Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
WiehengeBIERge, Staumelder, Heinz Schulz, Christian K, Sebastian Dohrmann, Analogiker, Kroes

Senderfotos Georgsmarienhütte / Bad Iburg und Borgholzhausen

Startbeitrag von WiehengeBIERge am 05.05.2005 18:40

Ich hab mal wieder ein paar neue Senderfotos online gestellt, und zwar von zwei eher unspektakulären Sendern, nämlich dem OS Radio Sender Dörenberg bei Bad Iburg und dem Radio Gütersloh Sender Borgholzhausen.
Die Bilder sind leider (wegen des Wetters) etwas Dunkel geraten, aber ich denke das Entscheidende ist zu erkennen.

Die Sendetürme auf dem Dörenberg:















An dem Masten sind die zwei horizontalen Yagis für OS Radio gut zu erkennen. Außer OS Radio wird von hier kein Radioprogramm gesendet. Damals war hier auch noch ein Eurosignal Sender, heute befinden sich hier anscheinend noch verschiedene AFU-Relais. Der Turm mit den vielen Richtfunkantennen ist der Militärfunkturm Dörenberg, zu dem eine geteerte Straße führt (die Durchfahrt ist natürlich verboten ;-) ), über die man auch leicht zum UKW Sender kommt.



Der Sender von Radio Gütersloh in Borgholzhausen:









Die UKW Antennen für Radio Gütersloh befinden sich am TV Umsetzer Borgholzhausen, der sich in der nähe der Naturbühne befindet.
Der Mast steht nicht besonders exponiert, sondern eher "im Tal".
Ein paar hundert Meter vom Füllsender entfernt befindet sich auf einem Berggipfel noch ein Richtfunkturm (in der Nähe vom Luisenturm), und auf fast jedem anderen Gipfel um Borgholzhausen stehen noch andere kleine Funkmasten :-) .

Antworten:

Die AFU-Relais auf dem Dörenberg sind übrigens:
DB0ZO (Tx auf 145.750 MHz)
DB0CO (Tx auf 438.775 MHz)
DB0IGD (Tx auf 1298.250 MHz)
?????? (Tx auf 2366.450 MHz)
DB0TEU (ATV, Tx auf 2372.0000 MHz)
Der Locator ist JO42AE.


von Analogiker - am 05.05.2005 20:00
Schöne Bilder!

zu Dörenberg: ist doch eigentlich eher Grafensundern, oder? Die beiden Vertikal-Yagis dürften dann vom Umsetzer Grafensundern ARD Kanal 10 sein (200 Watt - Hauptstrahlrichtung 15°). Und irgendwo darunter müssten dann noch Kästen für ZDF (K23 400 Watt) und NDR (K52 1 kW) zu finden sein. K23 ist übrigens auch für DVB-T wohl sehr interessant, da der in dieser Region ursprünglich mit 250 kW rund vorgesehen ist.



von Kroes - am 05.05.2005 20:03
Sehr schöne Bilder. :spos:



von Sebastian Dohrmann - am 05.05.2005 20:07
Eigentlich sind Grafensundern und Dörenberg der selbe Berg. Da wo der Militärturm steht ist wohl der Dörenberg (331m) und da wo der UKW Sender steht ist
Grafensundern (314 m). Die Türme sind ja nur wenige hundert Meter auseinander, der UKW Turm steht eben nicht ganz auf dem Gipfel.



von WiehengeBIERge - am 05.05.2005 20:10
:spos:

von Staumelder - am 05.05.2005 20:23
Danke für die Fotos!
Ich kann die Sender vom Dörenberg zwar von mir aus dem Fenster sehen, aber ich bin noch nie dazu gekommen, da hinzufahren.

von Christian K - am 05.05.2005 22:49
Sehr schöne Fotos. Ich darf sie doch für die Senderfotos benutzen??



von Heinz Schulz - am 06.05.2005 07:51
@ Heinz Schulz
Die Bilder sind ja schon in meine kleine Senderfoto-Seite eingebunden,
aber Du darfst die Bilder natürlich gerne für die Senderfotos mitbenutzen, wenn möglich aber bitte mit Quenllenangabe (http://www.senderfotos-owl.de.vu).



von WiehengeBIERge - am 06.05.2005 11:44
Jassy und ich waren vor knapp zwei Wochen oberhalb von Bad Iburg unterwegs. Neben spannenden DAB-Fernempfängen (sollte man mal mit "richtigem" Equipment machen) haben wir auch Fotos vom Sender Grafensundern/Dörenberg angefertig (Achtung, grosse Bilder):






Ausgestrahlt wird von hier OSradio 104,8 mit 1,0 kW.

Direkt unter dem Turm sieht man die Antennen vor lauter Bäumen nicht. Vielleicht habe ich in Kürze eine bessere Gelegenheit um Fotos anzufertigen.

von Staumelder - am 15.10.2013 11:42
Der Turm (also der mit den UKW-Antennen) ist übrigens vermutlich, wie alle nahezu exakt baugleichen Türme (Lübbecke und Bad Rehburg fallen mir auf Anhieb ein, es gibt aber noch einige mehr) eigentlich ein für die "UKW-Rundspruchsende-und Richtfunkverbindungsstellen des ehemaligen Warndienstes" (welches zwar ausgebaut wurde, aber ganz schnell wieder eingestellt wurde) errichteter Turm.
Jedenfalls vermute ich das, da es in einem anderen Forum einen sehr langen Thread zu diesem Thema gibt und die dort gezeigten Türme zu einem großen Teil auch baugleich sind.

von WiehengeBIERge - am 15.10.2013 18:20
Hier ein kleines Update vom höchsten Punkt im Landkreis Osnabrück:

[attachment 9143 grafen06gross.jpg]
[attachment 9144 grafen09gross.jpg]
[attachment 9145 grafen11gross.jpg]

von Staumelder - am 30.04.2017 23:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.