Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren
Beteiligte Autoren:
andimik, FelixNRW, cain, delfi, Brubacker, Wienerwald, T-O, Scrat, Analog-Freak, Rolf, der Frequenzenfänger, ... und 5 weitere

DVB-T in anderen Ländern

Startbeitrag von FelixNRW am 06.10.2005 10:00

Ich möchte diesen Thread nutzen um die Länder/Regionen aufzuführen die außer Deutschland noch DVB-T haben/planen.

Mir fallen da Großbritannien und Niederlande ein.
GB frei empfanbar, NL in Conax verschlüsselt!?!

Antworten:

Mit der Suchfunktion findest du sehr viele Einträge zu GB, Schweden, Österreich (siehe auch anderes Forum), Schweiz.

DVB-T wird fast weltweit (außer USA und noch ein paar Länder) eingesetzt.



von andimik - am 06.10.2005 10:13
In Europa ist DVB-T in UK, Belgien,Niederlande,Frankreich,Spanien,Italien,Deutschland, alle Skandinavier außer Norwegen im Regelbetrieb.
In Österreich und der Schweiz gibt es konkrete Planungen für 2006, genauso in Tschechien und Polen.
In Russland gibt es im Raum Moskau ebenfalls DVB-T. Noch nicht so weit sind die baltischen Staaten, sowie Griechenland und die Türkei. Im nahen Osten geht da doch gar nichts.

Weit ist man schon in Australien und Neuseeland.
China plant auch konkret den Umstieg.
In Südamerika geht auch noch nicht viel, dagegen ist man in den USA und Kanada schon weit, allerdings wird hier "ATSC" eingesetzt, nicht DVB-T.
Genauso in Südkorea und Japan.
Alle anderen Länder senden noch weitgehend nur analog.



von Terranus - am 06.10.2005 10:54
Hallo,

Zitat

DVB-T wird fast weltweit (außer USA und noch ein paar Länder) eingesetzt.


In den USA gibt es seit Jahren ein anderes digitales TV-System, bisher nur als Zusatz zu den analogen terrestrischen Sendern. Die bestehenden TV-Stationen erhalten auf Antrag einen weiteren Kanal mit 6 MHz Bandbreite, auf dem ein zusätzliches Programm digital ausgestrahlt wird. Wie nicht anders zu erwarten war, ist dieser ATSC-Standard mit unserem DVB-T nicht kompatibel. Bilder siehe z.B. http://fmdx.usclargo.com/dtv.html

ATSC soll auch von Kanada, Mexico und Südkorea eingesetzt werden.

73 de Uli

von ulionken - am 06.10.2005 17:26
Man kann dann fast sagen, ATSC ersetzt NTSC und DVB-T ersetzt PAL. (Nur als Übertragungsstandard betrachtet)



von w_weinmann - am 06.10.2005 19:16
In Ungarn sendet auf Kanal 64 Kabhegy einen Test mit den Programmen:
m1
mtv1
m2
duna

getestet am 5.10.05 mit einer LogPer Antenne in Fonyod am Plattensee.

von cain - am 06.10.2005 21:16
Kroatien (Sljeme) wird sogar noch in Bad Radkersburg (Steiermark) empfangen.
Slowenien testete (Krim)

@ cain

Kannst du noch andere Parameter (Nettobitrate, FEC etc.) auslesen?

von andimik - am 07.10.2005 08:32
@Andreas Mikula
Hast Du dazu auch Details? Welche programme? Welcher Kanal/Kanäle? Welche Antennenausrüstung? Senden die H oder V?
Klingt SEHR Interessant, Deine Meldung!

von delfi - am 07.10.2005 08:50
Bin echt überrascht wo doch schon überall Empfang ist auf der Welt. Ist das denn alles frei empfangbar wie bei uns? Dann müsste man ja glatt bei jedem Urlaub auch mal nen kleinen DVB-T-Empfänger mitnehmen :-)

von FelixNRW - am 07.10.2005 11:47
http://www.dvb.org/index.php?id=313

Zu Österreich

http://derstandard.at/?url=/?id=2188774

Südtirol: siehe digitv-Forum + Suchfunktion

von andimik - am 07.10.2005 12:10
So, lieber robiH, das war das allerletzte Mal, dass du hier den Satz "Hups, Notifyer vergessen" geschrieben hast! Mit der neuen Forensoftware haben solche Postings endgültig jegliche Berechtigung verloren! Das Zauberwort heisst "Thema verfolgen"!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 08.10.2005 06:50
Hier die Daten für Kabhegy-Ungarn

