Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
AFNBEKENNER, Kay B, Robert S.

Spotlight: AFN Wuezburg

Startbeitrag von AFNBEKENNER am 11.01.2005 20:56

Kommentar AFNB:

Dieser Artikel in diesem Ausmaß, 1 US Letter Seite plus diverse Bilder erscheint wahrscheinlich nur weil AFN Wbg zu wenige der relevanten Zielgruppe hören - aber das ist eine Vermutung

################################################################


aus (c) POINT 01/2005 (amerikanische Militärpostile)
by Scott Rouch The Point

To produce a good radio show or a television news program, it takes a number of dedicated, talented professionals to get the job done.

And for viewers and listeners in the 98th ASG, they are lucky to be served by just such a set of professionals that work at the American Forces Network, Wuerzburg.

Master Sgt. Len Harris is the detachment commander and runs the station, supervising a staff of 13 including three technicians (one military), two GS civilians (traffic manager and broadcast operations chief), with almost all the rest 46R Army broadcast journalists.

When Harris came to Wuerzburg a little over a year ago, he found that the Army journalists didn’t have specific day-to-day responsibilities. He quickly divided them into two groups: the news mission, which shoots news stories and puts together newscasts and radio news; and the command information side which is essentially everything else. Among other things, the command information staff hosts radio shows and produces radio and television commercials.

“We try to give everybody a chance to work in both areas,” Harris said. “It’s important
important in our career field to be well-rounded because you never know what you’re going to be doing from day-to-day.” The opportunity to different things and be
creative is one of the most appealing things about the job for some.

“I’d say easily the most fun part of the job is you get to be a Soldier and you get to be creative at the same time,” said Spc. David Obenauf.“I’ve been in the Army four and a half years and I’ve seen a lot of jobs and a lot of people doing jobs and there’s not a lot of jobs that give you an outlet for creativity like this one does.” Obenauf will be getting out of the Army soon, and sees a chance to be able to put his experience to good use in the civilian sector “Probably for a while I’ll do this as a career, but in the future, future, I’m looking at going into psychology. I’ll be my own Frazier Crane, I’ll have my own radio show. I’ll be famous,” Obenauf said.

Noncommissioned officer in charge, Staff Sgt. Robert Couture, who plans on making the
Army his career, currently hosts the midday show and is responsible for some of the most creative spots on the radio, including one for Tae Kwon Do, in which he voices all three characters, and G.I. Joe coffee.

“I mimic everything I watch and build up a repetoire. Radio is fun, everybody loves doing
radio,” Couture said, grinning. “The most satisfaction I get is when a client says they really liked a show or spot.”

Some may think working at AFN is not a very military-type job, but that is far from the truth. “We take pride in the fact that a lot of folks might look at the job that we do and go ‘ah, that’s not very Army,’ but we’re Soldiers first and then broadcasters and technicians second,” Harris said, adding that the career field is one of the most deployed career fields in the Army.

Harris also believes in workers taking ownership of their product, so he challenged his command information staff to come up with a name for the radio station and Big Red Radio as it is now known, was the ultimate winner. “When we started promoting that, they all felt good about it because they did that themselves,”

Harris said. Something for everyone Sgt. Kimbery Lewis gets listeners going with
“The Morning Jumpstart” from 5 to 9 a.m., Couture hosts the midday show and Spc. Ryan Morton takes listeners home with “The Rollout” from 3 to 6 p.m. each night.
They play music off a schedule that is created by a computer, mixing in what’s called Hot AC, or adult contemporary, with pop music.

Keeping up with the latest music is a bonus
for the 28-year-old Morton who sees talk radio in his future. “We have different musical formats that we do, so it’s neat because you get to hear a lot of new music.”
In order to appeal to a wider variety of audience, Harris also instituted the midday show, playing a different type of music each day from noon to 2 p.m.

For more about the staff and programs on AFN, Wuerzburg, go to wwww.afneurope.net/
Wuerzburg/

Antworten:

@ AFNBEKENNER

Zitat

Dieser Artikel in diesem Ausmaß, 1 US Letter Seite plus diverse Bilder erscheint wahrscheinlich nur weil AFN Wbg zu wenige der relevanten Zielgruppe hören - aber das ist eine Vermutung.


Hat AFN Wuerzburg zuwenig Hörer? Was hören die denn sonst? Charivari?

