Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
WiehengeBIERge, cappu, DX-Petra, Markus Be, KlausD, Werner53, PowerAM, Analogiker, Reinhold Heeg, AM-Freak, Habakukk, Sarstedter

BOS-Funk

Startbeitrag von cappu am 29.12.2002 19:23

Hat zwar nur im entferntesten mit Radio zu tun: Wer kann mir Infoseiten oder Linklisten zum Thema BOS-Funk geben?

Danke im Voraus!!!

Antworten:

Schau mal unter http://www.polizeifunk.de nach ! Da gibts Frequenz-Tabellen und mehr !

Gruss aus dem Norden

Michael

von Sarstedter - am 29.12.2002 21:18
Hallo, Michael F.
Funzt net, der Link. Es kommt die Meldung
FATAL ERROR:Call to undefined function: sql_connect() in /homepages/2/d40907251/htdocs/projekte/polizeifunk/mainfile.php on line 21
Gruß, Reinhold



von Reinhold Heeg - am 30.12.2002 08:16
@Reinhold Heeg und Cappu , jou bei mir funzt der Link auch nicht.

Versucht doch mal die Seite: http://www.online-verdienste.de/rettung/frame.pl?http://www.rettungsdienst-fotos.de/awrdbos.html

Da sind einige Links, die auch gehen :-)

von AM-Freak - am 30.12.2002 17:02
Hab selbst etwas recherchiert: Die Seite http://funkmeldesystem.de/home.php ist recht informativ - gute Foren und viele weiterführende Links!

Wer im Radioforum hört denn eigentlich ab und an BOS ? :-)

von cappu - am 30.12.2002 21:51
Ich möchte mal diesen alten Thread wieder aus der Versenkung holen (weiß nicht, ob es zwischenzeitlich andere gab). Wer kann denn die prinzipielle Funktionsweise des BOS-Funks an dieser Stelle erklären? Das, was man so empfängt, scheinen ja die Realisstationen zu sein, die anscheinend mit durchaus höherer Sendeleistung funken. Beim durchkurbeln durch das Band konnte ich durchaus schon weiter entfernte Stationen empfangen. Mit welchen Sendeleistungen sind denn die Relais so für gewöhnlich auf Sendung? Sehr viel geringer als die von kleinen UKW-Sendern scheint die ja nicht zu sein...

von Habakukk - am 10.01.2006 15:25
BOS-Funk läuft im 2 und 4 Meterband ab (früher gabs auch noch 6 oder 8 Meter).
Im 4 Meterband sind in der Regel die Funkgeräte der Fahrzeugen zu finden.
Das Ganze läuft im Duplex-Betrieb ab, d.H. Die Funkgeräte senden im Unterband (um 75 MHz) und empfangen im Oberband (um 85 MHz).
Das Unterband wird an der (oder "den", weil es oft auch Gleichwellen gibt) Relaisstation empfangen und im Oberband gesendet. Das ganze hat den Vorteil, dass man quasi über z.B. Berge hinweg miteinander funken kann, auch wenn keine direkte Sichtverbindung besteht. Solange von beiden Standorten das Relais in Reichweite ist kann miteinander gefunkt werden. Die Leitstelle ist in manchen fällen per Draht direkt mit der Relaisstation verbunden, so dass man sie im Unterband meist nicht hören kann. Falls es mehrere 4-Meter-Relais gibt, auf denen das gleiche übertragen wird, dann sind diese Relais untereinander im 70 cm Band miteinander verbunden)
Das 4 Meterband wird immer aufgezeichnet.
Im 2 Meterband arbeiten in der Regel die Handfunkgeräte, entweder im Direktbertieb oder aber auch im Duplexverfahren. Da das 2 Meterband nicht mitgeschnitten wird, sind hier auch desöfteren "Pommes und Pizzabestellungen" zu hören :D
Die Sendeleistung der Relais liegt lt. meinen Informationen bei höchstens 20 Watt ERP, dank der geringen Bandbreite reichen sie aber oft 100 km und mehr weit!

