Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
_Yoshi_, Channel Master, Arne_BLN

Eine frage zu den Keramikfiltern

Startbeitrag von _Yoshi_ am 05.09.2005 18:58

Hallo
Um die Filterbandbreite zu verbessern werden normalerweise Filter hintereinander ( in reihe ) geschaltet.

Was aber passiert wenn man mehrere Filter Paralell schaltet ?
Wie wirkt sich das auf die Bandbreite aus ?

Gibt es fälle wo man Filter paralell schalten muss ?

Antworten:

Zitat

Was aber passiert wenn man mehrere Filter Paralell schaltet ?


Wenn die Phasenlage nach den Filtern identisch wäre, dann sollte (gleiche Bandbreite+Mittenfrequenz vorausgesetzt) diese Anordnung die selbe Filtercharakteristik aufweisen wie ein einzelnes Filter. Ein- und Ausgangsimpedanz ändern sich aber gegenüber dem Einzelfilter.

Da ich jetzt abermal davon ausgehe, daß zwei Filter nicht wirklich identisch sind, wird es zu Phasenverschiebungen und damit zu einer ziemlich unberechenbaren Filterkurve kommen (Auslöschung und Addition je nach Frequenz).

Zitat

Wie wirkt sich das auf die Bandbreite aus ?


Keine Ahnung, kann mir aber nicht vorstellen, daß die Trennschärfe dadurch besser wird.

Zitat

Gibt es fälle wo man Filter paralell schalten muss ?


Habe ich in der einschlägigen Literatur der letzen 30 Jahre noch nie gesehen...
Würde mich aber auch interessieren.

Gruß
Arne



von Arne_BLN - am 05.09.2005 19:44
Hierzu müsste man einige Versuche anstellen.

Udo Deutscher hat doch sicherlich noch den Messaufbau wo man dann sieht was so passiert wenn man 2 Filter Paralell schaltet.

Da würde es mir mal intressieren wie die Messkurve aussieht.

Ich selber könnte einige Empfangs Versuche mit mein alten MBO Tuner machen.


Nachtrag 22.50uhr :
Bei den Versuchen habe ich festgestellt das die Bandbreite größer wird und die Dämpfung etwas ansteigt.





von _Yoshi_ - am 05.09.2005 20:29
>>Bei den Versuchen habe ich festgestellt das die Bandbreite größer wird und die Dämpfung etwas ansteigt.

Ich hätte jetzt erwartet, dass die Dämpfung geringer wird. Vermutlich müssen dazu aber die Phasen passen, was bei Dir nicht der Fall ist. Wenn man Filter-Pärchen gleicher Phasenlage durch Tests ausselektiert könnte das klappen. Wird aber schwierig, da die Phase ja nicht nur auf der Mittenfrequenz gleich sein muss, sondern auf allen Frequenzen der Durchlassbereichs. Also: Faktisch unmöglich



von Channel Master - am 05.09.2005 21:54
Ich hatte den Versuch mit 3x 110Khz Filter gemacht.
2 Paralell und einer ganz normal in reihe.

Dazu hatte ich den Sender N-joy auf 93,5Mhz ( Cloppenburg 1Kw ) eingestellt.
Aber als ich ein zusätzliches 110Khz Filter Paralell geschaltet hatte kam der Sender etwas schwächer an und er hatte überschläge von der 93,4Mhz DLR ( Emden 1Kw ).



von _Yoshi_ - am 06.09.2005 17:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.