Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
44
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
WiehengeBIERge, Mc Jack, (gesperrt), Kasuppke, Staumelder, ric78, T-O, Manager., Radio_DDR, Funkohr, ... und 5 weitere

Senderfotos Köterberg und Erdfunkstelle Hameln (viele Bilder)

Startbeitrag von WiehengeBIERge am 23.04.2005 20:46

Ich war heute unterwegs im Weserbergland und habe mal neue Fotos vom Fernmeldeturm auf dem Köterberg gemacht (Auch wenn dieser Turm hier eigentlich etwas "OT" ist, denn es werden keine Radio oder Fernsehprogramme abgestrahlt):















Ich hatte auch versucht auf dem Köterberg einen Bandscan zu machen, das war allerdings unmöglich, da irgendein Funkdienst vom Fernmeldeturm den ATS 909 "zugestopft" hat (Rauschen mit 10 Balken ;-) ) und es da oben trotz Sonnenscheines saukalt war (Der Berg ist um 500 m hoch).

Auf der Fahrt Richtung Hameln habe ich noch die Erdfunkstelle in Groß Berkel bei Hameln fotografiert, Ergebnisse hier:













Was genau wird eigentlich von so einer Erdfunkstelle zu den Satelitten gesendet? Fernsehprogramme von dieser Anlage wohl eher nicht, die werden ja meist direkt bei den Studios zum Satelitten gesendet.

Antworten:

Also aus Aerzen (so ist die offizielle Bezeichnung dieser Erdfunkstelle) werden hauptsächlich interkontinentale Datenverbindungen über irgendwelche Intelsats abgewickelt. So war es zumindest Mitte der 90er Jahre, als ich zweimal dort zur Besichtigung war.

Falls Fragen kommen, was die eine Antenne denn da senkrecht nach oben sendet. Die sendet grad nüscht. Das ist die sogenannte "Überlebensposition", also die Position, die dem Wind am wenigsten Angriffsfläche bietet.



von Kasuppke - am 24.04.2005 08:51
Amateurfunkfernsehen is da auch noch drauf.
http://www.db0kb.de



von Kasuppke - am 24.04.2005 18:56
Ich hab vor langer Zeit schonmal einen Bandscan auf dem Köterberg gemacht, den finde ich aber nicht mehr :-( . Damals hatte ich seltsamerweise keine Störungen.



von WiehengeBIERge - am 24.04.2005 19:05
OT: Hat jemand Spaß an Bildern der Erdfunkstelle Raisting am Ammersee? [ ] JA [ ] NEIN
Habe noch ne schöne Fotosammlung hier...wollte nur mal fragen, bevor meine Bilder als unpassend und OT deklariert werden.

von (gesperrt) - am 25.04.2005 12:39
Wirklich tolle Bilder! :spos:

Fotos aus Raisting würd ich mir auch schonmal gerne ansehen..



von T-O - am 25.04.2005 13:21
Aufnahmen von der Erdfunkstelle Raisting am Ammersee / Bayern:







von (gesperrt) - am 25.04.2005 15:40
Du meine Güte... was für Mörderschüsseln!!! :eek:



von T-O - am 25.04.2005 16:07
Das wäre doch mal was für den Garten! :D



von UdoGoberg - am 25.04.2005 16:44
Ja, Mörderschüsseln sind das, völlig richtig.

Ich glaube übrigens nicht wirklich daran, dass nur die Telekom dort sitzt - auch wenn schön brav nur deren Autos vor dem Gebäude stehen. Schaut euch mal die Richtungen der Schüsseln an. Erzähle mir bitte niemand, die stellen ausschließlich interkontinentale Datenverbindungen her.

