John de Mol kauft Radio 538

Startbeitrag von dasradioinmir am 24.05.2005 22:28

Der niederländische Medienunternehmer John de Mol hat über seinen Konzern Talpa Radio International den niederländischen Hörfunkmarktführer Radio 538 gekauft. Einige Woche zuvor gab der bisherige Sendereigner Lex Harding bekannt, sich trotz Marktführerschaft aus persönlichen Gründen von seinem Sender trennen zu wollen. Um nicht mit dem niederländischen Mediengesetz zu kollidieren, musste John de Mol im Gegenzug seinen Sender Noordzee FM verkaufen. Neuer Eigner ist die belgische Mediengruppe De Persgroep. In den Niederlanden darf ein Medienkonzern nur maximal zwei terrestrische Radiolizenzen besitzen. Talpa betreibt auch noch den Oldiesender Radio 10 Gold, der in der aktuellen Hörerstatistik vor Noordzee FM rangiert.

Antworten:

Wow, da ist ja mal fast alles richtig an diesem Beitrag...;)

Ein Medienkonzern in den Niederlanden darf nur zwei der neun verteilten landesweiten UKW-Ketten besitzen, hier zählt 10 Gold (nur MW und Kabel) also nicht mit. Gleichzeitig darf aber ein Medienkonzern auch nur eine der vier nicht programmgebundenen Ketten besitzen (A1 Sky Radio, A3 Noordzee FM, A6 Radio 538, A7 Yorin FM) - daher musste also für den Kauf von 538 Noordzee FM abgestoßen werden.



von Kroes - am 24.05.2005 23:14
@Kroes: kein Wunder, wenn man abschreibt und keine Quellenangabe nennt.... Aber mir ist es lieber, unser Freund aus Mannheim verstößt gegen Urheberrecht als irgendwelche wilden Gerüchte in die Luft zu jagen.

Ach ja: die Meldung stammt von www.infosat.de

von Wiesbadener - am 25.05.2005 04:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.