Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
34
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
drm-dxer, wavefinder, Funkerberg, Habakukk, Harald Z, c-moon, Chief Wiggum, Marcin Wilk, abc, Preetz, ... und 3 weitere

[DRM] Radio 1 auf 1485 kHz

Startbeitrag von drm-dxer am 25.08.2005 05:19

In Hamburg wurde gestern abend auf 1485 kHz eine DRM-Sendung mit der Kennung "Radio 1" empfangen.
Kann mal jemand in Berlin und Umgebung (Funkerberg?) die Frequenz checken?
Zu IFA-Zeiten ist dort immer das SFN (je 1 kW Schäferberg, Rüdersdorf, Frohnau) mit dem Programm "Kaufradio" in Betrieb gewesen.

Es könnte sich auch lohnen, in nächster Zeit den Bereich um 26 MHz mal öfter abzusuchen.

Antworten:

drm-dxer schrieb:

Zitat

In Hamburg wurde gestern abend auf 1485 kHz eine DRM-Sendung mit der Kennung "Radio 1" empfangen. Kann mal jemand in Berlin und Umgebung (Funkerberg?) die
Frequenz checken?


Also ich kann auf der 1485 ein DRM Signal bestätigen. Allerdings ein äußerst schwaches Signal hier, keine Kennung.
Werde das den Tag über mal beobachten. Ist ja ein Ding....

Viele Grüße Rainer



von Funkerberg - am 25.08.2005 06:32
Sag mal Rainer, wann startet denn Sender KW aus der Wiege des Öffentlichen Rundfunks?

von Preetz - am 25.08.2005 06:36
@Funkerberg: Wenn das Signal bei dir nur schwach ist, könnte das bedeuten, dass es nicht von Rüdersdorf kommt, denn das müsste doch eigentlich ganz gut gehen.

Check doch mal nächste Woche und zum IFA-Beginn den Bereich um 26 MHz, da war vor 2 Jahren eine Funzel in Britz in Betrieb, ich habe die Frequenz aber nicht mehr im Kopf.

von drm-dxer - am 25.08.2005 06:57
Preetz schrieb:

Zitat

Sag mal Rainer, wann startet denn Sender KW aus der Wiege des Öffentlichen Rundfunks?


Meine letzte Info dazu war, das am 01.09. etwas losgehen soll. Was genau weiß ich nicht.
Auf alle Fälle eingeschränktes Programm und ich glaube nicht alle Frequenzen.

Gruß Rainer

von Funkerberg - am 25.08.2005 07:06
Ich habe die 1485 in Uster auch beobachtet (mit analogem Empfänger - Degen); um 23.15 Uhr MESZ herum war das Signal hier nicht allzu schwach, das hätte wohl mit DRM-Equipment geklappt.



von dxbruelhart - am 25.08.2005 07:08
Ich hatte gestern auch stärkeres DRM Rauschen auf 1485kHz als gewöhnlich, hab mir aber nicht die Mühe gemacht, nachzusehen, was es war.
Auf 1530kHz kam übrigens gestern nach 0 Uhr auch DRM Rauschen mit ziemlich starkem Signal. Vermutlich testet Radio Vatikan mal diese Frequenz statt der 1611kHz. Oder hab ich da irgendeine Meldung verpasst?



von Habakukk - am 25.08.2005 07:24
Das mit der 1530 ist eine interessante Beobachtung. Eine offizielle Info gab es bislang nicht.

von drm-dxer - am 25.08.2005 07:46
@Andalus:
Auf der 1530 KHz testet Radio Vatikan, das konnte ich schon öfters ab ca. 1 Uhr beobachten. Da ist aber dann ein anderes Programm als auf der 1611 KHz aufgeschaltet.

von DF8NZ (MAK) - am 25.08.2005 07:46
Um ca. 0:35 hab ich nochmal vorbeigeschaltet, da war das DRM-Rauschen weg....



von Habakukk - am 25.08.2005 07:51
Zur 1485 kann ich mittlerweile auch die Kennung Radio 1 bestätigen.
Komme hier derzeitig allerdings nicht über etwa 11 dB SNR, Audio damit leider
nicht möglich.