Vor allem diese weiße Wunderkugel irritiert mich. Denn sowas gehört eigentlich nicht ins Inventar der Deutschen Telekom oder einer ihrer Tochterunternehmen. Das ist meiner Meinung nach eine typische Abhörstation, wie man sie überall in Deutschland verteilt sieht und meist wird dort nicht deutsch gesprochen ;)

Und auch wenn man nicht deutsch spricht, kann man deutsche Autos mit Logos von deutschen Firmen fahren. Oder nicht ? :)

von (gesperrt) - am 25.04.2005 18:33
Och SeeBastian, welche Ausserirdischen sind denn hinter Dir her??? ;)

Das Radom ist doch garnicht mehr in Betrieb. Soll wohl mal ein Industriedenkmal werden. Man googele einfach mal nach "radom raisting".



von Kasuppke - am 25.04.2005 18:54
[hintergrundmusik]Mark Snow - xFiles[/hintergrundmusik]

Ahso, ne, dann ist ja gut. Verdächtig sieht das Teil aber aus! Gehört alles zum Komplott :D Aber das gibt es in Wirklichkeit ja gar nicht :)

Ein Industriedenkmal soll es werden? Schön, dann freue ich mich darauf, dort mal hineinzugehen! Bin nämlich desöfteren dort in der Nähe im Ferienhaus...

von (gesperrt) - am 25.04.2005 19:10
Ich hab gerade noch ein interessantes Bild von Fernmeldeturm auf dem Köterberg gefunden:

(von http://www.turmbesteiger.de )
Sieht irgendwie merkwürdig aus, der FMT so ganz ohne Spitze ;-)




von WiehengeBIERge - am 11.08.2005 09:40
Gerade bei intensiver Betrachtung der Turmbesteiger Seite entdeckt:

Das Ding ist der Annaturm im Deister (in der nähe des FMT's Barsinghausen / Lauenau). Igendwie macht das Ding den Eindruck, als wäre das auch mal ein Fernmeldeturm gewesen, weiß jemand näheres dazu?

von WiehengeBIERge - am 11.08.2005 19:56
Bevor der FMT Barsinghausen gebaut wurde, gab es da schon mal einen Sender. Vor einigen Monaten wurde hier mal gerätselt, wo dieser Turm denn gestanden haben könnte. Möglicherweise ist das die Lösung...



von RadioNORD - am 11.08.2005 20:05
Zitat

Vor einigen Monaten wurde hier mal gerätselt, wo dieser Turm denn gestanden haben könnte.

Falls Griffbereit, gib mir mal bitte den Link dazu, das habe ich irgendwie verpasst und mit der Suchfunktion hab ich gerade nix passendes gefunden.

von WiehengeBIERge - am 11.08.2005 20:12
@ tomfritz
Zitat

Als ffn vorbereitet wurde und noch nicht auf Sendung war, gab es auf der 101,9 eine Ansageschleife, die den Telekom-Standort Barsinghausen nannte. Also ffn ist zumindest nie auf dem Köterberg gewesen. Antenne Niedersachsen gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.


Sorry, ich hätte vielleicht einen neuen Beitrag dazu aufmachen sollen damit es deutlicher wird ;-):
ab meinem Beitrag mit dem Annaturm-Bild geht es nur noch um Barsinghausen und hat nix mehr mit dem Köterberg zu tun ;-) ...

von WiehengeBIERge - am 12.08.2005 06:22

Alter Senderstandort Barsinghasuen - neuer Mast oder Bauarbeiten?

Zitat
RadioNORD
Bevor der FMT Barsinghausen gebaut wurde, gab es da schon mal einen Sender. Vor einigen Monaten wurde hier mal gerätselt, wo dieser Turm denn gestanden haben könnte. Möglicherweise ist das die Lösung...


