Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
48
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
KlausD, DeCh3, Wiesbadener, Harald P., Klaus, Kai, Thomas (Metal), blade, Dieter Kunz, UKW-Experte, ... und 4 weitere

Planet Radio Wiesbaden 90,1

Startbeitrag von Wiesbadener am 06.01.2003 19:29

Seit heute sendet planet in Wiesbaden auf der 90,1 wieder mit voller Leistung. Allerdings ist im RDS-Display nach wie vor der Punkt hinter planet verzeichnet, und es wird nach wie vor in Mono gefunkt. Vielleicht wollte die LPR noch mal irgendjemandem den Gleichwellenversuch demonstrieren...

Antworten:

Die 90.1 ist Müll. In WI-Erbenheim auf der A66 geht jetzt gar kein Planet mehr.

von Frankfurter - am 06.01.2003 19:52
Dieses Thema wurde hier ausreichend diskutiert. Wenn man die 90,1 gegen die 100,2 im Vergleich nimmt, dann ergibt sich folgendes:

90,1: Störungen im Bereich Wi-Erbenheim, Wi-Nordenstadt
100,2 Störungen im gesamten Stadtgebiet von Mainz

Dadurch dürfte die 90,1 die bessere Frequenz sein, denn in Mainz wohnen nun mal mehr Menschen. Und was bringt es planet, wenn man Wiesbaden-Innenstadt gewinnt, dafür aber mainz verliert. Dann doch lieber die Stadtteile Erbenheim (wo auch die 100,2 noch geht) und Nordenstadt aufgeben.

von Wiesbadener - am 06.01.2003 19:56

Re: Planet Radio in Bingen

Wie war denn der Empfang auf 90.1 und 100.2 in Bingen oder Rüdesheim? Meines Wissens ging 100.2 aus Frankfurt recht gut. Aber mit den Tests; das konnte ich nicht beobachten.

von DeCh3 - am 06.01.2003 20:04
@DeCh3: Also weder die 90,1 noch die 100,2 waren in Bingen zu empfangen wegen der Richtwirkung nach WI-Innenstadt. Aber auch die anderen Frequenzen von Schiersteiner Berg (92,5 - 102,0 - 103,7) gehen schlecht in Bingen, dagegen gehen die HR-Frequenzen dort ziemlich gut.

von Harald P. - am 06.01.2003 22:01
Auch in Hessisch-Sibieren gibt es Planet Radio, theoretisch jedenfalls.
Das scheint aber keiner zu hören bzw. zu vermissen, denn seit Tagen steht auf der 94,0 in Korbach nur ein leerer Träger.
Die Telekomiker sind da ohnehin im Winterschlaf, denn auch von Sky Radio (96.5) weit und breit nix zu hören.

von Klaus - am 07.01.2003 07:13
Wie ich beim Durchfahren der Stadt festgestellt habe, wird jetzt ja in WI u.a.an Bushaltestellen Werbung für die "90.1 planet-radio in Wiesbaden" gemacht. Es kann also wohl davon ausgegangen werden, dass es bei dieser Belegung bleiben wird und die 90.1 planet WI entweder im Regelbetrieb oder unbegrenzten Testbetrieb weiterläuft.

von KlausD - am 14.01.2003 07:28
Na also: da haben sie sich jetzt zwar nicht unbedingt die bessere, aber doch die Frequenz gekrallt, die weniger Schaden anrichtet (die 100,2 hat beim Testbetrieb in Mainz für dicke Störungen gesorgt). Das, was jetzt auf der 90,1 gesendet wird, kann aber noch nicht als Regelbetrieb bezeichnet werden. 1. steht immer noch der Punkt nach planet im RDS-Display, 2. wird nach wie vor nur in Mono gesendet. Ist natürlich eine nette Gelegenheit, zu überprüfen, wie weit der Wiesbadener Sender reicht. Schon in Erbenheim leuchtet die Stereo-Lampe aus, d.h. ab dort übernimmt dann Dieburg.

