Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
58
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
KlausD, Ketscher, seventeen, Terranus, Sascha GN, Brubacker, Free Speech, Mainspitzdreieck, Hagbard Celine, Kroes, ... und 13 weitere

DVB T Rhein Main on Air

Startbeitrag von JürgenA am 06.12.2004 00:48

Hallo zusammen

Das komplette Angebot ist seit heute Nacht zu empfangen

K08 ARD, ARTE, Phoenix
K22 ZDF, Info/3Sat, Doku/KIKA,
K34 RTL, RTL2, Super RTL, VOX
K54 Sat1, Kabel1, Pro Sieben, N24
K57 Südwest RP, Hr Fernsehen, Bayerisches Fernsehen, Eins Festival
K64 Rheinmain TV, TV Nah, Terra Nova, Eurosport

Mein Standort ist Mannheim und ich empfange die Programme über Dachantenne.
Für K08 reicht ein alter UKW Kreuzdipol den ich an den VHF Eingang des Antennverstärkers angeschlossen habe, der Rest kommt wohl über die bereits vertikal ausgerichtete UHF Yagi welche ich von FMT Ludwigshafen Richtung Grosser Feldberg gedreht habe.
Über FMT LU wurde bisher Sat 1 ausgestrahlt, vor einiger Zeit auch noch RNF Plus. Die Abschaltung war in Laufschriften angekündigt worden.

Die 50 interessantesten Antworten:

Der Kanal 64 ist weitherum ansonsten frei - der müsste noch ziemlich weit ins Rheintal rein kommen; jedenfalls sollte ein Empfang auch noch bis/südlich Offenburg möglich sein. Wer empfängt im Breisgau etwas vom Rhein-Main DVB-T Paket etwas?



von dxbruelhart - am 06.12.2004 13:12
Also ich habe mir den Tevion Receiver zugelegt. :D

Ich wohne 50km vom Großen Feldberg weg auf gut 370m ü. n N und habe direkten
Sichtkontakt auf den Feldberg. Guter Empfang ist mit den Teleskopantennen des
Fernseher möglich. Was mich verwundert: Mit eingezoger Antene (etwa 20-40cm) habe ich den besten und stabilsten Empfang ! :eek:







von vogelsberger - am 06.12.2004 13:59
@Vogelsberger: Ist doch auch richtig - je höher die Frequenz umso geringer die Wellenlänge...und entsprechend kürzer muss auch die Antenne sein.



von Kroes - am 06.12.2004 14:15
Ich habe einen Test hier gemacht mit dem DVB-T und einer Zimmerantenne. In 195km Entfernung auf 490m Höhe. ALLE Kanäle waren zu empfangen ! Und das trotz analoger Gleichkanalstörer. Diese DVB-T Signale sind anscheinend sehr robust gegen analoge Störer, das hat mich total überrascht.
Obwohl ich analog das ZDF verrauscht sehen kann, ist auf dem gleichen Kanal (34) das RTL Paket empfangbar. Schon verblüffend.
K64 war mit 60% empfangbar, als Box habe ich die DVB-T2 Box von Lorenzen benutzt.



von Terranus - am 06.12.2004 17:53
War heute in Mainz und hatte dort nen BK anschluß gemacht und mußte dort vestellen das der VHF Kanal 8 wo Super RTL eingespeist wird extrem gestört ist ist mir aber nur auf dem Kanal aufgefallen da schein der Feldberg mächtig einzustrahlen die Leistung wird wohl gleich gegenüber Analog sein

von maggus - am 06.12.2004 18:08
Hier in FfM ist im kabel auf kanal 8 Vox. Dieser war bisher béi vielen unbrauchbar da der feldberg voll reinpowerte und ein bild zauberte wie damals bei Rtl4.Heure dagegen ist Vox nur vergrisselt aber noch brauchbar.
Als erste off air waren übrigens gestern RTL2 und vox. RTL Hessen lief noch eine ganze weile. Um punkt 12 war dann auch das erste(hr) weg. Erst einmal kein "Tool Time" bei mir in der Küche aber die Öffis sind noch alle zu empfangen.

von Nordi - am 06.12.2004 18:25
@vogelsberger: Wieviel dB SNR hast du mit dieser Konstruktion? Ich (bzw. eher meine Schwester) mit alter Zimmerantenne (Band-3-Dipol + Band-4-Yagi von Schwaiger mit kräftiger, rauscharmer Verstärkung) bei optimaler Ausrichtung auf Kanal 8 21,1 dB, auf Kanal 22/34 24,1 dB und auf den hohen Kanälen knapp 20 dB.



