Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
46
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Björn., Nohab, PeterSchwarz, DX-Project-Graz, LeipzigNewsMan74, Wasat, janosch79 (Ex.w_weinmann), judu, Nordi, Brubacker, ... und 5 weitere

Etwas OT: Hurricane Rita kommt; Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Große Bilder!)

Startbeitrag von Björn. am 02.09.2005 10:48

Derzeit wird von diesem Thema auch bei uns in Europa besonders auf CNN dauerhaft berichtet.

Vor 4 Tagen richtete der Hurricane Katrina ganz verheerende Verwüstungen an entlang der US Golfküste in Mississippi und in Teilen von Louisiana. New Orleans steht infolge einiger Dammbrüche entlang des Lake Ponchartrain zu 80% unter Wasser.

VIDEO

Auf den folgenden Links gibt es Live TV Streams der Lokalen TV Stationen:

http://www.wdsu.com/index.html

http://www.wlbt.com/

http://www.wwltv.com/

Besonders zu erwähnen sind Videoaufzeichnungen aus dem Skycopter sowie Amateuraufnahmen auf
WLBT TV in aus Jackson, Mississippi. Es wurden mehrere Rundflüge mit dem Newscopter gemacht um die Katastrophe im Küstengebiet zu dokumentieren. Da es Javascript Befehle sind, kann hier kein direkter Link gesetzt werden.

Hier der Livestream von WDSU TV, New Orleans, zeitweise auch MSNBC:

http://mfile.akamai.com/12912/live/reflector:38843.asx

BILDER

Viele Luftaufnahmen aus dem Katastrophengebiet:

http://ngs.woc.noaa.gov/katrina/KATRINA0000.HTM

Die völlig zerstörte Ortschaft Bay Saint Louis in Mississippi mit den stehengebliebenen Brückenpfeilern von Highway 90, Stahlbeton an dieser Brücke wurde auseinandergerissen !

http://ngs.woc.noaa.gov/storms/katrina/24334580.jpg

http://ngs.woc.noaa.gov/storms/katrina/24331945.jpg

Bay Saint Louis, MS vor der Katastrophe:

http://maps.google.com/maps?ll=30.316432,-89.314899&spn=0.018864,0.029762&t=h&hl=en

INFO

Auf folgenden Webseiten gibt es Informationen:

http://www.saevert.de/katrina.htm

http://www.stormtrack.org/forum/

Wenn sonst noch jemand einen Link zu diesem Thema findet oder weiss, bitte hier posten !

Antworten:

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Heftigst!
Wie ich ja schon erwähnt hatte, ist auch das UKW-Band am Bayou jetzt ziemlich leer geworden.

Heftig finde ich auch wieder die typisch arrogante Haltung des Herrn Bush, die zahlreiche angebotene Hilfe aus dem Ausland zurückzuweisen.
Jetzt will er sich hier mit eigenem Katastrophenmanagement profilieren (das man mit sowas Wahlen gewinnen kann, hat ihm ja unser Herr Schröder vor 3 Jahren vorgemacht), wo er noch wenige Wochen wieder das Kyoto-Protokoll boykottiert hat.
Ausbaden müssen das unvernünftige Verhalten solcher Betonkopfpolitiker wieder die "kleinen Leute", am schlimmsten jene, die sich keinen eigenen fahrbaren Untersatz oder ein Flugticket leisten können und jetzt im Schlamm-Massel festsitzen, weil sie sich Mobilität, die über ein Fahrrad hinausgeht, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nicht leisten können.

Okay, jetzt bin ich wieder mal, Asche aufs Haupt, politisch geworden, und werde bestimmt wieder dreifach gesteinigt, aber damit kann ich leben.
Deshalb kriegen jetzt auch noch, wo ich mich schon reinsteigere, gleich auch noch die Ölkonzerne eins auf die Mütze, die eine solche Lage wieder schamlos ausnutzen und unter diesem Vorwand die Preise gen Decke schrauben, daß es eine wahre Pracht ist.
An den Börsen feiern Exxon und Co. schon seit über einem Jahr einen Höhenflug nach dem anderen.

von PeterSchwarz - am 02.09.2005 11:16

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Hier einige Bilder und Quotes:



(www.nasa.gov)

"What is the nation's worst natural catastrophe ever has now become the the WORST possible humanitarian crisis ever in America."


By MARILYNN MARCHIONE
AP Medical Writer

"As a public health catastrophe unfolded Wednesday in New Orleans, hospitals in the Crescent City sank further into disaster, airlifting babies without their parents to other states and struggling with more sick people appearing at their doors.

Dangerous, unsanitary conditions spread across the city, much of which now sits in
a murky stew of germs."



