Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
EmmWeh, Manager., RadioNORD, Nohab, Sebastian Dohrmann, w_weinmann, Chris4981, 102.1, electroSMOG

Funktürme in Stuttgart

Startbeitrag von electroSMOG am 05.01.2005 17:25

Welche funktionen erfüllt eigentlich der 3. Turm auf Stuttgarts Bergen, neben Frauenkopf und Degerloch/Hoher Bopser????

Antworten:

Wolfgang J. schrieb:
> Welche funktionen erfüllt eigentlich der 3. Turm auf Stuttgarts Bergen

Vermutlich meinst Du den Turm auf dem Raichberg, der dient dem Polizeifunk. Infos gibt's hier: http://www.structurae.de/structures/data/index.cfm?id=s0010565



von EmmWeh - am 05.01.2005 17:46
@Matthias Weber

Wie kam es überhaupt zu Stande dass man den Frauenkopf und Degerloch ausgewählt hatte?

Warum kam der Fernsehturm nach Degerloch?

Wozu benötigte man die Lokation Frauenkopf eigentlich?

Wäre es nicht auch möglich gewesen alle Sender vom Fernsehturm zu senden?

von 102.1 - am 06.01.2005 18:42
Schwabe schrieb:
> Wie kam es überhaupt zu Stande dass man den Frauenkopf und Degerloch ausgewählt hatte?
> Warum kam der Fernsehturm nach Degerloch?

Ich denke mal, der Standort wurde nicht anders wie sonst auch nach sendetechnischen Gesichtspunkten gewählt. Und da das Stadtgebiet große Höhenunterschiede aufweist, mußte es ein Standort sein, der Sichtverbindung zur tieferliegenden Innenstadt, zum Neckartal etc. aufweist. Erst später wurde ja entschieden, nicht einen normalen Stahlgitterturm sondern einen Betonturm mit Besucherkanzel zu errichten.

> Wozu benötigte man die Lokation Frauenkopf eigentlich?
> Wäre es nicht auch möglich gewesen alle Sender vom Fernsehturm zu senden?

Wenn Du Dir ältere Bilder vom Frauenkopf ansiehst, wirst Du feststellen, daß dort unzählige Richtfunkantennen installiert waren. Man hätte also schon allein platzmäßig gar nicht alle Sendeanlagen auf dem Fernsehturm untergebracht. Außerdem müssten die Besucher dort oben dann mehr als 900kW zusätzliche ERP aushalten. Hätte aber einen Vorteil: Das Restaurant könnte die Mikrowellenherde wegräumen... :-)

Übrigens: Wer den Stuttgarter Fernsehturm besuchen möchte, sollte sich beeilen. Lt. Stuttgarter Nachrichten wird der gesamte Turm wegen Sanierungsarbeiten Anfang Mai 2005 für ein halbes Jahr gesperrt. Die Außenhaut wird nach fast 50 Jahren komplett erneuert.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/844757



von EmmWeh - am 06.01.2005 20:36
Mathias Weber schrieb:

Übrigens: Wer den Stuttgarter Fernsehturm besuchen möchte, sollte sich beeilen. Lt. Stuttgarter Nachrichten wird der gesamte Turm wegen Sanierungsarbeiten Anfang Mai 2005 für ein halbes Jahr gesperrt. Die Außenhaut wird nach fast 50 Jahren komplett erneuert.

Inzwischen sind die Bauarbeiten weit vorangeschritten wie ein Bericht in der heutigen Ausgabe der STUTTGARTER ZEITUNG zeigt:

Fernsehturm künftig ohne Restaurant

Nur Café im Turmkorb wird nach Sanierung wiedereröffnet - Gerüst kommt nächste Woche weg
Es ist die höchste Baustelle Stuttgarts: Seit Mai wird der Korb des Fernsehturms saniert. In zwei Monaten sollen Aussichtsplattform und Café wieder offen sein - nicht aber das Restaurant. Zwei Stockwerke im Korb bleiben leer.
[...]
In den vergangenen Wochen ist die Fassade des fast 50 Jahre alten Wahrzeichens der Stadt erneuert worden. Gestern wurde von außen noch geputzt, nächsten Mittwoch wird das an Stahlseilen hängende 50 Tonnen schwere Gerüst herabgelassen. Im Turmkorb geht es weiter: Heizung und Lüftung werden erneuert. Das Café wird bei der Wiedereröffnung Ende November "in altem Glanz" erstrahlen. Da der Fernsehturm denkmalgeschützt ist, bleibt alles wie früher.
[...]
3,5 Millionen Euro hat der SWR in den von Fritz Leonhardt konstruierten Turm investiert. An den Befestigungen der Fassadenteile hatte der Zahn der Zeit genagt. Die Aluminiumplatten und Fensterelemente, die am Korb zwischen 18 Betonstreben angebracht sind, mussten ausgetauscht werden. Die 72 originalgetreu nachgebauten und diesmal wärmegedämmten Elemente wurden außen am Turm hochgezogen. Die Hülle wurde dann Stück für Stück ersetzt. "War eines der Bauteile abmontiert, musste sofort ein neues angebracht werden", sagt der Betriebsleiter Klaus Krabbe. Andernfalls hätte starker Wind Gefahr bedeutet. Alles sei aber gut gegangen, sagt Krabbe - auch wenn der verregnete Sommer den engen Zeitplan strapazierte. Jeder Arbeitstag ist ein Tag ohne Besucher - 300 000 sind es in anderen Jahren.


Der ganze Beitrag: ---> http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/detail.php/991800

In der Print-Ausgabe ist (auf Seite 21) noch ein großes Foto von den Bauarbeiten auf der oberen Plattform zu sehen. Im Hintergrund sieht man den Sender Frauenkopf.


Leicht OT:
Schade, dass das Restaurant nicht wieder eröffnet wird. Habe mich dort im Laufe der Jahre schon mehrfach zum Rendez-Vous verabredet. War ganz nett da oben. Die Mädels haben sich über die tolle Aussicht über die ganze Stadt gefreut und ich konnte nebenbei noch einen Blick auf die Antennen werfen. :-)


Siehst du, ZWOBOT; so wird das gemacht. :D

von Manager. - am 16.09.2005 16:59
Stuttgarter Fernsehturm ab 1. Dezember wieder für das Publikum geöffnet


Stuttgart. Der Stuttgarter Fernsehturm wird ab Donnerstag, 1. Dezember 2005, wieder für das Publikum geöffnet sein.

Der Südwestrundfunk (SWR) hatte im Sommer mit der aufwändigen Sanierung der Außenfassade begonnen und deshalb den Besuchsbetrieb am 2. Mai eingestellt. Korrosionsschäden an den Aufhängern der dünnen Aluminiumverkleidung machten eine „Verhüllung“ des Turmkorbs durch ein Arbeitsgerüst und einen Austausch der beschädigten Bauteile nötig. Eine gründliche technische Prüfung legte auch die Sanierung von Installationen, Elektrontechnik und anderen technischen Einrichtungen im Inneren der Turms nahe. In 150 Meter Höhe waren insgesamt 40 Bauarbeiter und Planer mit der Instandsetzung beschäftigt. Die Sanierungskosten betrugen insgesamt 3,4 Mio. Euro.

Das Wahrzeichen der Landeshauptstadt hat in seiner fünfzigjährigen Geschichte schon einige Renovierungen erlebt: So wurden Aufzugstechnik, Energieversorgung- und Klimaanlagen überholt, Risse im Außenbeton beseitigt oder der Sendemast neu gestrichen. „Aber diesmal waren die Renovierungen so umfassend, dass wir den Fernsehturm schließen mussten“, sagte Dr. Alfred Grupp, Geschäftsführer der Fernseh-turm-Betriebs-GmbH. Und er fügte mit Blick auf die Wiedereröffnung hinzu: „Dafür glänzt der erste Fernsehturm der Welt jetzt wieder wie neu.“ Nach einer 20-monatigen Bauzeit war das von Prof. Fritz Leonhardt entworfene Architekturdenkmal am 5. Februar 1956 erstmals seiner technischen und touristischen Bestimmung zugeführt worden. Inzwischen symbolisiert die „aufragende Nadel“ wie kein anderes Bauwerk Stuttgart und die Region.

