Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 4 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Wolfgang R, bugi, UM74, andimik, electroSMOG, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Zwölf, Lungaharing, CBS

ORF HD in deutschem Kabel

Startbeitrag von CBS am 10.02.2018 19:56

Ich glaube nicht, dass wir hierfür schon einen Thread haben. Ich bin zufällig auf diesen Artikel gestoßen:

https://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-ort43270/rosenheim-komro-bietet-sofort-orf-programme-hd-qualitaet-ohne-mehrkosten-9599858.html

Zitat

Gute Nachrichten für alle Rosenheimer mit komro-Kabelanschluss: Ab sofort können dort ORF eins und ORF2 in brillanter HD-Qualität empfangen werden. Zusätzlich speist die komro die Angebote ORF III und ORF SPORT+ ebenfalls in HD-Qualität in ihr Glasfaser-Kabelnetz ein.


Kommt der Abgriff von DVB-T2 Simpli oderSat? Das Gebiet, in welchem der ORF diese Praxis anscheinend erlaubt ["unbeabsichtigten" Reichweite ("Unintended Overspill")] ist auf der Karte im Artikel etwas mehr schlecht als recht zu erkennen. Interessant, dass Gebiete direkt an der Grenze ausgenommen sind (wie natürlich auch München). Wobei ich noch anmerken nöchte, dass SRF 1, zwei und Info sowie RSI1 und 2 im Münchener M-Net Kabelnetz ebenso in HD ausgekabelt werden (bis auf einige urheberrechtlich problematischen Anteile).

Wäre mal interessant zu erfahren, bis zu welchen Grenzen Kabelbetreiber das HD Signal von SRF und ORF künftig übernehmen dürften.

Antworten:

Alles eine Frage der Verhandlung. Das ganze muss schon auf einer rechtlich einwandfreien Schiene sein, besonders wenn man solche PM herausgibt.

KabelBW hatte damals etwas zu hoch gepokert und ganz BW versorgt. Argument: Ein Netz, eine Backbone.

Der ORF (damals in SD, aber teilweise definitiv Sat-Abgriff) musste wieder raus, wohl wegen eines deutschen Privatsenders mit drei Buchstaben, der davon Wind bekommen hatte.

Irgendwoher musste ja die Karte damals gekommen sein, denn die werden kaum einen Emu oder eine Fun-Card am Laufen gehabt haben.

Wolfgang

von Wolfgang R - am 10.02.2018 20:32
Nachtrag

Zitat
CBS
Kommt der Abgriff von DVB-T2 Simpli oderSat?


Steht doch im Artikel: Die komro empfängt die verschlüsselten HD-Signale des ORF vom Sender Gaisberg/Salzburg

Wolfgang

von Wolfgang R - am 10.02.2018 20:35
Zitat

Das Gebiet, in welchem der ORF diese Praxis anscheinend erlaubt ["unbeabsichtigten" Reichweite ("Unintended Overspill")] ist auf der Karte im Artikel etwas mehr schlecht als recht zu erkennen. Interessant, dass Gebiete direkt an der Grenze ausgenommen sind (wie natürlich auch München).

Naja, München liegt eben nicht direkt an der Grenze. Außerdem zeigt die Karte nur das (etwas konservativ gerechnete) Empfangsgebiet des Salzburger Senders. Andere Sendeanlagen wie Zugspitze sind nicht eingezeichnet; dort dürfte das aber genauso gelten.

Jetzt braucht eigentlich auch keiner mehr ein schlechtes Gewissen haben, der die ORF-Programme privat terrestrisch entschlüsselt.

von Zwölf - am 11.02.2018 08:02
Hoffen wir mal, dass dieser Schritt des ORF den Anfang vom Ende der komplett sinnlosen Verschlüsselung einleitet.

von Lungaharing - am 11.02.2018 08:22
Dann sollen die aber auch via Sat nur verschlüsseln was urheberrechtlich bedenklich ist und die Schweizer ebenso. Nein da kann ich mir beim ORF nur den Pixelbrei von ORF2E anschauen und die meiste Zeit läuft da eh "Videotext für Alle". Wenigstens habe ich bei den Schweizern ein HD-Fenster bei SRF-Info.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 11.02.2018 08:42
Ein Hoch auf die gelobte EU, Schengen, den "freien" Waren- und Personenverkehr und natürlich das grenzenlose Europa.

Sobald aber ein paar private Programme, Rechtevergeber, Mobilfunkanbieter etc. Gefahr wittern, dann wollen wir davon nichts mehr wissen.

All die großen Reden gegen sogenannten Protektionismus sind dann das Papier nicht mehr Wert auf denen sie geschrieben sind.

Meiner Meinung nach müssen innerhalb der EU (oder dem Schengenraum) sämtliche öffentlich rechtlichen Programme von jedem Kabelnetzbetreiber nach eigenem ermessen eingespeist werden können. Genau so wie man innerhalb der EU jeden beliebigen Mobilfunkanbieter auswählen können muss.

von electroSMOG - am 11.02.2018 10:22
Zitat
Wolfgang R
KabelBW hatte damals etwas zu hoch gepokert und ganz BW versorgt. Argument: Ein Netz, eine Backbone.

Der ORF (damals in SD, aber teilweise definitiv Sat-Abgriff) musste wieder raus, wohl wegen eines deutschen Privatsenders mit drei Buchstaben, der davon Wind bekommen hatte.

Irgendwoher musste ja die Karte damals gekommen sein, denn die werden kaum einen Emu oder eine Fun-Card am Laufen gehabt haben.
Wolfgang

Für die Beschwerde hat sich der ORF allerdings ca. 3 Jahre Zeit gelassen. Die kam erst just in dem Moment als Alexander Wrabetz ORF-Chef wurde. Zuvor hatte das niemanden groß interessiert und man hatte es einfach stillschweigend akzeptiert, genau wie die Schweizer mit SRF bis zuletzt.

Zitat
CBS
Wobei ich noch anmerken nöchte, dass SRF 1, zwei und Info sowie RSI1 und 2 im Münchener M-Net Kabelnetz ebenso in HD ausgekabelt werden (bis auf einige urheberrechtlich problematischen Anteile).

Kurios. Die Einspeisung müsste dann von Sat kommen. Einzig SRF zwei könnte theoretisch von Simpli stammen, was dann aber eher unwahrscheinlich ist. Merkwürdig, dass die Schweizer das derart weit von der Grenze akzeptieren. Klar aber, dass RTS nicht dabei sein kann. Von denen hatte auch KabelBW schon vor langem ein totales Einspeiseverbot erhalten - aus gutem Grund (Da laufen letztens immer häufiger Serien aus dem US-Pay-TV nur 1 bis 2 Tage nach der US-Pay-TV-Premiere bereits im Free-TV - quasi zeitgleich zum Deutschen Pay-TV, darunter Titel wie Game of Thrones, The walking Dead, Westworld oder True Detective)

Noch Kurioser finde ich aber, dass die Schweizer eingespeist werden, der ORF aber überhaupt nicht. Eigentlich hatten sich doch kleinere Kabelbetreiber nie groß an die Order der BLM gehalten den ORF in München wegen angeblicher nicht Empfangbarkeit nicht mehr einzuspeisen oder seh ich das falsch?

von bugi - am 11.02.2018 14:29
Schön das jetzt zumindest grenznah ein bissl was geht.Ist auch kein Zustand bei direkten Nachbarn.

von UM74 - am 11.02.2018 22:14
Ich fürchte, dass das Gegenteil der Fall sein wird. Die unverschlüsselte Version wird kein Argument sein in Zukunft.

von andimik - am 12.02.2018 07:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.