Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
53
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Thomas Kircher, Wrzlbrnft, SillyNRW, Rolf, der Frequenzenfänger, Kay B, Nordlicht2, DX-Fritz, lupus, Andy-1979, Saarländer (aus Elm), ... und 10 weitere

Astra 28,5 Empfang

Startbeitrag von Thomas Kircher am 25.05.2005 23:47

Ich besitze eine 60cm Kathrein Schüssel und kann damit natürlich problemlos die Programme auf 19,2 Grad empfangen. Ohne Schwierigkeiten lassen sich durch leichtes Drehen nach rechts auch die Hotbird Programme auf 13Grad Ost empfangen. Wie verhält sich das mit 28,5 Grad ? Ist ein Empfang in Heilbronn (50km nördlich von Stuttgart möglich)? Muß die Schüssel außer nach links ausgerichtet auch noch nach unten (oder oben) geschwenkt werden ? Oder bekommt man mit 60cm sowieso nix rein? Welche Erfahrungen habt ihr ?

Die 50 interessantesten Antworten:

Ausser BBC und ITV empfaengst fast alle Programme mit gleichem Pegel wie auf 19.2 Grad. Probier z.B. die Music Sender The Vault oder B4. Fuer BBC wird's mit 60cm kaum was werden aber versuch's mal und lass uns wissen.
Ach ja die Schuessel sollte schon etwas nach unten bewegt werden aber das brauchst erst zur 'Feinausrichtung' machen.

von Nordlicht2 - am 25.05.2005 23:57
Im Raum Chemnitz geht 28,5° mit 42er Cassegrain alles problemlos, außer BBC. Ich verwende einen Stab-Motor zum drehen von 1° West bis 28,5° Ost, weiter gehts leider nicht, Balkon! Interessant ist auch Amos auf 4° West. Versuchs einfach mal...

von lupus - am 26.05.2005 04:48
In Hamburg müsste Empfang mit einer 60er möglich sein, wenn auch knapp. Mit 80er Schüssel auf Astra 19,2 ausgerichtet ist Multifeed-Empfang der BBC noch möglich, wenn auch so hart an der Schwelle. Bei Regen wird es teilweise schwierig. 60er "richtig" ausgerichtet läuft ohne Probleme, mit 80er sollte dann Top-Empfang drin sein.

von -Ole- - am 26.05.2005 07:37
In Heilbronn dürfte der Direktempfang auch mit 60cm Durchmesser recht gut gehen.
Guckst Du hier


von SillyNRW - am 26.05.2005 09:57
Kann ich unterstreichen. BBC sollte in Heilbronn mit einer 60er noch relativ problemlos gehen. Ich empfange in der Nähe von Zürich die BBC-Programme ebenfalls mit einer 60er-Schüssel. Das Ganze zwar mit einer Signalstärke, die am untersten Limit liegt, aber es geht.



von Wrzlbrnft - am 26.05.2005 10:13
Vielen Dank ! Das hört sich ja in der Theorie alles recht vielversprechend an, aber es kommt leider kein Signal in Heilbronn an :mad: Habe deshalb die Schüssel leicht nach unten geschwenkt. Ebenso kein Erfolg. Als Frequenzen hab ich mal 11426 V und auch 11342 V (jew. 27500) eingebeben. Was sind die stärksten Frequenzen für den Südwestdeutschen Raum von 28,5 ? Habe Richtung Westen relativ weit Sicht. Ist ein Schwenk der Schüssel im Verhältnis viel weiter notwendig, als von Astra auf 13,0 ? Das kann doch nicht sein, oooooder ?

von Thomas Kircher - am 26.05.2005 11:10
Noch ne Nachfrage: Ist hier beim Ausrichten wirklich Millimeterarbeit notwendig, so daß sich noch weitere Versuche lohnen, oder was mach ich falsch ?

