Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
48
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Brubacker, Gelöschter Benutzer, Kroes, Bengelbenny, Longus, Schwabinger, Rolf, der Frequenzenfänger, UM74, digifreak, Radiopirat, ... und 3 weitere

Feiertag Bayern: Was auf RTL und Sat.1 in Lokalsendezeiten?

Startbeitrag von Kroes am 15.08.2005 14:50

Ja, steht schon fast alles im Betreff. Was läuft heute um 17:30 auf Sat.1 in Bayern? Das Berlin-Programm oder eine "Feiertagsausgabe" aus Bayern? Und was gibt es um 18 Uhr auf RTL in Nürnberg und München via DVB-T (und sonstwo im Kabel) - die RTL-Fensterprogramme der Lokalanbieter oder auch das länderübergreifende RTL-Magazin? Wird Regionalfernsehen Oberbayern heute auf dem DVB-T-Programmplatz von HSE24 ausgestrahlt (18-19 Uhr)? Wäre schön, wenn das jemand nachschauen könnte.

Antworten:

wieso ham die denn schon wieder frei??? :mad:

auf jeden Fall steht für heute nichts Regionales drin, nur wie jede Woche am Wochenende dieses Bayernmagazin, während über Satellit Richter Alexander Hold läuft

gibts dieses mysteriöse Bayernmagazin eigentlich wirklich ? und falls ja - warum wird nur für Bayern regionalisiert? warum hat dieses Bundesland in ALLEM ne Extrawurst ??

von Gelöschter Benutzer - am 15.08.2005 15:24
[OT]

@ ZWOBOT

Weil wir Bayern einfach besser sind als der Rest. Hat ja auch Herr Stoiber gesagt :-)



von Bengelbenny - am 15.08.2005 15:26
Auf Sat.1 kommt im Kabel 17:30- Live für Bayern spezial aus Südfrankreich.



von Bengelbenny - am 15.08.2005 15:30
"Live für Bayern spezial aus Südfrankreich."

und was soll das sein ?
wird da gezeigt wie sichs die CSU Politiker im Urlaub gut gehen lassen ???
würde mich mal interessieren wo da der Unterschied zu "17:30 Das Ländermagazin" ist (wieso heißt das überhaupt Ländermagazin wenn es nur eine Auseinanderschaltung nach Bayern gibt und die anderen Bundesländer das selbe haben???)

"Hat ja auch Herr Stoiber gesagt "

und damit wird mir euer ganzes Land immer unsympatischer!
ich für meinen Teil werde nie wieder einen Fuß nach Bayern setzen (ich denke da bin ich nit der einzigste), und es war anscheinend sehr klug von mir meinen Bayernurlaub nicht anzutreten!

leider gibts bei einigen Bayern wirklich eine gewisse Arroganz (dich mein ich damit nicht, deinen Beitrag "Weil wir Bayern einfach besser sind als der Rest" sehe ich eher mit einem Schmunzeln;-), ich dachte da eher so an die Politiker von C*U und B*yernpartei), und diesen Menschen muss man wirklich mal zeigen wies so läuft

die werden sich noch wundern wenn die Wirtschaft bei denen genauso zugrunde geht weil sie sichs mit dem Rest der Welt verscherzt haben und alleine dastehen

mein Geld kriegen die jedenfalls nit mehr:mad:

von Gelöschter Benutzer - am 15.08.2005 15:36
@ ZWOBOT,


mein Beitrag war ja auch, wie du sicher gemerkt hast, sehr ironisch gemeint :-)
Und ich wähle auch sicher nicht die C*U. Weil mir die Leute einfach unsympathisch sind.

Am MIttwoch kommt Frau Merkel für Wahlwerbung zu uns, mal sehen wie sie aufgenommen wird.