(NASA/MODIS)

Biloxi, Mississippi coast damage:

http://www.globexplorer.com/disasterimages/images/biloxi_coast_8_31_05_dg.jpg






von Björn. - am 02.09.2005 11:29

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M



(static.flickr.com)

NOLA Weblog:

"MY GOD. The city IS in total anarchy. It's like the 10th level of hell:

Quote:
We received a call from a friend of ours in the NOPD. She and 9 other cops from various units are holed up in the Hampton Inn near the Convention Center, running low on ammo and unable to establish communications with other units. They've been trying to get word out about their situation and location, they're worried about making it through the night. Communication is intermittent, keep getting message that her voicemail is out due to ''scheduled upgrade''. We managed to pass word to CNN, we're calling or posting wherever we can think of. Feel free to call for more info. They report the situation in and around the convention center is desperately dangerous.


Quote:
PLEASE HELP! 1200+ patients and medical staff are stranded at University Hospital on Perdido Street (Differnt from Tulane or Charity). Women are giving birth in the halls and patients are dying. Newborns and many others will not survive for much longer. Boats have been seen going to Charity, but completely ignore those at University Hospital. Please, someone help! Patients are able to get through window on 2nd floor. Babies are on the third floor. The food and water dropped on the roof of the hospital has not withstood the drop and has broken upon hitting the roof and therefore cannot be eaten/drunk. The situation is deteriorating QUICKLY!


Quote:
Story: 100 residents are still left in The Point and they are now under seige from the mob that was released from the convention center. They have had to kill 4 people in an attempt to protect their property and life.

The neighborhood has created this blog with updates. Please get state police in!


Obviously, these are uncomfirmed, and sure... people could be making it up... but for what purpose? If these accounts are real?!?! MY GOD."

http://www.nola.com/weblogs/nola/index.ssf?/mtlogs/nola_nolaview/archives/2005_09.html#076092

New Orleans Mayor Ray Nagin on WWL Radio:

“They flew down here one time two days after the doggone event was over with TV cameras, AP reporters, all kind of goddamn — excuse my French everybody in America, but I am pissed,” Nagin said.

Nagin said he told Bush in a recent conversation that “we had an incredible crisis here and that his flying over in Air Force One does not do it justice ... I have been all around this city and that I am very frustrated because we are not able to marshal resources and we are outmanned in just about every respect.”

Metroblogging New Orleans:

"On bodies: "Dead bodies everywhere: convention center, down camp street, all over."

On the rule of law:

"Crime is absolutely rampant: rapes, murders, rape-murder combinations. ... In case anyone in national security is reading this, get the word to President Bush that we need the military in here NOW. The Active Duty Armed Forces. Mr. President, we are losing this city. I don't care what you're hearing on the news. The city is being lost. It is the law of the jungle down here. The command and control structure here is barely functioning. I'm not sure it's anyone's fault -- I'm not sure it could be any other way at this point. We need the kind of logistical support and infrastructure only the Active Duty military can provide. The hospitals are in dire straights. The police barely have any capabilities at this point. The National Guard is doing their best, but the situation is not being contained. I'm here to help in anyway I can, but my capabilities are limited and dropping. Please get the military here to maintain order before this city is lost.

The update from a police officer taking refuge in this guy's office building from yesterday is particularly disturbing: police officers are quitting outright, participating in the looting, command and control for NOPD is nearly non-existent."

http://neworleans.metblogs.com/



von Björn. - am 02.09.2005 12:19

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Björn, hast Du bei den Bildern auch an die armen Modem-User gedacht. Bei mir kein Problem, aber wenn ich da so an 56k-Verbindungen denke....au weia.

von PeterSchwarz - am 02.09.2005 14:20

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Ich bin gestern aus den USA zurück gekommen. Ich war an der Ostküste, wo man am Dienstag auch die Reste von Katarina als heftige Gewitter zu spüren bekam.

Ich habe die Sache allerdings auch als Medien-Konsument erlebt. Und hier schien der Wirbelsturm lange Zeit nur eine Reality-Show - die "Katrina-Show "eben. Ich habe vor genau einem Jahr ebenfalls in den USA die Berichterstattung über den Wirbelsturm Frances in den Medien verfolgt. Da wurde viel Panik verbreitet - und dann war es weniger schlimm als befürchtet. Damals war Florida betroffen. Eine Woche später kam dan Ivan, der noch stärker als Francis war, und auf die jetzt betroffenen Küstenabschnitte traf, allerdings deutlich geschwächt. Ich war wenige Tage zuvor im Bundesstaat Missisippi, allerdings im Nordteil, unterwegs. Die Leute dort nahmen die ihrer Meinung nach hysterische Berichterstattung nicht sehr ernst. Das dürfte jetzt auch vielen zum Verhängnis geworden sein.

Im Raum Winston-Salem/Greensboro in North Carolina gibt es 3 TV-Stationen, die fast nur Nachrichten senden und, obwohl weit weg vom betroffenen Gebiet, 70 bis 80% der Berichterstattung auf den Hurrican konzentrierten. Daneben berichteten noch der Weather Channel ausschließlich und CNN großteils darüber.