von Wiesbadener - am 14.01.2003 08:09
Man beachte auch das Popup-Fenster auf www.planetradio.de ...

von Tobbe - am 14.01.2003 08:16
@ Tobbe: Den Pop-Up habe ich heute morgen noch nicht gesehen. Genau dieses Plakat hängt an den Bushaltestellen. :D

von KlausD - am 14.01.2003 10:18
Na, eine größere Lösung als ein kleiner Stadtsender wäre doch sicher viel interessanter und das schon beim Testen. Ich werfe zwei in den Ring:
1. Die 100,2 mit 10 kW und Richtstrahlung nach 140° auf den Feldberg. Wichtig ist
dabei, daß nach Nordost und Südwest nicht mit mehr als 1 kW, nach Nordwest
nicht mit mehr als 0,1 kW ERP gesendet wird.
WI sollte dann eine 90,0 (nicht 90,1!) erhalten, die 90,3 sollte nach Bingen und
von dort die 101,8 für FFH nach Eltville.
Bei "Gefallen" wird die 100,1 in Limburg sillgelegt, daß Programm darauf
übernimmt die bisherige planet-Frequenz. In Richtung Nordwest wird dann vom
Feldberg auch mit 10 kW gesendet.
2. Die 100,2 mit 10 kW und Richtstrahlung nach 20° auf den Krehberg. Die 90,1
vom Mainzer Berg sollte als 90,0 nach Ffm-Ginnheim (0,5 kW), WI erhält dann
auch die 90,0 + die Änderungen im Rheingau wie unter 1 aufgeführt.
Wichtig bei allem sind Messungen, damit besonders die 100,2 aus Kaiserslautern in deren Versorgungsbereich nicht gestört wird, die 100,3 vom Eisenberg ist dagegen nicht so kritisch, da es für FFH im Bereich Alsfeld durchaus Alternativen gibt, Störungen sind natürlich auch hier soweit möglich zu vermeiden.

von Thomas (Metal) - am 18.01.2003 20:50
@ Thomas (Metal): Schöne Idee, würde gut aussehen, nur - das alte Problem!! Wenn es so einfach wäre, hätte planet dies längst durchgesetzt. Ausserdem: ich bleibe dabei - ohne Änderungen bzw. Stilllegungen von URL's wird es KEINE neuen mit Leistungen bzw. Leistungsänderungen auf über 500W geben. Da ist nichts mehr höher koordinierbar ( auch wenn ich durchaus Deiner Ansicht bin )

von KlausD - am 18.01.2003 21:17
Wir im Forum können besser koordinieren als diese angeblichen Experten beim Rundfunk.

von DeCh3 - am 20.01.2003 20:13
Naja, aber die 100,2 mit 10kW auf dem Feldberg ist etwas gewagt. Lasst doch da mal diese Software ein Diagramm von machen, da vergeht einem sicher die Lust daran :)

Bei solchen Leistungen und Standorten muss man noch bedenken, was bei leicht angehobenen Bedingungen passiert. Geht dann in Osthessen noch FFH und in Kaiserslautern noch AFN?

von Kai - am 20.01.2003 21:18
So, die 90,1 von planet dürfte in den Dauerbetrieb überführt worden sein. Auf der Website www.planetradio.de wird sie jetzt auf der Frequenzenliste aufgeführt. Allerdings wird immer noch nur in Mono gesendet. Ob dies dauerhaft so bleibt, um die Störungen mit Dieburg auf gleicher Welle in Grenzen zu halten???

von Wiesbadener - am 21.01.2003 08:57
@ Wiesbadener: auf der Frequenzliste war sie parallel zu dem Pop-Up auch letzte Woche schon aufgeführt. Mono auf Dauer wäre zwar nicht auszuschliessen ( hr-skyline auf der 97.2 macht es ja ebenso ), aber ob es das bei einem Jugend-Musikprogramm bringt ? Die möglichen Störungen zu Dieburg auf gleicher Frequenz werden durch Mono allerdings mit Sicherheit reduziert.

von KlausD - am 21.01.2003 09:05
@ Wiesbadener: Stimmt schon. Ist interessant an dem Punkt zu sehen, wann welcher Sender stärker ist !! Trotzdem wundert mich der relativ gute Empfang am Wiesbadener Rheinufer ( mit Punkt ) für eine 180° Antenne mit Richtstrahlung Innenstadt; an der abgewandten Seite noch dazu abgedeckt durch mehrere Hochhäuser :confused:. Ich weiss nicht so recht, ob hier wirklich noch immer über den 2. Mast ausgestrahlt wird oder ob da nicht einfach am 1. Mast einige starke Einzüge Richtung Mainz eingebaut wurden ?

