Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
ziyati, 88,7 MHz, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, frequenzfreak, Hagbard Celine, mor_

rbb hören in Nordhessen??? Ist das möglich?

Startbeitrag von ziyati am 31.07.2005 10:08

Hi, ist es eigentlich irgendwie möglich hier in Melsungen (20 km südöstlich von Kassel) ein rbb Programm über FM/AM zu empfangen?
Ist mir eigentlich ziemlich schnuppe welches, am liebsten nätürlich Fritz oder Radio1.
Bei Radio1 (99,3 Belzig ist wohl der Sender, der am nächsten ist) läuft mir ja die Zeit davon, wenn bald Skyradio in Kassel(99,4) und Homberg(99,3) sendet.
Und auf der 95,8 ist WDR 5 vom Ederkopf.

Fritz ist ähnlich problematisch: Belzig wegen Rimberg und Berlin wegen RFM Heli

Meint ihr es gibt noch ne Chance den rbb zu hören, außer den live stream?
Wie hoch müsste der Berg sein, den ich besteigen muss um rbb zu hören?
Oder soll ich auf günstiges Wetter hoffen?

Antworten:

Das wird sehr schwierig in Hessen, wirste wohl auf Tropo warten müssen. Im Ostharz ist Belzig Radio Eins und Fritz relativ problemlos möglich. Wie wärs denn mit einem ADR-Tuner, sollte gebraucht z.B. bei E-Bay recht günstig zu bekommen sein, bis mindestens 2008 vielleicht sogar bis 2010 werden die wohl noch via ADR zu hören sein. Vorteil, geht an jeder alten Schüssel und analogen Einkabelanlage. Ansonsten auf die DVB-S-Abstrahlung von Radio Eins warten, bis zur IFA ist ja nicht mehr lang hin....

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 31.07.2005 10:29
Hallo,-
Du hast gerade schon eine richtige Antwort bekommen,könntest noch FM -Scan ausprobieren,-einfach die Breitengrade von deinem Wohnort eingeben,-und schon siehst du was möglich sein kann.
http://216.239.39.104/translate_c?hl=de&u=http://www.ukwtv.de/fmscan/index.php&prev=/search%3Fq%3Dfm%2Bscan%26hl%3Dde%26lr%3D%26sa%3DG
Sollte der Link nicht funktionieren,-goggle mal nach FM-Scan Europa

von 88,7 MHz - am 31.07.2005 10:34
FMSCAN ist für so etwas in dem Fall nicht geeignet, da es die Topografie unberücksichtigt lässt. Bei ungefährer Verbindung von Belzig und Melsungen auf der Landkarte liegt der Ostharz und vielleicht noch Teile des Meißners dazwischen, außerdem nehme ich an, dass bei der Entfernung der Empfang auch ohne Abschattung eher schwierig sein dürfte. Dass die Frequenzen dicht sind, erschwert die Empfangslage natürlich zusätzlich...



von Hagbard Celine - am 31.07.2005 11:32
Bleibt noch
Analog terrestrisch (Mittelwelle)
567 kHz (529m)
Ist aber leider radiomultikulti
mor

von mor_ - am 31.07.2005 14:22
Über die Berliner Stadtgrenze düfte dieser höchstens 5kW starke Sender aber kaum noch mit anständiger Qualität rüberkommen.



von frequenzfreak - am 31.07.2005 14:50
Danke an alle für die ersten Antworten.
@ DLR-Fan Sachsen-Anhalt
Hab ich das richtig verstanden, ich muss mir nur einen Receiver ersteigern, den alten durch diesen ersetzen und schon hab ich die ganzen Programme. Das hört sich ja prima an!! :-) Ich dachte immer dazu bräuchte man ne Digital Sat Anlage, heißt ja auch Astra Digital Radio.

von ziyati - am 31.07.2005 16:31
ziyati schrieb:

Zitat

Danke an alle für die ersten Antworten.
@ DLR-Fan Sachsen-Anhalt
Hab ich das richtig verstanden, ich muss mir nur einen
Receiver ersteigern, den alten durch diesen ersetzen und
schon hab ich die ganzen Programme. Das hört sich ja prima
an!! :-) Ich dachte immer dazu bräuchte man ne Digital Sat
Anlage, heißt ja auch Astra Digital Radio.


Ja,-im Prinzip schon,-nur dürfte der LNB nicht allzu alt sein-weil ADR auf höheren Frequenzen sendet,welche ältere LNB nicht aufnehmen.
Aber das kann dir hier jemand anderes wie z.B.DLR-Fan besser erklären,als ich

von 88,7 MHz - am 31.07.2005 17:25
Zitat



Bei Radio1....läuft mir ja die Zeit davon, wenn bald Skyradio in Kassel(99,4) .... sendet.




Wo hast Du denn das her? Skyradio sendet in Kassel doch schon auf der 96,6


Na das ist doch eine der 17 neuen Frequenzen in Hessen, auf die 96,6 kommt harmony fm und die 99,4 bekommt skyradio (500W vom Tannenwäldchen)
mehr hier: http://forum.myphorum.de/read.php?f=8773&i=199760&t=199760&nr=1

von ziyati - am 01.08.2005 16:07
Ich würde auch DVB-S empfehlen, wenn man aber für 10 oder 20¤ einen ADR-Tuner ersteigern kann und hat ihn noch 3-5 Jahre, dann ist das auch o.k.. Der analoge RBB-Transponder liegt im ehemaligen Astra 1b-Bereich und ist ohne Probleme auch mit einer 10 Ghz-Oszillator-Anlage empfangbar, daher kann man via ADR mit jeder Astra-Anlage Radio1 und Fritz empfangen, selbst mit Einkabellösungen wenn man das analoge RBB-TV empfängt. ADR liegt nur auf anderen Tonunterträgern als der analoge TV-Ton in Panda, das heißt aber nicht, dass man dafür ein anderes LNB benötigen würde als es für analogen Astra-Empfang erforderlich wäre.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 01.08.2005 16:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.