Von Samstag auf Sonntag wurde der Hurrican, der bereits über Florida gezogen war, in seiner Gefahr ständig hinauf gestuft. Am Samstag waren es 5, also die gefährlichste Stufe. Am Sonntag erfolgte aber eine Abstufung auf 4. Am Sonntag-Abend trafen die ersten Ausläufer an der Küste ein. Die meisten Live-Reporter standen jedoch noch vor sich sanft bewegenden Büschen, was ziemlich lächerlich wirkte.


Die Dauerprognosen am Weather Channel klangen am Sonntag-Abend gar nicht so dramatisch.


Am Montag-Morgen tobte der Sturm dann genau über dem betroffenen Küstengebiet. Die Aussagen der Berichterstatter klangen fast optimistisch, da New Orleans gar nicht von den stärksten Sturmböen heimgesucht worden war.


Am Montag-Abend meldeten die TV-Stationen zwar schwere Verwüstungen an der Küste von Missisippi und Alabama, besonders um die Stadt Biloxi, aber alle Medien meldeten einhellig, dass New Orleans mit einem blauen Auge davon gekommen wäre. Fast belustigt wurde vermeldet, dass eine Bohrinsel mitten in eine Ferienhaussiedlung getrieben wurde. Der Sprecher meinte, man müsse wohl eine Verlustmeldung aufgeben, denn niemand würde das Ding vermissen.

Die Wende in der Berichterstattung erfolgte dann am Mittwoch-Morgen, nachdem in der Nacht von Dienstag der Damm um New Orleans herum an zwei Stellen brach. Ein Live-Reporter im French Quarter meldete völlig aufgelöst, dass zwei Stunden zuvor an seinem Standort noch alles trocken gewesen sei und nun das Wasser pro Stunde um
etliche Inch steigen würde.


Nun begannen auch die Hilfsmaßnahmen, allerdings beschränkt auf Bekundungen und Aufrufe - noch immer Show. Man hatte das Ausmaß offensichtlich noch nicht realisiert.


Ich habe mir über das in den Medien erlebte "virtuelle" Geschehen Gedanken gemacht. Irgendwie ist das ganze Mediengeschehen in solchen Fällen bizarr und völlig irreal. Jahre langes Training in Katastrophenfilmen und die Inszenierung von von Machtausübung in weit entfernten Gebieten hat die Leute offenbar in eine Scheinwelt entrückt, in der kein Leid vorkommt. Medien-Macher und Konsumenten, wozu auch Politiker und die Verwantwortlichen von Behörden zählen, glaubten scheinbar, dass es sich hier auch nur um eine Inszenierung ohne Folgewirkungen handelt. Nun ist man in der traurigen Realität gelandet...

von Wasat - am 02.09.2005 18:55

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Eines interessiert mich:
kann es sein, dass ein Gebiet von der Grösse Deutschlands verwüstet wurde?
Das wären ja unheimliche Dimensionen, damit könnte ich mir die Hilflosigkeit
der Rettungskräfte echt vorstellen.
Peter

von drahtlos - am 02.09.2005 20:17

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

drahtlos schrieb:

Zitat

Eines interessiert mich:
kann es sein, dass ein Gebiet von der Grösse Deutschlands
verwüstet wurde?
Das wären ja unheimliche Dimensionen, damit könnte ich mir
die Hilflosigkeit
der Rettungskräfte echt vorstellen.
Peter


In den Nachrichten haben sie angesagt, dass ein Gebiet von der Größe zwei Drittel Deutschlands verwüstet wurde.



von essemm - am 02.09.2005 20:22

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Schreckliche Katastrophe! :-(

Ich habe vorhin auf ORF 2 in einer Sondersendung gesehen, es seien mehr als 10.000 Tote befürchtet...

Was mich an der Sache aber ankotzt ist Präsident Bush, der hat es wieder mal total falsch gemacht, dickes :sneg:!!

Danke für die interessanten Links übrigens!



von DX-Project-Graz - am 02.09.2005 21:05

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

So wie es aussieht, haben die Behörden auf ganzer Linie versagt.

Dieser Blog wird von Angestellten einer Internetfirma betrieben:
http://www.livejournal.com/users/interdictor/
Die sitzen mitten im Business-District und haben einen guten Überblick über die Vorgänge dort.
Momentan halten die dort den Betrieb aufrecht, nur irgendwann geht denen der Sprit für den Generator wohl auch aus.

