Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren
Beteiligte Autoren:
Gelöschter Benutzer, Benjamin Baucik, EmmWeh, Wrzlbrnft, Analogiker, iro, Manager., ValentinoR46

Jingles, Mitschnitte, Sendungen - wie sortiert ihr eure Radioaufnahmen ?

Startbeitrag von Gelöschter Benutzer am 18.07.2005 06:24

viele hier sammeln ja "hobbybedingt" auch Radioaufnahmen und On-Air-Elemente, von Testschleifen über blanke Betten bis zu ganzen Radiosendungen ist alles dabei und wenn jemand Jingles oder historische Mitschnitte online stellt erfreut sich das immer großer Beliebtheit:hot:

mich würde aber mal interessieren, wie ihr das alles sortiert und verwaltet ohne dass ihr den Überblick verliert - oder wollt ihr das gar nicht und bunkert einfach alles was ihr so bekommt ?

habt ihr ne große Kiste wo alle Tapes mit Tropomitschnitten reinkommen oder wird alles fein säuberlich digitalisiert und aufm PC archiviert ?

Hintergrund ist folgender: neulich musste ich mit Schrecken feststellen dass D:/ nur noch knapp 2 Gigabyte frei hat, sprich - 16 GB minus 5 MB Mucke und 1 MB Dokumente usw. sind fast 10 MB Radiostoff :eek:

da ich recht faul bin, war ich inzwischen halt dabei, C: mit Radiosachen vollzustopfen, aber jetzt will ich das doch endlich mal in Angriff nehmen und alles neu sortieren

zur Zeit bin ich am "Umbauen" meiner Sammlung, denn in den letzten Monaten hat sich wieder mal sehr viel Zeugs angesammelt ohne dass ich Zeit hab das alles sofort zu schneiden
das liegt denn so rum in den Ordnern und die Platte wird wie gesagt immer voller, von mangelnder Übersichtlichkeit ganz zu schweigen weil ich für die Aufnahmen einfach jedesmal n neuen Ordner aufmach und das dann als Einzeldateien so rumliegt ohne System

meine alte Variante war einfach so - einen Privatordner ("Kartei") und dann Unterordner für mehrere Interessengebiete , in diesem Fall MEDIENKARTEI, dann mit Unterordnern Audio, Video usw. und dann in diesem Fall weiter ins Radiogebiet, Deutsche Sender oder internationale Sender, weiter zu den ARD-Anstalten (bzw. für andere der Order "Mitschnitte Privatradio") und dann jeweils weiter zu den Ordnern eines Senders

Problem - lange Pfade. außerdem sind so alle Vorgänger in einem Ordner, z.b. beinhaltet der Ordner von radioeins auch die Jingles von Radio EINS (1997), Radio B2, Radio B ZWEI und Radio Brandenburg

so sieht das dann aus:


zu jedem der Sender gibts dann eine Textdatei 00.txt (die erste Datei), wo alle Dateien erklärt und beschrieben sind, die Dateien sind denn einfach fortlaufend mit Nummern von 01 bis 99 beschriftet und natürlich im MP3 Format (alte Sachen 128 kbps / 44 kHz, ganz alte auch schlechter, neue 192 / 44) oder teilweise ogg

hier stellt sich das Problem was ich z.b. bei Eins Live hatte - mehr als 99 Dateien;-)
also z.b. die Datei 21.mp3 umbenannt in 21a.mp3 und die neuen Jingles als 21b.mp3 usw. einsortiert

ist also nicht optimal, früher kam ich sogar mit nur einem Ordner aus (die Kartei-Lösung hab ich 2001 / 2002 erstellt) weil ich zu jedem Sender nur ne Handvoll Jingles hatte
im Laufe der Jahre kommt aber immer mehr dazu, deshalb sieht meine neue Sammlung so aus:



das hat den Vorteil, dass ich für jeden Sender (sprich z.b radioeins, Radio b2 und Radio EINS ) einen eigenen Ordner hab und nicht die aktuellen Jingles mit denen der Vorgängersender zusammenliegen, außerdem sind alle Jingles individuell und detailliert beschriftet ohne dass man erst 99 Zeilen Textdatei durchsuchen muss:



die Dateien ziehen um, sprich, Jingles, Betten usw. (=Elemente!) schieb ich rüber, Aufnahmen, Airchecks, Mitschnitte usw. bleiben erstmal im alten Ordner
dafür überleg ich mir noch ne Lösung. einen TROPO- und einen SPORADIC-Ordner hab ich auch schon, sowie einen für komplette Sendungen (nur neue, alte hab ich früher mal auf PC überspielt von den Tapes, aber aus Platzgründen wieder gelöscht, die Tapes liegen gut sortiert in ner Schrankschublade), einen für Sendestarts, einen für Sendestops und einen für Testschleifen

die neuen Ordner mit Unterordnern will ich irgendwann mal als Datenbank onlinestellen, allerdings wird das ohne DSL vorläufig nix:(