von Thomas Kircher - am 26.05.2005 11:17
Ich persönlich habe zum Ausrichten immer die Frequenz 11836 H verwendet (wird auf unserem Astra von einem der ARD-Transponder belegt, weswegen ich den Satelliten damals auch eher "zufällig" gefunden hatte, als ich zuweit nach links geschwenkt hab :D).



von Wrzlbrnft - am 26.05.2005 11:22
Der Weg von Astra 19° zu Astra 28° ist schon etwas weiter als zu Hotbird 13°. Millimeterarbeit ist zwingend notwendig, Pi mal Daumen reicht nicht.
Einfacher ist es wenn Du zuerst man die Elevation für Deinen Wohnort richtig einstellst, 30.8° wären das für Heilbronn
Dann auf 28° drehen, ist wie gesagt 3° weiter als von 19° zu HB 13°.
Auf diesem Bild siehst Du es auch ganz gut:

Der Abstand zwischen 19° und 28° ist größer als zw. 19° und 13°.
Laß Dich nicht verunsichern weil das 28°-LNB höher steht, die Schüssel selber muß flacher gestellt werden.

von SillyNRW - am 26.05.2005 11:41
Das kannst Du Dir nun aber ganz einfach ausrechenen: der Unterschied zwischen Hotbird und Astra ist ja nun mal 6,2°, von Astra zu Astra 2 sind es aber 9°, musst Du also Deine Schüssel etwa die Hälfte weiter drehen, als zwischen 13 und 19°! Logisch ist das Millimetersache. Ich denke, die Schüssel sollte etwa die gleiche Neigung haben, eventuell etwas mehr "nach unten" geneigt, aber nur ganz wenig. Muß mit einer 6oer relativ problemlos funktionieren. Wo ist denn die Antenne montiert? Ist ein TV in der Nähe, oder mußt Du erst aufs Dach?

von lupus - am 26.05.2005 11:43
Hurrraaa !!!! Vielen Dank für eure Hilfe ! Ich habs !!! Gerade läuft der Frequenzscan. Mal sehen, ob auch BBC geht !

von Thomas Kircher - am 26.05.2005 12:36
Kleiner Tip, ich mußte bei mir die BBC-Programme (und auch einige andere, z.B. Nickelodeon Ungarn) manuell eingeben, da sie wegen des schwachen Signals einfach übersprungen wurden. Der Empfang ist aber dennoch möglich.



von Wrzlbrnft - am 26.05.2005 14:02
Hallo,

also ich habe vor kurzem meine 88 cm Schüssel mit Astra19,2 und Eutelsat 13 aufrüsten lassen mit Astra 28,2 Grad. Wohnort Velbert.
Nur hat der Techniker die Schüssel einfach auf 16 Grad wie früher bei Astra/Eutelsat stehenlassen.
Ist das so korrekt gewesen?
Bei leichtem Regen fällt die BBC sofort aus und auch bei bestem Wetter habe ich immer ne kleine Fehlerrate, die man aber im Bild noch nicht bemerkt.

Gruss Thomas

von Tom271166 - am 26.05.2005 14:21
normal sollte die Schüssel Astra 19.2° im Focus haben, Hotbird und Astra 28.2° schielen links und rechts. Mit Astra 19.2° hast Du dafür auch die größte Reserve.
Siehe auch das Bild mit der LNB-Anordnung einige Postings über Deinem.
Astra 28.2° knallt hier im Rheinland so stark das es bei leichtem Regen zu keiner Beeinträchtigung kommen sollte.

von SillyNRW - am 26.05.2005 14:49
In Heilbronn kommen mit meiner 60cm Antenne ALLE (!) Programme incl. BBC rein, freu !Nicht nur TV, was auch alles im Radiobereich geboten wird....super ! Eine echte Bereicherung. Schwanke derzeit zwischen Virgin, BIG L und den Capital Radios. Was haben andere Sender für merkwürdige Bezeichnungen, z.B: "SWPZ, GS20, CNG2SA, GS15, SBZP......" ??? Was sind eure Lieblingsradios auf 28,5 ? Gibt es spezielle Sendungen, die ihr mir als Neuling hier empfehlen könnt ?