PS: Berichten offizieller US-Medien sollte man wie üblich mißtrauen.



von Nohab - am 02.09.2005 21:17

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Versagt würde ich jetzt nicht sagen - auch wenn es die USA sind. Das Gebiet dort ist absolut riesig. Und selbst wenn es dann doch nur 2/3 der Fläche Deutschlands und nicht gleich die ganze Fläche war...wie soll man denn da bitte reagieren? Auch wenn Bush - verständlicherweise - nicht leiden kann: Hier kann er ausnahmsweise mal nicht so viel für- Kein Land der Welt und kein einziger Politiker hätte da eine vernünftige Organisation hinbekommen. Wenn man nur mal überlegt, was in D schon los ist, wenn ein paar kleine Dörfer (sorry nach Passau usw) überschwemmt werden. Irgendwann ist nunmal die Grenze erreicht - mehr Hilfe ist nicht machbar...höchstens Prävention, aber da müssten einige erstmal mitziehen wollen...



von Kroes - am 03.09.2005 00:14

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)


Ich finde das absolut zum Kotzen, wie manche in ihrem Bushhass ausser Sympathie fuer die Opfer zu bekunden, gleich einen Suendenbock gefunden haben. Ihr wisst doch gar nichts darueber und habt schon Euer Urteil gefaellt, zumindest einige, natuerlich nicht alle. So was finde ich mies

von Marcin Wilk - am 03.09.2005 01:16

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

@Wasat, gut aufgenommene Screenshots von den US TV Stationen.

Hier in Europa wurde sehr oft über CNN International das US CNN mitübertragen. Die Berichterstattung auf CNN war auch etwas unterschiedlich, einige Repoter vor Ort im Katastrphengebiet hatten alles live miterlebt und waren offensichtlich auch von den Ereignissen mitgenommen.

Die CNN Repoterin Jean Meserve in New Orleans z.B während der Sendung Newsnight with Aaron Brown, oder auch auch während der Larry King Live Sendung (Larry King, berühmte US Radio und TV Talk Legende, wird täglich auf CNN Int gesendet) gab es oft sehr emotionsgeladene Gespräche, die alles andere als inszeniert waren, oft waren es Katastrophenopfer.

Eine Repoterin von WKRG TV aus Mobile, Alabama brach in Tränen aus als sie eines der Katastrophenopfer interviewte:

http://www.cnn.com/2005/WEATHER/08/30/katrina.people/

Quote CNN:

"Harvey Jackson, of Biloxi, Mississippi, told CNN affiliate WKRG-TV that he believed his wife was killed after she was ripped from his grasp when their home split in half.

"She told me, 'You can't hold me,' ... take care of the kids and the grandkids," he said, sobbing. (Watch video of the man describing the loss of his wife -- 1:07)"

MSNBC oder Fox News sind hier entweder codiert oder mit etwas aufwand zu bekommen über Satellit, deswegen war es hier nicht möglich die Berichterstattung dort mitzuverfolgen.

Der Bürgermeister von New Orleans, Ray Nagin war wutentbrannt und total fertig als Er ein Interview bei WWL AM (870 kHz MW in New Orleans) gab, in Amerika wird gerade sehr heftig darüber diskutiert. Es war bestimmt eines der Bewegensten Interviews seit langem, bitte hört es einmal an:

http://kiro.liquidviewer.net/kiro-od/mayornagin.asf

http://misc.darkparlor.com/sounds/Nagin-WWL-interview.mp3

http://a901.g.akamai.net/7/901/13186/v002/airamerica.download.akamai.com/13186/aarplace/media/Nagin.mp3

http://www.wwl.com/



von Björn. - am 03.09.2005 12:47

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

gleich einen Suendenbock gefunden haben.

Na, mit Stimmungsmache hat das nicht viel zu tun.
Man (dazu zähle ich mich auch mal gerne) spitzt es halt manchmal etwas zu, aber wenn schon die grösste seriöse deutsche Tageszeitung (Süddeutsche) heute das Bush-Versagen als Aufhänger hat, dürfte doch schon auch objektiv gesehen was dran sein.
Für die Menschen im Gebiet ist es natürlich schlimm und ihnen gilt auch mein Mitleid (wenn sie auch davon nix haben) und mein Bedauern. Es trifft halt meist die Ärmsten, das ist das schlimme daran.

von PeterSchwarz - am 03.09.2005 13:10

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Um es mal zu untermauern:
"Die Regierung handele keineswegs so schnell wie möglich, wie sie selbst es immer wieder behaupte, sagte der Parlamentarier Elijah Cummings. "Wir können es nicht zulassen, dass eines Tages gesagt wird: Der Unterschied zwischen jenen, die den Sturm überlebten, und denen, die starben, lag in nichts anderem als in der Armut, im Alter oder der Hautfarbe." Quelle: www.tagesschau.de


Es ist eine Schande für das reichste und mächtigste Land der Welt. Das hätte man ja selbst am Hindukusch besser hingekriegt.

Die Aufgabe der restlichen Welt ist es jetzt, den betroffenen Menschen so schnell als möglich jede erdenkliche Hilfe zukommen zu lassen. Und zwar egal ob mit oder ohne Einwilligung des Herrn Bush!

von PeterSchwarz - am 03.09.2005 21:40

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Ebenfalls ein Zitat aus www.tagesschau.de
Zitat

ARD-Korrespondentin Christine Adelhardt, die Bushs Visite in Biloxi erlebte, zeigte sich geschockt über das Ausmaß der Inszenierung seines Auftritts.