Ein paar hundert Meter weiter nördlich vom großen FMT steht der gesuchte Turm (der alte UKW-Standort Barsinghausen). Der angesprochene Annaturm dagegen steht weiter südöstlich (und ist mir und ein paar anderen aus dem Forum inzwischen bestens bekannt, auch von innen^^) Irgendwo im Forum stand auch mal mehr dazu, ich finde das aber nicht mehr, eigentlich wollte ich in den entsprechenden Thread schreiben. Darum hole ich diesen Thread aber nicht wieder hoch, ich habe da eine andere Frage.
Seit einigen Wochen steht neben diesem alten "Sender" Barsinghausen eine weitere "Stange", von unten kann man leider nicht erkennen, ob das ein zweiter Mast ist, oder ein Kran ist.
Weiß Jemand, was es damit auf sich hat?

von WiehengeBIERge - am 11.12.2014 19:40

Re: Alter Senderstandort Barsinghasuen - neuer Mast oder Bauarbeiten?

wo genau steht der? ist es einer oder mehrer stangen?

von ric78 - am 11.12.2014 21:12
Vielleicht ein Mast für Windmessungen?

von B.Zwo - am 11.12.2014 21:56

Re: Alter Senderstandort Barsinghasuen - neuer Mast oder Bauarbeiten?

das fehlte auch noch! wenn dieser blödsinn mit den windrädern nicht bald aufhört! unsinnig , und ein wahnsinn unsere natur damit bundesweit zu zerstören.

von ric78 - am 11.12.2014 21:57
Genau, stell Dir lieber ein AKW vor die Tür :-) Und mit Kohle heizen ist auch viel kuscheliger, außerdem riecht das so toll!

von DH0GHU - am 11.12.2014 22:40
nur das ein AKW auch ein bisschen mehr strom produziert und tausende windräder nicht ,wenn kein wind weht. schon ein kleiner unterschied...hoffe du hast deine kerze an wenn die letzten kraftwerke abgeschaltet sind :-) . oder hast du etwa angst? die unvernunft ist in diesem land noch sehr weit verbreitet . schade. naja andere themen sind auch wichtiger. unseren verdummungsmedien sei dank. !

von ric78 - am 11.12.2014 23:27
Zitat
ric78
nur das ein AKW auch ein bisschen mehr strom produziert und tausende windräder nicht ,wenn kein wind weht. schon ein kleiner unterschied...hoffe du hast deine kerze an wenn die letzten kraftwerke abgeschaltet sind :-) . oder hast du etwa angst? die unvernunft ist in diesem land noch sehr weit verbreitet . schade. naja andere themen sind auch wichtiger. unseren verdummungsmedien sei dank. !



Das schreibt ausgerechnet jemand, der Schacht Conrad und die Asse praktisch vor der Haustür hat...wie weit war es noch gleich bis Gorleben? 1,5 Stunden, oder?

von Mc Jack - am 12.12.2014 05:53
Zitat
Mc Jack
Zitat
ric78
nur das ein AKW auch ein bisschen mehr strom produziert und tausende windräder nicht ,wenn kein wind weht. schon ein kleiner unterschied...hoffe du hast deine kerze an wenn die letzten kraftwerke abgeschaltet sind :-) . oder hast du etwa angst? die unvernunft ist in diesem land noch sehr weit verbreitet . schade. naja andere themen sind auch wichtiger. unseren verdummungsmedien sei dank. !



Das schreibt ausgerechnet jemand, der Schacht Conrad und die Asse praktisch vor der Haustür hat...wie weit war es noch gleich bis Gorleben? 1,5 Stunden, oder?


Aber prima, dann haben wir ja endlich ein Endlager gefunden: lagern wir das Zeug doch einfach beim ric78 im Keller ein. Ach ja, die Kosten für den Transport darf ric78 auch gleich übernehmen, wir wollen doch nicht, dass es hernach noch heißt, Atomenergie wäre irgendwie...naja...gar nicht mal soooooo billig...

von Habakukk - am 12.12.2014 06:20
Alter, was geht denn hier ab? :joke:

Zu Barsinghausen: seit wann gibt es den aktuellen Turm? Ist interessant weil das der erste ffn-Sender war dessen Testschleife ich empfangen konnte. Steinkimmen kam erst später und Osnabrück afair kurz vor Weihachten 1986. Falls jemand eine Einschaltchronologie hat wäre das interessant.

