Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
-Ole-, Radiofritze, HAL9000, Thomas (Metal), Hagbard Celine, RadioNORD, carkiller08, andbea

Soundqualität von hr3 über Satellit

Startbeitrag von Radiofritze am 27.05.2005 04:45

Guten morgen vom Radiofritze,

was haltet ihr von der Soundqualität von hr3 über Satellit?

Findet ihr, dass es ein wenig flach klingt im Vergleich zu SWR 1 BW?

Grüße vom Radiofritze

Antworten:

Das ist ja auch der Klang über UKW. Und ja, der Sound ist nur noch bescheiden!

von -Ole- - am 27.05.2005 05:00
Unfug: hr3 klingt zwar nicht wie SWR3, hat aber an sich guten Sound, klingt für das Medium gut.
Über UKW kann ich nix sagen, da ich leider dessen Sender nur im Ausnahmefall hier hören kann - und dann gewöhnlich nicht gut genug um objektiv was zum Klang sagen zu können.
Kauft euch gescheite Anlagen, dann klingt das auch gut. *schwallseiherangebprollrum* :D :D :D



von HAL9000 - am 27.05.2005 12:44
Hast du eine Anlage, die das Klangspektrum automatisch wieder geradebiegen kann? Zumindest bei mir hat hr3 zusammen mit FFH den miesesten aller Klänge via ADR. Dass massives Processing nicht unbedingt schlecht klingen muss, zeigt Antenne Bayern, aber der HR schießt echt den Vogel ab mit dem was sie da seit Januar verbreiten. Davor war am Sound nichts auszusetzen.

von -Ole- - am 27.05.2005 12:50
Das in meinen Ohren immer noch weit und breit beste Processing in weiten Teilen Deutschlands hat immer noch Radio Hamburg. Sauber, präzise - klare Bässe, zischelfreie Höhen. Da ist allerdings auch keine großartige Satelliten-Uplink-Downlink-Geschichte dazwischen, sondern einfach der direkte Weg vom Funkhaus über die Telekom-Schaltstelle zu den beiden Sendeanlagen am Heinrich-Hertz.Turm und in Moorfleet. Kein anderer Sender im Norden reicht an diesen Klang heran...



von RadioNORD - am 27.05.2005 13:00
Die hr-Programme klingen via ADR zwar etwas flach, aber die meisten anderen Programme klingen noch viel schlechter.
Habe gerade mal bei FFH reingehört und festgestellt, daß da der linke Kanal ca. 6dB
mehr ausgesteuert wird als bei den meisten anderen Sendern und das Ganze hört sich auch mächtig übersteuert an.
Klanglich sind eigentlich nur noch die rbb-Programme via ADR gut (Antenne Brandenburg, Radio 1, Fritz...). Wenn dort allerdings das Nachtprogramm von anderen ARD-Sendern
übernommen wird, klingt's auch nur noch schlimm...

von carkiller08 - am 27.05.2005 20:15
@Ole

Hallo Ole,

du triffst mit deinem Posting genau den Kern der Sache, sehe ich genauso wie du.

Ich hoffe, dass hr3 demnächst wieder hörbarer klingt.

Grüße vom Radiofritze

von Radiofritze - am 27.05.2005 20:36
also mal so gesehen...hr3 ist ganz akzeptal halt viel höhen und sehr laut,klingt aber trotzdem noch gut!

mit einer der besten klänge über satellit in deutschland hat definitiv YOU FM, an dem klang kann man überhaupt nix aussetzen, vor allem klingt es für jede musikrichtung gut, ob techno, rock oder hip hop, einfach immer fett der klang!

ebenso mithalten kann auch DAS DING!

das schrecklichste überhaupt an klang liefert mit abstand SUNSHINE LIVE, ein pumpernder blechdosensound, ich weis net, ob die schon mal was von nen anständigen soundprocessing für dance und trance gehört haben! aber sinsheim sind sie alle dermassen alle von dich überzeugt, das es sie einfach garnet juckt!

von andbea - am 28.05.2005 14:06
Apropos pumpendes Soundprocessing. Gestern lief in der Popnacht (SWR3 Luna) "The Riddle" von Gigi D'Agostino mit ziemlich aggressiver Bassdrum am Anfang. Scheinbar wird da das zugeführte Signal nochmal durch das hauseigene Processing gejagt - jedenfalls hörte es sich auf SWR3 und Bayern 3 ganz normal an, aber auf HR3 spielte der Limiter wohl total verrückt...



von Hagbard Celine - am 28.05.2005 14:36
Zitat

Apropos pumpendes Soundprocessing. Gestern lief in der Popnacht (SWR3 Luna) "The Riddle" von Gigi D'Agostino mit ziemlich aggressiver Bassdrum am Anfang. Scheinbar wird da das zugeführte Signal nochmal durch das hauseigene Processing gejagt - jedenfalls hörte es sich auf SWR3 und Bayern 3 ganz normal an, aber auf HR3 spielte der Limiter wohl total verrückt...


Das Signal wird in der ARD-Popnacht m.W. vor (!!!) dem Processing abgegriffen und geht dann zum Stern nach Frankfurt. Ansonsten würde das auch anders klingen... über ADR zum Beispiel ist auf SR 1 immer noch ein weitgehend naturbelassenes Signal der Popnacht zu hören.

Übrigens... habe ich mittlerweile einen Hörschaden oder haben sie wieder etwas am Klang gedreht? Klingt ja kotzübel... gerade eben bei Big Horse And The Cherrytree dachte ich doch echt, mit meinen Ohren wäre was nicht in Ordnung.

von -Ole- - am 22.06.2005 18:51
Das alte hr1 war bei ADR eine sehr gute Referenz...

von Thomas (Metal) - am 22.06.2005 20:58
@ Ole

Nö, ich hab den AX2 über ne Digital- Leitung an meinem Denon 3805 Receiver und daran angeschlossen 7 Canton LE- Lautsprecher und einen Magnat Sub380.
Und nach meiner Auffassung klingt hr3 für dieses Medium recht gut, bedenkt man, das hier eben auch übertragungsmässig komprimiert wird. Sehr viel flacher zwar als SWR3, aber insgesamt ok.
Und zum Radio Hamburg Hörer: nichts gegen den Klang von RHH, aber lausch mal zur Osterhitparade den Bolero von Ravel (ist eigentlich jedes Jahr wie auch bei ffn dabei). Da hörst du dann vor allem in den ersten 5 min den wahren Wert des Soundprocessings: nämlich das pumpen der Limiter, stetige Lautstärkeschwankungen, plötzlich rauscht es deutlich hörbar mehr, weil das System die Lautstärke glaubt anheben zu müssen und so weiter... mit diesem Musikstück entlarvst du jede Schwachstelle der Sendertechnik :)



von HAL9000 - am 23.06.2005 21:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.