Mode: 8k
Carrier modulation: 64QAM
Inner code rate: 2/3
Guard interval: 1/32

Die Polarisation ist horizontal


von cain - am 08.10.2005 13:09
In Serbien wird vom Avala Berg (genauer gesagt von der 30 Meter hohen Stahlkonstruktion dort, da der von der NATO im Jahr 1999 zerstörte Turm inzwischen geräumt wird). Ein Wiederaufbau des Avala-Turmes ist ab April 2006 geplant. In Belgrad läuft das RTS DVB-T Paket (Im Moment als Testpaket). Gesendet werden die TV Programme:

RTS 1
RTS 2
RTS 3
und RTS Test-TV (Testcard bzw. Überspielungen)

sowie die Radiosender:

Radio Beograd 1
Radio Beograd 2/Radio Beograd 3 (Time-Sharing)
Radio (Beograd) 101
sowie Radio Beograd 202


Die Sendeleistung ist 0,5 KW stark und gesendet wird auf UHF Kanal 27. Es soll im gesamten Belgrader Stadtgebiet ein exzellenter Empfang möglich sein, und darüber hinaus. Genutzt wird erstmals Stereoton, Teletext (welches seit den NATO-Luftangriffen 1999 nicht genutzt werden konnte, wegen Zerstörung der Technik sowie chronischen Geldmangels), EPG und sogar Dolby Digital 5.1 auf den TV Sendern, was für Serbien ein Meilenstein ist.

Grüße aus Berlin.

Francesco

von Francesco210175 - am 08.10.2005 16:03
Zitat
cain
Hier die Daten für Kabhegy-Ungarn

Mode: 8k
Carrier modulation: 64QAM
Inner code rate: 2/3
Guard interval: 1/32

Die Polarisation ist horizontal
Vielen Dank, Wahnsinn 24 MBit/s, allerdings nur für stationär, macht ca. 6 MBit pro Programm. Hut ab.

von andimik - am 08.10.2005 16:52
Weiß jemand wann es in Wallonien losgehen soll? Flandern ist ja schon komplett versorgt.

von mago - am 08.10.2005 18:26
In DNK gibt's DVB-T derzeit nur in Nordjütland und im Raum Kopenhagen im Testbetrieb, siehe hier, hier die Senderliste mit ERP. Laut eine Pressemeldung des DR soll DVB-T aber bis April 2006 landesweit verfügbar sein. DVB-T wird über die TV2-QTH`s abgestrahlt mit selbiger Polarisation wie TV2.

von Analog-Freak - am 08.10.2005 19:53
Bei unseren TV-Listen gibt's inzw. auch eine für Dänemark und da sind die DVB-T-Planungen (soweit bekannt) auch drin.

von Brubacker - am 09.10.2005 11:32
Zitat
Andreas Mikula
Zitat
cain
Hier die Daten für Kabhegy-Ungarn

Mode: 8k
Carrier modulation: 64QAM
Inner code rate: 2/3
Guard interval: 1/32

Die Polarisation ist horizontal
Vielen Dank, Wahnsinn 24 MBit/s, allerdings nur für stationär, macht ca. 6 MBit pro Programm. Hut ab.


Der Sender sendet im Moment mit 2,5kw nach Aussage eines Fernsehtechnikers in Siofok

von cain - am 09.10.2005 17:05
Zitat

In Ungarn sendet auf Kanal 64 Kabhegy einen Test mit den Programmen:
m1
mtv1
m2
duna

getestet am 5.10.05 mit einer LogPer Antenne in Fonyod am Plattensee.


Ich war Ende September übers Wochenende mit DX-Freunden in Bratislava und empfing dort DVB-T vom Kabhegy. Analog neben einigen lokalen ungarischen und slowakischen TV Stationen auch TV NOVA aus Kroatien. Das ungarische DVB-T Signal war in bester Qualität. Wir verwendeten eine UHF-Antenne mit Verstärker. DVB-Tmäßig gesendet werden mtv, m2 und Duna TV. mtv ist das ehemalige m1 Programm!

Eine Fotogalerie gibt es hier vom DVB-T-Empfang

Ich selber habe in Wien bereits DVB-T vom Kabhegy im Frühjahr empfangen. Hatte aber nur einen UHF Dipol ohne Verstärker zur Hand. Die Empfagsqualität war mittel bis gut (incl. Bildaussetzern). Generell ist der Empfang hier in Wien schwierig, weil das Leithagebirge eine Barrie für glasklaren Kabhegy-Empfang ist.

Viele Grüße aus dem Wienerwald!

von Wienerwald - am 10.10.2005 19:55
Kabhegy auf UHF in Wien??? Bei einem 2,5 kW-Signal? TV Nova aus HRV in Bratislava?

