Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
frequenzfreak, Ole, Andreas W., DeCh3, WellenJäger, Peter Schwarz, Fred, Meister Eder, astra, Mike_KA, ... und 4 weitere

Dasding auf 91,7 MHz für Karlsruhe/Rastatt/Baden-Baden

Startbeitrag von BaWü-Experte am 16.01.2003 10:20

Dasding wird bald auch im Großraum Karlsruhe/Baden-Baden/Rastatt auf UKW funken, das habe ich jetzt aus SWR-Kreisen gehört. Gesendet werden soll auf 91,7 MHz mit 500 Watt vom Merkur. Sowohl der Standort als auch die Frequenz sind sehr gut gewählt - ideale Anschlussversorgung an die 91,5 aus Mannheim!

Antworten:

Na mal sehen wann der Sender in Betrieb geht.

Ob allerdings noch brauchbarer (Autoradio-)Empfang in Karlsruhe möglich ist, sei mal dahin gestellt. Ich glaube es eher nicht.

Ohne Richtantenne wird wohl kein rauscharmes Stereo gehen.

Selbst die big FM 103,8 u. RTL 100,9 Baden-Baden sind nicht mehr so dolle in KA im Auto.

CU

von Neutraler Beobachter - am 16.01.2003 13:41
Also ich kann die Sender vom Merkur (speziell die 98,9) stellenweise noch in Wiesbaden hören (vor allem in den höheren Lagen). Und in Karlsruhe, wo ich schon öfters bei Bekannten genächtigt habe, gingen die Baden-Badener Sender stets selbst mit Aldi-Billig-Empfänger.

von Wiesbadener - am 16.01.2003 14:13
Guckt mal ins Sender-Tabelle-Gästebuch, da ist noch viel mehr geplant für BWÜ. Oder schaut gleich selber in der LFK-Nutzungsplanverordnung. Ach ja, oder natürlich bei den News des UKWTV-Arbeitskreises/von der Sender-Tabelle.

Nachtrag: Die 103.8 von Big FM sendet derzeit nur mit 0,8kW und wird erst im April auf die vollen 2kW verstärkt.



von Andreas W. - am 16.01.2003 16:12
toll! echt super standort vom swr :-(
warum können die nicht endlich mal das.ding von der hornigrinde ausstrahlen.
so dumm die vom swr echt!!
die hornisgrinde ist für heidelberg bis runter nach freiburg bestens geeignet. sogar richtung osten nach suttgart und reutlingen und tübingen hört man den 1kW sender von der hornisgrinde (94,0 swr4) wie wärs dann mal mit das.ding auf hornisgrinde mit 1 kW leistung. das langt ja mal vorerst oder??
wie sieht ihr das??

von frequenzfreak - am 16.01.2003 16:30
Auf der Hornisgrinde wird keine Frequenz mehr koordinierbar sein!

Baden-Baden Merkur ist schon ein echt super Standort. Der reicht auch schon eine ganze Ecke weit, vor allem mit der guten Frequenz 91,7 MHz. Störsender sind außer Raichberg 91,8 nur im 0,2 MHz-Abstand vorhanden. Zwischen Baden-Baden und STG könnte man den Zwischenraum ja mal endlich mit der 92,9 MHz füllen, wenn in Pforzheim nur eine weitere QRG für den SWR verfügbar wäre.

Sonst: STG wird wohl eine Aufschaltungswelle ungeahnten Ausmaßes erleben.

Der SWR hat demnach eine weitere Frequenz zum Bunkern bekommen, auf der 91,5 MHz neu am Funkhaus soll demnach Cont.RA ausgestrahlt werden. Mal sehen, wie lange es dauert, bis das "DigitalRadio-Förderungsprogramm" ähnlich DASDING weitere QRGs aus dem Fundus oder gleich ganz neue erhält. Das Freie Radio wollte ürbigens schon 1995 (?) eine 91,4 MHz, die der SWF damals nicht freigab.

Weitere QRGs wären dann 88,6 MHz (nicht mal für Frauenkopf koordiniert?!) und 104,9 MHz mit je 1 kW sowie das private Klassikradio.

von Ole - am 16.01.2003 16:37
Die drei letzten mittelbadischen Koordinierungen sind allesamt recht kritisch:

105,5 Radio OHR, Bühl (Bühlertal-Wolfshügel) France Info, 105,5 Mulhouse (Le Belvédère)
103.8 BigFM, Baden-Baden (Fremersberg) Radio Iris (Bibelsender), 103,7 Barr (TDF)
91,7 SWR Dasding, Baden-Baden (Merkur) France Musique, 91,6 Mulhouse (Le Belvédère)