Da wohl noch keiner darauf hingewiesen hat hier noch ein Text, der mir in der Mittagspause in die Finger kam. Der Kontakter vom 7. Jan. 2003 schieb unter dem Titel:

" FREQUENZEN BESSER NUTZEN "

(Zitatanfang): „Mit einem neuen technischen Verfahren, dem so genannten „Gleichwellenprinzip“, will die Medienanstalt LPR Hessen künftig etablierten Radioveranstaltern im Lande zu weiteren UKW-Sendegebieten verhelfen. Ein erster Versuchslauf dieser Art ging vor kurzem in Wiesbaden zu Ende. Hier wurde die FFH-Jugendwelle Planet Radio auf gleicher Frequenz -daher kommt der Begriff „Gleichwelle“- wie in Frankfurt übertragen. In Kürze sollen die Ergebnisse des Tests ausgewertet werden. Stimmt letztlich auch FFH-Chef Hans-Dieter Hillmoth zu, kann Planet Radio dauerhaft in Wiesbaden senden.
Wie Rainer Rabe von der LPR Hessen erklärte, könnten auch in anderen hessischen Städten solche Gleichwellennetze in Betrieb gehen. Neben Planet Radio ist vor allem das private Sky Radio daran interessiert, weitere Frequenzen zu nutzen. Die Hoffnung, dass der Murdoch-Sender die ehemaligen Kanäle des eingestellten FAZ Business Radios erhält, musste Geschäftsführer Tom Adams aufgeben. Die LPR hat die Übernahme durch den Minderheitseigner Frankfurt Business Radio abgenickt und hofft nun, dass der Sendebetrieb des Wirtschaftsradios mit neuen Eigentümern ohne Unterbrechung fortgeführt werden kann.“ (Zitatende)

Neben der Tatsache, dass wir hier im Forum mal wieder genauer informiert waren ( nicht nur mit der 100.2 Frankfurt, sondern auch mit der 90.1 Dieburg wurde getestet und diese wohl erst einmal längerfristig aufgeschaltet ) und den fast schon niedlichen Begrifferklärungen ist an dem Artikel interessant, dass von berufener Stelle auch das Suchen nach weiteren „Gleichwellengebieten“ ( Gleichfrequenzgebieten wäre wohl richtiger!! ) bestätigt wird. Dass Sky Radio sehr daran interessiert ist, dürfte wohl klar gewesen sein!! Also halten wir mal die Ohren offen, wo die nächsten Versuche stattfinden werden :D


****************************************
http://www.lokalradio-rhein-main.de
http://www.ok-hessen.de
****************************************

von KlausD - am 21.01.2003 20:57
10 kW Feldberg:
Nunja, 10 kW sind durchaus gewagt, das gebe ich gerne zu. Aber in Begzug auf "Öffentliche Tests" (man bedenke was da für Möglichkeiten drin stecken, da kann man 100x gut gemeinte Diagramme hier entwerfen, das bringt einfach mehr!) sollt man auf dieses "Tool" doch mal wieder (erstmals; die Hörer sind nicht so dumm wie man glaubt) zurückgreifen. Es könnte eine Chance sein.
Ggf. sollte auch eine Erhöhung der ERP an den bestehenden Standorten mal gedacht werden (Ffm-Ginnheim mit 5 oder 10 kW ist sicher auch interessant...).

von Thomas (Metal) - am 21.01.2003 22:34
Ffm-Ginnheim mit 5 oder 10 kW ist sicher auch interessant...