Der Fernsehturm ist ab 1. Dezember unverändert von 9.00 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet, die letzte Auffahrt ist um 22.30 Uhr möglich. Gleich geblieben sind auch die Eintrittspreise: die Auffahrt pro Person kostet 3 Euro; für Gruppen ermäßigt sich der Preis auf 2 Euro pro Person. Hoch oben erwartet die Besucher schließlich noch das wieder eröffnete Panoramacafé – es lockt mit Kuchen vom eigenen Konditor.


---> http://www.swr.de/presseservice/archiv/2005/-/id=3824/nid=3824/did=829962/x49bk8/index.html


von Manager. - am 28.11.2005 18:48
Mich würde ja mal interessieren, ob etwas an der Sendetechnik verändert wurde. Vor ein paar Tagen kam in der Landesschau ein kurzer Bericht über die bevorstehende Wiedereröffnung. Die Moderatorin meinte im Anschluss, dass bei der Gelegenheit auch "die Antennen digitalisiert wurden". :rolleyes:

von EmmWeh - am 28.11.2005 19:48
Also mir war nur bekannt das solch eine Umstellung für den 18.3.2006 geplant ist.

von Chris4981 - am 28.11.2005 20:34
Zitat
Chris4981
Also mir war nur bekannt das solch eine Umstellung für den 18.3.2006 geplant ist.

Die DVB-T-Sendungen werden aber vom Frauenkopf kommen, nicht vom Fernsehturm.

von EmmWeh - am 28.11.2005 21:14
Mal was anderes: Habt Ihr schon gesehen, wer das Bild auf http://de.structurae.de/photos/index.cfm?JS=15045 geknipst hat?!?! Jawohl ja, es ist unser Obelixx! In diesem Zusammenhang geradezu genial finde ich den Text unter dem Bild: "Dieses Bild darf nur für private und Forschungs-Zwecke frei genutzt werden. Dabei müssen in allen Fällen der oder die Fotograf(in) und Structurae genannt werden. Die Nutzung in Veröffentlichungen oder die kommerzielle Nutzung bedarf jedoch der Zustimmung des Fotografen oder Inhabers der Copyrights. Bei Nutzung auf Webseiten muss zusätzlich ein Link zu Structurae hinzugefügt werden, sei es auf diese Seite hier, auf die entsprechende Datenseite oder ein allgemeiner Link."

Ich lasse das jetzt einfach mal kommentarlos wirken ;-) ;-)

von RadioNORD - am 28.11.2005 22:39
Hat jemand eingentlich noch Bilder vom alten Frauenkopf Turm ?

von w_weinmann - am 29.11.2005 08:16
Eisenbahnbrücke Martina
Und dann unten gucken.
Der Copyright-Hinweis ist Standard für die gesamte Site.


von Nohab - am 29.11.2005 09:11
@Nohab: Schade, vielleicht hätte ich es nicht "kommentarlos wirken" lassen sollen. Daß dieser Copyright-Text Standard ist, weiß ich auch. Es geht darum, daß Copyright-Hinweise insbesondere in Bezug auf Obelixx/Harald Lutz ganz besonders pikant wirken. Jeder, der länger als 2 Monate in diesem Forum verweilt, weiß, von was ich rede.

von RadioNORD - am 29.11.2005 10:55
Ja, ich weiss was du meinst.
Da ist so ein (C) Text natürlich etwas pikant...


von Nohab - am 29.11.2005 19:50
Zitat

Stuttgarter Fernsehturm
Die Beton-Nadel wird 50


Eigentlich sollte er ein reiner Zweckbau werden, unscheinbar und nüchtern. Doch der Architekt Fritz Leonhardt schuf mit dem Stuttgarter Fernsehturm ein modernes, filigranes Gebäude. Das Wahrzeichen der Landeshauptstadt wird am 5. Februar 50 Jahre alt.


---> http://www.swr.de/regionen/stuttgart/-/id=3398/nid=3398/did=1046236/1xy7863/index.html



von Manager. - am 03.02.2006 23:28
Danke für den Hinweis. Werde es mir aufnehmen (lassen :D)

von Sebastian Dohrmann - am 04.02.2006 00:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.