Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Brubacker, Kay B, rotterle64, Grenzwelle, -Ole-, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Felix II, Rolf, der Frequenzenfänger, Werner53

Wie hoch sind die Verluste beim Multifeed-Empfang?

Startbeitrag von Kay B am 19.06.2005 08:24

Viele von euch bedienen sich sicherlich auch der Technik, zwei oder mehr LNBs an einem Parabolspiegel zu befestigen um damit mehrere Satellitenpositionen zu empfangen.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand. Nur ein Parabolspiegel für mehrere (benachbarte) Sat-Positionen.

Der Nachteil ist aber, daß bei einem Satellitenspiegel der höchste Gewinn nur im Hauptbrennpunkt erzielt wird. Bei Nebenbrennpunkten (die man ja bei Multifeed-Empfang nutzt) kommen die reflektierten Signale nicht phasengleich an und löschen sich somit teilweise gegenseitig aus.

Meine Frage: Um wieviel db nimmt der Gewinn in etwa ab wenn man sich x Grad vom Hauptbrennpunkt entfernt?

Antworten:

was machen sie ??


also ich würde es mal so formulieren: Keine "Verluste" in dem Sinne. Aber dadurch weil sich der LNB nicht an der optimalen Position befindet, wird nicht die komplette Grösse der Sat-Schüssel ausgenutzt. Wenn Du also zum Beispiel eine 60-er nimmst und schaust damit Astra und Eutelsat, baut man die Anlage normalerweise so auf, das die Schüssel auf Eutelsat ausgerichtet wird und der zweite LNB nach Astra 'schielt'. Da für Astra eine Schüsselgrösse von 30cm vollkommen ausreichend ist, hat man bei dieser Konstruktion im Normalfall keinen Verlust durch diese 'Schielposition'.

Andersrum könntest du Probleme bekommen, also wenn die Schüssel hauptgerichtet auf Astra steht und der zweite LNB nach Eutelsat schielt, weil dann die zur Verfügung stehende Restschüsselgrösse zu gering sein könnte (Eutelsat/Hotbird sendet ja etwas schwächer als die Astrasatelliten).

mfG: Felix II

PS.: ich wüsste nicht wie sich bei einer Multifeedanlage irgendwas auslöschen könnte............

von Felix II - am 19.06.2005 08:32
@ Felix II

Zitat

PS.: ich wüsste nicht wie sich bei einer Multifeedanlage irgendwas auslöschen könnte............


Die elektromagnetischen Wellen löschen sich aus, wenn sie nicht phasengleich beim LNB anliegen. Stell dir vor, du hast zwei Sinusschwingungen, wobei die zweite Sinusschwingung um 180° verschoben ist. Die erste Schwingung hat also bei 90° ein Maximum und die zweite Schwingung bei 90° ein Minimum. Das Ergebnis ist, daß sich beide Schwinungen gegenseitg auslöschen.

Und genau das geschieht teilweise beim Multifeed-Empfang und ist ein gewinnmindernder Faktor. Ein weiterer gewinnmindernder Faktor ist natürlich noch - wie du gesagt hast - die geringere nutzbare Antennenfläche.

Aber wie groß ist nun die Gewinnabnahme bei zunehmender Entfernung vom Hauptbrennpunkt der Antenne?

Oder mal grob gefragt: Wenn ich 'ne 85er Antenne habe und den LNB 6,2 Grad (also die typische Astra-Hotbird-Lösung) vom Hauptbrennpunkt positioniere, wie "groß" wäre dann die schielende Antennenfläche?

Also
LNB im Hauptbrennpunkt = 85 cm
LNB im Nebenbrennpunkt = ?

von Kay B - am 19.06.2005 08:54
Nimm' eine Wavefrontier! Die hat 40° "Öffnungswinkel" und Montagemöglichkeit für bis zu 16 LNB's. Wärmstens zu empfehlen, das Ding!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 19.06.2005 08:55
eine 85'er hat einen Öffnungswinkel von ca. 2 Grad. Da ist bei 6,2 Grad der Gewinn warscheinlich schon um > 10dB abgesunken.

von Werner53 - am 19.06.2005 09:14
Nee, es sind keine 10db, man kann sagen, dass bei einem schielenden LNB an einer 85cm Schüssel mit Hotbird im Brennpunkt für das schielende Astra-LNB ca. 60cm an wirksame Fläche übrig bleibt, das reicht völlig aus. Beim Hotbird sind die meisten Transponder inzwischen auch stark genug für 60cm in Deutschland, manche Leute haben sogar eine 60 cm Schüssel mit 2 LNBs die beide nicht im Brennpunkt sind und können beide Sat-Positionen 13 und 19 Grad Ost immer noch ausreichend gut empfangen.
Wer eine 80cm mit Hotbird im Brennpunkt hat kann sich auch auf der anderen Seite problemlos ein 3. LNB für 7/5 Grad Ost mit dranfummeln (hab ich auch so) Damit kann man dann urkrainische Programme sehen,TRT 1-3, BFBS R1 hören, RFI und DR1, Klassik und DR3, Radio Schweden. Ein 4fach Diseq-Schalter kostet nur 5¤ mehr als ein 2 facher und ein LNB ist auch presiwert. Für 28,2 Grad Ost habe ich eine extra 1,2m, sonst bekäme ich keine BBC. Somit ist der 4-fach-Schalter optimal gefüllt ;-).

