Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hallenser, sisco, Robert S., DLR-Fan Sachsen-Anhalt, -Ole-, hybrid, hornig, carkiller08, Stefan Z., Reutlinger., P.A., Harald Z

Neue Frequenzen für Radio SAW und Radio Brocken in Sangerhausen

Startbeitrag von P.A. am 14.12.2004 21:23

Empfangsverbesserung stiftet auch Identität mit eigenem Bundesland

"Endlich ist es entschieden. Nachdem der Medienausschuss des Landtages bereits im letzten Jahr die Planungsfreigabe erteilte, so genannte Füll-Frequenzen für den Standort Sangerhausen zu finden, beschloss die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA) am 08.12.2004, entsprechende Lizenzbescheide für Radio SAW und Radio Brocken auszustellen.

Künftig wird in Sangerhausen Radio SAW über die Frequenz 99,4 MHz und Radio Brocken über die Frequenz 107,1 MHz besser als bisher zu empfangen sein.

Ich freue mich, an dieser Entscheidung als Mitglied in der Versammlung der MSA mitgewirkt zu haben. Schließlich geht es nicht einfach nur um Radio. Insbesondere die Sachsen-Anhalt-Welle SAW hat seit ihrem Start sehr Identität steigernd gewirkt. Viele bei uns haben dagegen Thüringische Sender gehört, was nicht immer am besseren Programm lag. Jetzt wird Ernst gemacht mit dem Motto: 'Radio aus Sachsen-Anhalt für uns in Sachsen-Anhalt'. Jetzt haben die Menschen in Sangerhausen und Umgebung die Auswahl und das ist gut so!" sagte der Sangerhäuser CDU-Landtagsabgeordnete und Mitglied der Versammlung, André Schröder.

Wie der Direktor der Medienanstalt Sachsen-Anhalt, Christian Schurig, ergänzend mitteilte, werden mit den neuen Sendern rund 50.000 Einwohner im Raum Sangerhausen versorgt. Die Bauarbeiten am Sendemast beginnen, sobald die Witterungsverhältnisse dies zulassen und sollen spätestens in sechs Monaten abgeschlossen sein.

Quelle: MSA

Antworten:

Wie bereits erwartet. Und damit sind zwei B3 und B5 vom Ochsenkopf in Sangerhausen Geschichte.

Zitat

Viele bei uns haben dagegen Thüringische Sender gehört, was nicht immer am besseren Programm lag.


Ob das "geheimnisvolle Geräusch" jetzt aus Erfurt oder Hölle/Saale kommt, ist doch prinzipiell wurscht, oder?

von -Ole- - am 14.12.2004 21:35
Heidewitzka ! Das gibt aber ein nettes Gezischel in Sangerhausen mit der 99.5 MHz - NDR info ist da sehr sehr gut zu hören ! Und 107.1 MHz ?? Ist da nicht auch irgendwas nur 100kHz weiter ? Rockland ?!



von hybrid - am 14.12.2004 21:47
Wobei für Radio Brocken wirklich in Sangerhausen dringend eine Frequenz notwendig ist, da dort nur unter DX-Bedingungen bisher empfangbar. Radio Brocken hat in dieser Ecke echt so gut wie keine Hörer gehabt, diese Zielgruppe für dieses Programm hat bestimmt keine Fernempfangsgerätschaften und eine große UKW-Antenne extra für Radio Brocken gesetzt., was in Sangerhausen bisher nötig war um einigermaßen noch R. Brocken zu empfangen.

Die SAW-Frequenz ist wie mindestens noch andere 10 SAW-Frequenzen in Sachsen-Anhalt natürlich völlig unnötig, die 100KW vom Brocken gehen nun nicht so schlecht, aber wenn es selbst in Wernigerrode ne SAW-Funzel gibt (das eigentlich gleich neben dem Brocken liegt ), dann ist das für Sangerhausen fast noch "sinnvoll" dagegen.

B5 vom Ochsenkopf ist aber sowieso nicht besonders empfangbar in Sangerhausen, ich bezweifle dass es dort jemand aktiv gehört hat. Wer das denn wirklich hören möchte macht es sicherlich schon längst via ADR oder DVB-S. B3 ging noch einigermaßen dort, aber nicht ohne größere Dachantenne stabil, es sollte aber wenn Thüringen auf gleicher Frequenz nicht so übermäßig stark ist auch auf der Kreuzbergfrequenz deutlich stärker rein kommen als vom Ochsenkopf.
Nächstes Jahr ist sicherlich auch B3 via DVB-S empfangbar.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 14.12.2004 22:09
Zitat

Wobei für Radio Brocken wirklich in Sangerhausen dringend eine Frequenz notwendig ist, da dort nur unter DX-Bedingungen bisher empfangbar. Radio Brocken hat in dieser Ecke echt so gut wie keine Hörer gehabt, diese Zielgruppe für dieses Programm hat bestimmt keine Fernempfangsgerätschaften und eine große UKW-Antenne extra für Radio Brocken gesetzt., was in Sangerhausen bisher nötig war um einigermaßen noch R. Brocken zu empfangen.


Der Grund dafür liegt aber direkt bei Radio Brocken: Man hat schließlich die 89,0 Anno 2001 freiwillig für ein DAB-Projekt aus dem eigenen Hause "befristet" umgewidmet. Was jetzt geschieht, ist doch faktisch nur die Zementierung des Status Quo. Nämlich dass die beiden UKW-Ketten aus Sachsen-Anhalt es über den Umweg DAB geschafft haben, ohne Ausschreibung durchaus weitrechende Frequenzen für jeweils zweite Programme zu erhalten.

von -Ole- - am 14.12.2004 22:30
@ Ole, das stimmt natürlich, aus Sicht der beiden Privatstationsveranstaltern ein sehr cleverer Schachzug, DAB war Vorwand für neue Frequenzen auf UKW.....