von Hagbard Celine - am 06.12.2004 19:05
@maggus: das sind wohl eher die 20kW von der Hohen Wurzel dort. Die kommen natürlich in Mainz voll rein. Pech wer da im Kabel auf K8 sendet :)
ist übrigens nix neues, im Bereich um den Ochsenkopf hier ist K4 unbelegt, die wissen schon warum.



von Terranus - am 06.12.2004 19:07
Vox auf Kanal 8 wird hier bei uns nicht sonderlich gestört aber Marokko TV auf Kanal 22 im Kabel ist seit dem Oktober heftig verschneit.



von wavefinder - am 06.12.2004 19:12
Auf VOX C08 habe ich seit heute auch nur noch ein schlechtes Bild. Vorher war das störungsfrei. Wohne in Steinbach. Also haben mehr Leute als ich das Problemm.

von Taunus - am 06.12.2004 22:35
Dank gutem Tropo kamen 2 Kanäle bis zu mir:
34 Störungen mit ZDF analog (Pforzheim)
64 dank freiem Kanal kam dies durch bis zu mir!



von dxbruelhart - am 07.12.2004 06:34
Zur Belegung:
Zitat

K64 Rheinmain TV, TV Nah, Terra Nova, Eurosport

Dann gibt's hier Unstimmigkeiten mit der Sender-Tabelle, dort steht: "CNN International, EuroSport, rheinmaintv, QVC".



von Jobi - am 07.12.2004 12:44

DVB T Rhein Main on Air

@ Jobi: Die gepostete Belegung K64 stimmt:

CNN gab Lizenz zurück ( oder hat - noch - nicht davon Gebrauch gemacht ) und statt QVC sendet ( wie lange ?? ) "TV nah" aus Giessen auf eigenem 4/4 Kanal. Ab Mitternacht übrigens nur mit Balkentestbild und Schriftzug :D .und ohne Videotext. Das Ganz erinnert mehr an einen schlechtgemachten Offenen TV-Kanal als an professionell gemachtes Fernsehen - aber vielleicht wird es ja noch .

In der Zeit zwischen 23:00 - 11:00 Uhr als "Programmübernahme" bei rheinmaintv übrigens EURONEWS, so wie auch im Kabel.

von KlausD - am 07.12.2004 13:44
Was läuft denn so auf "TV nah" ( :confused:)
Wg. CNN:ich könnte mir vorstellen das noch keiner "Zeit" hatte für die Vertragsunterschreibung. Weshalb man den 64er auch erst viel später starten wollte.

von Nordi - am 07.12.2004 14:58
@ Nordi: die lange Unklarheit, ob K64 auch am 06. 12 .2004 startet, lag nicht an einer fehlenden Unterschrift, denn die entsprechende "Frühjahr 2005"-Meldung stammt ja schon von Ende September 2004.

Programm "tv nah" : habe mir gestern abend nur ab und zu mal Ausschnitte aus einer sowohl technisch, als auch in der Gesprächsart und -führung schlecht gemachten Gesprächsrunde zum einem Lokalfussballverein angetan. - Alkohol soll zwar angeblich auch KEINE Lösung sein, aber vielleicht gelingt es mir unter diesem Vorzeichen heute oder in den nächsten Tagen mal länger "draufzubleiben"

Geschäftsführerin von „tv nah“ ist übrigens die Journalistin Heike Nocker-Bayer, die auf eine 15-jährige journalistische Erfahrung bei der ARD, hr, zurückblicken kann. :D

Nähere Infos gibt es hier:
http://www.tvnah.com und http://www.fernsehen-mittelhessen.de bzw http://www.fernsehen-mittelhessen.de/fernsehenmittelhessen2004_001.htm

von KlausD - am 07.12.2004 16:29
Zitat

@vogelsberger: Wieviel dB SNR hast du mit dieser Konstruktion? Ich (bzw. eher meine Schwester) mit alter Zimmerantenne (Band-3-Dipol + Band-4-Yagi von Schwaiger mit kräftiger, rauscharmer Verstärkung) bei optimaler Ausrichtung auf Kanal 8 21,1 dB, auf Kanal 22/34 24,1 dB und auf den hohen Kanälen knapp 20 dB.
Zitat


Kanal 8 (ARD) 21,1~ 24,1

Kanal 22 (ZDF) 24,1

Kanal 34 (RTL) 21,1

Kanal 54 (HR) 21,1

Kanal 57 (Pro Sieben) 24,1

Kanal 64 (Eurosport) 17.1~19,1 Selten Klötzchenbildung


von vogelsberger - am 07.12.2004 16:48
@ all:

Kann mir jemand von den DVB-T-Freaks mitteilen, ob auch noch die ganzen (ehemaligen analogen) TV-Füllsender in Rhein-Main jetzt für DVB-T weiter in Betrieb sind oder nur ausschließlich die großen Sender genutzt werden?