Da läuft im Magazin eine kleine Rundreise durch Südfrankreich, bestimmte Orte werden vorgestellt.



von Bengelbenny - am 15.08.2005 15:39
OT: Frau Merkel ist doch für die meisten Bayern sicher nur ne Witzfigur
zum einen stammt sie aus den feindlichen Reihen der CDU und interessiert sich deshalb nicht für die Interessen der patriotistischen Bayern, zum anderen hat sie auch noch was mit dem dreckigen, verwahrlosten, perspektivlosen und verbitterten osten zu tun, der Herrn Stoiber damals zum Verhängnis wurde

für mich klang sein Satz sehr nach "wegen euch is mir der Kanzlerjob flöten gegangen und nu hab ich weniger Geld" ;-)

dass du das nicht so meinst war mir in der Tat klar, allerdings gibts wohl wirklich viele Bayern die so denken, soinst würde man nicht so oft hören dass Menschen wollen dass "ihr starkes Bayern " ein eigener Staat wird ( :rolleyes: )
Bayern war auch nit immer so reich !

von Gelöschter Benutzer - am 15.08.2005 15:49
"Schon wieder frei?"

Nicht alle in bayern haben frei!!
Im Landkreis um Nördlingen, Donau-Ries (nördlich von Augsburg) wurde größtenteils gearbeitet.
Auch andere Teile Bayerns waren fleißig.
Hautpsächlich Oberbayern und Niederbayern und nur Teile von Schwaben waren heute in "Feiertagsstimmung".
Ich glaube auf statistik.bayern.de (o. ä.) ist jede Stadt aufgelistet, in der gearbeitet wurde.
Wie war es eigentlich im Kabel in Bayern mit den "Regionalfenstern" (Bayern Journal)?

von Radiopirat - am 15.08.2005 16:04
Ja, nicht alle in Bayern haben frei,

Auf RTL läuft gerade bei uns in Augsburg ganz normal TV Augsburg aktuell



von Bengelbenny - am 15.08.2005 16:24
Aha...ich dachte, das war ein Feiertag für ganz Bayern. Anscheinend doch nicht, da die Heidenkinder in Franken sowas ja nicht nötig haben. ;) Die Quote sollte man vielleicht mal in jeder Gemeinde einführen, egal ob Bayern oder sonstwo in Deutschland...dann wäre hier bei uns sicher auch Feiertag.

@Zwobot: Du hast auch von nichts Ahnung, oder? ;) Das 17:30-Magazin gibt es nicht nur für Bayern, sondern auch in eigener Ausgabe für Hamburg/Schleswig-Holstein, Niedersachsen/Bremen, Rheinland-Pfalz/Hessen und NRW. Nur ihr Ossis und die Verweiger aus dem Saarland und Baden-Württemberg haben hier kein Regionalfenster und übernehmen dann das hauptsächlich für die neuen Bundesländer konzipierte Berlin-Programm. Nur das Bayern Journal am Samstag (Sonntags dann auf RTL) gibt es ausschließlich für Bayern aufgrund irgendwelcher Sonderregelungen dort.

Da aber eben nicht in ganz Bayern Feiertag ist haben sich meine Fragen weiter oben wohl erübrigt. Danke trotzdem fürs Nachschauen. Und immerhin benimmt sich der BR ja wie an einem bayernweiten Feiertag und hat eine entsprechende Programmzusammenstellung.



von Kroes - am 15.08.2005 16:34
gabs bei RTL nicht auch Regionalsendungen für NRW und RheinMain ?
in FFM gibts doch dieses RTL Lokalstudio....

von Gelöschter Benutzer - am 15.08.2005 16:41
Klar, RTL hat um 18 Uhr auch Lokalprogramm - ebenfalls für Schleswig-Holstein/Hamburg, Niedersachsen/Bremen, NRW und Hessen (ohne Rheinland-Pfalz). Verweigern tun sich auch hier wieder die Ossis, Baden-Württemberg und das Saarland. Im Rhein-Neckar-Gebiet gibt es aber RNF Plus als Lokalfenster, in Angermünde TVAL und in Bayern jede Menge Lokalstationen, die als Fensterprogramm um 18 Uhr aktiv sind. Übrigens auch (fast) alles hier in den Senderlisten wiederzufinden...



von Kroes - am 15.08.2005 16:53
Heute ist im Saarland und in Bayern in Gemeinden mit Überwiegend katholischer Bevölkerung Feriertag.