Allerdings habe ich tagsüber auch nur eingeschränkt Möglichkeit zu testen...
Werde heute abend auf alle Fälle nochmal reinhorchen

von Funkerberg - am 25.08.2005 07:58
Mal sehen, ob bei Dunkelheit auch hier was zu hören ist. Kaufradio konnte ich damals ab und zu mit Audio hören. Von dem Sender hat man auch lange nichts mehr gehört. Gibt es den überhaupt noch?

Vor 2 Jahren war auch die 603 in DRM in Betrieb, vielleicht ist das ja diesmal auch wieder der Fall.

von drm-dxer - am 25.08.2005 08:20
Also hier in Berlin Pankow habe ich seit gestern auf 1485 beim Mayah 2010 2 Balken DRM Signal (mit DRahtwurfantenne, sonst kein Balken). Es reicht aber nicht aus um das Label zu decodieren, von Audio ganz zu schweigen. Ist aber auch kein Wunder die 855 mit 2,5 KW geht ja auch mehr schlecht als recht. Die VOR auf 693 geht da schon besser. Die LW Tests auf 177 waren mit dem Mayah 2010 auch nicht aussetzerfrei, obwohl die 177 analog in sehr guter Qualität empfangbar ist.

Eher ernüchternd, nicht überzeugend, nur Blödis wie mich kann man bei solchen Empfangsbedingungen zum Kauf eines Gerätes überzeugen, den normalen Käufer keinesfalls.



von abc - am 25.08.2005 15:48
T-Systems überträgt während der IFA das Programm von Radio Eins auf 1485 kHz.
Dafür gibt es drei 1 kW-Sender mit den Standorten Schäferberg, Frohnau und Rüdersdorf. Möglicherweise sind die noch nicht alle in Betrieb. Das kann man natürlich schlecht beurteilen.

Die 855 wird mit 10 kW betrieben. Der Mayah ist ohne gute Antenne eine taube Kiste.
Man darf also wirklich gespannt sein, was die neuen Geräte bringen.
Nur, wie will man das auf der IFA beurteilen? Das ist bei dem ganzen Müll, der da in der Luft ist, gar nicht möglich.

Es wird ja immer wieder behauptet, man würde beim DRM-Betrieb mit ca. 1/4 der Leistung eines AM-Senders auskommen. Ich hatte da immer meine Zweifel, zumal unter den schwierigen Empfangsbedingungen einer Großstadt.
177, 855 und 1485 müssen in einem Küchenbrüllwürfel oder Radiowecker ankommen, sonst wird das nix.

von drm-dxer - am 25.08.2005 16:02
Hallo,

ich habe hier in Berlin auch ein starkes Signal (4 Balken) aber es wird keine Kennung, geschweige ein Audiosignal eingelesen.



von Stefan Hagedorn - am 25.08.2005 17:34
Ja, das gab es vor zwei Jahren schonmal. Damals wurde auch radioeins auf 1485 khz ausgestrahlt, allerdings mit dem mysteriösen Label "Mypersonalradio" oder so ähnlich. Habe damals ewig am Empfänger gesessen um eine ID zubekommen. Audio Empfang ist hier in Frankfurt WEST natürlich äußerst selten.



von wavefinder - am 25.08.2005 18:35
Hallo!

Also mit der 1485 das ist ja echt komisch hier. Ich habe eigentlich ein gutes, sauberes
Signal. Nicht so besonders stark, aber okay. Im SNR Spektrum sind keine Besonderheiten feststellbar.

Trotzdem ist der SNR bis jetzt nie über 13,5 dB gestiegen und es gibt kein Audio...

Senden die vielleicht in einem Modus den Dream nicht kann ????

Viele Grüße Rainer



von Funkerberg - am 25.08.2005 20:09
Hat jemand die Koordinaten des Senders? Wenn es wirklich 3 sind, dann bitte den Mittelpunkt des Dreiecks. Dann kann ich die drmtx.txt für DRMcalc updaten.



von wavefinder - am 25.08.2005 20:28
Auch bei mir kommt das Signal jetzt an. Reicht natürlich nicht für Audio, aber immerhin fürs Label.



von drm-dxer - am 25.08.2005 21:38
Bekomme hier in Frankfurt jetzt abwechselnd die Labels von Radio 1 und dasDing rein. recht lustig.