von Thomas Kircher - am 26.05.2005 16:12
Sind die Sender mit diesen merkwürdigen Bezeichnungen Kaufhausradios oder so was ähnliches ? Höre dort bisher nur nonstop music. Und noch ne Frage: Wann werden die BBC TV Regionalprogramme auseinandergeschaltet ?

von Thomas Kircher - am 26.05.2005 17:03
Ich kann hier in Marktredwitz im Fichtelgebirge an der Grenze zur Tschechei (12km bis Eger) mit einer 80cm Schüssel alle BBC Programme sehen. Aktuell schau ich aber mit einer 90cm Kathrein, da hab ich etwas mehr Reserven und hab noch nie einen Ausfall bisher beobachtet. Ausgerichtet ist sie auf 28° Ost und das zweite Feed schielt auf Astra 19° Ost.

Folgende Rundfunkprogrammen hör ich auf 28,2° Ost
1. Radio Caroline
2. Virgin Classic Rock (Kennung Radio)
3. BigL (Radio London)

Bernhard

von DF8NZ (MAK) - am 26.05.2005 17:05
Wann die BBC in Regionalversionen sendet steht auf den Seiten der BBC.

von SillyNRW - am 26.05.2005 17:26
Auf 28,2° Ost existieren in der Tat diverse (an sich gar nicht üble) Kaufhausradios. Aber auch sonst bietet diese Position eine ware Goldgrube an Spitzenprogrammen: Meine bevorzugten Radiosender auf dieser Orbitposition sind:

Charts
BBC Radio One
Smash! Hits
Kiss 100
Galaxy 105

Dance
Pure Dance
High Energy

Hip Hop
BBC 1Xtra

Alternative/Rock
BBC 6 Music
RTÉ 2FM
XFM
Virgin Radio
The Storm
Kerrang! Radio
TotalRock


Für Frequenzen bitte http://lyngsat.com/28east.html checken. ;)



von Wrzlbrnft - am 26.05.2005 18:17
'Sind die Sender mit diesen merkwürdigen Bezeichnungen Kaufhausradios oder so was ähnliches ? '

Das ist mal interessant festzustellen, hast du beim scannen alle Sender mit Namen? ProgDVB zeigt bei mir fast immer nur die Video PIDs oder SIDs an, meine D-Box aber immer die richtigen Namen. Das ist bei mir nur auf 28,5 Grad so.

von Nordlicht2 - am 27.05.2005 00:13
Bei mir werden ALLE Sender mit Namen angezeigt, also auch auf 28,5 !Für welchen "Markt" sind denn diese Nonstop-Musikkanäle" gedacht ? Da ist teilweise absolute "Extremmusik" dabei. Da würde ja kein Mensch in nem Kaufhaus bleiben, oder ?
Und gleich noch ne Frage, wenn wir beim "fröhlichen SAT-Schwenken" sind: Gibt es außer 28,5, 19,2, 16 und 13 Grad Ost noch mehr Satelliten, welche mit einer 60cm Antenne empfangen werden können, ohne daß man diese komplett aus der Verankerung hängen muß ? Welche Chancen bestehen z.B. bei Hispasat ?

von Thomas Kircher - am 27.05.2005 12:15
Mit ner 60er gehen ohne Probleme:

7°Ost Eutelsat W3 (M6 Suisse, TRT 1-4)

5°Ost Sirius

5°West Atlantic Brid 3 (Dort senden u.a France 2,3,4 FTA)

und Hispasat sollte auch kein Problem sein, jedoch geht mit meiner 60er geht
"Sol Musica Portugal" nur ganz schwach mit Aussetzern.



von vogelsberger - am 27.05.2005 12:24
@Thomas Kircher: Welche Kanäle meinst du genau mit "extremer" Musik?