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 19.06.2005 09:45
Ich empfange – wie sicher schon oft hier erzählt – sogar die BBC mit einer auf 13° Ost ausgerichteten 85er-Schüssel. Bei 2D hab ich meist 70%, bei den anderen, starken, Sendern sogar 98% Stärke. Ich nutze einen LNB mit 0,3 dB und meine vierte Position wird mit einer extra 35-cm-Schüssel für 5° West reingeholt. So hab ich auch alle vier wohl optimal belegt.



von Brubacker - am 19.06.2005 11:14
Hallo

Muß im voraus sagen die Daten stammen von Kathrein d.h. keine eigene Erfahrung und Einschätzung sondern nur abgelesen .

75 cm Satschüssel Breite 766 mm Gewinn 37,2 - 38,1dBi ( 10,70 - 12,75 GHz)

90 cm Satschüssel Breite 987 mm Gewinn 38,6 - 39,6dBi ( 10,70 - 12,75 GHz)

Der Gewinn einer Satschüssel ergibt zusammen mit einem bestimmten LNC eine Systemgüte aus der sich dann mit anderen festen Parametern der Signal - Rauschabstand errechnen läßt .

75 cm Satschüssel + LNC Typ UAS 484

Systemgüte in dB/K bei 11,3 GHz 12,5 GHz

Mittig 16,3 17,2
6° Abstand 15,7 16,5


90 cm Satschüssel + LNC Typ UAS 484

Systemgüte in dB/K bei 11,3 GHz 12,5 GHz

Mittig 17,8 18,7
6° Abstand 16,9 17,6

Wie man erkennen kann steigt die Systemgüte des Systems proportional zum Gewinn der Satschüssel . Kleine Differenzen ergeben sich durch die konkrete bauliche Ausführung der Anlage ( z.B. Form desLNC ' s , Verwendung der gleichen Multifeed-Montageplatte für beide Schüsselgrößen ) . Andererseits sinkt die Systemgüte bei Multifeedempfang ab . Bei der 90er Schüssel sinkt die Systemgüte bei 6° LNC-Abstand um rund 1 dB ( 17,6 dB/K) , ist aber immer noch höher als bei der 75er Schüssel mit mittigem LNC (17,2 dB/K) bei 12,5 GHz . Allerdings tendiert die 90er von Kathrein schon in Richtung 100 cm . Bei einer 85 cm Schüssel ergibt sich dann rund 70 cm "Empfangsfläche" .

Die Halbwertsbreite von 1,9 ° bezeiht sich darauf das ein LNC nur den Satelliten empfangen soll auf den es eingestellt ist . D.h. das LNC soll nur 19,2° Ost empfangen und nicht 13° Ost (Richtwirkung) , dafür ist ja das andere LNC da.


rotterle64



von rotterle64 - am 19.06.2005 12:17
Hallo

Bei meiner Kathreinanlage sind auch beide LNC ' s schielend angebracht . Die Werte können natürlich entsprechend von Hersteller zu Hersteller differieren . Mit anderen LNC ' s gibt Kathrein auch wieder andere Gütewerte an . Die geposteten Werte sollen ja nur ein Beispiel sein um die Dimensionen der Pegeländerungen aufzuzeigen und von Vermutungen und Schätzungen wegzukommen . Wenn man selber nichts weiß ist es gut wenigstens zu wissen wo es steht .

rotterle64



von rotterle64 - am 19.06.2005 16:51
Das interessiert mich auch.

Habe hier in Frankfurt eine 85cm Gibertini-Antenne auf Astra ausgerichtet. Würde Astra gerne im Hauptbrennpunkt lassen, und 28Grad (und später evtl. noch 13 Grad) im Multifeedbetrieb anpeilen.

Ob ich mit dem Konstrukt eine Chance auf BBC-Empfang habe?



von Grenzwelle - am 19.06.2005 17:11
Grenzwelle schrieb:
Zitat

Habe hier in Frankfurt eine 85cm Gibertini-Antenne auf Astra ausgerichtet. Würde Astra gerne im Hauptbrennpunkt lassen, und 28Grad (und später evtl. noch 13 Grad) im Multifeedbetrieb anpeilen.

Ob ich mit dem Konstrukt eine Chance auf BBC-Empfang habe?
Siehe mein Beispiel: Mit einem halbwegs rauscharmen LNB ist das überhaupt kein Problem! Und ich hab sogar 13° Ost im Brennpunkt!

von Brubacker - am 19.06.2005 17:17
Bei mir etwas nördl. von Hamburg, also weiter aus dem Footprint raus als FFM, geht das... wenn auch schwach. Also beim kleinsten Regenschauer sieht es schon schlecht aus - aber egal, für den Hausgebrauch reicht das :-) Ist übrigens sogar nur eine (nachgemessen) 78er Gibertini.

von -Ole- - am 19.06.2005 17:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.