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 14.12.2004 22:53
Da nennt sich einer Radio Brocken, und sendet nich mal mehr vom Brocken!!!! :joke:

von Reutlinger. - am 15.12.2004 13:20
@Frequenz in RT:
Das ist ja bei Radio Untersberg auch so.

Gruß, Stefan

von Stefan Z. - am 15.12.2004 14:10
Na was das wieder mal soll,da könnte ich mich doch auch mal beschweren das hier SAW etwas mit zischeln zu hören ist,vielleicht gibts dann hier auch ne Füllfunzel,damit ich keine Thüringer Sender mehr hören muß :D
Des ist aber wieder armes Geschwafel was die Herren da von sich geben,anders kann man das nicht nennen...



von Robert S. - am 15.12.2004 17:42
@ Jens:naja die spielen etwas mehr Oldies als noch vor einem Jahr,aber das gute alte RADIO BROCKEN von 1998 gibt es leider nicht mehr.



von Robert S. - am 15.12.2004 18:01
Hat nun jemand herausbekommen auf welcher Frequenz SAW von Schneidlingen aus senden will ?

von Harald Z - am 15.12.2004 21:54
Gerade lese ich in der Sendertabelle:

90,9 Eisleben (Hergisdorf-Wolferode) 0,1 Reg. Halle/Wittenberg/Leipzig


Ohne Sternchen... gibt es die wirklich ? Sendet die schon oder ist die geplant ? Eisleben und Sangerhausen sind ja nicht wirklich weit auseinander - muß nix heißen... aber ich kenne von diesem Schrott-Türmchen nur die 93.7 MHz für Brocken... die war mal Mono - inzwischen Stereo ?!?!

Vielleicht sollten die Menschen im SAW-Land mal in Twente nachfragen, wie man vernünftige Masten baut !!



von hybrid - am 26.12.2004 20:18
Von der 90.9 ist hier in Halle noch nichts zu vernehmen,aber es kann sich sicherlich nur noch um Wochen handeln bis diese in Betrieb geht.
Warum auch immer diese gebraucht wird,denn ich habe letze Woche vor den Toren Eislebens mal probiert welche Sender von SAW empfangbar waren .Zum ersten die 100.1 aus Magdeburg ,101.4 vom Brocken und die 104.9 aus Leipzig !

MFG Daniel

von Hallenser - am 26.12.2004 22:38
@Jens Ullrich
Wenn die 101.4 wegfällt, an wen geht sie dann?

von hornig - am 26.12.2004 22:54
Wenn das wirklich kommen sollte würden ja zum Beispiel die 103.3 aus Halle auch wieder an SAW zurück gehen.Was ich damit sagen will das dann noch eine Frequenz mehr von SAW in Eisleben geht ,also was zum Teufel soll diese 90.9 ???

von Hallenser - am 27.12.2004 09:43
Hallo Leute,
@ hybrid: auf der 90,9 sind in Eisleben noch keine Aktivitäten zu beobachten und die 93,7 von R.Brocken ist im Vergleich zur 93,5 von Halle viel dumpfer (Stereo-JA).
@ daniel1: nennen wir mal Eisleben "Das kleine Tal der Ahnungslosen". Halle-Petersberg und der Brocken sind hier für Otto-normal-radio-hörer schlecht reinzukriegen.
PS.: de Sangerhäuser Funzel kommt hier nicht an.
gruß sisco

von sisco - am 27.12.2004 20:23
@sisco

Bleibt ja immer noch die 104.9 aus Wiederau ! Wie sieht es mit der 100.1 aus Magdeburg aus ???

Gruss Daniel

von Hallenser - am 28.12.2004 17:15
Hallo Daniel,

Richtig! die 104.9 aus Wiederau ist "unsere" Hauptfrequenz.
und 100.1 Magdeburg geht direkt in Eisl. schlecht. (mit Kfz-Radio in der City Null Empfang) außerhalb und im 2.OG...sporatisches RDS(je nach Wetter).

gruß sisco

von sisco - am 28.12.2004 18:05
Hallo & Sorry,

hab mal wieder was "Altes" rausgekrammt um zu fragen ob Ihr dazu mehr wisst als ich.
Es geht um die Füllfunzel 90,9 für SAW in Hergisdorf-Wolferode.
Laut Sendertabelle müßte die schon längst aktiv sein.
Auf der SAW-Homepage ist sie nicht aufgeführt, und als Alteingesessener sag ich Euch: Habe noch nicht einmal Test´s beobachten könn.

Wird da noch was draus oder wie stehen die Aktien dazu?

Über Sinn&Unsinn wolln wir mal nicht streiten.

gruß sisco

von sisco - am 10.02.2005 17:42
KA. ob und wann die 90,9 in Betrieb geht. Ist doch eh völlig unnötig.
Die 103,8 vom Deutschlandfunk kriege ich in Helfta schlechter rein
als die 96,6 aus Leipzig (mit Küchenradio). Das wird bei der 90,9
auch nicht anders sein. Am Meisten kotzt mich aber die 92,9 (MDR1) an wegen BFBS-
Empfang.
Sollen die doch lieber MDR1 auf die 90,9 nehmen und die 92,9 frei machen.
Das würde mir viel besser gefallen.

von carkiller08 - am 10.02.2005 20:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.