von Wrzlbrnft - am 27.05.2005 12:40
@Thomas Kircher

Schau mal hier nach --> http://www.rolisat.de/Schuesselgroessen.htm

Da steht eigentlich alles drin was den Empfang und Schüsselgröße anbelangt.

von Feedhunter - am 27.05.2005 12:52
Mittlerweile kommen dank eurer Hilfe tatsächlich 7 u. 5 Grad Ost und 5 Grad West herein. Besonders interessant sind für mich die BFBS-Radios. Nur mit Hispasat klappt es (noch) nicht. Muß ich die Schüssel für den Empfang im Vergleich zu Astra nach vorne oder nach oben kippen ? Muß zusätzlich etwas am LNB verstellt werden ?
Antwort Wrzlbrnft:
"Extrem-Radios" bzw. Nonstopmusikkanäle auf 28,5 z.B. SBZP oder auch GMS3. Aber das ist natürlich wie mit allem: Geschmackssache......

von Thomas Kircher - am 28.05.2005 12:54
Andere Satelliten-Positionen erfordern andere Einstellungen der Schüssel, nicht nur Azimut, auch Elevation und Tilt müssen angepasst werden. Wieviel das ist erfährst man hier auf den Seiten von Triaxman.

von SillyNRW - am 28.05.2005 13:09
Thomas Kircher

Zitat

Muß ich die Schüssel für den Empfang im Vergleich zu Astra nach vorne oder nach oben kippen ? Muß zusätzlich etwas am LNB verstellt werden ?


Du mußt die Antenne für Hispasat sehr nach unten kippen. Das schaut dann schon so aus, als würde sich nach unten statt zum Himmel gucken. Den LNB mußt du dann noch - aus Sicht des Parabolspiegels - etwas im Uhrzeigersinn drehen. So ungefähr 30 bis 45 Grad. Mußt du halt ausprobieren, wann du den besten Pegel hast.

von Kay B - am 28.05.2005 15:20
Zitat

Was haben andere Sender für merkwürdige Bezeichnungen, z.B: "SWPZ, GS20, CNG2SA, GS15, SBZP......" ???


Wo finde ich die Programme, auf welchem (welchen) Transponder(n)?

MfG

Andy-1979

von Andy-1979 - am 28.05.2005 16:10
Also ich glaub von Hispasat nehm ich dann doch lieber Abstand......Komme zwar leicht an meine Schüssel, da direkt neben dem Balkon, aber jedesmal ne Komplett-Um-Montage, falls die Familie Astra sehen möchte, ist doch etwas aufwendig, hi.
Diese Nonstopmusikkanäle kommen auf 28,5 z.B. auf 10861 H oder auch 12246 V jeweils 22.000.

von Thomas Kircher - am 28.05.2005 16:59
Zitat

Diese Nonstopmusikkanäle kommen auf 28,5 z.B. auf 10861 H oder auch 12246 V jeweils 22.000.


Komisch, ich empfange diese nicht.
Obwohl die BBC und auch ITV bestens funktionieren.

MfG

Andy-1979

von Andy-1979 - am 28.05.2005 17:33
Thomas Kircher schrieb:

Zitat

Also ich glaub von Hispasat nehm ich dann doch lieber
Abstand......Komme zwar leicht an meine Schüssel, da direkt
neben dem Balkon, aber jedesmal ne Komplett-Um-Montage, falls
die Familie Astra sehen möchte, ist doch etwas aufwendig, hi.
Diese Nonstopmusikkanäle kommen auf 28,5 z.B. auf 10861 H
oder auch 12246 V jeweils 22.000.


Dann könnte ein Diseqc-Motor ganz hilfreich sein.

von SillyNRW - am 28.05.2005 18:15
Zitat

SillyNRW schrieb:
Dann könnte ein Diseqc-Motor ganz hilfreich sein.

