Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
54
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rolf, der Frequenzenfänger, Heinz Schulz, Manager., EmmWeh, drm-dxer, Nohab, Gelöschter Benutzer, Sebastian Dohrmann, smid, dxbruelhart, ... und 9 weitere

Ausfall Rohrdorf 666kHz

Startbeitrag von Rolf, der Frequenzenfänger am 05.04.2005 16:39

Gerade habe ich bemerkt, dass auf der 666kHz aus Rohrdorf nur Rauschen zu empfangen ist. Kommt nach der KW-Abschaltung letzten Herbst jetzt auch die MW dran? :D

Die 50 interessantesten Antworten:

Nö, die 666 ist immer noch gelistet (swr.de)
und wird für Süddeutschland immer noch in der Anklickkarte angezeigt.
In den Hinweisen ist auch nichts.
Entweder ist was kaputtgegangen, oder man bastelt. Für DRM?



von Nohab - am 05.04.2005 16:47
Dazu schrieb Jürgen Martens gerade in der A-DX-Liste:
"Hallo,

laut Ansage in SWR ConRa wird wegen Reparaturarbeiten der
"Bodenseesender" des SWR auf 666 kHz ab heute 18 h MESZ
bis morgen um 7h30 MESZ abgeschaltet.
Dadurch besteht die Möglichkeit, andere Sender auf dieser
Frequenz (besser) zu empfangen.

Viele Grüße
Jürgen"

von PeterSchwarz - am 05.04.2005 16:48
Ah, danke für die Info! Dann muss ich also heute abend mal intensiv 666kHz hören. Rohrdorf ist bei mir fetter Ortssender (nur rund 40km Luftlinie entfernt). Da geht sonst gar nichts ausser SWR Cont.Ra...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 05.04.2005 16:53
Zitat

Hier im Süden von NRW ist im Moment nichts auf 666 KHz zu empfangen

Taube Kiste? Da kommt LR1 aus Sitkunai in Litauen mit satten S 9+15 dB.
Im Hintergrund ist noch ein anderer Sender, der ist aber zu leise für eine Identifikation.

von drm-dxer - am 05.04.2005 17:09
LR 1 ging bis 21 Uhr MESZ auch bei mir mit S 9+10 dB. Pünktlich nach dem Zeitzeichen wurde abgeschaltet. Wie in der A-DX-Liste mitgeteilt wurde, soll der im Hintergrund hörbare Sender das deutsche Programm der Stimme Russlands übertragen haben. Das kann ich hier leider nicht bestätigen.
Mal hören, was auf 666 noch so geht...



von Heinz Schulz - am 05.04.2005 19:11
ich höre auch gaaaaanz schwach irgendetwas im HIntergrund neben Rauschen, konnte aber noch nicht identifizieren was das ist.



von Bengelbenny - am 05.04.2005 19:27
Zitat

ich höre auch gaaaaanz schwach irgendetwas im HIntergrund neben Rauschen, konnte aber noch nicht identifizieren was das ist.
Ich kann gaaaaaaanz schwach ein Wortprogramm empfangen. Klingt irgendwie spanisch!?! Musste dann aber feststellen, dass es Überschläge von der 657kHz waren! Auch mit dem WR-1 ist auf der 666 nichts zu empfangen!



von Günni74 - am 05.04.2005 19:33
Auch hier kann man auf 666 kHz z.Z. ein Wortprogramm mit O=2 bis 3 empfangen.
Es ist vermutlich RDP 1 aus Portugal.



von Manager. - am 05.04.2005 19:48
Laut cadenaser.com ist es Radio Barcelona.
http://www.cadenaser.com/emisoras/emisora.html?anchor=seremibar
EMWG gibt 50kW an.
Ein Grieche kommt als zweite Quelle für diese Suppe in Frage.
Barcelona dominiert meistens.
50kW ist hier für S7-S8 gut.



von Nohab - am 05.04.2005 19:57
@ Nohab:

Danke für den Hinweis.
War mir auch nicht sicher, ob es spanisch oder portugiesisch ist. Aber eins von beiden war es auf jeden Fall.