Das bezweifle ich. Der Turm steht nicht exponiert genug, um damit Reichweite machen zu können. Wäre auch mal eine Rechenaufgabe für die Software: Wie verändert sich die Reichweite der 100,2 Ginnheim, wenn man auf 10kW geht. Mein Tipp ist, dass nicht viel dabei herauskommt.

von Kai - am 21.01.2003 22:50
Hier habt ihr ein paar Karten.
Ginnheim (1 kW): http://209.197.70.114/senderkarten/ginnheim_1.gif
Ginnheim (10 kW): http://209.197.70.114/senderkarten/ginnheim_10.gif
Ffm/WI/Die: http://209.197.70.114/senderkarten/planet.gif

Einzüge nicht berücksichtigt.
Ist das realistisch?

von Klaus - am 24.01.2003 15:16
Hallo, Klaus !

Also 1 kW Ginnheim-Turm geht eindeutig weiter als hier eingezeichnet.
Auch Dieburg geht weiter.

Gruß, Stefan

von Stefan Z. - am 24.01.2003 16:08
Die Frage ist halt immer, wo zieht man die Grenze. Ich habe mal 10µV angenommen, alles was drunter ist, wird nicht mehr dargestellt.
Bei der Höhe der Empfangsantenne wurden 2 m (Auto) zu Grunde gelegt. Bei stationärem Empfang müsste man vielleicht 10 m annehmen, dann hat man wieder ein etwas anderes Bild. Interessant wäre halt, ob die Abschattungen in etwa stimmen.
Bei der planet-Funzel hier in der Nähe (Korbach) ist die Karte sehr realistisch.

von Klaus - am 24.01.2003 16:29
Hab gestern nachmittag/abend planet 90.1 und 100.2 getestet:
Unterwegs zwischen Bingen und Wiesbaden auf der A 60 und A6??.
PLANET-, also 90.1 aus WI ging in Wiesbaden gut in mono, auf der Rheinbrücke kamen Störungen, dahinter bis A60 verrauscht; Wechsel auf PLANET 100.2 (eindeutig besser) - Empfang bis kurz vor Ingelheim, dahinter leider nichts mehr (es muss eine Füllfrequenz für Rüdesheim her!!)

von DeCh3 - am 29.01.2003 12:31
@ DeCh3: Die Wetten stehen bei einem Tausch der 90.3 Eltville-Erbach von FFH an planet. Mal sehen obwas draus wird. Unlogisch wäre es nicht. Allerdings steht die 90.3 tatsächlich im UKW-Frequenzplan Hessen für FFH drin. Müsste aber lösbar sein.

****************************************
http://www.lokalradio-rhein-main.de
****************************************

von KlausD - am 29.01.2003 12:48
Dann heisst das in Zukunft vielleicht:
PLANET stereo auf 90.3 in Eltville
und FFH auf 106.9, 102.0 und 105.9
Gleichwellennachteile sind beseitigt wenn 90.1 nicht betrieben wird.

von DeCh3 - am 29.01.2003 12:53
Also laut Nutzungsplan der LPR Hessen ist in Bingen noch eine Frequenz für planet vorgesehen. Derzeit steht da noch ein NN. Wie wär's denn mit der 100,2? :joke:

Und plötzlich ist auch die 88,1 MHz wieder eine ganz interessante Frequenz hier für Wiesbaden. Bekanntlich ist diese ja in Bingen abgeschmettert worden, wg. Einspruchs der LPR RLP (Rockland Bad Kreuznach 88,3). Dafür bekommt das Deutschlandradio nun die 106,3 in Bingen (da stört man sich höchstens selbst - Hornisgrinde 106,3 und Bad Kreuznach 106,5). Wahrwscheinliche Belegung mit dem DLF-Programm. Und die 88,1 könnte (notfalls als 88,2 wg. Störungen durch hr 1 Würzberg) nach Wiesbaden wandern. Über die neue 180 Grad-Antenne könnte sie wunderbar für Sky Radio in Betrieb gehen. Herr R. aus K., sie lesen doch mit... :joke:

von Wiesbadener - am 29.01.2003 13:41
@ DeCh3: 90.3 Eltville und 90.1 Wiesbaden stören sich nicht, da unterschiedliche Strahlrichtungen und gleiche Rheinseite ( klingt vielleicht kompliziert und blöd, ist einfach gesagt aber so ). Die 90.1 ist ja auch in WI in weiterhin im (Test-? )Betrieb.