Oder 'ne WaveFrontier. Damit Thomas BBC oder BFBS hören kann, während die Familie was vom Astra 19,2 guckt.

von Chris.BN - am 29.05.2005 21:11
Der Diseqc-Motor braucht übrigens keine eigene Stromversorgung. Die wird über das Antennenkabel vom Receiver gleich mitgeliefert.



von DX-Fritz - am 29.05.2005 21:52
Hm, klingt ja interessant... hast du zufällig die genauen APIDs der Programme? Unter http://lyngsat.com/28east.html finde ich keine näheren Angaben zu solchen Programmen (kann es übrigens sein, dass du 10862 H meintest?).



von Wrzlbrnft - am 29.05.2005 21:58
@Wrzlbrnft

Da wirst Du fündig :

http://www.lyngsat.com/packages/skyactive.html

Das sind interaktive OpenTV - Applikationen (Datenkanäle) die einfach nur mit Begleit-Audios unterlegt sind, welche sehr oft nur aus Endlos-Musikschleifen bestehen. Aber die Zuordnung, welche der Vier-Buchstaben-Abkürzungen bei den Programmkennungen zu welcher Anwendung gehören, habe ich auch noch nicht gemacht. Meistens sind da auch Videostreams mit dabei, allerdings in der minimalsten Qualität, die ich bislang bei DVB-S gesehen habe.

Ich habe zwar mit dem Nokia Mediamaster 9800S einen OpenTV-fähigen Receiver, habe aber noch nicht probiert, ob sich irgendeine Applikation noch laden lässt, der BBC EPG geht jedenfalls nicht.
Dafür ist mir gestern aufgefallen, dass die EPG's und Applikationen (z.B. Tetris und Bowling) bei Viasat auf Sirius 5° Ost sogar noch funktionieren. Und dabei hatte ich schon gedacht, dass OpenTV (nach Umstieg von ARD,ZDF und RTL auf MHP) meine erste technische Fehlinvestition gewesen sei.


Was den Empfang mit einem 60er Reflektor angeht :

mit meiner 60er 'Spielschüssel', die ich nur am Wochenende aus der Schublade hole und entweder auf dem Balkon oder hinter dem Balkonfenster aufstelle, habe ich mittlerweile 27 Satellitenpositionen zwischen 53° Ost und 45° West empfangen. Auf weiteren 5 war die Signalstärke nicht ausreichend zum Einlesen von Kanälen. Damit geht also schon einiges. Und dabei hat die Parabolfläche nur eine Höhe von 58 cm und eine Breite von 52 cm, weshalb es doch eher eine 55er ist.
Damit gehn auch Türksat, Hellassat oder Telstar 12 fast komplett, und auch als Feedhunter kann man sich schon eingeschränkt betätigen, z.B. auf Astra 3A oder Eutelsat W3A.

Bei Reichelt habe ich als Reserve ein zusätzliches LNB mit 0.6 dB Rauschmaß für 6 Euro bestellt, aber zu diesem Preis sogar eins mit 0.3 dB der Marke Maximum gekriegt. Einen positiveren Effekt auf den Empfang schwacher Kanäle hat das Teil (zumindest mit diesem kleinen Reflektor) jedoch nicht.

Normalerweise richte ich die Antenne aber nur auf Hotbird aus, um die vielen Veränderungen auf dieser Multi-Kulti-Position zu checken, sowie auf 28,2° Ost. Auf 11,390 GHz V ist ja mittlerweile tatsächlich alles vorhanden, was mein Herz begehrt : Radio Caroline, Big L, Virgin Classic Rock und Total Rock. :-)

von Saarländer (aus Elm) - am 30.05.2005 13:40
Irgendwie bekomme ich keins von den Programmen, bzw. deren Tonspuren bei mir rein. Wäre jemand so nett und könnte mir einige PID-Daten einiger SkyActive-Programme zukommen lassen.



von Wrzlbrnft - am 30.05.2005 19:59
Hallo,

ich habe eine Frage bzgl. Motorsteuerung mit DiSEqC.
Ich besitze eine Sat-Schüssel mit zwei Digital-LNBs, die Astra 19.2 und Hotbird 13.0 empfangen. Angeschlossen sind sie an einen Multischalter, der die Signale auf vier Empfänger verteilt.