Was ich oben schon aufgrund meiner Beobachtungen im US-TV geschrieben habe. Es wird weiter inszeniert. Die ganze Katastrophe ist die "Katrina-Show". Da müssen natürlich auch wichtige Leute auftreten, verzweifelte Betroffene in Tränen ausbrechen, Gerettete überglücklich ihren Dank ausdrücken. Alles wohl dosiert und gleichmäßig verteilt, versteht sich. Und wenn der Bürgermeister "Arsch" sagt, wird ein "Piep" eingeblendet. Und aufgeblähte Wasserleichen sind natürlich absolut tabu.

Ich gebe gar nicht dem Präsidenten die Schuld dafür, denn er ist auch mehr Statist als Akteur in dieser Show. Deshalb kann er auch so wenig bewegen. Das ganze irrsinnige Spektakel hat hat aber System, wie schon Vaclav Havel vor Jahrzehnten, damals auf die kommunistischen Staaten bezogen, in seinem Büchlein "Versuch, in der Wahrheit zu leben" beschrieb. Er nannte es "Eigenbewegung des Systems". In den USA zählt nicht die Handlung, sondern wie diese medial am besten vermittelt werden kann. Die Medien bestimmen die Maßstäbe der Gesellschaft und damit die Rituale im öffentlichen Verhalten. Es entsteht eine "Diktatur des Rituals".

Und wer jetzt meint, das sei OT: Auch wir Freunde des Radios sollten - abseits von der Technik - dem Gehörten und Gesehenen Aufmerksamkeit schenken und es mit kritischer Distanz beurteilen.

von Wasat - am 03.09.2005 22:22

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Absolut unbegreiflich ist, daß man in New Orleans den Superdome als Notquartier ausgewiesen hat und dann dort noch nicht einmal Vorbereitungen getroffen hat für die Versorgung der vielen Menschen. Es fehlen Notstromaggregate für Air-condition und Sanitäranlagen. Trinkwasser, Verpflegung und medizinische Versorgung waren in absolut nicht ausreichender Zahl vorhanden. Es gab mindestens 3 Tage Vorwarnzeit bevor der Hurrikan die Stadt erreichte.
Zumindest dieses Versagen der Verantwortlichen vor Ort kann man G.W. Bush nicht ankreiden.

von digifreak - am 03.09.2005 23:07

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Man kann das Ausmass der Katastrophe Bush sehr wohl ankreiden, weil Gelder für Reparatur und Ausbau der Deiche zugunsten des Irak-Krieges abgezogen wurden.
Ein weiterer Grund für die hohe Anzahl von Opfern ist die Tatsache, dass man halt alles dem privaten Sektor überlässt, Hauptsache, der Staat hält sich raus, etwas was CDU/CSU/FDP ja auch dauernd propagieren, s. hier: How the Free Market Killed New Orleans
Mittlerweile blühen Vetternwirtschaft und Korruption in New Orleans:
http://www.livejournal.com/users/dogemperor/102463.html#cutid1
(Jede Menge Links dort)

Und noch einer: Vedient sich Halliburton eine goldene Nase an Katrina?
(Halliburton bekam jede Menge Aufträge im Irak ohne vorherige Ausschreibung und die Bush-Family steckt da auch mit drin)



von Nohab - am 04.09.2005 02:43

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Ja,Ja, das hab ich erwartet.
Jetzt melden sich wieder alle zu Wort, die nicht die geringste Ahnung haben, aber trotzdem alles zum Besten geben wollen was sie mal irgendwo in irgendwelchen Zeitungen aufgeschnappt haben. Oh, ja, Präsident Bush ist so böse.... Ahhh, der hat die den Hurricane mit seinen bösen Kräften selbst heraufbeschworen.... Die Amerikaner versagen überall, die können nicht mal so eine Kleinstadt wie New Orleans evakuieren.... Die Medien in den USA sind ja alle garnicht frei, den darf man keinesfalls vertrauen, nein nein nein... Da stecken die bösen, menschenfressenden Konzerne dahinter.... Lasst uns lieber die Nachrichten auf Cubavision sehen, die sind weingstens objektiv......
Ach Leute, diskutiert das doch in einem Politik-Forum.