übrigens hab ich für die Radiosachen nen extra Rechner, der zum Schutz der Jingles nicht am Internet hängt
meine PCs sind auch nicht per Netzwerk miteinander verbunden

zum Aufnehmen - was mich interessiert und besondere Logs werden aufgenommen, Unterlegbetten sowieso usw. usw.

so, jetzt seid ihr dran:)
bitte mal kurz euer System vorstellen und wie ihrs nutzt sowie Vorteile erläutern :)

Antworten:

Ich habe für diese Sachen einen Ordner "BC-Px", also Rundfunkprogramme. Darin gibt es Unterordner zum Einsortieren der einzelnen Programme: "a", "b", "c", ..., "z", "0-9" und "_misc" (für das nicht genau einem Sender zuordbare). In jedem der Unterordner liegen für jedes Programm bzw. Sendeanstalt die einzelnen Unterunterordner.

Rein kommt dann jeweils alles, was direkt dem Sender zugeordnet werden kann: Sounddateien, Videos, Bilder, Logos, ganze Webseiten usw.

Wenn sich ein Sender umbenennt, dann bekommt er den alten Namen in Klammern mit einem "ex" hintendran. Das Word "Radio" wird beim Ordnernamen ignoriert.
Also z. B. für alle "a"-Sender:
\BC-Px\
\BC-Px\a\
\BC-Px\a\ARD\
\BC-Px\a\Radio Argovia\
\BC-Px\a\Antenne West (ex R. in Trier, ex R. Trier, ex Hitr. 22, ex R. 22)\
usw.

Im ARD-Ordner ist das enthalten, was ARD-übergreifend ist. Für die einzlenen ARD-Anstalten gibt's natürlich eigene Ordner. Darin sind dann auch alle Programme der Sendeanstalten enthalten. Etwas schwierig wird's, wenn bestimmte Programme senderübergreifend produziert werden (FH Europa, ...) Dann ordne ich die Dateien in beide Ordner ein,

Wenn ich öfters bestimmte Seiten von einem Sender abspeichere, dann hänge ich am Dateinamen noch das Datum dran:
http://www.swr.de/frequenzen/hf/ukw_rp.html wird dann zu "ukw_rp_20050718.html". Oder ich lege einen Unterordner 20050718 an, in den dann das reinkommt, was an diesem Tag abgespeichert wurde.

Neben dem Hauptordner "BC-Px" habe ich dann noch viele andere Hauptordner, die halt eine ganz andere Bedeutung haben. Z. B.:
"BC-QRG's & Logs": Für Frequenzlisten, und Logs aller Art (Rundfunk)

"Utility, QRG's & Logs" (dito, aber nicht für Rundfunk)

"Amateurfunk" (mit diversen Unterordnern, z. B. "Technik", "Relaislisten", ...)

"DX und Wellenausbreitung" mit Unterordnern, z. B. "Baken", "Technik", "Bandscans", ...)

"OM's und YL's" für personenbezogene Sachen

"QTH's": für Standortbilder (und -Texte), ähnlich wie bei "BC-Px" aber mit Ordnerbenennung nach dem ITU-Kenner. Jeweils in jedem Landesordner ist dann für jeden Standort ein Extraordner angelegt.

"BC-Länder": für länderspezifische Seiten, Listen und sonstiges gibt's für jedes ITU-Land einen Unterordner.

"Antennen"

"Technik und Elektronik"

"Sende- und Empfangstechnik"

"Hardware": mit Unterordnern für jeden Hersteller. Und darin jeweils für jeden Typ einen Ordner

"BC-Nx": Für Nachrichtenbulletins, z. B. NTT, DX Listening Digest, Büschel, usw.

Fazit: Ordnung muss sein! Ich könnte das Chaos, was ich schon auf so manchem PC gesehen habe, keine Sekunde lang ertragen.

von Analogiker - am 18.07.2005 07:25
also für Logos hab ich nen Extraordner ( 50 MB ), für Scannen sowieso
bei meinen Bandscans ist n echtes Chaos, manche sind als HTML, manche als TXT und manche als Word, manche liegen bei den Dokumenten, manche unter "EIGENE SCANS" und manche ganz woanders, z.b. im Scanningordner (FMLIST, alte Logs usw. iusw.)

wofür steht denn das BC bei dir ?