von KlausD - am 29.01.2003 14:43
@ Wiesbadener: Hatte Dein posting eben übersehen. Konnte leider am Freitag nicht mehr kommen; vielleicht klappt's ja beim nächsten Mal.

88.1 Bingen bzw. WI: darauf kam ich auch schon, als ich hörte, dass es mit Bingen dafür endgültig aus ist. Dafür die 106.3 (?): Naja, 106.6 RPR Mainz, 106.8 FFH Driedorf , 106.9 FFH Bingen. Könnte klappen !!

88.1 WI über die 180° Antenne: Müsste ebenfalls funktionieren; ebenso wie die 88.6 über diese Antenne zumindest einen Test wert wäre. swr4 RÜD-Niederwald dürfte da nicht stören ( zumindest bei meinem letzten Besuch in WI war dort nichts mehr davon zu hören ).

von KlausD - am 29.01.2003 14:58
Wiesbadener:

Stört Bingen 106,3 nicht B5 Pfaffenberg 106.4?

von Ole - am 29.01.2003 16:24
Bayern-Programme gehören eigentlich nicht nach Bingen und außerdem:
93.3 SWR3 Rüdesheim vs. 93.4 BAYERN3 Aschaffenburg

von DeCh3 - am 29.01.2003 18:46
Übrigens finde ich es schade, dass Bingen-Rochusberg nicht rundstrahlt.
Empfang südlich und westlich von Bingen ist sehr enttäuschend!
Schon in Gensingen (ziemlich nah am Sender) gibt es Störungen; in Bad Kreuznach nur noch verrauscht; Leider kein Empfang im Nahegebiet/Soonwald.
:angry:

von DeCh3 - am 29.01.2003 18:49
@ DeCh3: vollkommen richtig. Bisher nur ein Antennenelement mit 7 Stäben, Strahlrichtung ca. 90°, Mittelpunkt liegt etwa bei Oestrich-Winkel, also zwischen Rüdesheim und Walluf.

von KlausD - am 29.01.2003 19:09
wollen die keine Rundstrahlung...?

von DeCh3 - am 29.01.2003 19:11
@ DeCh3: Kriegen keine wegen Einsprüchen ( siehe ursprünglich geplante 88.1 zu 88.3 ).
Ausserdem soll ja hauptsächlich das Rheintal für Hessen aus Bingen und für RLP aus RÜD-Niederwald versorgt werden

von KlausD - am 29.01.2003 19:15
Wenn aber bald D-Radio aus Bingen kommen soll, muss dieser mit Rundstrahlung senden, weil der Sender nicht nur für Hessen ist.

von DeCh3 - am 30.01.2003 11:10
Genau da wird das Problem wohl gelegen haben, das der vermuteten Störung der 88.3 Rockland Kreuznach zugrunde lag. Dafür müsste dann allerdings eine weitere Antenne in Bingen ínstalliert werden. Vielleicht dauert die Aufschaltung deshalb im Moment noch.

von KlausD - am 30.01.2003 14:59
Inzwischen sender die 90,1 in Wiesbaden wieder in Stereo, aber immer noch mit Punkt im RDS-Display.

von Wiesbadener - am 30.01.2003 15:38
Jetzt mal was ganz Neues :) Auf der 90,1 ist seit heute morgen nur ein leerer Stereoträger zu "hören", im RDS erscheint immer noch "planet." (mit Punkt)
Dabei konnte ich feststellen, daß es ganz schön rauscht und zwitschert, obwohl der Sender in voller Stärke ankommt, fällt sonst natürlich nicht so auf.