von judu - am 04.09.2005 09:49

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

die nicht die geringste Ahnung haben
Das lasse ich als Student der Politikwissenschaft und der Geographie mal dahingestellt.
Sicher weiß keiner über ALLES Bescheid, was mit der Region NEw Orleans zum einen, mit dem Hurricane zum anderen und dem US:amerikanischen Krisenmanagement zum noch anderen zusammenhängt, aber etwas Einblick in die Zusammenhänge verschafft man sich schon

von PeterSchwarz - am 04.09.2005 09:55

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Live Stream Audio feeds von den Rettungsoperationen im Katastrophengebiet:

http://www.radioreference.com/wiki/index.php/Hurricane_Katrina

http://www.dxzone.com/catalog/Internet_and_Radio/Police_Scanners/index.shtml



von Björn. - am 04.09.2005 09:57

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Ich sage keinesfalls, das jeder hier Ahnungslos ist, (Ich zähle mich auch nicht zu den Experten)!
Doch bei einigen scheint sich der Hass auf irgendwelche Präsidenten mal wieder in den Vordergrund zu stellen. Wenn man dem Präsidenten immer die direkte Schuld an etwaigen Versäumnissen oder Fehlern zuschreibt, vergisst man oft, dass Bush kein Diktator ist, der für alles selbst verantwortlich ist, und der alles weiß. Die Staaten haben eigene Regierungen, die sich eigentlich mit diesem Problemen auseinandersetzen sollten. Natürlich gibt es auch in den obersten Ebenen der Regierung Schlafmützen, doch ich würde den Regierungen der Staaten Louisianna und Mississippi mehr Versäumnisse vorwerfen als dem Präsidenten.



von judu - am 04.09.2005 10:03

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

judu: Schon richtig, aber irgendwie ist halt Bush der einzige aus den USA, der uns hier präsent ist und als Präsident ist er halt der Repräsentant seines Landes.

von PeterSchwarz - am 04.09.2005 19:54

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Kann es sein, dass in der Sondersendung von Spiegel TV am Sonntag Abend (RTL)
unzensierte Bilder und Berichte gezeigt wurden, die in solcher Form von kaum einem
TV Sender gezeigt wurden, auch nicht CNN oder MSNBC ?

Auch wurde von den Journalisten des Spiegel gezeigt wie tatsächlich die FEMA Behörde einigen freiwilligen Helfern per Wasser oder Land das weiterkommen erschwert oder gar verhindert hat und auch viele andere weitere Fakten dazu. Nun könnte man auch noch die Frage einmal stellen nach diesen vielen Reportagen und Berichten, Interviews, warum
eigentlich nicht noch viel mehr Rettungsboote oder Schiffe unterwegs waren ?



von Björn. - am 04.09.2005 22:36

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Tatsachen:
1. Jede Menge Personal und Material ist im Irak.
2. Das Projekt Öl-Krieg ist Bush heilig. Er weigert sich, Material und Personal zurückzu holen.
3. Der Leiter der FEMA , Michael Brown, ist derart inkompetent, der hat den Job nur bekommen,
weil er genügend Wahlkampfspenden geleistet und einen Freund an passender Stelle hatte.
Brown leitete vorher einen Pferdezüchterverband und hat diesen mit seiner Unfähigkeit regelrecht zugrunde gerichtet.
Zivilverfahren sind deshalb noch anhängig.
4. Korruption & Vetternwirtschaft.
5. Es wurde viel zuviel eingespart. Die ständigen Budgetkürzungen bringen die Organisationen an den Rand der Handlungsunfähigkeit.
6. Die FEMA wurde dem Department of Homeland Security untergeordnet -
Ergebnis:Noch mehr Bürokratie.

Vermutungen (nicht von mir):
1. Die Betroffenen sind arm und schwarz. Nicht reich und weiß wie in Florida.
2. Louisiana ist demokratisch, nicht republikanisch wie Florida.
3. Der Gouverneur von Louisiana gehört nicht der Bush-Familie an.

Ansonsten kann ich nur diese Linksammlung empfehlen:
http://www.livejournal.com/users/dogemperor/102463.html#cutid1

Mittlerweile gibt es auch Berichte, dass sich die Polizei an Plünderungen beteiligt.
Na denn.



von Nohab - am 04.09.2005 23:27

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Hier stand einmal eine Brücke aus Stahlbeton, Ocean Springs Bridge...

http://image62.webshots.com/162/1/6/7/439610607PqSpoF_ph.jpg



von Björn. - am 06.09.2005 10:27

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Jetzt kommt auch noch eine grossflächige Ölverschutzung hinzu aus einen gebostenen Öltank in Chalmette, Louisiana, es liefen viele Zehn Tausend Barrel Rohöl aus.

http://www.wwltv.com/s/dws/photography/2005/katrina0906_3/



von Björn. - am 07.09.2005 23:06

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Mal was ganz anderes und wieder mehr zum Thema Radio und TV.
An Wasat´s Bildern kann man ja richtig gut erkennen wie miserabel doch NTSC ist.
Das Rot erscheint immer unnatürlich, entweder Orange oder Lila.
Da kann man am Tint-Regler regeln was man will, rot wirds nie.
Ausserdem sieht man fasst jede Zeile, und die Farbkonvergenz ist ja auch unter aller Kanone.
Der Bildschirmform nach zu Urteilen war das bestimmt einer von diesen grauseligen alten Hotel Zeniths?