"Etwas schwierig wird's, wenn bestimmte Programme senderübergreifend produziert werden (FH Europa, ...) Dann ordne ich die Dateien in beide Ordner ein"

jaaa, damit hab ich auch n Riesenproblem ! :drink::hot:
hatte auch immer alles doppelt bei denen, habs denn so gelöst dass die Federführende Anstalt den Ordner bekommt

also beim ORB waren drin: Antenne Brandenburg, radioEINS, FRITZ, infoRADIO, ORB RADIO 3 (nicht NDR Radio 3 !), LoveRadio...
beim SFB waren drin: RADIOkultur, RADIOmultikulti, 88acht, SFB Messeradio...

das hat sich ja jetzt erledigt

WDR 5 werde ich zum WDR packen, immerhin ist das Programm aus WDR 5 entstanden ("WDR 5 Funkhaus Europa")

von Gelöschter Benutzer - am 18.07.2005 08:29
Zitat

bei meinen Bandscans ist n echtes Chaos, manche sind als HTML, manche als TXT und manche als Word
Na und? Wo ist das Problem?
Zitat

wofür steht denn das BC bei dir
BC steht für Broadcast, was wiederum für Rundfunk steht (also Radio und Fernsehen).

von Analogiker - am 18.07.2005 08:32
das Problem ist, dass sich das alles nicht nur auf einen Rechner verteilt...außerdem würd ich die Scans gerne einheitlich haben aber ich komm nie dazu
naja, könnte sie auch einfach löschen, aber vielleicht braucht mans mal wieder

von Gelöschter Benutzer - am 18.07.2005 08:47
Früher nach Sendern geordnet, was mir heute zu blöd geworden ist. Meine aufgenommenen Sendungen bekommen sowieso seit ich damit angefangen habe, jeweils bestimmte Kürzel mit Ausstrahlungsdatum versehen mit denen ich sie schnell wiederfinden kann:

CH = Chez Hermes (FM4)
BT = Bonustrack (FM4)
PX = Projekt X (FM4)
SH = Salon Helga (FM4)
DZ = FM4 Doppelzimmer
KU = Blue Moon: Sprechfunk (Fritz)
WO = Blue Moon: Tommy Wosch (Fritz)
BM = Blue Moon (andere) (Fritz)
KY = Nightline: Jürgen Kuttner (You FM)
LI = Talk mit LIPM (Energy 104,2 Wien)
BS = Brot & Spiele (Radio Fantasy)
GI = Giel (3FM)
NG = Nachtegiel (3FM)
CS = Creepshow (Slam! FM) (wird nur sporadisch aufgenommen)
MR = MiddenInDeNachtRick (Radio 538) (ebenfalls nur sporadisch - meist Montags - aufgenommen)

Die heutige Brot-&-Spiele-Ausgabe bekommt also demnach den Dateinamen BS050718.mp2 - Diese Ordnung genügt mir.



von Wrzlbrnft - am 18.07.2005 10:49
Das optimale Ablagesystem gibt es hier wohl kaum, weil's auch davon abhängt, welche Prioritäten man hat. Wenn jemand einen Schwerpunkt auf Jinglesammlungen legt, sieht das sicher anders als bei einem DXer aus.

Was Verzeichnisse und Dateinamen angeht: Den Systemordner "Eigene Dateien" habe ich auf D:\ gelegt. Somit entfällt schon mal eine ordentliche Anzahl Unterordner. Unter D:\Rundfunk\ liegt dann alles hobbyspezifische, wobei jeder Schwerpunkt einen Unterordner hat:

DRM\
Jingles\
Pausenzeichen\
Publikationen\
[...]
Radio Mobile\
RegTP\
Senderfotos\

Darunter gibt keine oder nur noch max. 1-2 Unterordner. Stattdessen benutze ich relativ lange Dateinamen:
RegTP UKW 20050718.txt
BigFM 2005 DT Wetter Outro.mp3

Vorteil: Keine endlose Klickerei in die vielen Unterverzeichnisse und die Dateien sind mit entsprechenden Suchbegriffen sehr schnell zu finden. Wobei ich dazu sagen muß, dass ich praktisch nur mit TotalCommander als Dateimanager arbeite. Aber auch mit dem Windows Explorer dürfte das Handling akzeptabel sein.

