Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven, Ole, Kai, rabbe, Euro, _, Stefan Hagedorn, Brubacker, Wrzlbrnft, Torsten M.

Irak-Berichterstattung auf parallelen ARD-Kanälen

Startbeitrag von Torsten M. am 20.03.2003 19:42

Daß die ARD ihr Programm zugunsten der Berichterstattung aus dem Irak ändert, ist ja ok, aber ist es notwendig, daß sich z.B. MDR und WDR FS parallel mit aufschalten?
Wo die 3. Programme zu empfangen sind, kann man auch (terrestrisch, über Sat, digital und analog) die ARD (Das Erste) empfangen. Also warum die Parallelausstrahlung?

Antworten:

Hallo Torsten

damit wohl auch der letzte Zuschauer mitbekommt, was los ist und ist so gesehen auch finanziell günstig..... Ist doch oft so, daß bestimmte Ereignisse gleich auf 30 Sendern gleichzeitig laufen. Wundert mich eigentlich, daß MDR ganztags und BR ab Nachmittag ein eigenständiges News-Programm gemacht haben....

Grüße Stefan

von Stefan Hagedorn - am 20.03.2003 19:52
Heute Nacht/Morgen war auch auf fast allen Dritten das Programm vom Ersten zu sehen. Bei den ProSiebenSat.1-Sendern war einheitlich N24 zu sehen und auch im Ausland wurden die Sender zusammengeschaltet, so lief bei der Rai auf allen drei Kanälen "TG1" von Rai Uno.

von Brubacker - am 20.03.2003 20:13
Ein lustiges und wohl auch seltenes Bild war ja die teilweise "Übernahme" des ZDF-Programms auf den Dritten (da ja die ARD wie auch sonst am Vormittag teilweise das ZDF-Programm übernimmt). Habe bislang z.B. noch nie die Logo-Kombination BR-ZDF gesehen...

von Wrzlbrnft - am 20.03.2003 20:13
Beim Hitler hieß dies GLEICHSCHALTUNG ! Jeder soll die gefilterten Informationensehen. Sollte man nicht als Krieg gegen den Irak, sonder Überfall auf den Irak nennen !

von _ - am 20.03.2003 20:39
Wieso Gleichschaltung? Das sind wohl eher die Kriegsparteien selbst und das war wohl absehbar!

An den deutschen TV-Kanälen wirds kaum liegen, dort sind die spärlichen Infos zumindest bei ARD, ZDF, n-tv/RTL und ProSiebenSat.1 durch unterschiedliche Hände gegangen. Das macht 4 Info-Anbieter. Dazu die ausländischen Newschannels wie EuroNews, CNN, Al-Jazeera und meinetwegen auch Fox News, die olle Propagandaschleuder.

von Ole - am 20.03.2003 20:52
Ole,

Fox News ist einfach nur patriotisch. Bei all dem Anti-Amerikanismus, gerade auch bei den ARD-Häusern, eine echte Wohltat!

von Sven - am 20.03.2003 22:49
Sven, du kannst mir nicht erzählen, es sei patriotisch, diesen Krieg zum Anti-Terror-Krieg zu erklären, den Menschen zu erzählen, man könne zivile Opfer fast vollständig ausschliessen und nebenbei sämtliche kritischen Stimmen nicht zu Wort kommen lassen. Die Talker dort sind in ihrem Verhalten so, dass man Friedman dagegen als Wohltat bezeichnen könnte.

BTW wie definierst du "Anti-Amerikanismus"?

von Ole - am 20.03.2003 23:08
@ Sven
um auf deinem Niveau zu antworten:

... dann geh` doch nach drüben!

von Euro - am 20.03.2003 23:14
''Fox News ist einfach nur patriotisch. Bei all dem Anti-Amerikanismus, gerade auch bei den ARD-Häusern, eine echte Wohltat!''

Die ARD sendet aus Deutschland. Solange Deutschland kein Bundesstaat der USA ist, wäre Anti-Amerikanismus aus deutscher Sicht nichts unpatriotisches. Wenn ich mal postuliere, dass es in Deutschland eine Mehrheit gegen den Krieg gibt und die ARD dieses reflektiert, dann ist die ARD ein vollkommen patriotischer Sender.

:D

Merke: Am besten nicht mit so dummen Vokabeln wie 'patriotisch' rumschmeißen.

von Kai - am 20.03.2003 23:24
Da könnt ihr meckern wie ihr wollt. Ich halte den Krieg der Sache nach für richtig. Doch darüber rational zu diskutieren kann man dieser Tage in Deutschland vergessen, dank der hiesigen Medien. In Europe ist nur eine Fernsehstation (von den deutschen und englischen) in der Lage, ausgewogen zu berichten, und das ist die BBC.