von janosch79 (Ex.w_weinmann) - am 08.09.2005 09:03

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

So sieht es wohl aus.
Aber, vom Bildschirm abgeknipst sieht immer noch mal einen Schlag schlechter aus.
Wer CNN über Kabel oder Sat empfängt, sieht NTSC, wie es über ein sauber eingestelltes Gerät aussehen würde.
Das ist nämlich nach PAL konvertiertes NTSC.
Aber das Menschen je nach Hautfarbe aussehen wie frisch gebrühte Krebse oder grüne Marsmännchen, ist wohl ein Designfehler von NTSC.



von Nohab - am 08.09.2005 10:54

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

@ Nohab : Die Amis konvertieren den Übertragungsweg in PAL? Das ist mir neu.

Ausserdem habe ich mich schon immer gefragt, ob die Phasenverschiebungsprobleme bei NTSC in Zeiten von DBB bzw DSS überhaupt noch eine Rolle spielen?



von janosch79 (Ex.w_weinmann) - am 08.09.2005 14:00

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/MS, USA (Achtung: Große Bilder!)

Bei Analog-Sat kann es ebenfalls zu Verfärbungen kommen,
bei Digital-Sat nicht mehr, da dort die Signale über die Kodierung fest miteinander verbunden sind und der NTSC im Sat-Empfänger neu erzeugt wird.



von Nohab - am 08.09.2005 16:20

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Deshalb heisst es ja auch NTSC - Never the same colour!

von PeterSchwarz - am 08.09.2005 18:59

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

w_weinmann schrieb:
Zitat

Die Amis konvertieren den Übertragungsweg in PAL? Das ist mir neu.
Ich glaube er meinte einfach nur, dass das CNN International in NTSC bzw. mit 525 Zeilen produziert wird und man so trotz Wandlung in PAL sehen kann, wie ein "sauberes" NTSC-Signal aussieht.



von Brubacker - am 20.09.2005 00:27

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Noch mehr Bilder aus einem sehr grossen Bildarchiv:



(Tsunami Photonews Archive/static.flickr.com)



(Tsunami Photonews Archive/static.flickr.com)



(Tsunami Photonews Archive/static.flickr.com)



(Tsunami Photonews Archive/static.flickr.com)



von Björn. - am 20.09.2005 07:13

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

CNN (international) wird ja mittlerweile grösstenteils in London produziert.
Wird das Signal dann gleich auf Sat geschaltet oder gibt es ein Umweg über Atlanta?

Mein Schwager muss noch mind. 2 Wochen da bleiben-irgendwo um den Superdome herum. Bin mal gespannt was der zu erzählen hat wenn er wieder zuhause in Oklahoma ist.



von Nordi - am 20.09.2005 11:03

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

* Thread nach oben hol *
Der nächste Cat5-Hurrikan schlägt am Wochenende in Galveston County/Houston ein,
so wird dieser Thread wohl wieder aktuell. :(
Für die, die informiert sein wollen, ein paar Links:
Projektierte Flugbahn:
http://www.nhc.noaa.gov/refresh/graphics_at3+shtml/084708.shtml?5day

Was der Interdictor-Blog von NOLA war, ist Stormwatchers für Houston:
http://blogs.chron.com/stormwatchers/
Sollte der Link nicht gehen, über die Frontseite des Houston Chronicle aufrufen:
http://www.chron.com/
( Sinnigerweise ist der Link identisch )

Rita-Special des Houston Chronicle:
http://www.chron.com/content/chronicle/special/05/rita/index.html

Mittlerweile sind laut Chronicle die Fluchtwege hoffnungslos verstopft,
wer da zugucken will, die Houston Traffic Cams:
http://traffic.houstontranstar.org/cameras/

Das Totalversagen von Behörden und Regierung in New Orleans wurde schon hier ausführlich dokumentiert:
http://www.livejournal.com/community/hurricane_fema/
Wenn Rita tatsächlich mit voller Wucht einschlägt, werden wir dann dort auch erfahren,
ob die Verantwortlichen aus NOLA gelernt haben.



von Nohab - am 22.09.2005 20:45

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Hurricane Rita erreicht gerade jetzt die Küste von südost Texas und west Louisiana, im Fersehen wird bei uns besonders viel darüber auf CNN Int und Sky News berichtet. Ausserdem berichten auch ITV News, BBC World, N-24, N-TV darüber.