Bei Abschaltung müsste so mancher ja wohl erstmal seine Dachantenne drehen (wenn das aus geografischer Sicht überhaupt Sinn macht).
Ich denke mal an die Leute in Bad Nauheim-Nieder Mörlen, die vom Feldberg abgeschattet sind und bisher ARD & Hessen via Füllsender Mörlen (die Funzel, von der auch Sky & Planet strahlen) bekamen. Ich wüsste gerne mal, ob diese und andere Funzeln jetzt auch auf DVB-T umgerüstet wurden.



von Sascha GN - am 07.12.2004 17:25

DVB T Rhein Main on Air

@ Sascha GN: DVB-T Rhein-Main wird bisher ausschliesslich über die drei Standorte Feldberg/Ts., Europaturm und Hohe Wurzel ausgestrahlt

Analoge Abschaltungen: Hilft Dir dieser ( hier schon mal gepostete ) Link ?

http://www.hr-online.de/website/static/derhr/dvb-t/Abschaltung_PLZ_1.pdf

von KlausD - am 07.12.2004 18:05
Ich vermute, dass man Nieder-Mörlen über den Europaturm versorgt wähnt - Zimmerantennenempfang dürfte dort jedenfalls kritisch sein, aber Dachantennenempfang dürfte gehen.



von Hagbard Celine - am 07.12.2004 18:16
Danke Klaus.
Ja, diese Liste hatte ich schon zur Kenntnis genommen. Allerdings kann man ja unter "Abschaltung" sowohl die "analoge Abschaltung" als auch die "komplette Füllsender-Abschaltung" interpretieren.
Deswegen hatte ich nochmal diese Nachfrage, da man zu den Füllsendern
leider nur wenig im Netz findet.

Das heisst aber wohl, dass so mancher in extrem ungünstigen Lagen eventuell gar kein Antennenfernsehen mehr bekommt. Direkter Feldbergempfang nicht möglich, und Füllsender vor ort abgeklemmt.

Es sei denn, DVB-T kommt ähnlich wie DAB in Tälern besser an wie ein analoges verzerrtes Signal. Dann würden die Grundnetzsender von DVB-T allerdings ausreichen.



von Sascha GN - am 07.12.2004 18:17
Konnte man heute schon DVB-t vom Feldberg in Süddeutschland empfangen?
In Bad Homburg bekomme ich TF1 auf E62 mit Secam Farbe verrauscht ohne Ton rein.

von Andreas66 - am 07.12.2004 18:30
@Amdreas66: ich kann derzeit alle DVB-T Programme hier in 200km empfangen. Der Empfang ist überraschend stabil und sogar teilw. immun gegen analoge Gleichkanalstörer.
TF 1 krieg ich auch perfekt auf 62 und 65, zeitweise auch auf 34.



von Terranus - am 07.12.2004 18:40
@ Sascha GN: war nur ein HInweis, da ich nicht wusste, ob Du den Link kanntest ;-) . Ich kann Dir aber bestätigen, dass mir bekannte "Füllsender" im Untertaunus ( Bereich Bad Schwalbach und Taunusstein sowie Wiesbaden ) vollständig abgeschaltet wurden. Ich hatte die Aufstellung des hr eigentlich auch als vollständige und ersatzlose Abschaltung angesehen. Ebenso wurden ja RTL K38 und SAT1 K44 in Wiesbaden sowie SAT1 K36 in Mainz ersatzlos abgeschaltet. PRO7 in MZ war komischerweise gestern noch analog in Betrieb.

von KlausD - am 07.12.2004 19:08
Noch was zur Abschaltung von Füllsendern:

In Ober-Ramstadt sowie Mühltal wurden bekanntlich auch die dortigen Füllsender abgeschaltet!