von Staumelder - am 12.12.2014 07:25
BTT:
Die Testschleife auf der 101,9 habe ich noch in Erinnerung, die lief lange vor dem Einschaltzeitpunkt am 31.12. SEHR lang!

von Mc Jack - am 12.12.2014 09:19
Mitte/Ende November 1986? Ich guck mal ob ich das damals™ dokumentiert habe. Ich meine parallel 1000Hz auf 103,7 beobachtet zu haben (wird wohl Kassel gewesen sein). Muss ich auch bei Gelegenheit recherchieren, kann auch ein Jahr später gewesen sein.

von Staumelder - am 12.12.2014 09:36
Puh, gute Frage. War hier in den letzten zehn Jahren sicher schon mindestens einmal Thema. Auf jeden Fall habe ich "Herbst" in Erinnerung.
Klarer Fall von Alters-Demenz. Da hilft nur Schluckimpfung..:(

von Mc Jack - am 12.12.2014 09:39
Zitat
Staumelder
Ich meine parallel 1000Hz auf 103,7 beobachtet zu haben (wird wohl Kassel gewesen sein). Muss ich auch bei Gelegenheit recherchieren, kann auch ein Jahr später gewesen sein.


Das wäre dann aber mächtig früh gewesen. FFH ging erst 2,5 Jahre später, also Herbst '89 auf Sendung..

von Mc Jack - am 12.12.2014 09:43
Klick! Jawollja! Tuner mit Digitalanzeige wurden Ende 1988 hausintern eingeführt (und damit war dann auch das Hobby DX endgültig besiegelt), die Beobachtung wird aus dem Herbst 1989 sein.

von Staumelder - am 12.12.2014 10:22
Zitat
WiehengeBIERge
Zitat
RadioNORD
Bevor der FMT Barsinghausen gebaut wurde, gab es da schon mal einen Sender. Vor einigen Monaten wurde hier mal gerätselt, wo dieser Turm denn gestanden haben könnte. Möglicherweise ist das die Lösung...


Ein paar hundert Meter weiter nördlich vom großen FMT steht der gesuchte Turm (der alte UKW-Standort Barsinghausen). Der angesprochene Annaturm dagegen steht weiter südöstlich (und ist mir und ein paar anderen aus dem Forum inzwischen bestens bekannt, auch von innen^^) Irgendwo im Forum stand auch mal mehr dazu, ich finde das aber nicht mehr,


Zitat
Staumelder
Zu Barsinghausen: seit wann gibt es den aktuellen Turm? Ist interessant weil das der erste ffn-Sender war dessen Testschleife ich empfangen konnte.


ffn 101,9 kam anfangs von einem kleinen Funkturm auf der Rodenberger Höhe - etwa 2,5 km nordwestlich vom FMT Barsinghausen . Von dort kam natürlich auch die Testschleife.

Koordinaten => 52°17'47'' N / 09°24'13'' E.

Und so sieht der aus (Foto ist vom 31.10.10):

---> http://www.directupload.net/file/d/3834/gvvgsdxv_jpg.htm

von Manager. - am 12.12.2014 11:04
An die ffn-Testschleifen aus Barsinghausen und Steinkimmen an meinem damaligen Empfangort Löhne kann ich mich auch noch gut erinnern. Bei Osnabrück war ich mir jetzt nicht mehr so sicher. Das kann aber daran liegen, dass die Testschleife von dort nicht so lange zu hören war. Eine Chronik dazu habe ich leider nicht erstellt.

Zitat
Manager
ffn 101,9 kam anfangs von einem kleinen Funkturm auf der Rodenberger Höhe - etwa 2,5 km nordwestlich vom FMT Barsinghausen . Von dort kam natürlich auch die Testschleife.

