Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
drm-dxer, Arne_BLN, dxbruelhart, _Yoshi_, Mobifu, mor_, KlausD

[DRM] Aktuelles

Startbeitrag von drm-dxer am 28.01.2005 15:19

Heute hat Radio Schweden mit ersten DRM-Testsendungen begonnen.
Von 1700-1730 MEZ wird noch mal auf 5850 kHz gesendet. Empfang in Deutschland wohl eher schlecht, weil nur mit 1,5 kW gesendet wird und der Beam nach Norden geht.
Nächste Woche von Montag - Freitag morgens 0900-1000 MEZ auf 6065 kHz.

In der Nähe von Madrid wird ebenfalls seit einigen Tagen mit 10 kW auf 1359 kHz gesendet. Leider nur tagsüber, so dass ein Empfang in Deutschland kaum möglich ist.

Der BR wird höchstwahrscheinlich den DRM-Betrieb auf der Kurzwelle 6085 kHz am 1. April aufnehmen. Hoffentlich kein Aprilscherz!

Geplant ist zu diesem Termin auch die Umstellung der 177 kHz aus Oranienburg.
Und auch die 855 aus Berlin-Britz soll dann dauerhaft in DRM senden.

Antworten:

danke für die Infos. Klingt ja sehr interessant.
Wie "ernst" sind die beiden April Termine?
Gruss
mor


PS: jetzt fehlen nur noch die bezahlbaren DRM -Autoradios.....

von mor_ - am 28.01.2005 19:01
Zitat

PS: jetzt fehlen nur noch die bezahlbaren DRM -Autoradios.....
.. in Kombination mit DAB. Das wäre dann wohl der Durchbruch !!!

von KlausD - am 28.01.2005 19:06
Texas Instruments ist gerade fleißig am entwickeln. Die Sache kommt in Schwung.

Nächste Woche gibt es vielfältige Sendeaktivitäten in Sachen DRM.

In Mexiko findet die HFCC-Planungskonferenz für die Kurzwelle statt, gleichzeitig ein DRM Symposium.
Aus diesem Anlass gibt es zahlreiche Sendungen Richtung Mexiko.
So z.B. aus Sackville (Kanada) und von Bonaire (Niederländische Antillen).
Auch Radio HCJB aus Quito (Ekuador) sendet in DRM auf 15375 kHz nach Mexiko, ebenso Voz Cristiana aus Chile und die DW aus Portugal.

Auch Französisch Guyana greift ins Geschehen ein.
Die haben heute mittag schon mal testweise Richtung Europa gesendet. Starkes Signal auf 21650 kHz.
In Mexiko City selbst wird auf Mittelwelle und auf 26 MHz gesendet.

Da dürfte nächste Woche richtig was los sein.

In Paris findet gleichzeitig eine Messe statt. Aus diesem Grund sendet die BBC vom 5.-9. Februar zwischen 10:00 und 17:00 Uhr MEZ auf 5875 kHz Richtung Paris.
Auch ein lokaler MW-Sender wird in DRM senden.

von drm-dxer - am 03.02.2005 15:48
Woher bekommt ihr die Frequenzen und Zeiten für die Testsendungen.
Gruss Mobifu

von Mobifu - am 04.02.2005 09:49
Wann startet eigentlich die RAI auf 693 mit DRM?



von dxbruelhart - am 04.02.2005 11:20
@Mobifu: Da gibt es vielfältige Kontakte zu den technischen Abteilungen der einzelnen Sender, aber auch zu Sendetechnikern vor Ort und natürlich zum DRM-Konsortium.