In Ober-Ramstadt sowie in Mühltal Treysa sind die ÖR Programm über Antenne nicht mehr zu empfangen. Der Sender Krehberg kommt nur ganz schlecht mit Geisterbildern, vom Hardberg K5 ganz zu schweigen. Einzig die etwas höher gelegenen Haushalte können noch versuchen den Donnersberg K10,K37,K60 zu bekommen. Alles andere dürfte wohl sehr sinnlos sein!

DVBT funktioniert dort auch nicht!

Habe von einem befreundeten Fernsehladen erfahren, dass seit gestern das Telefon nicht mehr stillsteht- Es rufen insbesondere ältere Menschen an, die mit dieser neuen Situation völlig überfordert sind und auch keine SAT oder Kabelanlage besitzen.

Schon ein starkes Stück was man sich da erlaubt, findet ihr nicht?

von The Dome - am 07.12.2004 21:16
@ Sascha GN: Ich hab genau die Antwort, die du gesucht hast. In Bad Nauheim (Nieder-Mörlen) sind der Kanal 28 (ZDF) und Kanal 40 (HESSEN 3) pünktlich am Montag morgen abgeschaltet worden. Denke aber, und da gebe ich Hagbard recht, daß das Paket in Mörlen gehen müsste, entweder vom Spargel oder aber vom Feldberg aus.



von markus2808 - am 08.12.2004 10:17
Der 1 kW-Sender Mainz-Kastel, VHF-Kanal 11, ARD-Programm-regional SWR, scheint in Betrieb zu bleiben - die Regionalsendungen auf der ARD Das Erste scheinen doch ein für DVB-T zur Zeit nicht lösbares Problem darzustellen.

Übrigens: wer hat schon mal die Bildschärfe und Detailtreue beim DVB-T-Empfang mit Kabel- und Sat-Bildern verglichen ?? Bei mir merke ich jedenfalls eine gewisse Verschlechterung bei DVB-T, was der Datenrate und dem veralteten mpeg-2 geschuldet sein dürfte - 4 Programme pro Sendekanal, da gehen Informationen verloren.

von Mainspitzdreieck - am 08.12.2004 12:07
Zitat

Regionalsendungen auf der ARD Das Erste

Welche z.B.?
Ist K 11 Kastel jetzt on air oder nicht?

von Free Speech - am 08.12.2004 12:54
Zitat

raschwarz

Regionalsendungen auf der ARD ? - Ja, die gibt es immer noch, je nach Bundesland zeitlich verschieden, zumeist montags bis freitags zwischen 18 und 19.30 Uhr ...

Mainz-Kastel, ch 11, ist definitiv noch in Betrieb, das wird wohl auch so bleiben (s.o.) ...

Ich empfange (mit Balkonantenne) im Südosten von Mainz Analog-TV noch rauschfrei vom Donnersberg, sehr gut vom Heidelstein / Hochrhön, dagegen Geyersberg und Pfaffenberg nur mit leichtem Geisterbild, aber auch fast rauschfrei. Der 10 kW-Hardberg-Sender auf Kanal 5 für die ARD ist in Betrieb geblieben, da der Gr.Feldberg nicht den gesamten Odenwald versorgen kann, ebenso auch der Krehberg-ZDF auf ch 33 (100kW) und ch 43 (hr). Die Mainzer und Frankfurter Stadtsender sind außer Betrieb gegangen, jedenfalls sind die Kanäle 28, 36, 40, 41 44 und 46 bei mir nun frei.


von Mainspitzdreieck - am 08.12.2004 23:18
Seit gestern läuft in der sendefreien Zeit von tv nah das Programm von TV Travel Shop.



von Ketscher - am 18.12.2004 04:13
@ Ketscher schrieb: Seit gestern läuft in der sendefreien Zeit von tv nah das Programm von TV Travel Shop. - können aber nicht die verbleibenden ca 21 Stunden sein ( tv nah sendet von 20:00 - ca 23:00 Uhr ), denn rund um Mitternacht gab es wieder nur das berühmt-berüchtigte Testbild mit Mehrtonfolge. Werde mich am Wochenende mal schlau machen, welche Zeiten es für TV Travel Shop sind.

von KlausD - am 18.12.2004 10:36
Ja, im Moment läuft auch wieder das tolle Testbild...
Schön wärs ja, wenn noch VIVA oder MTV den Kanal mit belegen würden, dann wäre so ziemlich jedes Genre vorhanden...



von Ketscher - am 18.12.2004 12:26
@ Ketscher: Viva bzw MTV hat sich nicht beworben = wird ( zum jetzigen Zeitpunkt bis zu einer vielleicht möglichen weiteren Ausschreibung ) nicht kommen.

von KlausD - am 18.12.2004 12:55
Ketscher schrieb :
Zitat

Schön wärs ja, wenn noch VIVA oder MTV den Kanal mit belegen würden, dann wäre so ziemlich jedes Genre vorhanden...