Woran liegt das, daß AFN zu wenig Leute einschalten? Ist das Programm nicht in Ordnung oder liegt's daran, daß es überwiegend auf Mittelwelle verbreitet wird?

von Kay B - am 13.01.2005 08:02
Ich könnte mir vorstellen das die GI's mit dem POWERT NETWORK niht zufrieden sind,sprich sie lieber Musik hören wollen anstellen des Gequatsches.



von Robert S. - am 13.01.2005 11:41
Kay B schrieb:

Zitat

@ AFNBEKENNER

Dieser Artikel in diesem Ausmaß, 1 US Letter Seite plus
diverse Bilder erscheint wahrscheinlich nur weil AFN Wbg zu
wenige der relevanten Zielgruppe hören - aber das ist eine
Vermutung.

3) Hat AFN Wuerzburg zuwenig Hörer? Was hören die denn sonst?
Charivari?

2) Woran liegt das, daß AFN zu wenig Leute einschalten? Ist das
Programm nicht in Ordnung oder liegt's daran,

1) daß es überwiegend auf Mittelwelle verbreitet wird?


1) nein ganz im ggt die amis haben kein problem mit AM und auch nicht mit powernetwork das hören die schon wenn sie radio hören.

2) und genau das ist das problem. afn - va die local show - ist eben unprofessionel und erfüllt nicht unbedingt den ansprüchen einer us radio show. man kann eben keine top leute mehr rekrutieren wie in den 50 und 60ern. weil es eine freiwilligenarmee ist muss man die top leute eben teilweise selbst ausbilden zudem ein gutes radioprogram auch geld kostet. top afn djs werden übrigens an den großen afn stationen - und dazu gehört nicht afn wbg

aber afn wbg local show war schon mal schlechter - da hat sich einiges getan auch was die inhalte betrifft

wenn jmd music hören will dann legt er sich ne cd rein - dazu braucht er kein afn zfm
die es ohnehin niemanden recht machen können. vergiss nicht die leute sind schwerpunktmässig zwischen 18 und 25 jahre alt !


3) mach du nur spass. denn bei charivari wbg bzw dem vorläufer mainlandradio wurde für eine gewisse zeit ab 5:00/5:30? bis 6:00 am morgen eine englisches programm gefahren. live moderiert aus würzburg von damaligen programchef und berater mike haas (ex afn)



von AFNBEKENNER - am 13.01.2005 15:23
@ AFNBEKENNER

Früher gab's doch Z-104.9. Wie wurde der Sender damals angenommen?

Wann hat man eigentlich den Namen Z-104.9 aufgegeben? Wieso sendete man damals Z-FM auf UKW - obwohl der Sender nur in Würzburg und Umgebung zu hören ist?

Hat man eigentlich mittlerweile was am FM-Sender gemacht oder ist der immernoch halb defekt?

Zitat

2) und genau das ist das problem. afn - va die local show - ist eben unprofessionel und erfüllt nicht unbedingt den ansprüchen einer us radio show. (...) top afn djs werden übrigens an den großen afn stationen - und dazu gehört nicht afn wbg.


Welche AFN-Stationen sind den "groß"? AFN Wuerzburg hat 13 Mitarbeiter. Wieviele haben denn die anderen AFN Stationen?

Es ist aber schon erstaunlich, was AFN Wuerzburg in so 'nem Häusle alles produziert:



( Quelle: http://usarmygermany.com/Units/AFNEurope/USAREUR_AFNEurope.htm )

von Kay B - am 13.01.2005 23:15
Kay B schrieb:
Zitat

1) Früher gab's doch Z-104.9. Wie wurde der Sender damals
angenommen?

2) Wann hat man eigentlich den Namen Z-104.9 aufgegeben? Wieso
sendete man damals Z-FM auf UKW - obwohl der Sender nur in
Würzburg und Umgebung zu hören ist?

3)Hat man eigentlich mittlerweile was am FM-Sender gemacht oder
ist der immernoch halb defekt?

4) Welche AFN-Stationen sind den "groß"? AFN Wuerzburg hat 13
Mitarbeiter. Wieviele haben denn die anderen AFN Stationen?


1) ich glaube am besten wars als sie die 104.9 installierten und das neue "Z-Rock" gefahren haben. Es war damals voellig anders mit viel personality zb Derek Green 19:00 bis 21:00 live aus FFM. der hatte noch spass. Aber es haben sich zuviele farbige beschwert daher hat man dann umgestellt auf das Format AC

2) so richtig aufgegeben ist ZFM ja nicht - der slogan ist halt jetzt BIG RED RADIO in Wbg Ich glaube auch nicht dass sie die damals gewünschte Konsequenz wieder reinbringen wollen, die AFN Aff sollen (wieder) mehr eine eigene Marke werden (meine Vermutung) und können ihre local shows auf am oder fm shiften
2b) die 104.9 war durchaus weiter zu hören früher man hat wohl reduziert auch durch den techn schaden.