von Marcus. - am 15.08.2005 16:56
Stimmt meint ein Werktätiger ausserhalb Bayerns - "Mariä Himmelfahrt" nennt sich der Feiertag - :D

von KlausD - am 15.08.2005 17:35
naja, uns hat man ja den Buß- und Bet(t;-) )-Tag einfach gestrichen, weil man meinte das würde die Arbeitsproduktivität in dem Teil Deutschlands steigern, der sowieso schon ausgebeutet wird - 82 Prozent des Westlohnes aber 100 % der Steuern, ist das das was man unter Sozialer Gerechtigkeit versteht ?

ach ja natürlich, kirchliche Feiertage, ok, denn häng ich mir nen Kreuz um Hals und sag meinem Schulleiter dass ich den Feiertag auch frei haben will;-)

von Gelöschter Benutzer - am 15.08.2005 18:28
Genau, vor einer Woche war bei uns auch schon Feiertag. Und beklagen können wir uns hier nicht, das stimmt.



von Bengelbenny - am 15.08.2005 19:11
@Zwobot
Hat denn die Produktivität 100% erreicht ? Vielleicht beträgt sie ja nur 82% ?
Der Buss und Bet-Tag wurde in ganz D gestrichen-ausser in Sachsen.
Es gab durchaus schon Äusserungen wo Stoiber in meinen Augen Recht hat. (Nicht alle).



von UM74 - am 15.08.2005 19:23
"Vielleicht beträgt sie ja nur 82% ?"

stimmt. die Wessis mussten den Ossis erstmal das Arbeiten beibringen. außerdem wird das ganze Geld für den Strassenbau in den Osten gesteckt während die bundesdeutschen Strassen verkommen

von Gelöschter Benutzer - am 15.08.2005 19:33
Das mit dem Arbeiten beibringen, hab ich nicht geschrieben.Aber ohne Grund gibt es diese Lohnunterschiede bestimmt nicht.Es sind bestimmt auch nicht überall nur 82%.
Im Westen gibt es tatsächlich auch Leute die weniger verdienen
.
Das mit den Strassen war zumindest in den ersten Jahren zu spüren.Natürlich weiss ich das die Strassen es dort nötig hatten,keine Frage.



von UM74 - am 15.08.2005 19:46
Kroes schrieb:
Zitat

Aha...ich dachte, das war ein Feiertag für ganz Bayern.
Anscheinend doch nicht, da die Heidenkinder in Franken sowas ja nicht nötig haben. ;)
Naja, ob das nur an den Franken hängt? Kriterium für den Feiertag ist ja, ob der überwiegende Teil katholisch ist. Und ich weiß ja nicht genau, wie's in Bayern vor 1803 politisch aussah und welche alten Fürstentümer welche "Staatsreligion" hatten.

Zitat

Die Quote sollte man vielleicht mal in jeder Gemeinde einführen, egal ob Bayern oder sonstwo in Deutschland...dann wäre hier bei uns sicher auch Feiertag.
Seid Ihr da oben am Niederrhein auch katholisch? Weiß nur grob, dass das Kölner Rheinland katholisch, die Westfalen dagegen eher protestantisch sind. Lasse mich gerne belehren, wie's bei Euch so konfessionsmäßig aussieht.

Zitat

Nur ihr Ossis und die Verweiger aus dem Saarland und Baden-Württemberg haben hier kein Regionalfenster und übernehmen dann das hauptsächlich für die neuen Bundesländer konzipierte Berlin-Programm.
Hey, wir hatten hier auch lange ein Baden-Württemberg-Fenster bei Sat.1, das Mitte/Ende der Neunziger dann eingestellt wurde. Kann mich noch sehr gut daran erinnern, denn mein Opa hat den Regionalreport eigentlich meistens gekuckt.

Zitat

Nur das Bayern Journal am Samstag (Sonntags dann auf RTL) gibt es ausschließlich für Bayern aufgrund irgendwelcher Sonderregelungen dort.
Das ist ja auch ein eigenständiges Fensterprogramm und nicht direkt mit Sat.1 oder RTL kooperierend.

Zitat

Und immerhin benimmt sich der BR ja wie an einem bayernweiten Feiertag und hat eine entsprechende Programmzusammenstellung.
Wie macht das denn heute eigentlich der SR, der ja sein "Rahmenprogramm" von Werktags-Ländern bezieht? Die werden wohl heute auch ein etwas anderes Vorabendprogramm fahren, denke ich.