Recht hast du.
Als Programmfenster von tv nah wäre z.B. Viva Plus nicht schlecht. Der Sender verdient ja quasi mit steigender Reichweite (>SMS). Und wenn es nur 2-3 Stunden am Tag wären, wäre es ein Schritt in die richtige Richtung, denn ein Musikprogramm fehlt gänzlich bei DVB-T.

-- -- --

Da der Thread schon mal oben ist, kann ich auch noch einen Empfangsbericht für Bad Kreuznach liefern.

Empfang ist hier schon mit Zimmerantenne möglich. Allerdings nur mit Verstärker. Die Empfangsversuche mit passiven Antennen (Teleskop, Dipolförmige Wurfantenne ca. 2m) brachten kein brauchbares Ergebnis. Die Zimmerantenne mit Verstärker (Support Plus, LIDL 2003) liefert aber auf den meisten Kanälen schon mit grober Ausrichtung ein brauchbares Signal. Vor allem der ZDF und RTL- Multiplex sind ziemlich unproblematisch. Diese funktionierten auch mehr oder weniger mit den passiven Zimmerantennen.

Mit genauer Ausrichtung der Antenne macht lediglich der K64 noch ab und an Probleme. Bei dem muss man auch das Antennenkabel und Stromkabel noch passend ausrichten (quasi als zweite Antennen). Aber ansonsten läuft das schon sehr gut. Muss aber gestehen, dass dies kein Erdgeschoss - Empfang ist und die Wiesbadener 99,7 und Frankfurter 100,2 ohnehin ganz ordentlich im Radio gehen und somit der Standort für DVB-T Empfang nicht der schlechteste ist.

Fazit für KH ist also, dass DVB-T Empfang grundsätzlich möglich ist und dass bei Indoor- Empfang einiger hessischer Radiofunzeln aus Wiesbaden und Frankfurt auch Zimmerantennenempfang sichergestellt ist.

Größten Respekt auch an ALDI Altenbamberg, der auch noch am Donnerstag letzter Woche mit DVB-T Receivern auftrumpfen konnte.
Rotenfels und Rheingrafenstein haben wohl für's nötige Abschatten der DVB-T Signale und ausbleibende Nachfrage gesorgt ;)



von seventeen - am 18.12.2004 21:47
@ robiH schrieb: < ...Wie genau sieht denn nun die Zeitpartagierung aus? ...> - ich will ja Ketscher nicht zu nahe treten, aber weder heute Nacht konnte ich etwas anderes auf K64 - 4/4 entdecken als das tv-nah Testbild des verknoteten stilisierten Sendeturms (?) mit dem Text " TESTBETRIEB" und der nervigen Mehrtonfolge, noch gibt im Moment etwas Anderes als dieses zu sehen.

Entweder war es also nur eine kurze Testaufschaltung oder besteht da eine Verwechselung mit "Flugboerse-TV" , einer Reiseshoppingsendung bei rheinmaintv auf K64 - 3/4 ?

von KlausD - am 19.12.2004 10:48
Gestern war zumindest nachmittags stundenlang TV Travelshop bei tv nah aufgeschaltet.

Also keine Verwechslung mit "Flugboerse-TV" auf rheinmain tv.

Es ist ja nichts ungweöhnliches mehr, dass kleinere TV Sender Sendestrecken von "Mediendiensten" übernehmen. "Das Best of Tele 5" gibt es ja auch über DVB-T K64 : "Die Spielemacher" ;) Von Astro TV ganz zu schweigen.

