Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
ardey.fm, AustrianFMTVDX, Japhi, 101,4, DF8NZ (MAK), UKW-Fan Sachsen-Anhalt, iro, Cha, Radioboy

"Bubble-Jammer" auf 1584 kHz

Startbeitrag von AustrianFMTVDX am 21.01.2018 21:43

Guten Abend zusammen,

gestern Abend konnte ich auf 1584 kHz ein blubberndes Geräusch hören. Es handelte sich eindeutig um einen Störsender. Am selben Abend gab es gute Bedingungen, auch TR 1 279 kHz war gut empfangbar. Auf 1584 sendet normal IRIB Radio Iran um diese Uhrzeit mit 50 kW. Doch anstatt dem hörte ich nur dieses Geblubber. Ich vermute, dass es aus Saudi-Arabien kam, es wäre das einzige Land, welches mir in den Sinn kommt, welches einen Anlass hätte, die iranische Presse in ihrem Land zu zensieren, größtenteils wegen der derzeit ziemlich angespannten politischen Lage "da unten".

Aufnahme: https://youtu.be/9eSacbG9P9o

Hat jemand anderes das auch empfangen können? Wenn ja bitte ich um Antwort.

73s aus Wien :)

Antworten:

Wird ja immer besser. Die Nachbarfrequenz 1575 kHz ist ja auch schon seit einiger Zeit gestört mit einem Brummton.

von Cha - am 22.01.2018 08:22
Nur gegen wen richtet sich die 1584? 1575 geht gegen Radio Farda, die 1584 gegen das englische Programm von Radio Bahrain??

Ich werde das heute abend mal beobachten

von Japhi - am 22.01.2018 09:02
Dieses Blubbern ist hier in Duisburg am Samstag Abend gegen 20:00 MEZ auch gut zu hören gewesen.

von Radioboy - am 22.01.2018 10:27
Es richtet sich eindeutig gegen Radio Iran, der Sender kommt mit seinen 50 kW schliesslich relativ weit rein nach Saudi-Arabien und in die Türkei.

von AustrianFMTVDX - am 22.01.2018 11:02
Aber was soll denn ein Jamming gegen " IRIB Radio Semnan 0230-2230 fa, IRIB Radio Iran 2230-0230 fa " aus Saudi Arabien bewirken? Es wird ja rund um die Uhr sowieso nur in Farsi gesendet. Dazu kommt noch, daß die meiste Zeit nur ein Regionalprogramm für die Provinz Semnan gesendet wird... Radio Iran wird ja auch nur in der Nacht gesendet, also nicht zu der Zeit, wo hier das Bubble-Jamming beobachtet wurde.

Mir fiel aber noch dieser Eintrag auf:
"TUR (unclear) Declenin Sesi Radiosu 1100-1600 Diyarbakir la: ku, tr., op by Turkish National Intelligence Org. "
Das kann ich mir schon eher als Ziel für Jamming vorstellen. Dann allerdings: durch wen?

von iro - am 22.01.2018 12:22
Hm, könnte das auch IBC Digital in MFSK/Olivia via Studio X gewesen sein? Falls es tatsächlich ein Störsender sein sollte, würde ich auch eher auf Bahrain Englisch (evtl. durch Iran) als Ziel tippen, allerdings machen die laut MWList um 2100 UTC Feierabend. Empfangszeit war ja anscheinend 2250 UTC. Glaube eher nicht, dass die Saudis oder sonst wer das iranische Inlandsprogramm in Farsi stören würden. Heute Abend mal beobachten.

Edit: Das Geblubber ist auf einem griechischen WebSDR jetzt um 1515 UTC bereits aufzunehmen, also wohl tatsächlich ein Störsender aus Nah-/ Mittelost.

von ardey.fm - am 22.01.2018 13:18
Seit letztem Montagnachmittag (22.1.) kein Geblubber auf 1584kHz mehr gehört. Daß ein einzelner Programmabschnitt gestört wird, ließ sich am Wochenende auch nicht bestätigen. Also höchstenfalls Jammer im Testbetrieb.

Auffällig in der vergangenen Woche fast jeden Abend ein Sender mit ausschließlich dt. Schlager/ Extremschnulzen der 70er und Polka im Stil der Ost-NL-Piraten, der aber offensichtlich nicht aus NL sondern aus dem süd-/südöstlichen Europa kam. Stärkste Signale auf Kiwis in Italien, Ungarn und Österreich. Vielleicht inneritalische Querelen oder Veranstaltungsfunk aus Siebenbürgen, wüßte nicht wer soetwas dort sonst freiwillig spielen würde. Vielleicht ging das Geblubber auch in die Richtung, also Hobby-Jamming, technische Mängel, etc.

von ardey.fm - am 30.01.2018 16:46
Lest mal die Kommentare unter dem youtube-video. Das könnte ein Zuführungsproblem gewesen sein, kein Störsender. Die hören sich anders an.