Kroes schrieb:
Zitat

Und was gibt es um 18 Uhr auf RTL in Nürnberg und München via DVB-T (und sonstwo im Kabel) - die RTL-Fensterprogramme der Lokalanbieter oder auch das länderübergreifende RTL-Magazin?
Aus Erfahrung mit RNF kann ich mitteilen, dass dort an Feiertagen dann das Sat-Magazin läuft.

Zitat

Wird Regionalfernsehen Oberbayern heute auf dem DVB-T-Programmplatz von HSE24 ausgestrahlt (18-19 Uhr)?
Das wird doch eigentlich täglich ausgestrahlt und nicht nur montags bis freitags, oder?

_ZWOBOT_ schrieb:
Zitat

auf jeden Fall steht für heute nichts Regionales drin, nur wie jede Woche am Wochenende dieses Bayernmagazin, während über Satellit Richter Alexander Hold läuft
Die normalen Fenster stehen auch nicht extra drin, sondern es steht z.B. bei RTL meist sowas: "18:00 Guten Abend oder Regionales". Ganz früher, als RNF noch mehrmals am Tage und abends bis 18h45 bei RTL gesendet hat, stand das sogar auch in einigen Programmzeitschriften (z.B. Hörzu) extra erwähnt drin.

Zitat

gibts dieses mysteriöse Bayernmagazin eigentlich wirklich ?
und falls ja - warum wird nur für Bayern regionalisiert?
Das ist einfach ein Programmveranstalter, dem die BLM eben die Sendezeit bei Sat.1 und RTL zugewiesen hat. Mit Sat.1 oder RTL haben die direkt nix zu tun.



von Brubacker - am 15.08.2005 20:37
Natürlich sind wir hier in der Überzahl katholisch - ist ja eben auch noch Nordrhein oder Rheinland oder wie auch immer. Jedenfalls nicht Westfalen, was auch wichtig ist. ;) Unsere Gemeinde hat knapp 13000 Einwohner und davon sind über 8000 Kirchenmitglieder der drei katholischen Pfarreien. Hat man auch bei uns in der Grundschule gesehen: Wir hatten 3 Klassen im Schuljahr - für den Religionsunterricht blieben die Klassenverbände jeweils erhalten, nur die Evangelen zusammen mit Muslimen und sonstigen wurden in eine dann 4."Gruppe" zusammengefügt. Keine Ahnung, was die dann dort gelernt haben, mir aber auch egal...;)

Zum SR: Ich hab nicht reingeschaut, aber nach dem Programmschema waren die Regionalschienen (11-12, 16-16:05, 17-17:05, 18-20, 22:15-22:30) eigentlich wie an einem normalen Werktag, nur dass die 19:45-Uhr-Sendung als "Aktueller Bericht am Feiertag" angekündigt war.



von Kroes - am 15.08.2005 21:43
leicht OT
Zitat

für den Religionsunterricht blieben die Klassenverbände jeweils erhalten, nur die Evangelen zusammen mit Muslimen und sonstigen wurden in eine dann 4."Gruppe" zusammengefügt. Keine Ahnung, was die dann dort gelernt haben, mir aber auch egal...

Bei uns genau so, nur dass eben die Katholiken mit den sonstigen Religionen zusammengewürfelt eine extra Gruppe bildeten, wovon auch keiner weiß was die da gelernt haben ;-)



von WiehengeBIERge - am 16.08.2005 05:18
Kroes schrieb:
Zitat

Natürlich sind wir hier in der Überzahl katholisch - ist ja eben auch noch Nordrhein oder Rheinland oder wie auch immer.
OK, OK... Hab ja nix gesagt... Da will man Euch ein Mal nicht gleich in einen Topf mit den Kölnern schmeißen. ;)

Zitat

Jedenfalls nicht Westfalen, was auch wichtig ist. ;)
Hab ich ja auch nie gesagt... :)