Also beim mobilen Empfang dürfte man mit diesen 3 Frequenzen keine große Freude haben.

von Fred - am 16.01.2003 16:39
@Ole:
du meinst es gibt keine freie frequnez mehr? oder was versteht man darunter?
dass du ist dass man im achertal so gut wie nie sender aus baden-baden(merkur) reinbekommt!
@fred:
die 91,7 dürfte von der france musique aus mulhouse nicht stark gestört werden!
aber big.fm und radio iris(bibelsender) stören sich derb

von frequenzfreak - am 16.01.2003 16:45
frequenzfreak:

ja, für die Hornisgrinde ist ganz offensichtlich keine Frequenz mehr frei. Von dort oben kann man ähnlich weit senden, wie man dort andere Sender empfängt.

von Ole - am 16.01.2003 16:53
@Ole:
Also die 88.6 wurde gerüchteweise immer wieder mal genannt neben der bereits länger in Betrieb befindlichen 96.0. Dass die jetzt tatsächlich kommt, bestätigt mir nur, dass die damaligen Gerüchteverbreiter echt Ahnung hatten, oder dass die LFK fleißig mitliest bei uns (wenn das der Fall ist, schönen Gruß dahin...).
Die 104.9 ist auch so neu nicht. Die war ja schon mal für Waiblingen in Betrieb für RMB... Und noch davor war eine 104.8 mal für Backnang geplant. Sind also alles Frequenzen aus dem Dunstkreis von Stuttgart, die dort nicht mehr gebraucht werden. Die 103.9 wurde ja ähnlich herbeigezaubert (ex Leonberg bzw. ex uralt Plan 104.0 Winnenden). Die 96.0 war mal für Göppingen im Gespräch. Die 99.6 für Esslingen. Und die mittlerweile in Mühlacker tätige, ursprünglich in Stuttgart-Funkhaus eingesetzte 95.7 war früher mal für Schorndorf im Gespräch oder sogar geplant.
Auch die neuen DLF Frequenzen sind ja eigentlich alte Koordinierungen: Die 100.5 in Biberach war früher für Leutkirch und Ehingen koordiniert. Die 100.8 in Heidenheim war sogar schon mal in Betrieb, nämlich in Ulm.
Insofern ließen sich noch eine Reihe von alten Koordinierungen aufpusten und neu verwenden.



von Andreas W. - am 16.01.2003 16:59
Wie sich da alles plötzlich schön umkoordinieren lässt. Wo ein Wille ist ist auch ein Weg!
Bestes Beispiel:106,8 ursprünglich Rottenburg, jetzt Nürtingen (ca 30km entfernt)
Für Nürtingen war ursprünglich die 104,3 geplant, eine Frequenz die nie on air ging.
96,0 war mal 2 Tage in Testbetrieb in Kirchheim/Teck, ebenso wie die 94,0.
90,8 (jetzt Das Ding) wurde mal ein paar Tage lang aus Esslingen gestest.

von Peter Schwarz - am 16.01.2003 22:26
@Andreas W.:
Wo finde ich die LFK-Nutzungsplanverordnung?

zu DASDING:
Wieder eine Frequenz mehr. Beim SWR dauert das aber!
Es kommt immer so nach einem halben Jahr eine neue Frequenz.
Oder wann ging Trier 91.7 auf Sendung?

von DeCh3 - am 17.01.2003 06:41
www.lfk.de
Dort auf Gesetze und Richtlinien. Dann auf Nutzungsplanverodnung klicken und Anhänge 6-11 öffnen (PDF).



von Andreas W. - am 17.01.2003 07:49
Wenn ich mich nicht irre, ging DAS DING in Trier (91.70) Anfang August auf Sendung. Optimal ist die Frequenz natürlich nicht, weil SWR 3 auf 91.60 stellenweise doch recht stark noch ankommt. In der Stadt selbst gibt's keine Probleme, aber außerhalb geht das gegenseitige Gestöre los. Im Auto ist der Empfang ohne SHARX kein Genuß.

von WellenJäger - am 17.01.2003 10:43
warum könnte man die 91,7 nicht aus der hornisgrinde absrahlen?

von frequenzfreak - am 17.01.2003 13:54
@ frequenzfreak
Zitat

warum könnte man die 91,7 nicht aus der hornisgrinde absrahlen?


wegen:
91,8 SWR2 Raichberg
91,6 France Musique Mulhouse

von Fred - am 17.01.2003 14:25
@fred:
dann halt richtstrahlung nach Westen und norden!

von frequenzfreak - am 17.01.2003 14:32
Nach West auch nicht, wegen einem Lokalsender auf 91,5 in Weißenburg und der 91,7 in Pirmasens.