Nun möchte ich den Empfang eines Receivers vervielfachen und denke an die Anschaffung einer zusätzichen Schüssel mit Rotor. Ich möchte aber ungerne ein weiteres Kabel legen. Ist es möglich, die Schüssel mit dem Rotor zusätzlich zum existierenden Multischalter nur für einen Empfänger anwählbar anzuschließen (und zu bedienen)? Die Infos, die ich über DiSEqC lese, sagen, dass man Multischalter hintereinander verbinden kann. Aber klappt das auch mit einem Rotor?

Grüße sendet

Eduard Klein

von Wellensurfer - am 31.05.2005 21:43
Mit einem Diseqc-Options-Schalter könnte das was werden. Eingang A an den Multischalter und Eingang B dann zum Diseqc-Motor. Der Motor muß dann in der Receivereinstellung der Option B zugewiesen werden.

von SillyNRW - am 01.06.2005 04:23
@ Wrzlbrnft

Zitat

Wäre jemand so nett und könnte mir einige PID-Daten einiger SkyActive-Programme zukommen lassen.


Die PIDs gibt's hier:

http://www.lyngsat.com/packages/skyuk.html
http://www.lyngsat.com/packages/skyactive.html

Für andere Pakete:

http://www.lyngsat.com/packages/europe.html

von Kay B - am 01.06.2005 06:29
Ja, genau da hab ich die Sachen auch nachgelesen. Naja, ich probier's beizeiten nochmal. Vielleicht müßte ich auch bloß die Schüssel wieder mal "nachjustieren", mit dem BBC-Empfang harzt's derzeit auch wieder böse.



von Wrzlbrnft - am 01.06.2005 06:54
Jetzt will ich mich mit meiner 60cm Schüssel doch mal an den Hispasat Empfang wagen. Die Neigung der Schüssel auf ca 20 Grad bekomme ich ja hin. Aber wie kann ich den LNB (Tilt) bei meiner Kathrein Schüssel ändern ? Das LNB ist in einer starren Halterung fest montiert. Muß ich die Kappe, welche um das LNB angebracht ist aufmachen und dann das LNB drehen ? Auf der Seite: http://www.tg-satellit.de/sat2.php sieht man ja ganz gut, wie dort das weisse Plastikstück auf 28 Grad nach rechts gedreht wird. Wiegesagt, dieses weisse Stück ist bei mir fest in der Halterung des Spiegels verschraubt. Oder läßt sich das LNB bei Kathrein nicht drehen ?

von Thomas Kircher - am 12.10.2005 08:03
Wenn Du ein original Kathrein-LNB verwendest, ist eine Drehung leider nicht möglich. Bei den ganz alten Kathrein-LNBs mit magnetischem Polarizer wäre noch ein Einstellmöglichkeit vorhanden, aber nicht bei den LNBs mit Polarisationsansteuerung über 14/18V.



von Channel Master - am 12.10.2005 08:18
Mittlerweile bin ich wohl etwas schlauer. Bei den älteren Kathrein Modellen lässt sich in der Tat das LNB nicht drehen. Jedoch die neuere Generation hat diese Möglichkeit. Deshalb hab ich mir inzwischen ein solches LNB u. eine weitere 60er Schüssel speziell für Hispasat zugelegt. Hatte ja schon beim Astra 28,2Grad Probleme der Justierung.......aaaber Hispasat reinzubekommen ist wohl noch einiges kniffliger. Habe deshalb zum Hispasat-Empfang drei Fragen: Welcher Transponder/Frequenzen sind in Deutschland am besten empfangbar? und
steht der Hispasat im Vergleich zu den Astra`s bzw. Hotbird tiefer am Horizont ? Dann würde das Problem u.U. an der 2 Meter hohen Hecke zum Nachbarn liegen. Wenn ich hinter der Schüssel stehe und schaue auf das LNB, dann muß doch dieses 28Grad nach rechts ausgerichtet sein, ooooder ?

