben auf meinem Hausberg (ca. 300 m) geht Radio Liberté 92,5 perfekt.



von Manager. - am 24.10.2004 20:29
Seit gestern steht ja nun meine DX-Anlage und mit der 8-element-Yagi bekomme ich wie es aussieht Strasbourg ständig (97.3 FI, 95.0 FM und auch, aber nur scatternd 87.7 FC).
Auch auf 88.6 scattert es französisch: Mulhouse.
Auf 93.7 Bayern1 und auf 96.6 DRS2 und auf 104.6 schlich sich was über den DLF (immer wieder ganz kurz) was sich verdächtig nach FM4 anhörte!

von PeterSchwarz - am 24.10.2004 23:04
Im Kleinwalsertal (Zollanschlussgebiet Deutschland) konnte ich auf 105,5 France Info von Mulhouse empfangen. Ich glaube der Empfang war sogar an bestimmten Stellen (auch im Tal) ständig.



von frequenzfreak - am 25.10.2004 07:47
dxbruellhart schrieb:


Mit einer richtig guten Ausrüstung kann ich Chemnitz auf 105,5 France-Info aus Mulhouse ständig empfangen werden, ohne Ueberreichweiten!


-----> Ist ja interessant, in Chemnitz geht wohl eine ganze Menge. Lt. Berichten ist dort auch Oe3 staendig zu empfangen....

Worin liegt dies begruendet?

von 102.1 - am 25.10.2004 20:13
Hier in Diedorf (10 km westlich von Augsburg) empfing ich vor 10 Jahren mit 18- Elemente- UKW öfters Straßburg ich glaube auf 101,4



von Walter Schiefele - am 26.10.2004 10:02
Das französischste, was ich hier bei leicht abgehobenen Bedingungen in OWL reinkrieg ist auf 96,1 MHz der RTBF Premiére aus Belgien (Sender Wavre; 311 km). Hatte aber als "echten" Franzosen schon häufiger die 88,6 mit France Culture aus Mulhouse/Belvédêre (Entfernung 474 km).



von LukeDX - am 26.10.2004 10:32
@ Schwabe:das mit Ö 3 stimmt wirklich,beim Treffen in Bad Bentheim hatte ich die Gelegenheit mit Demjenigen zu reden der Dies hören kann, ich konnte es auch erst nicht so recht glauben,aber nun bin ich überzeugt



von Robert S. - am 26.10.2004 18:09
Genau derselbe DXer, den Robert S. erwähnt hat, der empfängt in Chemnitz eben auch France-Info auf 105,5 mit 80 kHz-Filtern und mehrfach gestockten und gerichteten Yagi-Antennen. Mit guter Ausrüstung klappts, da zwischen Mulhouse und Chemnitz keine höheren Erhebungen liegen, und Mulhouse-Belvedère sendet auch in diese Richtung sendet (nebst anderen Strahlungsrichtungen).



von dxbruelhart - am 26.10.2004 19:23
hatte vorgestern Abend gegen 20 Uhr das erste Mal Gelegenheit einen Franzosen in FFB / München zu loggen, aber nicht Straßburg oder Mühlhausen, sondern auf der aus dieser Empfangsrichtung nur mit einer Donau3FM Funzel belegten 90,3 :

90.30h F France Musiques Sarrebourg/Le Donon 10kW 306km 278° 0dBf

eindeutige Identifikation.

Gruß Werner

48N11, 11E16; 520m NN; 5 El. Yagi mit Rotor in 10m; Onkyo T9900; Onkyo T4970

von Werner53 - am 28.11.2004 15:44
@Werner53:
Gratulation ! Ich hab dieses Erst-Erlebnis noch vor mir, hab allerdings auch keine Yagi, sondern nur Teleskopantenne. Trotzdem werde ich es immer wieder mal auf der 105.5 und neuerdings auch auf der 90.3 verstärkt probieren, einen Franzosen einzufangen. Allerdings ist die 90.3 wegen Alpenwelle aus Miesbach bei mir nicht so günstig.

Gruß
Fritz



von DX-Fritz - am 29.11.2004 16:04
@ DX-Fritz

gerade kommt auf der 105,5 France Info durch; und das obwohl der Sender auf 300m Höhe im Rheintal steht und durch den Schwarzwald geblockt wird !

hatte schon mal vor ein paar Tagen im Autoradio in München gescant, aber da war nur Jazz Radio Berlin 101,9 aus den 105,5 Kabellecks zu hören.

Gruß Werner

48N11, 11E16; 520m NN; 5 El. Yagi mit Rotor in 10m; Onkyo T9900; Onkyo T4970.

von Werner53 - am 01.12.2004 20:41
Schade, dass ich das erst heute lese ...



von DX-Fritz - am 02.12.2004 11:50
@DX-Fritz
Die 105,5 von France Info ging immerhin ständig auf dem Lempersberg rein, da müßte es unten im Tal auch mal klappen. Übrigens dürften die nächsten Tage für Tropo-DX aus Frankreich recht günstig werden, also verstärkt mal reinhören!



von MHM - am 02.12.2004 12:56
@MHM:
Stimmt, mit Deiner Monster-Antenne hätte ich bestimmt kein Problem, den hereinzubekommen. :D
Ich hab das schön öfters probiert auf der 105.5, seit wir den auf dem Lempersberg eingefangen haben, vor allem bei West-Tropo, bisher aber ohne Erfolg. Ob der allerdings auf dem Lempersberg ständig geht, da habe ich so meine Zweifel. Immerhin war ja damals Tropo, als wir droben waren (war ja einer der Gründe, dass wir da rauf sind).