Zitat

Unsere Gemeinde hat knapp 13000 Einwohner und davon sind über 8000 Kirchenmitglieder der drei katholischen Pfarreien. Hat man auch bei uns in der Grundschule gesehen: Wir hatten 3 Klassen im Schuljahr - für den Religionsunterricht blieben die Klassenverbände jeweils erhalten, nur die Evangelen zusammen mit Muslimen und sonstigen wurden in eine dann 4."Gruppe" zusammengefügt. Keine Ahnung, was die dann dort gelernt haben, mir aber auch egal...;)
Also Viernheim als einstiges kurmainzisches Gebiet ist ja – im Gegensatz zu den protestantisch pfälzischen Nachbarorten – auch ursprünglich katholisch (so auch ich). Aber so wie wir vier katholische Gemeinden in der Stadt haben, gibt's inzw. auch drei protestantische Kirchen, von denen die älteste aber auch nur 100 Jahre alt ist. Durch die Lage und die Tatsache, dass die Leute auch von der einen in die andere Stadt umziehen, ist es hier fast ausgeglichen inzw.

Ich weiß aber gar nicht mehr wie das bei uns in der Grundschule war. Denke aber auch, dass da die ganzen Evangelischen aus beiden Klassen zusammen Unterricht hatten. Ob da auch die Moslems (damals zwei Stück in meiner Klasse) drin waren, oder ob die nix hatten weiß ich gar nicht. Mein Gymnasium ist sowieso ein katholisches gewesen, das zur hälfte vom Bistum und zur anderen von der Stadt getragen wurde – also eine "Privatschule". Und da gab's bei 4 Klassen dann 3 katholische Gruppen und 1 evangelische. Die Katholiken einer Klasse wurden auf die anderen drei verteilt und wieder alle Protestanten zusammengesteckt. Der konfesionelle Rest (nicht getaufte, Moslems, Zeugen Jehovas, ...) hatte bis zur 7. frei, danach hat man dann bei uns als Alternative immerhin "Ethik" eingeführt.

tomfritz schrieb:
Zitat

Du meinst mit Westfalen das erweiterte Ruhrgebiet? Im Hochstift (Region Paderborn-Höxter) z.B.ist man überwiegend katholisch, viele Orte haben nur eine katholische Kirche und an vielen Stelle sind Kreuz-Jesu-Eckchen. Die Landesgrenze des Hochstifts dürfte auch ziemlich genau die Glaubensgrenze zum protestantischen Hessen oder Niedersachsen sein. Wie es in Ostwestfalen (Region um Bielefeld) aussieht, kann ich nicht sagen.
Ah, ich hab's mir ja fast gedacht. Auch völlig uneinheitlich da oben. Meinte nur mal gelesen zu haben, dass auch die unterschiedliche Konfession was wäre, was Rheinländer von Westfalen unterscheide. Aber das kann man also auch nicht so pauschal sagen. Und "protestantisches Hessen" geht wohl auch eher nur für den Norden. Den Süden hab ich eher als katholisch (Kurmainz!) wahrgenommen. Aber auch das kann man wohl ob der territorialen Zersplitterung vor 1803 nicht so genau formulieren.

von Brubacker - am 16.08.2005 07:43
Am meisten geneppt in Bezug auf Feiertage sind doch wohl wir Norddeutschen. Hier in Niedersachsen haben wir die wenigsten Feiertage, was für mich schlechthin nicht hinnehmbar ist. Wenn die Feiertage schon nicht angeglichen werden, dann sollten "eangelische Feiertage" wie der Reformationstag zumindest im Norden Feiertag werden.
Nicht alle Bayern haben eine derart perverse Auffassung von Demokratie wie Stoiber. Diesen Demagogen sollte man in die Wüste schicken, aber er erfährt ja mit seinen Hetzparaolen leider regen Zuspruch unten in Bayern.
Bei den Regionalprogrammen ist mir aufgefallen, dass an nicht bundeseinheitlichen Feiertagen im Vorabend der ARD ein gemeinsames "normales" Progranmm läuft.
Ich hatte mich seinerzeit auch mal bei der ARD beschwert, dass ich an einem normalen Arbeitstag über Satellit auf der ARD den Komödienstadl um 18 Uhr serviert bekam und kein Infos.
Zumindest im Norden möchte ich an deratigen Tagen von Feiertagsprogrammen aus Bayern verschont bleiben.

von Longus - am 16.08.2005 07:46
Longus Schöningen schrieb:
Zitat

Bei den Regionalprogrammen ist mir aufgefallen, dass an nicht bundeseinheitlichen Feiertagen im Vorabend der ARD ein gemeinsames "normales" Progranmm läuft. Ich hatte mich seinerzeit auch mal bei der ARD beschwert,
dass ich an einem normalen Arbeitstag über Satellit auf der ARD den Komödienstadl um 18 Uhr serviert bekam und kein Infos. Zumindest im Norden möchte ich an deratigen Tagen von Feiertagsprogrammen aus Bayern verschont bleiben.
Auf Satellit läuft das Programm des WDR. Und wenn da halt Feiertag ist, gibt's das auch für ganz Deutschland. Das richtige Programm für das Bundesland gibt's immer noch über Antenne!