Bilder mitten aus dem Auge von Hurricane Ivan (09/2004)



(www.hurricanehunters.com/)



(www.hurricanehunters.com/)



(www.hurricanehunters.com/)

Im Web bietet wieder das Forum von Stormtrack.org sehr ausführliche Berichte und Links hierzu:

http://www.stormtrack.org/

Radarbild vom Hurricane: http://www.stormtrack.org/special/

http://www.stormtrack.org/forum/

http://www.weatherserver.net/hurricanecenter/

http://www.nasa.gov/vision/earth/lookingatearth/hurricane_2005.html

Houston Police/Fire Scanner: http://ve3nsv.no-ip.org:8000/houston.m3u

Live Video Stream von KTRK-TV, Houston, Texas: http://ktrktv.wm.llnwd.net/ktrktv_live





von Björn. - am 23.09.2005 20:16

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Geile Bilder, sag' ich mal.
Update: Mittlerweile ist das Teil 'nur' noch Cat2, als es einschlug.
Eine Katastrophe wie in NOLA bleibt Houston wohl erspart.
GWB wird sich aber wohl oder übel mit dem Themen Global Warming und Umweltschutz befassen müssen, auch wenn ihm das nicht passt.



von Nohab - am 24.09.2005 15:27

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

CNN US meldet, der Sturm ist auf Cat 1 zurückgestuft worden.

von DX-Project-Graz - am 24.09.2005 16:01

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Über Land brechen die Teile meistens recht schnell zusammen, weil der Antrieb durch die aufgeheizte Wasseroberfläche wegfällt.
In NOLA hat es allerdings die reparierten Deiche wieder durchlöchert.



von Nohab - am 24.09.2005 16:26

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

@Amos,
Kriesgst Du CNN USA, Du Glücklicher?

Da wo gestern noch KHOU lief, ist heut ein Balkentestbild... schade!

http://playlist.yahoo.com/makeplaylist.dll?id=1377931&segment=152389



von LeipzigNewsMan74 - am 25.09.2005 10:41

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Dafür ist KHOU jetzt hier zu finden:

http://www.khou.com/cgi-bin/bi/video/makeadplaylist.pl?title=beloint_khou&adurl=&adclickthru=&adgraphic=&live=yes



von LeipzigNewsMan74 - am 25.09.2005 10:50

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

LeipzigNews (Juergen Thiel) schrieb:

Zitat

@Amos,
Kriesgst Du CNN USA, Du Glücklicher?

Da wo gestern noch KHOU lief, ist heut ein Balkentestbild...
schade!

http://playlist.yahoo.com/makeplaylist.dll?id=1377931&segment=152389


--------------------------------------------------------------------------
Juergen in LE (51.343 / 12.342)
R: Onkyo T-4970 & GodarUSA Ant.
TV: LoeweCALIDA, DVBs-PCI, RCA Ant.


Hihi ... leider nur gestern! CNN International hat fast 100% des Programms von CNN USA übernommen, leider mit dem Int. Balken unten - aber ich habe aufgenommen auf Video - man sieht sowas ja nicht immer.

Vielleicht kann ich bei meinem USA-Aufenthalt im Oktober einige Screenshots machen.

von DX-Project-Graz - am 25.09.2005 10:59

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

Mach bitte mal nen Screenshot von KHOU (Link in MP kopieren, Mediaplayer "abfotografieren" und ausschneiden) ... ich kanns zwar auch hab keine Möglichkeit die Bilder hier rein zu stellen.

Jaja, das waren noch Zeiten, so in den Neunzigern, als noch 50% von CNN USA übernommen wurde... Jetzt wird ja nur noch Larry King und NewsNight in der EWoche, und ein Teil von Late Edition am Sonnteg simulcast-et. hach, wo ist die Zeit nur hin...

KTRH Newsradio LIVE: http://www.ktrh.com/audio.html
Keine Ahnung was die direkte Streamadresse ist.



von LeipzigNewsMan74 - am 25.09.2005 11:24

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

LeipzigNews (Juergen Thiel) schrieb:

Zitat

Mach bitte mal nen Screenshot von KHOU (Link in MP kopieren,
Mediaplayer "abfotografieren" und ausschneiden) ... ich kanns
zwar auch hab keine Möglichkeit die Bilder hier rein zu
stellen.

Jaja, das waren noch Zeiten, so in den Neunzigern, als noch
50% von CNN USA übernommen wurde... Jetzt wird ja nur noch
Larry King und NewsNight in der EWoche, und ein Teil von Late
Edition am Sonnteg simulcast-et. hach, wo ist die Zeit nur
hin...


Das mit dem Link abfotografieren funzt nicht. Wenns bei dir geht, mach das Bild auf www.imageshack.us rauf - das kostet nix.

Übrigens - ich schneide gerade den Stream mit - mit ORIGINAL US Werbung gerade :cool:

von DX-Project-Graz - am 25.09.2005 12:23

Re: Etwas OT: Verwüstungen durch Hurricane Katrina - Bilder vom Lokal TV in LA/M

@Amos
Beschreib mal das mit dem Mitschneiden im OT-Stream-Aufnahme-Thread



von LeipzigNewsMan74 - am 25.09.2005 12:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.