Ich falle jedenfalls nicht auf die heuchlerische Friedenpropaganda der ARD rein. War "Kosovo" kein Angriffkrieg und ebenfalls "unlegitimiert", da infolge der generell ablehnenden Haltung der Russen die UN erst gar nicht gefragt wurde?
Wo war die Friedensbewegung, als Russland dem Warschauer Pakt "neue Mitglieder" einverleibte? Wo, als sie in Afghanistan einfiel? Wo ist sie bei Angola oder Nigeria? Wer hat gegen Saddam demonstriert, der mittlerweile Tote im dreistelligen Tausenderbereich zu verantworten hat? Er foltert bis zum Tod mit Säurebädern, Verhungernlassen, Genitalien vestümmeln etc. Wieso haben die Exilkiraker keine stärkere Stimme in unseren Medien (vielleicht, weil deren Meinung unserem schwachsinnigen Pazifismus zuwiderläuft)?

Friedesbewegung = selektive, streng ideologisierte Wahrnehmung!

von Sven - am 21.03.2003 08:04
Ach ja, warum hört man sowenig vom Öldeal der Franzosen, Russen und Chinesen mit dem Irak?
Schon jetzt gibt es Verträge mit einem Volumen von 15 Milliarden US-Dollar.

Mit sind auch noch die Fernsehbilder von Anfang der 80er Jahre vor Augen. Da besuchten Chirac und Hussein gemeinsam diverse Firmen.
Wieso wird immer nur über die strategische Zusammenarbeit USA-Irak berichtet?
Auch über die immense Verwicklung deutscher Firmen wird vergleichsweise wenig gebracht, geschweige denn über die politisch Verantwortlichen der zahlreichen technologischen und sonstigen Deals.

von Sven - am 21.03.2003 08:12
"...Tote im dreistelligen Tausenderbereich zu verantworten hat? Er foltert bis zum Tod mit Säurebädern, Verhungernlassen, Genitalien vestümmeln etc..."

Das hört sich aber auch sehr nach Vietnam an. Dort waren es 2 Mio.

"... Wieso haben die Exilkiraker keine stärkere Stimme in unseren Medien (vielleicht, weil deren Meinung unserem schwachsinnigen Pazifismus zuwiderläuft)?..."

Soll die Meinung jedes einzelnen Exilirakers publiziert werden? Die Meinungen der einzelnen Gruppierungen geht derart weit auseinander, dass man die gar nicht ernst nehmen kann. Im übrigen ist deine Annahme falsch, dass die Mehrheit der Exiliraker diesen verbrecherischen Angriffskrieg gutheisst. Vielleicht solltest du mal auch etwas anderes schauen als den FNC bzw. lesen.

"...Wieso wird immer nur über die strategische Zusammenarbeit USA-Irak berichtet?
Auch über die immense Verwicklung deutscher Firmen wird vergleichsweise wenig gebracht..."

Hat D einen verbrecherischen Angriffskrieg gegen den Irak vom Zaun gebrochen?

von rabbe - am 21.03.2003 12:15
"Die Meinungen der einzelnen Gruppierungen geht derart weit auseinander, dass man die gar nicht ernst nehmen kann. Im übrigen ist deine Annahme falsch, dass die Mehrheit der Exiliraker diesen verbrecherischen Angriffskrieg gutheisst."

Die Meinung der E-Iraker nicht ernstnehmen? Wie bitte? Nur weil sie Dir evt. nicht passt.
Die MEHRHEIT ist dafür.

von Sven - am 21.03.2003 12:20
Sag ich doch, du bist schon total "verfoxt". Du verwechselst da etwas. Natürlich ist die Mehrheit gegen Saddam, aber die Mehrheit auch gegen den verbrecherischen Angriffskrieg gegen das irakische Volk durch die neokolonialen Hegemonialmächte USA und UK.

von rabbe - am 21.03.2003 12:31
Leute, es gibt im Internet tausende Foren, in denen der Irak-Krieg heiß diskutiert wird. Ich schlage den Interessierten vor, sich dort auszutoben.

Sonst stelle ich demnächst hier Topics zu meinen Lieblingsrezepten der mediterranen Küche ein!!!

von Kai - am 21.03.2003 12:34
:joke:

von Sven - am 21.03.2003 13:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.