3) immer noch schlecht - da wird sich definitiv nix mehr tun da Truppenabzug

4) gross: AFN Korea, AFN Ktown, HMS, AFN Japan, AFN Livorno (Italien)



von AFNBEKENNER - am 13.01.2005 23:46
@ AFNBEKENNER

Zitat

2) so richtig aufgegeben ist ZFM ja nicht (...)


Z-FM an sich meinte ich ja auch nicht. Ich meinte, seit wann es die Bezeichnung Z-104.9 nicht mehr gibt bzw. seit der Jingle "Z-104.9 FM Wuerzburg ..." nicht mehr verwendet wird.


Zitat

2b) die 104.9 war durchaus weiter zu hören früher man hat wohl reduziert auch durch den techn schaden.


Sendet man jetzt nicht mehr mit 160 Watt? Ist der Sender durch die Beschädigung nur in seiner Reichweite eingeschränkt oder ist die Modulation auch beeinträchtigt? Was bei mir hier auf der 104.9 ankommt, hört sich jedenfalls normal an - abgesehen von den typischen mp2-Artefakten.


Zitat

3) immer noch schlecht - da wird sich definitiv nix mehr tun da Truppenabzug


Steht das jetzt definitiv fest? Ziehen die Amerikaner vollständig aus Würzburg ab oder sind nur einzelne Bereiche vom Abzug betroffen? Wann sollen die den da abgezogen sein?

Wenn ich mich jetzt nicht irre, habe ich letztens was gehört, daß die Schweinfurter Oberbürgermeisterin was erzählt hat, daß sie zuversichtlich ist, was den Erhalt der Schweinfurter und Würzburger Standorte angeht.


Zitat

4) gross: AFN Korea, AFN Ktown, HMS, AFN Japan, AFN Livorno (Italien)


Hat AFN Kaiserslautern nicht auch nur so um die 15 bis 20 Leute?

von Kay B - am 14.01.2005 07:29
Kay B schrieb:

Zitat

1) Z-FM an sich meinte ich ja auch nicht. Ich meinte, seit wann
es die Bezeichnung Z-104.9 nicht mehr gibt bzw. seit der
Jingle "Z-104.9 FM Wuerzburg ..." nicht mehr verwendet wird.

2) Sendet man jetzt nicht mehr mit 160 Watt? Ist der Sender
durch die Beschädigung nur in seiner Reichweite eingeschränkt
oder ist die Modulation auch beeinträchtigt?

3) Steht das jetzt definitiv fest? Ziehen die Amerikaner
vollständig aus Würzburg ab oder sind nur einzelne Bereiche
vom Abzug betroffen? Wann sollen die den da abgezogen sein?

4) Wenn ich mich jetzt nicht irre, habe ich letztens was gehört,
daß die Schweinfurter Oberbürgermeisterin was erzählt hat,
daß sie zuversichtlich ist, was den Erhalt der Schweinfurter

5) Hat AFN Kaiserslautern nicht auch nur so um die 15 bis 20
Leute?


1) Im Laufe 2004 oder hiess es dann BIG RED RADIO

2) weiss ich nichtw ar zumindest am Anfang wesetlich stärker

3) offiziell nicht - es gibt auch keinen Zeitpunkt. Aber es wurde schon vom Pentagon bestätigt dass es Planungen gibt die 1st Infantry Division (HQ WBG nud Einheiten in KT, SW, BA, ANSB) komplett abzuziehen. Nicht zur 1st ID gehören einzelne kleine Einheiten in WBG (MilitärPolizei, Transport, Airforce! Wetter,...), KT(?), Illesheim (Herresflieger), SW (?) und Giebelstadt (Herresflieger). Gehören teilweise direkt dem 5th Corps. Inwie weit die auch gleich mit abgefrüstückt werden ist nicht bekannt

4) weil die Tante sich was einredet und beschwichtigt. Sie denkt die neu aufzustellenden Einheiten kommen in den Raum Wbg/SW ("Striker Brigade" s. Google) Ein Ex Public Affairs Officer aus Wbg hat schon vor 2 jahren öffentlich darauf hingewiesen (dass zB Kitzingen schliessst) aber man verspottete ihn. Meiner Ansicht hat Fr Oberbürgermeisterin keinen Alarmplan für die Flächennutzung. Es geht nicht darum WANN sie damit leben muss sondern WIE.

5. Ja mag sein, aber Kaiserlautern - Ramstein - Vogelweh - Baumholder ist der größte US Standort in EUR



von AFNBEKENNER - am 14.01.2005 21:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.