Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Alqaszar, EmmWeh, allband_dxer, Gelöschter Benutzer

Überreichweiten bei Mischprodukten und Spiegelfrequenzen

Startbeitrag von Gelöschter Benutzer am 08.05.2005 06:13

das Thema hatten wir ja nun schon rech häufig hier, aber hier mal eine zugegebenermaßen recht dumme Frage die mir die Suchfunktion nicht beantworten konnte
können sich solche "falschen" Sender bei Tropo weiterverbreiten?
heute Morgen hatte ich auf 98,8 NDR 1 Welle Nord, neulich auf 96,0 Ostseewelle
für beide Frequenzen gibts keine natürliche Erklärung, gerade beim Sangy deutet das sehr auf Müll hin.
eigentlich entstehen diese unechten Programme doch im Empfänger selber (Oszilator Frequenz), also könnte es ja eigentlich nicht sein dass die Reichweite / Empfang variiert
diese Sender sind mir aber vorher nie aufgefallen obwohl ich oft mit den Ausrichtungen scanne, wo ich sie empfangen habe:confused:

Antworten:

Jeder Empfänger produziert mehr oder weniger HF Müll je nach Schirmungsgrad. Du kannst mit einem Breitbandempfänger diese Mischprodukte oder auch die Oszillatorfrequenz in der Nähe des Empfängers empfangen, aber die Reichweite ist nicht sehr groß, ich sage mal von ein paar cm bis m.

von allband_dxer - am 08.05.2005 06:21
_ZWOBOT_ schrieb:
> könnte es ja eigentlich nicht sein dass die Reichweite / Empfang variiert

Diese Phantomsender entstehen ja aus der Mischung echter Sender mit "internen" Frequenzen (ZF). Der echte Sender kann ja unterschiedlich stark einfallen, so daß das Mischprodukt nicht immer entsteht.



von EmmWeh - am 08.05.2005 12:35
Noch deutlicher gesagt: Die "Mischprodukte" entstehen erst im Empfänger selbst, sie sind nicht in der Luft. Würde man ein großsignalfestes Radio neben den Sangean stellen, würde dieses auf der entsprechenden Frequenz, auf der beim Sangean ein "Phantomsender" zu hören ist, gar kein Signal empfangen.

Da die Mischprodukte nicht in der Luft sind, können sie sich dementsprechend auch nicht bei Tropo weiter verbreiten.

Die Anzahl der Mischprodukte im gesamten Band kann bei Tropo aber steigen, weil ja dann auch sehr viel mehr Sender mit großer Feldstärke einfallen und so den Sangean noch mehr verwirren.



von Alqaszar - am 08.05.2005 19:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.