von Manager. - am 05.04.2005 19:59
Ja, der ist es.
Hab jetzt um 22 Uhr die Stations-ID hören können und der Empfang ist jetzt auch stabiler.



von Manager. - am 05.04.2005 20:02
Die Stations-ID habe ich bei mir auch hören können



von Mike - am 05.04.2005 20:08
Hier dominert nun auch SER Radio Barcelona auf 666, Senderstandort Sant Boi de Llobregat; im Hintergrund noch ein anderes Wortprogramm, dieses ist zu schwach, um festellen zu können, welche Sprache das ist.



von dxbruelhart - am 05.04.2005 20:18
Im Hintergrund ist neben SER Barcelona noch ein vermutlich britischer Sender zu hören, der ganz gute Punk- und Independent-Musik spielte. Eben gerade (22.18 MESZ)läuft allerdings George Michael.
Ach ja: Portugiesische Sprachfetzen kommen auch hin und wieder rüber.
Interessante Sache, so eine Senderabschaltung :)



von Heinz Schulz - am 05.04.2005 20:19
Bei mir dasselbe. Eindeutig Spanien, mit teils recht starkem Fading. Aber jetzt muss ich abbrechen... ich muss morgen um 5 Uhr aufstehen! :(

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 05.04.2005 20:19
Immer weiterscannen

Mittelwelle kommt heute gut

1215 und 1566 sind auch stark wie noch nie



von smid - am 05.04.2005 20:46
Hier geht auch was aber es fadet dermaßen stark, sodass man nichts heraushören kann... :-(



von DX-Project-Graz - am 05.04.2005 20:55
Ich höre es auch, aber nur ganz schwach und verzerrt.



von Sebastian Dohrmann - am 05.04.2005 21:34
SER Barcelona kommt z.Zt. sehr gut an - aber die stundenlange Laberei in katalan nervt.

von digifreak - am 05.04.2005 22:06
Zitat

Wie in der A-DX-Liste mitgeteilt wurde, soll der im Hintergrund hörbare Sender das deutsche Programm der Stimme Russlands übertragen haben. Das kann ich hier leider nicht bestätigen.

Habe ich mich doch nicht getäuscht. Ich dachte schon, ich höre Gespenster.
Aber wenn es andere auch gehört haben, muss wohl was dran sein. Aber wo kam das her. In Russland selbst gibt es nur einen 25 kW Sender in Sochi.

von drm-dxer - am 06.04.2005 04:57
Pünktlich um 07.30 wurde der Sender Rohrdorf wieder "angeworfen".



von Heinz Schulz - am 06.04.2005 05:32
Heinz Schulz schrieb:
> Pünktlich um 07.30 wurde der Sender Rohrdorf wieder "angeworfen".

Momentan habe ich einen Spanier auf 666 kHz. Man scheint auch in dieser Nacht nochmal zu arbeiten. Mich wundert nur, daß man das nicht tagsüber macht, wenn der Sender sowieso nicht weit kommt.



von EmmWeh - am 06.04.2005 21:32
Ganz einfach, weil tagsüber die Radios laufen.
Bei mir ist Spanien nachts meistens dicker, auch wenn Rohrdorf sendet.



von Nohab - am 06.04.2005 23:10
Die Spanier kleistern vieles zu.

Dafür kam hier nähe Zürich gestern nach Capital Gold. (Brighton 500w)



von smid - am 07.04.2005 06:10
Stimmt, das wird dann wohl der von mir beschriebene englischsprachige Musiksender gewesen sein. Leider konnte ich aufgrund des starken Fadings keine ID der Station aufnehmen.
Generell ist zum Empfang von SWR ContRa über die 666 zu sagen, dass In der abendlichen Dämmerungsphase eindeutig LR 1 aus Sitkunai dominiert. Bis zum Sendeschluss von LR 1 ist dann ein "wunderschöner" Mix dieser beiden Stationen zu hören, der sich nur schwer (durch Drehen des MW-Rahmens) gegenseitig ausblenden lässt. Die Störungen aus Spanien hingegen fallen weniger ins Gewicht, da "murmelts" nur im Hintergrund.