Nochwas zu Deinen MP3-Sammlungen: Die Zusatzinformationen zu den "nichtssagenden" Dateinamen wie hr1_07.mp3 in eine separate Textdatei zu schreiben ist wohl relativ umständlich und auch unnötig. Gerade MP3 und OGG hat doch die Möglichkeit, die Dateien mit Tags zu versehen. Diese Tags können sogar vom WinExplorer direkt angezeigt werden. Ich würde Dir empfehlen, alle MP3s mit den entsprechenden Infos zu taggen und anschließend daraus automatisch aussagekräftige Dateinamen zu generieren (oder umgekehrt). Ich verwende dafür z.B. den MP3-Tag-Editor.

Ansonsten kann ich mich nur Analogiker anschließen. Ordnung auf dem PC ist für mich sehr wichtig. Es spart einfach viel Zeit und erleichtert die Systempflege (Backup, Recovery, Virenscan etc.) erheblich.



von EmmWeh - am 18.07.2005 13:00
"Wenn jemand einen Schwerpunkt auf Jinglesammlungen legt, sieht das sicher anders als bei einem DXer aus. "

naja, kann ja beides sein

ich scan sehr viel und dabei nehm ich sehr viel auf

die Tags kann ich nicht ab, da müsste ich jede Menge Dateien verändern, hab jetzt erst nen Bruchteil rübergeschoben und schon über 300 Dateien wie man oben sieht

da hab ich lieber ne einfache txt genommen und bissel reingeschrieben

von Gelöschter Benutzer - am 18.07.2005 17:10
@ZWOBOT: Ich bin seit nunmehr anderthalb Monaten dabei meine ca. 4000 Titel umfassende Wrzl-Welle-Rotation anständig zu taggen. Lohnt sich durchaus, wenn man die Titel mal schnell nach Genre, Interpret, Alter usw. sortiert haben will.



von Wrzlbrnft - am 18.07.2005 18:26
Ich hab das zuerst alles in einer Datenbank gespeichert gehabt und dann über Browser jeweils auswählen können.

In der Zwischenzeit habe ich mir selber aber ein Programm geschrieben. Funktioniert ähnlich, wie die Abfrage im Browser, beinhaltet aber noch viele Features, die man wertvoll nutzen kann.

Desweitern ist die FM-List als Datenbank integriert. D.h., wenn ich auf Reise gehe und irgendeinen Sender suche, kann ich die Abfrage passend als neuen Datensatz in mein Logbuch eintragen und aufgenommene Jingles etc. gleich im Zusammenhang zum Sender einfügen.

Das ganze entstand eigentlich aus einer Idee, ein Dokumentationsprogramm für meine Motorradtouren zu entwerfen. Verwirklicht wurde es dann vor kurzem und für meine Verhältnisse funzt es einwandfrei ...

Nur so nebenbei .. Das Programm gibts (vielleicht noch) nicht zum Vertrieb...

Wer Screenshots haben möchte, muss sich ebenfalls leider noch etwas gedulden. Da das ein Freizeitprojekt ist , ich tagsüber einer anderen Tätigkeit nachgehe und nicht jeden Abend vor dem Rechner hocke, bzw. das Programm optisch soweit fertig bringe, wird es erst einmal nichts geben ;-)

von ValentinoR46 - am 18.07.2005 19:03
@ ZWOBOT:

Kleiner Tipp:
SWR Cont.Ra hat seit heute neue Jingles ("on air-Design") im Programm.

von Manager. - am 18.07.2005 19:10
_ZWOBOT_ schrieb:

> die Tags kann ich nicht ab, da müsste ich jede Menge Dateien verändern,

Na ja, verändern mußt Du doch sowieso einiges, wenn Du Ordnung reinbringen willst. Und mit den entsprechenden Programmen (s.o.) kann man auch eine große Anzahl an Dateien kollektiv bearbeiten.

Mit den Textdateien hast Du auf jeden Fall mehr manuellen Aufwand und trotzdem kaum einen Nutzen davon.