Viva Plus wäre auf jeden Fall netter als obengenannte.



von seventeen - am 19.12.2004 13:29
@KlausD:
Ne, das war definitiv TV Nah ! Zur Zeit läuft ebenfalls TV Travel Shop auf dem Programm (zumindest noch vor wenigen Minuten, als ich durchgezappt habe...). Zwischen RheinMain-TV und TV Nah kann ich noch unterscheiden, die Sendung "Flügbörse_TV" auf RheinMain-TV ist mir ebenfalls bekannt !



von Ketscher - am 19.12.2004 18:18
@ Ketscher: War doch nicht bös gemeint !! :D - Du hast absolut recht - vorhin vor 20:00 Uhr lief tatsächlich TV-Travel auf K64 - 4/4 = "tv nah". Habe es diesmal auch selbst mitbekommen . Der Witz dabei ist nur, dass von den Offiziellen, die es auch wissen sollten / müssten, keiner etwas weiss und das offensichtlich gestern mitten in die freie Sendezeit mit Testbild davor und Testbild danach gesendet worden sein muss. Wem soll dies etwas bringen, wenn dafür ( auch wegen fehlendem Videotext bzw. EPG mit Programmübersicht ) keine Werbung gemacht wird :confused: . Da bleibt doch maximal mal ein Zapper hängen !! - Nun ja, dafür lacht dem Zuseher jetzt um 22:25 Uhr ( eigener Sendestart war wie üblich 20:00 Uhr ) schon wieder das Testbild entgegen. So langsam frage ich mich schon, wer für diese sendefreie Zeit bezahlt ?? - auch wenn ich mir vorstellen kann, was "tv nah" für die Zukunft erreichen will.

@ seventeen: Ungewöhnlich ist eine solche Übernahme schon deshalb nicht, da bei der Ausschreibung / genehmigten Kanalbelegung durch die LPR-Hessen der K 64 - 4/4 sogar für "Mediendienste" vorgesehen war und TV Travel Shop dabei nach dem verzichteten QVC die zweite Rangstelle hatte.

von KlausD - am 19.12.2004 21:36
Mal noch eine andere Frage:
Im Bayerischen Fernsehen ist mir von damals eine Sendung bekannt, die für Nord- und Südbayern getrennt ausgestrahlt wurde. Weiß jemand, ob es diese Sendung noch gibt und ob über DVB-T Rhein-Main auch wirklich die für Nordbayern (bzw. "Franken")sendet ?
Oder zumindest: wann sie denn kommt (wenn es sie denn noch gibt...), dann könnte ich selbst mal danach schauen.



von Ketscher - am 28.12.2004 05:36
Mittlerweile habe ich ein paar weitere Details (...leider ein paar Minuten zu spät zum überprüfen...) herausbekommen:

Die Abendschau Regional für Franken (aus Nürnberg) und Südbayern (aus München) läuft zwischen 18:30 und 18:45, sowie in der Wiederholung am Folgetag zw. 10:00 und 10:15.
Über Satellit läuft in den geraden Wochen das Nürnberger, in den ungeraden Wochen das Münchener Programm auf dem "Bayerischen Fernsehen". Weiterhin ist das Nürnberger Prügramm in den ungeraden Wochen auf BR Alpha zu sehen.

Wenn ich dran denke, werde ich das heute Abend mal ausprobieren ( da ja zur Zeit KW53 ist und das Programm ja theoretisch unterschiedlich zum Satellitenprogramm sein sollte... )



von Ketscher - am 28.12.2004 09:47
Gestern Abend gegen 10 lief auf TV Nah übrigens wieder TV Travelshop in einer grottenschlechten Bildqualität.

von Free Speech - am 28.12.2004 09:51
@ raschwarz: da lief wohl gestern den ganzen Abend Travel Shop mit einem "Weihnachts-Call-in" a la 9live usw. ( Addieren Sie alle Zahlen !!! ) .

Über die Weihnachtsfeiertage konnte man ab 20:00 Uhr auf K64 auch K-TV mit seinem kathoilischen Festtagsprogramm "geniessen". Dagegen war die technische Bild- und besonders Tonqualtät vom gestrigen Weihnachts-call-In des Travel Shop noch erstklassig. So langsam verstehe ich die Betreiber von tv-nah nicht mehr - - so kann man eine gute Idee eines Regionalsenders auch kaputt machen :sneg:

von KlausD - am 28.12.2004 10:26
Ketscher schrieb:
Zitat

Mittlerweile habe ich ein paar weitere Details (...leider ein paar Minuten zu spät zum überprüfen...) herausbekommen:

Die Abendschau Regional für Franken (aus Nürnberg) und Südbayern (aus München) läuft zwischen 18:30 und 18:45, sowie in der Wiederholung am Folgetag zw. 10:00 und 10:15.
Über Satellit läuft in den geraden Wochen das Nürnberger, in den ungeraden Wochen das Münchener Programm auf dem "Bayerischen Fernsehen". Weiterhin ist das Nürnberger Prügramm in den ungeraden Wochen auf BR Alpha zu sehen.
Am Wochenende gibt es auch noch zwei geteilte Sendungen. Zum einen die "Frankenschau" vs. "Aus Schwaben und Altbayern" und zum zweiten die "Sport Regional"-Sendungen aus Studio Franken und Studio Freimann.