von DF8NZ (MAK) - am 30.01.2018 17:04
"Die" hören sich alle ganz unterschiedlich an. Ginge auch vom Sound schon etwa in die Richtung wie auch hier: https://www.youtube.com/watch?v=-FrVebJHwZg

Technisches Problem könnte aber sein, ähnliche Effekte waren schon mal auf 1350 und 1377 kHz durch TWR Asia aus Armenien zu beobachten. Bezweifle aber, daß sich Panjab aus GB schon um 1515 UTC (22.1.) so deutlich in Griechenland bemerkbar gemacht hätte. Im Vordergrund dominierte Radio Vocea Speranței aus Rumänien, der war's also auch nicht. "Way too strong for Middle East" - weiß nicht, der iranische Summer auf 1575kHz versorgt ja auch den Großteil Europas mit, bei beachtlichen Signalstärken.

von ardey.fm - am 30.01.2018 19:16
Ich höre gerade auf der 1584KHz rein. Es läuft Panjab Radio, welches immer wieder blubbert wie ein kaputter (AAC?)-Stream und eben wie im Video durchgängig. Da wird Zwobot in seinem Kommentar bei Youtube schon recht gehabt haben.

https://youtu.be/9ElCUUnhH_8

Edit: Jetzt heißt es, dass Studio X aus Italien an dem Tag ebenfalls komische Geräusche ausgestrahlt hat.

von Japhi - am 08.02.2018 18:53
Digimode via Studio X war ja auch mein erster Gedanke (s.o.). Hatte diesen aber wieder verworfen, da diese Sendungen auf MW, wenn sie überhaupt noch stattfinden, wohl AM-kompatibel ausgestrahlt werden (vgl. https://www.radiostudiox.it/ibc). Der Empfänger von AustrianFMTVDX war aber auf 1584kHz AM abgestimmt, das Signal hätte also mit ca. 1500Hz Versatz hörbar und dekodierbar sein müssen - war es aber nicht. Überhaupt gelingt es mir nicht, Studio X mal irgendwo zu empfangen, auf den SDRs in der Region ist aus Italien vor allem Free Radio AM aus Triest zu hören, und ein anderer italienischer Sender, der aber nicht mit dem Webstream von Studio X übereinstimmt.

Die Aussetzer auf Panjab sind momentan in der Tat deutlich zu hören, aber... für mich bleibt der Fall offen :D

von ardey.fm - am 08.02.2018 20:40
Zitat
Japhi
Edit: Jetzt heißt es, dass Studio X aus Italien an dem Tag ebenfalls komische Geräusche ausgestrahlt hat.


Das Datum, Samstag 20.1.2018, würde passen - aber nicht die Uhrzeit. IBC Digital läuft via STUDIO X Samstags ca. 21.25z.
http://www.rhci-online.net/radiogram/SW_Radiogram_2018-01-20.htm#IBC

3x der identische Bildfehler über 3 verschiedene Streaming-Quellen. Man hat anscheinend das Bild als MP3 mit einem kaputten/fehlenden MP3-Frame verteilt. Dadurch kam die RGB-Zuordnung aus dem Tritt.
Auch letzten Mittwoch gab es über Radio StudioX (weiterhin) diesen alten "Bildsalat".
Via WRMI und ch292 kommen im Gegensatz dazu aktuelle IBC-Digital-Radiogramme.


Die 30s-Bubble-Jammer-Geräusche habe ich mir (als Loop) in einem FLDIGI-MFSK-pic-Fenster mit mutmaßlichen "Pic:350x234C;" angesehen.
Nach den IBC-Bildstrukturen sah das nicht aus. Allerdings sind die 30s dafür verdammt kurz.
[attachment 10630 pic_2018-02-09_082502z.png]

Das Spectrum der 30s:
[attachment 10631 2x300Hz.jpg]
2 Tracks mit einer Breite von anscheinend jeweils 300 Hz unbekannter Struktur.


roger

von UKW-Fan Sachsen-Anhalt - am 09.02.2018 09:16
Zumindest das Rätsel um den unbekannten Schlagersender auf 1584 kHz hat sich vermutlich gelöst, siehe Meldung vom 14.02.18 auf http://www.mediumwave.info/news.html und YT.

von ardey.fm - am 14.02.2018 18:39
Auf 1584 kHz in Wunsiedel bekomme ich nur einen ausländischen Sender rein, keine Spur von Schlagermusik.

von 101,4 - am 14.02.2018 20:15
Dann offensichtlich doch ein Scherz von weiter süd- oder südöstlich, und auch keine Donauschwaben. "Freuen Sie sich auf Nachrichten und Informationen aus der Region Oberfranken"... Zeitweise mäßiges Signal derzeit im Székesfehérvár-SDR (http://sarloutca.ddns.net:8073), war schon deutlich stärker.

von ardey.fm - am 14.02.2018 20:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.