Aber sowas ist ja inzw. eh Geschichte...

von Brubacker - am 16.08.2005 07:50
Auf Satellit läuft bei nicht bundeseinheitlichen Feiertagen nunmehr ein "Alltagsprogramm". An Fronleichnam (Feiertag in NRW) liefen auch die DAuer-Soaps im ARD-Vorabend. Das ist besser, als einm den Komödienstadl zuzumuten.

von Longus - am 16.08.2005 08:21
Longus Schöningen schrieb:
Zitat

Auf Satellit läuft bei nicht bundeseinheitlichen Feiertagen nunmehr ein "Alltagsprogramm". An Fronleichnam (Feiertag in NRW) liefen auch die DAuer-Soaps im ARD-Vorabend. Das ist besser, als einm den Komödienstadl zuzumuten.
Es kommt über Sat weiterhin das WDR-Programm, nur gibt es eben auch in den Feiertags-Ländern jetzt immer das Werktagsprogramm.
Und wie gesagt: Über Antenne hättest Du immer das richtige Programm und keinen Komödienstadl geliefert bekommen!

von Brubacker - am 16.08.2005 08:28
Ich bin froh keine Antenne mehr auf dem Dach zu haben. Das WDR-Programm muß dann aber identisch mit dem des NDR sein. Ich habe das digitale Satellitenprogramm der ARD mit der "Kabelversion" (also NDR hier in Niedersachsen) an Fronleichnam mal verglichen; 100% das gleiche Programm.

von Longus - am 16.08.2005 10:08
@ Longus: was macht dich so sicher, dass im Kabel wirklich die NDR-Version drin ist? KabelBW ist mittlerweile auch dazu übergegangen, vielerorts die ARD von DVB-S einzuspeisen.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 16.08.2005 10:21
Da bin eigentlich zu 100% sicher.
Das Kabelnetz vor Ort wurde von je her von der Telekom - jetzt Kabel Deutschland "versorgt". Das Signal kam immer vom Torfhaus (Kanal 10) - Schöningen liegt im südöstlichen Niedersachsen. Kabel Deutschland "argumentiert" immer damit, dass eine Einspeisung vom Satelliten nicht erfolgt, oder gegen Gebühr des Anbieters (die WDR-Hörfunkprogramme sind hier auch nicht im Kabel, lediglich NDR, hr und mdr).

von Longus - am 16.08.2005 10:25
Dass es "immer so war", muss noch gar nichts heissen. Wirklich sicher sein kannst du dir nur, wenn du einen Laufzeitvergleich mit dem terrestrischen Signal machst oder sonst einen eindeutigen Beweis für terrestrische Einspeisung findest (z.B. 2K-Ton oder PalPlus).

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 16.08.2005 10:31
Die NRW- und die Niedersachsen-Version waren in den letzten Jahren bereits bis auf die Werbung identisch. Und seit Anfang des Jahres sind bundesweit alle ARD-Versionen identisch - nur regionale Werbung gibt es noch. An nicht-einheitligen Feiertagen wird daher jetzt überall das normale Werktagsprogramm ausgestrahlt (dann kann man freundlicherweise auch Werbung senden, wobei die in den Feiertagsländern terrestrisch doch eigentlich gar nicht zugelassen sein dürfte). An bundeseinheitlichen Feiertagen gibt es natürlich eine Sonderprogrammierung.



von Kroes - am 16.08.2005 10:56
Gesterm an Maria Himmelfahrt lief in der ARD "verbotene Liebe" und danach "Marienhof". Hab zufällig mal den Fernseher angehabt -was bei dem besheuerten Wetter gestern auch nahegelegen ist- als gerade "Verbotene Liebe" zu Ende war und auf Marienhof hingewiesen wurde.
Da ich das Zeugs nicht im Ansatz mehr als 15 Sekunden anschauen kann, weiß icgh nicht, ob zwischen den Serien Werbung gekommen ist.
Ich bin direkt danach bei ZDF-Infokanal gelandet udn hab zum 1. den Übergang zu 3Sat mitbekommen.