Zitat

Wenn ich dran denke, werde ich das heute Abend mal ausprobieren ( da ja zur Zeit KW53 ist und das Programm ja theoretisch unterschiedlich zum Satellitenprogramm sein sollte... )
Wäre toll! Ich hatte schon mal hier fragen wollen, hab's aber dann doch wieder vergessen.



von Brubacker - am 28.12.2004 18:28

Re:

Hab' tatsächlich dran gedacht:
Also es läuft das Münchener Programm, was ich persönlich eher unpassend finde, da ja das Sendegebiet von Franken direkt an die Rhein-Main-Region angrenzt. Vermutlich war dies wohl der einfachere Weg der Zuführung (via Astra).

Außerdem gerade gesehen: 20 Uhr vorbei und nach wie vor läuft Travel Shop ! Ich glaube tv nah sendet nur nach Lust und Laune.



von Ketscher - am 28.12.2004 19:30

Re:

Zitat

Also es läuft das Münchener Programm, was ich persönlich eher unpassend finde, da ja das Sendegebiet von Franken direkt an die Rhein- Main-Region angrenzt. Vermutlich war dies wohl der einfachere Weg der Zuführung (via Astra).


Würde auch erklären warum es bei DVB-T kein Zweiknanalton im Bayerischen Fersehen gibt.



von seventeen - am 28.12.2004 19:44

Re:

Ketscher schrieb:
Zitat

Hab' tatsächlich dran gedacht:
Also es läuft das Münchener Programm, was ich persönlich eher unpassend finde, da ja das Sendegebiet von Franken direkt an die Rhein-Main-Region angrenzt. Vermutlich war dies wohl der einfachere Weg der Zuführung (via Astra).
Danke für's Nachkucken. Das hab ich fast so erwartet, aber doch auf's Gegenteil gehofft. OK, kann ich das Fragezeichen in der Klammer also endlich mal eliminieren.

Zitat

Außerdem gerade gesehen: 20 Uhr vorbei und nach wie vor läuft Travel Shop ! Ich glaube tv nah sendet nur nach Lust und Laune.
Hm, also dieses tvnah klingt ja doch recht seltsam irgendwie. Wie verhält's sich mit denen eigentlich? Als was sind die denn lizensiert? An Regionalsendern wurde in Hessen doch eigentlich nur rheinmaintv als einziger zugelassen und die Kabeleinspeisung von RNFplus im Kreis Bergstraße läuft auch nicht über eine hessische Lizenz, sondern wohl entweder über die Sat-Lizenz von denen (sofern die Sat-Aufschaltung überhaupt soetwas bedurfte) oder wird halt einfach so gedultet, da ja nun lokaler Rundfunk nicht mehr ausdrücklich verboten ist wie früher. Aber was hat's mit denen als rein hessischer Sender eigentlich so auf sich und ist deren Benutzung des DVB-T-Kanals überhaupt nun dauerhaft?

von Brubacker - am 28.12.2004 19:46

Re:

Nochmal zurück zum Thema Zuführung:
Ich habe mal Stichproben der Laufzeitdifferenzen gemacht und dabei festgestellt, das diese sich zum Teil erheblich unterscheiden. So läuft RTL zum Beispiel ca. 0,5 sek. später als über DVB Astra, Sat1 dagegen ca. 5 sek. später (beide beinhalten gleichermaßen regionale Programmelemente !). Vermutlich wird RTL analog, SAT.1 dagegen digital abgegriffen (?) und wiederaufbereitet. Bei Pro7 sind es etwa 2, bei der ARD ca. 1,5 Sekunden.
Was ich in diesem Bezug übrigens völlig sinnlos erachte, ist die Aufschaltung von Quizkanälen a la "9live" via DVB-T. Wie soll ein DVB-T-Zuschauer eine Chance auf einen Gewinn haben, wenn das Signal womöglich erst einige Sekunden nach dem analogen Signal ankommt und die Leitungen schon längst besetzt sind ? Ist es eigentlich möglich, bei interaktiven Spielen wie dem Ballspiel beim Sat1-Frühstücksfernsehen ( oder das damalige "Hugo".Spiel ) mit einem DVB-Empfänger teilzunehmen oder ist die Einführung von digitalem Fernsehen das Ende dieser Spiele ?



von Ketscher - am 02.01.2005 12:33

Re:

Zitat

Ist es eigentlich möglich, bei interaktiven Spielen wie dem Ballspiel beim Sat1-Frühstücksfernsehen ( oder das damalige "Hugo".Spiel ) mit einem DVB-Empfänger teilzunehmen oder ist die Einführung von digitalem Fernsehen das Ende dieser Spiele ?