Edit: Was ich aber mal echt interessant fände: Gibt es irgendwo Listen, wo die Standorte der Relais drinnen stehen?
(Bitte die fette Markierung beachten, die Frequenzlisten sind mir bekannt ;-))

von WiehengeBIERge - am 10.01.2006 15:34
Wie laufen eigentlich die Verbindung zwischen Feuerwehrdiensstellen und der Leitstelle ab?

von Analogiker - am 10.01.2006 15:52
Auch wie oben genannt (im 4-Meterband), noch lieber aber inzwischen per Telefon oder Handy (Händie :D) ;-).

von WiehengeBIERge - am 10.01.2006 15:57
Ich bin selbst beruflich BOS-Funkanwender. Sprechfunkbetrieb wird im 4 m-Band analog überwiegend im Duplex-Gleichwellenbetrieb gemacht. Das ermöglicht, ohne Kanalwechsel auch in einem größeren Gebiet mit seiner Leitstelle, seinen Dienstvorgesetzten und Kollegen zu kommunizieren. Die Geschichte mit Ober- und Unterband ist bereits erklärt worden.

2 m wird überwiegend für die Einsatzführung vor Ort benutzt und das mit der Absicht, den 4 m-Kanal nicht mit lokalem Einsatz-Funkbetrieb zu blockieren. Daneben gibt es für BOS-Anwendungen noch Kapazitäten im 70 cm-Band. Außerdem sind nicht nur Sprechfunk-Anwendungen in den BOS-Bändern in Betrieb. Alarm-Meldeempfänger arbeiten z. B. im 2 m-Band, es gibt digitale Datenübertragung z. B. für Sach- und Personenfahndung, für Fax- sowie Bildübertragung.

Technisch gesehen sind die bisherigen BOS-Anwendungen überwiegen auf dem Stand der End-Sechziger stehen geblieben. Wer sich für die Zukunft und digitalen BOS-Funk interessiert, der möge die einschlägigen Suchmaschinen u. a. mal mit dem Suchbegriff "TETRA" bemühen.

Insgesamt gesehen gibt das WWW tonnenweise Lesestoff her...

In sensiblen Einsätzen wird auf den technisch recht einfach abzuhörenden Funkverkehr verzichtet, der ja analog und unverschlüsselt arbeitet. Die früher gern mal eingesetzte "Verschleierung" war eine reine Übungssache. Wer da eine Weile zugehört hat, der konnte diese "Sprache" dann irgendwann mal selbst sprechen. Kommt es darauf an, ohne "Zuhörer" mit der Leitstelle oder Kollegen zu kommunizieren, so stehen Funktelefone und je nach Behörde auch besondere Funkgeräte mit verschlüsselter Übertragung zur Verfügung.

von PowerAM - am 10.01.2006 16:28
ganz früher gab es für die POLIZEI das 11 Meter Band. Dies wurde aber wegen den oft auftretenden Überreichweiten abgeschafft und dann für die CB-Funker freigemacht

von DX-Petra - am 10.01.2006 21:19
Mit 11 Meter das muss ja im Mittelalter gewesen sein oder :-)

von Markus Be - am 11.01.2006 12:43
Zitat
Markus Behmer
Mit 11 Meter das muss ja im Mittelalter gewesen sein oder :-)
Wann dies gewesen sein soll, würde mich auch mal interessieren ( evtl. Quelle ? ). Müsste dann aber auf jeden Fall eine ganze Ecke VOR 1968 gewesen sein. :confused: Könnte mir dies nur in den 50er Jahren vorstellen.

von KlausD - am 11.01.2006 13:51
11m kann ich mich nur an Sportvereine etc. erinnern

von Werner53 - am 11.01.2006 14:33
Zitat

ganz früher gab es für die POLIZEI das 11 Meter Band. Dies wurde aber wegen den oft auftretenden Überreichweiten abgeschafft und dann für die CB-Funker freigemacht

Aber nur in Belgien :D :p!

:rolleyes:

von WiehengeBIERge - am 11.01.2006 14:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.