Tatsächlich? Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern, dass der Empfang zu Beginn deutlich schlechter war. Ich meine, es waren von Anfang an bei Yagi in Richtung auf den Sender 5 Segmente (von 8 Segmenten) an der Anzeige von meinem Grundig ST 6500, die in 10dB-Schritten anzeigt. Bei Stadthagen 100,8 und 102,6 waren es von Anfang an 6 Segmente, während es die 104,4 zunächst nur auf 4 Segmente brachte, was in etwa der Stärke der 100kW-Sender aus Steinkimmen entsprach und für völlig rauschfreien Empfang in Stereo nicht ganz ausreichte.

von Funkohr - am 12.12.2014 12:05
Zitat
Manager.
Zitat
WiehengeBIERge
Zitat
RadioNORD
Bevor der FMT Barsinghausen gebaut wurde, gab es da schon mal einen Sender. Vor einigen Monaten wurde hier mal gerätselt, wo dieser Turm denn gestanden haben könnte. Möglicherweise ist das die Lösung...


Ein paar hundert Meter weiter nördlich vom großen FMT steht der gesuchte Turm (der alte UKW-Standort Barsinghausen). Der angesprochene Annaturm dagegen steht weiter südöstlich (und ist mir und ein paar anderen aus dem Forum inzwischen bestens bekannt, auch von innen^^) Irgendwo im Forum stand auch mal mehr dazu, ich finde das aber nicht mehr,


Zitat
Staumelder
Zu Barsinghausen: seit wann gibt es den aktuellen Turm? Ist interessant weil das der erste ffn-Sender war dessen Testschleife ich empfangen konnte.


ffn 101,9 kam anfangs von einem kleinen Funkturm auf der Rodenberger Höhe - etwa 2,5 km nordwestlich vom FMT Barsinghausen . Von dort kam natürlich auch die Testschleife.

Koordinaten => 52°17'47'' N / 09°24'13'' E.

Und so sieht der aus (Foto ist vom 31.10.10):

---> http://www.directupload.net/file/d/3834/gvvgsdxv_jpg.htm


Genau den Mast meine ich, daneben steht seit geraumer Zeit (im Oktober ist es mir das erste mal aufgefallen) eben besagte "Stange". Kann man aus Bad Nenndorf und Rodenberg gut sehen.

von WiehengeBIERge - am 12.12.2014 12:43
Dort oben wurde tatsächlich, neben dem alten Sendemast, ein neuer Mast errichtet. Die "Stange", die ich dort vor einiger Zeit sehen konnte, war also wahrscheinlich ein Kran für die Bauarbeiten.

Der alte Turm ist übrigens eigentlich ein Funkturm, der zum Luftschutzwarnamt gehörte, wie so viele Funktürme dieser Größe und Bauart (was man nicht so alles vor Ort erfährt, wenn man nur mal nachfragt ;-)).
Warum man da einen neuen Turm gebaut hat weiß ich allerdings auch nicht. Es ist aber auf dem neuen Mast auch bereits ein Afu-Relais installiert worden (DB0ROD).
Eigentlich Unsinn, dass es 3 Relais auf dem Deister in so geringer Entfernung voneinander gibt ;-), und die meiste Zeit ist sowieso auf keinem der 3 Betrieb...

Aber für das Radioforum ist das somit eigentlich alles OT ^^.

von WiehengeBIERge - am 16.05.2015 07:59
So wenig scheinen die Deisterrelais db0sun/db0rod nicht benutzt zu werden. Es ist mit Wasserkuppe (db0was), Auersberg (db0erz), Wurmberg (db0wur) und teilweise noch mehr Umsetzern im Verbund und etliche steigen u.a. auch über die/das Deisterrelais ein.

von Radio_DDR - am 18.05.2015 20:18
Ja, über den Annaturm (DB0SUN). Das ist das Relais, das mit Köterberg, Wurmberg, Wasserkuppe usw. verlinkt ist.
Aber es gibt ja eben noch zwei weitere Relais auf dem Deister (und auf dem Süntel direkt daneben noch mal) und fast unmittelbarer Nähe. Überflüssig, wie ich finde ;-).

von WiehengeBIERge - am 18.05.2015 20:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.