von Heinz Schulz - am 07.04.2005 09:09
... und nocheinmal schweigt die 666 und lädt so zum DXen ein...



von dxbruelhart - am 07.04.2005 21:17
Auch vergangene Nacht war die 666 wieder ausser Betrieb! Da scheinen also grössere Reparaturarbeiten im Gange zu sein.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 09.04.2005 08:12
Stimmt, das habe ich auch festgestellt. Die Abschaltung muss so gegen 23 Uhr MESZ erfolgt sein, denn zuvor habe ich dort noch ContRa gehört.



von Heinz Schulz - am 09.04.2005 08:26
Ja, ich habe ca. 23:30 eingeschaltet und da war ein Gemisch aus mindestens drei Sendern zu empfangen. Da merkt man erst , wie zugestopft alle MW-Frequenzen sind. Während Rohrdorf läuft, hat man hier am Bodensee kaum eine Chance, irgendwas anderes auf dieser Frequenz zu hören...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 09.04.2005 08:34
So langsam habe ich das Gefühl, man will nur testen, ob's überhaupt jemand merkt.

Ich habe mal beim SWR nachgefragt, wie üblich aber keine Antwort bekommen. So langsam frage ich mich, wozu das Kontaktformular auf der Website dienen soll, wenn Hörermails sowieso unerwünscht sind.



von EmmWeh - am 09.04.2005 09:36
@Mathias: Kann ich bestätigen. Ich habe auf div. Anfragen nie eine Antwort bekommen.

Die sollten sich mal ein Beispiel am DLR nehmen. Da kam immer eine Antwort.
Einmal haben sie sogar um meine Adresse gebeten, um mir eine QSL zu schicken.
Die kam dann auch prompt, obwohl ich ursprünglich gar nicht darum gebeten hatte.

von drm-dxer - am 09.04.2005 09:58
ich kann mich nur noch mal wiederholen - habe beim SWR immer Antwort bekommen (SWR1, SWR3, SWR cont.ra), bei QSL-Bitten oder Playlistanfragen
ich habe auch immer die QSL (teilweise mit Aufklebern) erhalten
und ich habe NUR per Mail geschrieben

ein einziges Mal bekam ich keine Antwort - als ich nach dem SWR3 Wetterbett gefragt habe

von Gelöschter Benutzer - am 09.04.2005 10:26
Mag ja sein, dass die Programmleute antworten, aber von der Technik habe ich noch nie eine Antwort erhalten.

von drm-dxer - am 09.04.2005 10:35
Ich habe aber auch schon mal an die SWR-Technik geschrieben und eine freundliche und kompetente Antwort erhalten!
Meine Erfahrung: Falls ihr bei einem Sender an eine allgemeine Adresse schreibt (info@...) oder ein Webformular benutzt, solltet ihr gleich im ersten Satz schreiben, an welche Abteilung die Nachricht weitergeleitet werden soll. Sonst wandert die Mail vermutlich intern umher, bis sie irgendwann mal einer löscht.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 09.04.2005 11:21
Wahrscheinlich kriegt man nur eine Antwort, wenn man entweder aus SWR-Land kommt, oder aus Meck-Pomm. ;-)

von drm-dxer - am 09.04.2005 11:27
ich bin grundsätzlich kein Fall dieser Kontaktformulare, bei SWR3 (QSL) hats aber geklappt
bei RSH hatte ich auch schonmal, dass nur die Hälfte ankam, weil das Eingabefeld zu klein war, aber ich trotzdem alles eintragen konnte
ich gehe auf der Formular-Website auf den Quelltext und zieh mir die Mailadresse raus, dann kommt "Playlist-Anfrage" oder "Empfang" in den Betreff

von Gelöschter Benutzer - am 09.04.2005 11:55
Gut, beim "Mail ins Studio"-Link auf der SWR3-HP hatte ich auch schon innerhalb von Minuten eine Antwort vom Moderator. Die Anfrage wg. Rohrdorf ging zwar über ein Webformular, aber offensichtlich direkt an die Technik.