Hier mal eine Auflistung der geplanten DRM-Sendungen Richtung Mexiko:

7.-11.2. 1500-1800 UTC auf 15265 kHz (Sackville, Kanada)
7.-11.2. 1800-2045 UTC auf 13770 kHz (Sackville, Kanada)
7.-11.2. 2045-2400 UTC auf 13790 kHz (Sackville, Kanada)
7.-11.2. 1600-1900 UTC auf 21500 kHz (Santiago, Chile)
6.-11.2. 1300-2400 UTC auf 15375 kHz (Quito, Ekuador)
6.-11.2. 1300-2100 UTC auf 21645 kHz (Montsinery, Franz. Guyana) Alternativfrequenz: 17875 kHz
5.-20.2. 2200-2300 UTC auf 9900 kHz (Bonaire, Niederl. Antillen)
5.-20.2. 2300-2400 UTC auf 9885 kHz (Bonaire, Niederl. Antillen)
9.2. auf 1060 kHz (Mexico City)
9.2. auf 25620 kHz (Mexico City)

Da kommt sicher noch die eine oder andere Frequenz dazu.

von drm-dxer - am 04.02.2005 11:24
@dxbruelhart: AFAIK ist bei der RAI noch nix passiert. Kann das allerdings auch nicht nachvollziehen, weil die 693 hier völlig kaputt ist. BBC und die VoR in Simulcast aus Oranienburg.

von drm-dxer - am 04.02.2005 11:28
Gibt schon wieder was Neues: In Holland (wo auch sonst ;-) ) soll es einen DRM-Piratensender auf Langwelle 171 kHz geben.
Dessen Reichweite dürfte allerdings nur gering sein.
Standort ist mir (noch) nicht bekannt. Aber auch wenn ich's wüsste, würde ich es aus den bekannten Gründen nicht posten.

Hat es schon jemals einen Piratensender auf Langwelle gegeben?
Ich kenne keinen.

von drm-dxer - am 04.02.2005 14:09
Wenn das so weiter geht wird man bald auf MW und auf Kw nur noch Rauschen hören.



von _Yoshi_ - am 04.02.2005 14:19
Morgen um 16.00 MEZ gibt es schon mal einen Vorgeschmack im 49-m-Band:

5875 kHz (BBC Richtung Paris)
5990 kHz (RTL Franz. Programm)
6015 kHz (Dance Music, Telekom Jülich)
6095 kHz (RTL Radio)
6130 kHz (DW aus dem Wertachtal)

von drm-dxer - am 04.02.2005 15:07
Zitat

Gibt schon wieder was Neues: In Holland (wo auch sonst ) soll es einen DRM-Piratensender auf Langwelle 171 kHz geben.


Kein Piratensende, ein experimenteller Sender an der Uni in Delft mit 10 Watt Sendeleistung und einer Lizenz.

Zitat

[Dessen Reichweite dürfte allerdings nur gering sein.


Allenfalls ein paar hundert Meter...

Zitat

Hat es schon jemals einen Piratensender auf Langwelle gegeben?


Würde kaum einen Sinn machen, der Antennenaufwand wäre vielzu groß und die potenzielle Hörerschaft zu klein.

siehe auch:

http://www.offshore-radio.de/offshore98.pdf

...darin geht es um einen Seesender der mal auf LW gesendet haben soll und auf dem ganzen Schiff zu hören war :-)

Gruß
Arne



von Arne_BLN - am 04.02.2005 17:52
Gibt es von den Holländern eine Website?
Das was ich gelesen habe, klang eher piratenmäßig und nicht nach Uni.
Wenn sie eine offizielle Linzenz haben, brauchen sie sich doch nicht zu verstecken.
Und 171 kHz ist schon sehr ungewöhnlich, auch wenn diese Frequenz ja mal für Holland vorgesehen war.

Interessanter Artikel. Das wird wohl der erste und einzige LW-Pirat gewesen sein.
Obwohl, auf einem Schiff mit einem 350 m Mast wäre bestimmt eine Super-Reichweite zu erzielen, bei der Bodenleitfähigkeit. :D

von drm-dxer - am 04.02.2005 19:21
Mehr Infos zu dem Sender habe ich leider nicht. Alles was ich geschrieben habe stammt aus dem Forum auf www.drmrx.org



von Arne_BLN - am 07.02.2005 16:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.