von Thomas Kircher - am 14.10.2005 18:04
> Hispasat reinzubekommen ist wohl noch einiges kniffliger

Nein, eigentlich nicht. Mit meiner alten, motorisierten Kathrein-Schüssel (90cm) geht Hispasat mit Bombensignal. 60cm müssten hier am Bodensee eigentlich völlig ausreichen. Das Problem könnte aber, wie du richtig erkannt hast, die fehlende freie Sicht sein, denn 30°W ist von Deutschland aus schon ziemlich "nahe am Horizont".

> Welcher Transponder/Frequenzen sind in Deutschland am besten empfangbar?

Die sind eigentlich alle gleich gut empfangbar, ausser natürlich die auf dem Amerika-Beam. Siehe auch http://www.lyngsat.com/hispa.html

> Wenn ich hinter der Schüssel stehe und schaue auf das LNB, dann muß doch dieses 28Grad nach rechts ausgerichtet sein, ooooder ?

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Du richtest ja die ganze Schüssel aus, nicht nur den LNB. Und warum 28 Grad?
Die Schüssel muss von hinten gesehen in der Tat weiter nach rechts (und nach unten) geschwenkt werden, verglichen mit Astra/Hotbird.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 14.10.2005 18:33
Die Winkel für jeden Satelliten hinsichtlich Azimut, Elevation und LNB-Tilt kann man sich für seinen eigenen Wohnort hier berechnen lassen:
http://www.satzentrale.de/sat/azimut.shtml

Gruß
Fritz

von DX-Fritz - am 14.10.2005 21:41
Besten Dank für eure Infos ! Also morgen wird die Heckenschere ausgepackt und dann gibts hoffentlich freie Sicht auf Hispasat.....Bringt ein SAT-Finder bei der Suche vielmehr, im Vergleich mit dem suchen direkt per Schüssel ?

von Thomas Kircher - am 14.10.2005 22:09
Einen Sat-Finder habe ich bis jetzt nie gebraucht. Ich gebe allerdings zu, dass das Ausrichten einer Schüssel zu Analog-Zeiten noch deutlich einfacher war! Beim Hispasat haben wir aber Glück: da sendet auf 12591 hor. noch Canal+ analog. Zwar verschlüsselt, aber dennoch wertvoll zum groben Ausrichten der Schüssel...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 15.10.2005 07:10
Hispasat geht zwar immer noch nicht......aber ich habe die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Denke mal, dass tatsächlich Bäume in Blickrichtung Hispasat stören könnten. Jetzt warte ich halt mal, bis das Laub fällt. Für alle, die ebenfalls Interesse am Hispasat Empfang haben, hier einige Bilder, welche das Verhältnis der SAT-Schüsseln im Vergleich ASTRA + Hispasat zeigen: http://board.satbook.de/wbb/thread.php?threadid=2440

von Thomas Kircher - am 17.10.2005 17:51
Wollte mich hier doch nochmal melden, was aus meinen Versuchen wurde, die Spanier zu empfangen. Die Blätter sind längst gefallen und ich habe tatsächlich freie Sicht auf Hispasat. Super Signal und das mit 60 cm in Heilbronn ! So ist das mit den SAT-DXern, die freuen sich wenn die Blätter fallen und holen sich dadurch die Sonne Spaniens ins Fernsehen......:-)

von Thomas Kircher - am 20.01.2006 16:00
Na, das ist doch schön! :)
Nur wird es mit dem Empfang wohl wieder vorbei sein, wenn der Frühling kommt...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 20.01.2006 20:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.