von wavefinder - am 25.08.2005 21:55
@wavefinder
Koordinaten (WGS 84):
B.-Schäferberg 13°e07'40'' 52°n25'03''
B.-Frohnau 13°e17'45'' 52°n39'09''
Rüdersdorf bei B. 13°e46'23'' 52°n29'03''
Mittelpunkt bitte selbst ermitteln.

von Harald Z - am 26.08.2005 05:59
Harald Z schrieb:

Zitat

Koordinaten (WGS 84):
B.-Schäferberg 13°e07'40'' 52°n25'03''
B.-Frohnau 13°e17'45'' 52°n39'09''
Rüdersdorf bei B. 13°e46'23'' 52°n29'03''


Ich kann alle drei Standorte bestätigen. Sendeleistung soll wohl 500 W sein.
Warum das hier in unmittelbarer Nähe so schlapp ist kann ich mir trotzdem nicht erklären.....

viele Grüße Rainer



von Funkerberg - am 26.08.2005 07:47

Wurden diese Mittelwellesender extra wegen DRM aufgebaut oder gibt es alle drei Sender schon lange ?

von Marcin Wilk - am 26.08.2005 08:14
Die wurden im August 2001 extra für ein DRM-SFN errichtet. Da hat man keinen großen Aufwand betrieben, am Schäferberg z.B. wurde einfach ein Draht angehängt.



von drm-dxer - am 26.08.2005 08:28
Frohnau und Rüdersdorf wurden neu kleine extra Sender hingestellt.
Siehe auch: www.senderfotos-bb.de/rueddorf.htm

von Harald Z - am 26.08.2005 09:19
Wer hat denn die Bilder gemacht?
Würde gerne eins im DRM-Frequenzplan einbauen, natürlich mit Quellenangabe.

von drm-dxer - am 26.08.2005 09:36
@wavefinder:
Was ist denn das für eine Dream-Version, die du da hast?

von Habakukk - am 26.08.2005 10:54
@Andalus: Carsten hat immer die High-End-Version, nur vom Feinsten. :cool:
Das müsste die 1.3cvs sein. Da sind die Fenster jetzt wohl anders und man kann sich die Farben selbst einstellen.

von drm-dxer - am 26.08.2005 11:08
Hmm......
Habe jetzt die Koordinaten der 855 als Mittelpunkt für das SNF genommen. Paßt das ungfähr oder wären die Koordinaten vom Alex besser als Mittelpunkt geeignet?

Meine Dream Version ist die 1.3cvs mit diversen persönlichen Modifizierungen.Und wäre Dream wegen der unsäglichen Linuxkompatibilität nicht mit Qt geschrieben, würde ich noch mehr verändern.



von wavefinder - am 26.08.2005 19:45
Die Mitte ist etwa hier:
52.29N 13.28E

von drm-dxer - am 26.08.2005 20:23
@wavefinder

Wenn nicht QT, was dann?
Finde eben, dass aufgrund der relativ einfachen Portierungsmoeglichkeit von QT viele Plattformen problemlos abgedeckt werden koennen (zumindest was die GUI anbelangt). Somit haetten nicht nur Linuxer etwas davon...

Meines Erachtens war es der richtige Schritt... :-)

Gruss

Marco




von c-moon - am 27.08.2005 00:41
Qt erzeugt keine 100%ig kompatible Oberfäche zu Windows. So läßt es sich nicht von anderen Anewendungen steuern. Programmierung mit 2 Programmen ist auch zu umständlich. Bin froh wenn ich da mal ne farbe oder ne Schrift ändern kann. Von zusätzlichen Elementen einfügen möchte ich gar nicht erst reden. Nix gegen Linux, auf meiner Dbox läuft es auch:D aber Qt ist Mist.



von wavefinder - am 27.08.2005 08:31
Mal den alten Thread wieder vorkramen...

Der kleine DRM Mast in Rüdersdorf wurde irgendwann in den letzten Wochen demontiert...

von Chief Wiggum - am 11.02.2007 12:04
Hmm, Oldie Star sendet aber noch auf der Frequenz, jedenfalls habe ich es erst kürzlich gehört.
Dann wahrscheinlich nicht mehr als SFN, sondern nur noch vom Schäferberg.
Weiß jemand ob die Antenne in Frohnau noch existiert?

von drm-dxer - am 11.02.2007 16:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.