Radio auf UKW mit Filter oder guten Standorten lasse ich mir noch einreden, aber TV? Ich habe hier 3 km von der ital. Grenze nicht einmal die Chance, auf UHF irgendwelche Signale (auch nicht Fetzen) aus Italien und Slowenien (außer Pec/Dreiländereck) zu empfangen.

Sag mal, hast du ein Wurmloch entdeckt oder wie? :eek:

von andimik - am 11.10.2005 08:01
Hab gestern noch erfahren das man in Finnland schon komplett versorgt ist und dort in Conax verschlüsselt wird. Wer also dort Urlaub macht und einen DVB-T-Empfänger mitnehmen will hat leider das Nachsehen.

von FelixNRW - am 11.10.2005 09:28
@Andreas Mikula

Es ist zwar schon seeeehr lange her, seit ich in Wien gelebt habe. (Ganz im Süden am Johannesberg). Da es eine Dienstwohnung war, konnte ich nur eine kleine Kombiantenne im Garten aufstellen. Sie reichte aber, um die beiden TV-Programme aus Brünn (Tschechei), die beiden Kanäle aus Pressburg (Slowakei), den russischen Soldatensender in Pressburg, die beiden ungarischen TV-Programme und je nach Witterung ein bis zwei Kanäle aus Jugoslawien zu bekommen. Wegen des ungünstigen Antennenstandorts kam besonders JRT nur schwach rein, die anderen gingen aber immerhin in Farbe und Ton (Multinorm-TV hatte ich).

Von Wurmloch kann also keine Rede sein.

von delfi - am 11.10.2005 09:33
Hier wär das öffizelle Strahlungsdiagramm von Antenna Hungaria:


A budapesti sugárzás technikai paraméterei:

Frekvencia: UHF 43-as és 51-es csatorna
Kisugárzott teljesítmény (ERP): 1 kW
Polarizáció: vízszintes
Üzemmód: 8k
Modulációs mód: 64QAM
Hibajavító kódolási arány: 2/3
Védelmi intervallum: 1/32

A kab-hegyi sugárzás technikai paraméterei:

Frekvencia: UHF 64-es csatorna
Kisugárzott teljesítmény (ERP): 2,5 kW
Polarizáció: vízszintes
Üzemmód: 8k
Modulációs mód: 64QAM
Hibajavító kódolási arány: 2/3
Védelmi intervallum: 1/32

Das von Wien bis weit nach Serbien fast alles "Brettleben" ist haben die Sender dort natürlich optimale Ausbreitungsbedingungen....



von Scrat - am 11.10.2005 11:19
Mir ist schon klar, dass es dort eben ist. Tropo (sowas kenn ich leider nicht) lass ich mir noch einreden, wenn ich so die Berichte lese.

Ich kann trotzdem nur den Kopf schütteln.

von andimik - am 11.10.2005 12:00
Zitat

Sag mal, hast du ein Wurmloch entdeckt oder wie?

Hier bei uns gibt's keine Wurmlöcher, aber vielleicht in Villach? ;)

Empfänge von RTV SLO in Wien und Bratislava sind bei angehobenen Bedingungen (Tropo) möglich. Franz Brazda hat selber bereits RTV SLO 2 (Plesivec, E 49 und Pohorje, E 56, 198 km) oder POP TV (Pohorje, E 59) empfangen. RTV SLO 2 auf E 49 ist möglich, wenn z.B. mtv aus Sopron außer Betrieb ist. Ich habe im Mai die beiden Fernsehtonkanäle von HRT 1 (Psunj, E 4, 322 km) mit dem ATS-909 und Teleskop empfangen. Und im August haben wir am wiener DX Camp den Fernsehton von mtv (Szentes, R 10, 338 km) und TVR 1 (Oradea, R 3, 436 km) mit einem Scanner empfangen.

Zitat

Das von Wien bis weit nach Serbien fast alles "Brettleben" ist haben die Sender dort natürlich optimale Ausbreitungsbedingungen....

Dem kann ich absolut nur zustimmen.

von Wienerwald - am 11.10.2005 17:39
Zitat
Brubacker
Bei unseren TV-Listen gibt's inzw. auch eine für Dänemark und da sind die DVB-T-Planungen (soweit bekannt) auch drin.


"Außerdem startet DVB-T rechtzeitig zur neuen Segelsaison am 1. April 2006 auch in Dänemark."

Quelle: http://www.dvb-t-portal.de/News/?msgID=18038

von T-O - am 14.11.2005 21:04
Zitat
T-O
"Außerdem startet DVB-T rechtzeitig zur neuen Segelsaison am 1. April 2006 auch in Dänemark."
Alles klar, Danke für die Info. Bau das Startdatum gleich mal ein.

von Brubacker - am 14.11.2005 23:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.