Hast Du in letzter Zeit mal so ein schnelles Spiel irgendwo beobachtet? Die gibt es doch schon lange nicht mehr.



von Grenzwelle - am 02.01.2005 12:59

Re:

Zitat

Hast Du in letzter Zeit mal so ein schnelles Spiel irgendwo beobachtet? Die gibt es doch schon lange nicht mehr.


Weiß nicht wann, aber ich glaube so lange ist es noch nicht her, als ich den SAT.1-Ball zuletzt gesehen habe. Oder dieser Skater im Regionalprogramm der ARD über DVB.



von Ketscher - am 02.01.2005 13:05

Re:

Ich hab' gerade mal in NRW getestet:

Das gesamte RTL-Bouquet (RTL, RTL2, SRTL, VOX) hängt nur ca. 0,5s hinter dem DVB-S-Signal zurück.
Das gemischte Bouquet mit VIVA, Terra Nova, CNN und Eurosport bringt es auf allen Kanälen auf knapp 2 Sekunden hinter dem DVB-S-Signal.
ProSieben, Kabel1 und N24 schaffen diese 2 Sekunden ebenfalls - Sat.1 ist dagegen vier Sekunden im Rückstand.

Beim ZDF-Bouquet ist der Kinderkanal nahezu zeitgleich mit DVB-S (< 0,3s), ZDF und der ZDFinfokanal liegen etwa 1 Sekunden zurück.

Bleibt noch das ARD-Bouquet: Das WDR Fernsehen hängt 3 Sekunden hinter dem WDR-Signal auf dem WDR-eigenen Transponder und sogar 3,5s hinter WDR Köln auf dem Frankfurter ARD-Transponder.
Phoenix kommt ebenfalls auf diese 3,5 Sekunden. Das Erste hängt locker 4,5 Sekunden hinter DVB-S zurück und damit insgesamt gute 6 Sekunden hinter dem terrestrischen Analog-Signal.
arte schließlich schlägt alle Rekorde und schafft es fast 6 Sekunden später als über DVB-S zu erscheinen...


Da alle Kanäle im gemischten Bouquet genau 2 Sekunden zurückliegen und Terra Nova ausschließlich via DVB-S geholt werden kann, gehe ich mal davon aus, dass diese alle von DVB-S direkt übernommen werden (dafür spricht auch der via DVB-T und DVB-S jeweils identische Anbietername der vier Programme) und 2 Sekunden für die Neukodierung verloren gehen. Demnach würden ProSieben, Kabel1 und N24 ebenfalls über DVB-S reingeholt, Sat.1 für das Regionalprogramm aber irgendwie anderweitig zugeführt.
RTL hat ja schon vorher immer behauptet, dass man das Signal nirgendwo vom Satelliten holen würde - also stellt man wohl in Köln alles selbst zusammen und kommt so auf die fast gleiche Zeit wie über DVB-S, das man ja auch selbst hochschickt.
Beim ZDF wird man wohl auch alles selbst verarbeiten und der WDR kann für sein Bouquet auch nichts (außer arte) vom Satelliten holen, denn Zweikanalton u.ä. ist ja dabei. Hier wird also wohl irgendwo in Langenberg an der Zusammenführung der Kanäle irgendwas sehr schlecht gemacht, so dass es zu einer so hohen Verzögerung kommt. Bei arte muss übrigens auch irgendwo noch eine Analog-Strecke drinhängen, denn da gibt's sehr "schöne" Fische im Bild.



von Kroes - am 02.01.2005 13:31

Re:

Danke für die Info. Insgesamt also so ziemlich die gleiche Zuführung wie bei uns (mit Ausnahme von Arte, welches bei uns mit ca. 0,5sek. deutlich "schneller kommt")



von Ketscher - am 03.01.2005 04:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.