von Ole - am 17.01.2003 15:09
@ole:
geht 1kW bis nach Pirmasens? wo genau liegt weißenburg
es wird doch bestimmt IRGENDEINE frequenz geben. soll ich beim erf beten odda wat???
was wär mit 107,9???????
sagt jetzt bitte nicht das dann rete-uno stört sonst flipp ich aus :-) :-(

von frequenzfreak - am 17.01.2003 15:15
Weißenburg (frz. Wissembourg) liegt einpaar Kilometer südlich von Bad Bergzabern östlich des Hochwalds und Bildet die Spitze des Dreiecks Karlsruhe und Baden-Baden. Aufgrund der Topographie könnte ich mir gut vorstellen, daß Baden-Baden dort noch gut ankommt.

von WellenJäger - am 17.01.2003 16:52
Bis nach Pirmasens dürften 1 kW schon durchdringen. BTW ich sehe gerade, eine 91,7 wird dort nirgendwo gelistet. Ich meine aber, diese ist in Pirmasens koordiniert. Evtl. war die mal für RPR 1 in Planung? Oder bin ich vollkommen auf dem falschen Dampfer?

von Ole - am 17.01.2003 17:19
@ole:
wie wärs dann mal mit der 107,8 oder 107,9 ?? da stört doch besimmt keiner!

von frequenzfreak - am 17.01.2003 19:25
In Pirmasens gibt es schon 104.7 für RPR1

von DeCh3 - am 17.01.2003 19:28
Auf 107,9 MHz ist ein Füllsender für Hitradio RTL in Bretten geplant.

DeCh3: Haben wir uns damals auch gesagt und man bewahrte die 91,7 dann wohl auch auf. Oder ich bin wie gesagt auf dem falschen Dampfer.

von Ole - am 17.01.2003 20:09
quote

>>warum könnte man die 91,7 nicht von der Hornisgrinde abstrahlen?

von AWINOV - am 17.01.2003 23:01
Von der Hornsigrinde hat man Sichtverbindung nach Wissembourg, Mulhouse, in den Pfälzer Wald, in die Alpen, auf die schwäb. Alb und in den odenwald.
Selbst der DLF auf 106,3, als er anfangs mit 320 Watt sendete war weithin zu hören.
Da ist nix mehr koordinierbar.
Mich hats ehrlich gesagt gewundert, daß der SWR dort die 94,0 einsetzen konnte,
Hätte sich dafür ein Privater interessiert, hätte der SWR bestimmt Gezeter gemacht wegen 93,9 Bornberg. Jede Wette!

von Peter Schwarz - am 17.01.2003 23:34
Die 94,0 mit 1kW kommt in Karlsruhe (Entfernung ca. 45 km) vielerorts fast genauso gut rein wie die anderen SWR-Frequenzen mit 80kW. Man kann sich ausrechnen, welche Reichweite man selbst mit geringster Sendeleistung von diesem exponierten Standort aus hätte.

von Mike_KA - am 18.01.2003 01:18
@AVINOV
und was ist mit 107,9?? oder 107,8? da wird vielleicht radio france stören aber 107,9??
@alle:
88,9 in strasbourg für swr4 streichen und das.ding senden. 88,9 und 94,0 decken sich so wieso ungefähr gleich ab. so blöd vom swr!!
die hornisgrinde ist halt ein genial geiler standpunkt nich wahr??
könnte man mit der hornisgrinde fast ganz bw abdecken? (außer ntürlich die kleinen täler und ecken die nicht zu erreichen sind)??

von frequenzfreak - am 18.01.2003 15:27
Die 88,9 geht wohl wieder zum Brandenkopf für SWR2 zurück. Im Schwarzwald gibts seit Verlegung nach Straßburg einige dicke Löcher für SWR2. Wobei ich dem SWR zutrauen würde, die 88,9 für DASDING aufzuschalten. Wäre eine ideale Anschlußversorgung an die 91,7.

von Meister Eder - am 18.01.2003 15:30
Genau diese Idee hatte ich schon lange. Warum müssen wir hier in dieser "Ecke"
immer das Nachsehen haben. Habe schon vor ein paar Tagen dem SWR mit diesem Anliegen geschrieben per Mail. Aber bis heute "tote Hose".
Wie gesagt, für DAS DING wäre der Brandenkopf ein hervorragender Standort, der den größten Teil des Schwarzwaldes abdecken würde. Das Programm SWR 2 ist doch auch hier auf mehreren Frequenzen zu empfangen, da wäre die 88,9 reine
Verschwendung.

von astra - am 18.01.2003 17:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.