von Harald P. - am 08.02.2003 12:50
@ Harald P.: Ist mir heute morgen auch aufgefallen: da steht auf der 90.1 in WI in Träger mit dem RDS < PLANET. >, es fehlt aber die Modulation. Also wohl ein "Planeten-Sender-Absturz" am Schiersteiner Berg. Hatte gehofft, ich wäre jetzt mal der Erster, der es postet ( hatte nämlich kein Internet im Auto ;-) ). Bin mal gespannt, wann es die DTAG merkt; alle anderen Sender am gleichen Standort ( 92.5 / 102.0 / 103.7 ) sind nämlich noch "On Air". Spätestens damit könnte man auch feststellen, dass der Sender in WI eigentlich niemandem fehlt :D

von KlausD - am 08.02.2003 15:44
Die WI-Sender sind doch allesamt kaputt. Gestern gestestet: Auf 101,3 empfängt man mind. 1 KM um das DBV -Hochhaus ein Mischprodukt von der 97,2. Das scheint wohl keinen zu stören. Nur Schade das dadurch Antenne 1 nicht mehr zu empfangen ist.

von UKW-Experte - am 08.02.2003 18:16
@ Harald P: seit heute nacht ist auf der 90.1 wieder < planet. > zu hören. Vielleicht hat jemand zuständiges ja hier mitgelesen und den Zuführungsfehler beseitigen lassen ;-)

@ UKW-Experte: würde ich nicht verallgemeinern. Es sind m.E. nur die hr-Sender vom Stresemann-Ring, die da verrückt spielen. Ich glaube da ohnehin weder an eine ordentliche Abschirmung, noch bei eingen URL's an die genannte Sendestärke. Wie wäre es denn sonst erklärbar, dass die 97.2 hr-skyline auch nördlich des Taunuskamms in Neuhof und weiter Richtung Limburg in akzeptabler Qualität incl. RDS auch bei schlechten Wetter in normalen Autoradios zu hören ist :confused: .Aber solange sich aus der Nachbarschaft niemand beschwert oder mal die RegTP in Mainz unter 01802 23 23 23 anruft, wird da nichts passieren.

Beim Telekom-Standort Schiersteiner Berg sind die Störungen = Mischprodukte nach meinen letzten Beobachtungen auf den normalen Radius von rund 100m begrenzt.

von KlausD - am 09.02.2003 10:07
Mal wieder - Leerer Stereoträger auf 90,1 hier in Wiesbaden und das schon den ganzen nachmittag und abend. Scheint von der Telekom keiner zu merken, Hörer beschweren sich anscheinend auch nicht......

von Harald P. - am 21.03.2003 21:19
planet radio is sowieso schrott :P
die spielen sowieso nur Black Music und sowas nennt sich jugendsender

von blade - am 21.03.2003 22:12
Sollte man eigentlich Genresender oder Spartensender nennen!

von DeCh3 - am 22.03.2003 07:49
@ Blade:

Planet war früher einmal Sunshinelike, nur nachdem die Berater wieder mal beraten haben, war´s halt aus die Maus.

Hör dir mal die Planet Compilations 1&2 ein. Das war noch ne Musikmischung!

von Dieter Kunz - am 22.03.2003 11:12
Anscheinend ist die 90,1 in WI nun in den Regelbetrieb übergegangen. Seit dem Wochenende gibt es auch hier dynamisches RDS und nicht mehr

von Harald P. - am 29.06.2003 12:49
Sendet man eigentlich immer noch in mono?
Und wisst ihr was neues von neuen Planet-Frequenzen in Hessen?

von DeCh3 - am 29.06.2003 18:14
@DeCh3:
Nein, planet ist schon seit Wochen wieder in Stereo zu empfangen, ist auch in diesem Thread weiter vorne zu lesen.
Was weitere Frequenzen für planet betrifft, weiß ich nichts, aber am Freitag ist ja wieder Stammtisch (diesmal in Walluf), vielleicht weiß ja dort jemand Näheres :-)

von Harald P. - am 30.06.2003 20:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.