Zurück zu OT: Ohne alle OT-Postings gelesen zu haben.
@Zwobot: Dass ihr in MVP nicht arbeiten könnt, hat keiner geschrieben. Dass ihr aber nicht Fußballspielen könnt, schreibe ich hier. Siehe Ergebnis Sechzig gegen Hansa am Fr. :cheers: :spos: :spos: :cheers:

OT-Ende

von Schwabinger - am 16.08.2005 16:16
Fällt die Feiertagsregelung unter die Gesetzgebung der Länder oder des Bundes? In den Nordländern, außer M-VP, sitzen die Christlichen Demokraten an den Hebeln der Macht und hätten schon längst eine Angleichung vornehmen können.

von digifreak - am 16.08.2005 16:20
digifreak:
Was erwartest du von den "Christlichen Demokraten"? Die und Feiertage angleichen - eher hacken die sich die Hand ab.
Als die SPD bei uns in Niedersachsen den Reformationstag einführen wollte (mit der neuen Verfassung), da hat sich die CDU quergestellt.
Ich bleibe aber dabei: die Feiertage müssen angeglichen werden, zumindest von der Anzahl her, dann könnten die Seppelhosen ihr Fronleichnam und wir Fischköppe unseren Reformationstag feiern.
Zum Thema: ich habe bei Kabel Deutschland angerufen und nachgefragt. Bei uns wird die ARD vom Torfhaus ins Kabel eingespeist und das deckt sich mit der Sat-Version.

von Longus - am 16.08.2005 16:44
Longus Schöningen schrieb:
Zitat

Zum Thema: ich habe bei Kabel Deutschland angerufen und nachgefragt. Bei uns wird die ARD vom Torfhaus ins Kabel eingespeist und das deckt sich mit der Sat-Version.
Klar, weil der NDR – wie Kroes schon schrieb – schon seit einiger Zeit das Programm des WDR übernommen hat und nur die Werbeblocks ersetzt hat. Inzw. ist das Vorabendprogramm bzw. die Abwicklung aber komplett bundesweit harmonisiert und nur noch die Werbung unterscheidet sich.

von Brubacker - am 16.08.2005 19:07
Natürlich die aus NRW, wenn die WDR-Version kommt... :rolleyes:

von Brubacker - am 16.08.2005 19:17
Aber aus diversen von mir. :angry:

Und wenn Du mir nicht glaubst, dann benutz mal die Suchfunktion. Damit dürfte auch sicher eine Äußerung von Kroes zu finden sein, in der klar wird, dass "Sat = WDR" gilt. :rolleyes:

von Brubacker - am 16.08.2005 19:47
"Dass ihr aber nicht Fußballspielen könnt, schreibe ich hier. Siehe Ergebnis Sechzig gegen Hansa am Fr. "

da muss ich dir sogar zustimmen:)
das war nicht mal oberligareif !
wenn die so weitermachen gehts am Ende der Saison nicht zurück in die 1. sondern eine Liga nach unten - das Ziel "sofortiger Wiederaufstieg" scheint mir weit entfernt

von Gelöschter Benutzer - am 16.08.2005 20:40
@Zwobot
"da muss ich dir sogar zustimmen
das war nicht mal oberligareif !
wenn die so weitermachen gehts am Ende der Saison nicht zurück in die 1. sondern eine Liga nach unten - das Ziel "sofortiger Wiederaufstieg" scheint mir weit entfernt"

Immerhin habt ihr bei HRO nun den neuen/alten Trainer Pagelsdorf.
"Feuerwehrmann" Berger ist ja noch nie aufgestiegen, FC Hansa mit Pagelsdorf aber schon einmal.

Schauen wir mal, wer nach weiteren 32 Spieltagen rauf darf (meine Hofnung na klar Sechzig 10 Spieltage vor Schluss als 1. feststehend).

von Schwabinger - am 17.08.2005 17:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.