Gruß
Fritz



von DX-Fritz - am 02.12.2004 14:37
@DX-Fritz
Meine Monster-Antenne habe ich inzwischen dem Hasen gegeben und wird nur noch als Ersatzteillager dienen :D. Das Nachfolgemodell wird besser und kompakter sein, das kann man dann auch mal auf Bergtouren mitnehmen.

Die Tropo-Bedingungen waren damals aber gar nicht so ergiebig wie ich ursprünglich gehofft hatte. Wahrscheinlich waren die Bedingungen nur in der Früh gut. In Mittenwald habe ich die 105,5 schon öfters empfangen, obwohl da der Wetterstein und die Ammergauer Alpen im Weg sind. Nur Mut, Irgendwann finden die Wellen den Weg auch nach Hoizkircha :-)



von MHM - am 02.12.2004 14:49
@MHM:
Wenn scho, dann "Hoizkiacha" ;-)



von DX-Fritz - am 02.12.2004 15:27
@DX-Fritz
Oje, stimmt. Des kimmt davo, wenn ma z´lang in Minga is:-)

No a Tip für´n Frankreich-Empfang: France Info auf 106,8 MHz (Metz/Luttange, Dep. 57). Dea geht am bestn eina, aba dea hod jo aa 170 kW ERP, laut FMLIST 2004.



von MHM - am 02.12.2004 17:02
Wenn bei dir die 97.3 frei ist, könntest du via Scatter Inter empfangen (Strassburg)
Beim Empfangen von französischen Sender steht der Schwarzwald im Weg. (An einem höheren Ort als den Schwarzwald könnte ein schwacher Empfang möglich sein.)

von RadioZombieCH - am 28.07.2016 12:57
Ich glaube kaum, dass er das nach 12 Jahren noch liest :joke:

von DX OberTShausen - am 28.07.2016 13:10
Klar, ich habs doch auch gelesen. :D
Frankreich geht selbst hier fast täglich. (mit 8 El. Antenne unter Dach)
Die Frequenzen sind: 88,6 / 97,3 / 104,4.
Bei leicht angehobenen Bedingungen geht noch mehr.
Die 88,6 kommt immer am besten rein. (ca 475 km)
Teilweise gibt es auch RDS.
Hat der Sender so einen guten Standort?

von Radio-DX - am 28.07.2016 16:12
Zitat
RadioZombieCH
Wenn bei dir die 97.3 frei ist, könntest du via Scatter Inter empfangen (Strassburg)


Die 97,3 ist in München aber nicht wirklich frei. ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 28.07.2016 17:50
Wenn man den Overspill aus Ismaning ausgeblendet bekommt sind die Franzosen quasi Ortssender, gibt zig Threads in diesem Forum die sich damit beschäftigen! :D

von Anonymer Teilnehmer - am 29.07.2016 20:05
Zitat
Digitaliban
Wenn man den Overspill aus Ismaning ausgeblendet bekommt sind die Franzosen quasi Ortssender, gibt zig Threads in diesem Forum die sich damit beschäftigen! :D


Wo ( Ort ) ist dies der Fall? In Muenchen den Overspill aus Ismaning ausblenden?

Ich denke, eher macht es Sinn sich mit dem Saentis zu beschaeftigen. Da ist meist ein franz. Programm aus der CH machbar. Dies ist halt nicht Frankreich.

Selbst in Stuttgart hat man Schwierigkeiten auf UKW etwas aus Frankreich zu empfangen. Manchmal hat man mit Reflexionen Glueck.

von 102.1 - am 29.07.2016 20:51
Justier deinen Ironiedetektor.

Ich konkretisier mich mal nach 12 Jahren: Vielleicht mit massivem Tropo bei gleichzeitigem Ausfall eines passenden Ortssenders ist Frankreich hier per UKW möglich. Die Schwaben haben uns da ja ein bissel Gestein in den Weg gelegt. Die einfachste Möglichkeit in Südbayern französische Sprache zu empfangen: Säntis 99,9. Da muss man nur die Alpenwelle ausblenden, ab der westlichen Stadtgrenze nun kein Problem.

von elchris - am 29.07.2016 22:22
90,3 und 106,8 sind nach wie vor die beiden Frequenzen, wo mit der größten Wahrscheinlichkeit was geht, weil die relativ frei sind. Aber da braucht es dann schon gutes Tropo, da muss z.B. die Hornisgrinde (die ja tagtäglich daher fadet) dann schon sehr gut gehen. Aber es klappt immer wieder, jedes Jahr einige male.

von Habakukk - am 29.07.2016 22:55
Zitat
elchris
Justier deinen Ironiedetektor.

Ich konkretisier mich mal nach 12 Jahren: Vielleicht mit massivem Tropo bei gleichzeitigem Ausfall eines passenden Ortssenders ist Frankreich hier per UKW möglich. Die Schwaben haben uns da ja ein bissel Gestein in den Weg gelegt. Die einfachste Möglichkeit in Südbayern französische Sprache zu empfangen: Säntis 99,9. Da muss man nur die Alpenwelle ausblenden, ab der westlichen Stadtgrenze nun kein Problem.


Ich kenne es auch nur so. Relativ bald, hinter der Stadtgrenze auf der A8 Richtung Augsburg bekam ich immer im Autoradio recht rasch den Saentis. Stationaer ist da sicher mehr machbar, wahrscheinlich auch in einigen Ecken im Westen von Muenchen.

von 102.1 - am 30.07.2016 13:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.