Der SWR bekommt bestimmt sehr viele Mails, davon auch sicher viel unwichtiges und unsachliches. Aber dann sollte man das Webformular so aufbauen, daß der Schreiber schon eine Abteilung auswählen kann. Ich vermute fast, daß die Mails, wie in vielen Behörden immer noch üblich, von der Poststelle sortiert und weitergeleitet werden. ;-)



von EmmWeh - am 09.04.2005 12:48
ein Formular gibts beim SWR wo man die Abteilung auswählen soll (das hatte ich für die QSL Anfrage genommen), das ist aber nicht das selbe wie "Mail ins SWR3 Studio"

von Gelöschter Benutzer - am 09.04.2005 15:39
@ Mathias Weber:

Auf meine technischen Fragen erhalte ich vom SWR auch oft nur nach mehrmaligem Nachfragen eine Antwort; nur bei Cont.Ra habe ich sofort von Wellenchef Manfred Bornschein eine Antwort erhalten.
Einmal erhielt ich sogar auf eine Frage unaufgefordert eine komplette Frequenzliste zurückgesandt. Da war allerdings ein Fehler drin und hab es denen gemailt. - Okay, war ungeschickt von mir. Seitdem erhielt ich von dort keine Antwort mehr. :-(

Wie drm-dxer schon schrieb ist man beim D-Radio sehr viel bemühter.
Als dort kürzlich der Internet-Auftritt relauncht wurde und sich in den Frequenzlisten kleine Fehler einschlichen, bekam ich gleich aus meheren Abteilungen Antwort auf meine Mail und die Fehler wurden tags darauf behoben.


Was ich mich aber immer noch frage:
Was machen die z.Z. nachts in Rohrdorf?

von Manager. - am 09.04.2005 20:10
Und auch heute wurde der Sender wieder um 23 Uhr abgeschaltet. Also entweder sind das so dringende Arbeiten, daß man auch am Wochenende aktiv ist, oder Rohrdorf schweigt künftig immer ab 23 Uhr...



von EmmWeh - am 09.04.2005 21:03
Ich befürchte letzteres. Vielleicht baut man auch für DRM um...? :confused:



von Sebastian Dohrmann - am 09.04.2005 21:28
Ich vermute auch, dass Rohrdorf, analog zum Freiburger Sender, künftig um 23 Uhr abschaltet. Welch geistigen Nährwert dies haben soll, erschließt sich mir allerdings nicht.



von Heinz Schulz - am 09.04.2005 23:45
"Da war allerdings ein Fehler drin und hab es denen gemailt. - Okay, war ungeschickt von mir. Seitdem erhielt ich von dort keine Antwort mehr. "

war doch richtig so:)
die Frequenzliste hab ich auch geschickt bekommen, bei der SWR1 BW-QSL-Anfrage waren die gelbe (RP) und die weisse (BW) dabei, bei einer von SWR3 (BW QRG) war nur die für BW drin

den Fehler hab ich auch entdeckt - Weinbiet und Bad Marienberg haben die selbe Frequenz drinstehen obwohl die 100 kHz auseinander liegen

ansonsten ist diese Liste recht gut aufgebaut

SWR3 verschickt teilweise sogar Mitschnitte von Hörergrüssen

von Gelöschter Benutzer - am 10.04.2005 05:29
Und wieder dominiert Spanien auf 666 kHz.
Dass die am Sonntag in Rohrdorf arbeiten?



von FunkTom - am 10.04.2005 21:02
Ich denke nicht, dass die wirklich am arbeiten sind! Langsam glaube ich auch an die weiter oben geäusserte Vermutung, dass Rohrdorf künftig nachts immer schweigen wird. Die sollten lieber auf DRM umstellen, dann hätte ich endlich mal ein wirklich fettes DRM-Signal, das 24h am Tag absolut stabil wäre! ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 10.04.2005 21:12
Heinz Schulz schrieb:

Zitat

Ich vermute auch, dass Rohrdorf, analog zum Freiburger
Sender, künftig um 23 Uhr abschaltet. Welch geistigen
Nährwert dies haben soll, erschließt sich mir allerdings nicht.