Wenn Du schon keine Tags verwenden willst, würden aber immerhin aussagekräftige Dateinamen was bringen.



von EmmWeh - am 18.07.2005 19:32
Am besten ist ja wenn man vorher schon DEN PLAN im Kopf hat, aber irgendwie kommen doch immer Sachen dazu, die in keine Kategorie so richtig reinpassen. Deshalb pack ich schonmal soviel Info wie möglich in einen maximal 65 Zeichen langen Dateinamen rein (wegen CD-Brennens), da kann man dann später schon gut suchen lassen. Abkürzung ist natürlich mein Freund! Aber bisher sind eh noch nicht so viele (DX-)Radiosachen auf der Platte, nur was so an mitgeschnittenen ID's anfällt - und das sieht zZt einfach so aus: "050531-1929-95,6-Trito Programma, ID at 0,15+1,00.WAV", oberstes Sortierkriterium ist also das Datum. Weitere evtl. Infos kommen in die Tags rein. Viel Aufwand treibe ich da allerdings nicht mehr, so in der Form daß gezielt Jingles u.ä. gesammelt werden...
Ich hab da noch einen ganzen Stapel alter Kassetten mit vielen Aufnahmen und Jingles seit 1979, die ich wohl auch mal digitalisieren werde (ehe die Kassetten über'n Deister gehen...). Die sind auch alle schön mit Index versehen und es gibt ein Gesamtverzeichnis (nach Ländern geordnet) mit Referenzen zu den einzelnen Tapes bzw. dem Zettel wo draufsteht was auf dem Tape ist (das sind dann schonmal 6 DinA5seiten pro Tape, natürlich noch alles handschriftlich.) Wiederfinden würde ich also wohl alles von dem ich weiß daß ich es habe. Das Ding ist nur: wozu und wofür macht man sich eigentlich die Mühe...? Vorspielen kann man das höchstens DXern oder sich selbst. Einem Museum vererben? Setzt sich jemals jemand von Euch in den Sessel und hört sich mal eine Stunde lang irgendwelche Newsopener an? Eher nicht, oder? Also dient das ganze wohl doch nur dem männlichen Jäger-und Sammler-Trieb ;-)
Aber wenn man's schon macht geht's natürlich am besten wenn man sich schon ganz zu Anfang ein geschlossenes System für die Archivierung überlegt hat.

von iro - am 18.07.2005 20:03
Wenn ich so euere sachen beowachte die ihr an Jingels, Betten und so von Radio sendern besitzt.
dan muß ich ja noch kräftig zu legen.
Hab nemlich grade mal Jingels von:

N joy
Mega Radio
Power Radio
FBradio ( Hab leider nicht so viel von FBR nur die Nachreichten, wetter und Verkerhs news kommplet)
Wenn du noch andere FBR jingels hast z.b. die test schleife des Sender dan wäre ich auch intrsiert dran.)

und einen von You FM
Und dan noch selbst augnenomene Sachen aus dem Radio.
so sendungen.
Und bearbeitet Jingels von n Joy oder Selbst gesprochenen HR 4 jingels.

aber ihr habt ja echt sehr viel.

P.s
Zwobot
Ich hätte intrsse an dem HR , Motor FM, Sky Radio, Projekt 89,0 umd am ortner vom RBB.
Wäre cool wen du mir das endwerder als MP3 datein via Email oder ICQ schicken könntest.
Wenn nicht schick ich dir ein Rolling oder so das du mir die Ortner auf cd brennst.
Wenn das geht.
wäre das super cool.

von Benjamin Baucik - am 18.07.2005 20:08
also ich denk mal dass dürfte kein Problem sein dass ich dir paar Sachen fertig mach und online stell oder schicke sobald oich mit dem Umsortieren fertig bin :)

bin zur Zeit wie ihr sagt ja auch dabei die Dateien einzeln genau zu benennen, also z.b. Nachrichten 2004 oder Ortsjingle Belzig 1997 usw.

gestern hab ich wieder einiges rübergeschafft, inzwioschen sinds schon 600 MB (bzw. 1700 Dateien) im neuen Jingleordner:eek:

bis ende der Woche hab ich wohl auch das aktuelle NDR Info Sounddesign komplett (das alte von 2002 war geiler)

ich such aber selber noch was, dazu gleich mehr

von Gelöschter Benutzer - am 19.07.2005 09:23
@Zwobot
Oklay wäre cool wen du mir das schicken könntest per post.
Aber es ist nicht eilig also wenn du zeit hast und mir was fertig gemacht hast für mich.
Dan schick mir eine Emai das die Cd Fertig ist.
Und dan bekommst du meine Post Adresse per Email zugeschickt.

Wenn du mal was von mir so Jingel technich oder so haben willst dan dich auch melden bei mir.

von Benjamin Baucik - am 19.07.2005 16:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.