Der Nährwert ist simpel: Stromersparnis.
Rohrdorf sendet mit 100kW, macht geschätzt 150kW Leistungsaufnahme.
Macht bei einer Pause von 23:00 bis 07:30 eine Ersparnis von 465375 kW/h pro Jahr.
Macht bei meinem NVV-Tarif immerhin 56000 Euronen.
Da Firmen im allgemeinen einen höheren Tarif haben als Privathaushalte, dürfte die Ersparnis noch höher sein.

Ich denke, es werden noch weitere Nachtpausen kommen.



von Nohab - am 10.04.2005 23:16
Was soll das? Ich war Im Sommer vor einigen Jahren in der Schweiz im Urlaub, habe dort abends nach Dunkelheit immer die Nachrichten von S4 bzw. SWR4 (ratet mal, wann ich genau da war!) gehört. Tagsüber ging der Empfang nicht. Wenn der SWR künftig nachts abschaltet, wie soll ich dann dort deutsch(ländische) Nachrichten hören?

Und wenns um den Strom geht: Da der DLF über keinen Übertragungsweg so richtig empfangbar ist, versuchen sie ja, über UKW; LW; MW; KW; DAB, DVB-C, DVB-S, ADR, Analogkabel so halbwegs empfangbar zu sein. Was haben die dann für Stromkosten? Zumal es das DRadio finanziell nicht so dicke hat.....



von top3000x - am 11.04.2005 19:43

Re:

Hallo, ich habe auf www.swr-contra.de mit der Mail-Option kurz nach den Grund der nächtlichen Ausfälle auf 666kHz gefragt (und mitgeteilt, daß ich den Sender auf dieser Frequenz hier im Raum Hannover mangels alternativer Info-Angebote abends/nachts höre) und ziemlich schnell folgende Antwort erhalten:


Sehr geehrter Herr Meyer,

auch ein Sender braucht mal eine Inspektion mit der Folge von ein paar notwendigen Reparaturen und das geschieht nachts. Wenn alles wieder heile ist, dann läuft der Sender wieder durch wie gewohnt.

Mit freundlichen Grüßen
Manfred Bornschein

SWR-cont.ra / Zentrale Information
www.SWRcontra.de

SÜDWESTRUNDFUNK
76522 Baden-Baden
Tel.:+49(0)7221-929 2779
Fax:+49(0)7221-929 2085
Mailto:Manfred.Bornschein@swr.de


Also: alles ist gut!

Gruß Torsten.

von Optimierer - am 11.04.2005 21:13

Re:

Torsten M. schrieb:
> Wenn alles wieder heile ist, dann läuft der Sender wieder durch wie gewohnt.

Gut zu wissen. Übrigens scheint man bereits fertig zu sein, der Sender ist zur Zeit in Betrieb.

Schlechte Noten gibt's trotzdem für die Hörerbetreuung: Manche Mails werden bearbeitet, andere nicht. Ein kleiner Hinweis auf die Wartungsarbeiten auf der Website wäre angebracht gewesen.



von EmmWeh - am 11.04.2005 22:41

Re:

@ Mathias Weber:

Bei Fragen zu Cont.Ra habe ich über den gleichen Weg, wie ihn Thorsten M. gewählt hat, auch schon recht schnell Antwort von Herrn Bornschein bekommen.

Bei Fragen an die Technik über info@swr.de dauert es dagegen einige Wochen bis die erste Antwort kommt; wenn überhaupt eine kommt...
Ist dann erst einmal ein Mailkontakt zu einem Mitarbeiter hergestellt, bekommt man auch bei weiteren Rückfragen sofort Antwort.


Beim D-Radio überschlägt man sich geradezu, wenn ich denen eine Email schicke. Manchmal anworten verschiedene Abteilungen aus Köln und Berlin wegen der gleichen Nachfrage oder Kritik schon am nächsten (Arbeits-)tag.


Ein kleiner Hinweis auf die Wartungsarbeiten auf der Website wäre angebracht gewesen.


Richtig.



von Manager. - am 12.04.2005 18:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.