Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
28
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Habakukk, cain, delfi, simssee_dx, Terranus, Wasat, March, DX-Fritz, dxbruelhart, Robert S.

Frage zu AFN 90,3 Prien??

Startbeitrag von simssee_dx am 03.11.2005 09:29

Was passiert eigenlich mit AFN aus Prien auf der 90,30?? Habe gehört das es die Frequenz nicht mehr lange geben wird? Bleibt diese dann frei oder kommt ein anderer Sender dort hin??

Antworten:

Das weiß keiner irgendwie... Faktisch sind seit letztem Herbst keine Amerikanischen Soldaten mehr am Chiemsee stationiert, das Rasthaus wurde letzten Herbst an die Deutschen übergeben. Im Einzugsbereich des Priener Senders ist mir auch sonst nichts bekannt, wo Amerikaner noch stationiert wären. Der Sender sendet also parktisch seit einem Jahr offiziell für niemanden. Das Argument, dass viele Amerikaner immer noch an den Chiemsee kommen, lasse ich nicht gelten. Sonst müsste man an jedem Erholungsort eine AFN-Funzel aufschalten. Umgekehrt glaube ich aber auch nicht, dass die Telekom einen Sender freiwillig betreiben würde, für den sie kein Geld bekommt. Also gehe ich davon aus, dass da immer noch Verträge zwischen AFN und der Telekom laufen, und solange die laufen, bleibt AFN in Prien on-air. Vielleicht haben die Amis vergessen, rechtzeitig zu kündigen, oder den Sender schlichtweg übersehen. Frag doch mal bei AFN Bavaria nach, vielleicht kriegst du eine Antwort. Oder mal bei der BNetzA oder T-Systems.

von Habakukk - am 03.11.2005 09:48
Mir fällt in dem Zusammenhang die große Überwachungsstation bei Bad Aibling ein. Sendet Prien vielleicht für die dort spionierenden Mitarbeiter?

von delfi - am 03.11.2005 10:30
@delfi:
Bad Aibling wurde ja auch schon aufgelöst. Da sitzt jetzt der BND drin meines Wissens. Außerdem gab es für Bad Aibling ja früher einen eigenen Sender (97,7). Und die Priener 90,3 sendet mit einer Yagi Richtung 90°, also Felden (Rasthaus), genau die andere Richtung also. In Bad Aibling geht die 90,3 nicht mehr im Küchenradio, selbst in Rosenheim nur an manchen Stellen und ziemlich schwach. Nein, da gibt es meines Wissens definitiv keinen Standort der Amerikaner mehr, für den die 90,3 noch auf Sendung sein kann. Allerhöchstens für irgendwelche am Chiemsee wohnenden Amerikaner/GI's, aber normale Amerikaner haben kein Recht auf AFN, und die GI's hätten als nächste Arbeitsstätte Garmisch, also würden die wohl auch nicht am Chiemsee wohnen, sondern eher irgendwo am Starnberger See....

von Habakukk - am 03.11.2005 10:42
Ich habe nun eine Anschlussfrage, die ist zwar leicht OT:
Wo liegt eigentlich genau die Abhörstation in Bad Aibling-Mietraching? Hat da jemand Koordinaten, oder eine ganz genaue Ortsbezeichnung? Stehen die grossen weissen Kugeln noch?
Ich möchte mir das Ding mal über maps.google.com und/oder den Stadtplandienst anschauen...

von dxbruelhart - am 03.11.2005 11:03
Mietraching ist ein kleiner Ort nördlich von Bad Aibling.
Und so siehts laut BayernViewer von oben aus:


von Habakukk - am 03.11.2005 11:34
@Andalus
Danke für die Info! Ich hab zwar mal was gehört, dass die Amis abziehen mal sollen, dass es aber schon so weit ist, wusste ich nicht.



von delfi - am 03.11.2005 12:16
@Delfi:
Seit Ende September 2004 gehört die Horchstation in Bad Aibling dem BND. Seitdem sendet auch die 97,7 (AFN) nicht mehr. Da war also Räumung der Einrichtung und Abschaltung der AFN-Frequenz ziemlich zeitgleich. In Felden/Prien ist das nicht so. Felden gehört seit ca. 1 Jahr den Deutschen, die 90,3 sendet munter weiter, von gelegentlichen Aussetzern und mehrtägigen Unterbrechungen mal abgesehen (die ich mittlerweile auf eine falsch justierte und zu kleine Sat-Schüssel zurück führe).

von Habakukk - am 03.11.2005 12:41
Dann müssen wir also abwarten was mit der Frequenz passiert! Hoffentlich wird sie bald abgeschaltet, bin gespannt was dann auf dieser Frequnez zu empfangen sein wird, also heisst es abwarten. Alpenwelle wird dann wahrscheinlich eine größere Reichweite haben nehm ich mal an oder (auf der 90,20)?

von simssee_dx - am 03.11.2005 17:32
Wenn das gleiche Programm wie in Garmisch laufen würde wäre ich gegen eine Abschaltung.

von cain - am 03.11.2005 19:04
@dxbruelhart:
Weitere Ansichten:
http://www.stadtplandienst.de/map.asp?sid=ad7e08722d316e77412c0ca82395bb1c&maxnearest=1&nType=0&grid=aero2m&linkauswahl=0&onlineauswahl=0
und
http://gct-webserver.de/shop/vorschau.php?PHPSESSID=fen80vfium3ir3j9k2qj9pege2

Ich hoffe, dass die Links funktionieren. Manchmal gibt es bei diesen Links Probleme.

Gruß
Fritz

von DX-Fritz - am 03.11.2005 20:37
@cain:
Ja, dann wäre ich auch dagegen. Aber das Power Network können sie wegen mir noch heute ausknipsen. Aber das habe ich glaube ich schon mehr als einmal erwähnt... ;-)

von Habakukk - am 03.11.2005 22:48
In Nürnberg wird auch immer noch gefunzelt, obwohl dort keine Kaserne mehr existiert. Seit Jahren ist man dort abgezogen. Außer einem Büro der "Stars and Stripes" ist da nichts mehr.
Die Gebäude sind längst zivil vermietet/verkauft.
Gerade die 107,4 in Nürnberg wäre eine gute Frequenz, die derzeit unter Wert gefahren wird.
Aber hier scheint es wie am Chiemsee zu sein, die Kosten dafür fallen wohl nicht ins Gewicht und man möchte umherfahrenden Freizeit GIs etwas AFN Kost bieten.
Auf der Fahrt zum Christkindles Markt gibt's dann wenigstens das Powernetwork ;)

von Terranus - am 03.11.2005 23:01
Zitat
TerranusI
Auf der Fahrt zum Christkindles Markt gibt's dann wenigstens das Powernetwork ;)


Auf 107,4 war im Sommer noch Z-FM aufgeschaltet. Läuft jetzt Powernetwork?

von cain - am 04.11.2005 07:59
Also wenn ich mir die Radiolandschaft so ansehe, bringt die Abschaltung einer AFN-Frequenz (egal wo) ja eigentlich nur eine Verminderung der Programmvielfalt. Wenn ich nun stattdessen auf einer Frequenz ein schon bekanntes bzw. schlecht empfangbares Programm besser hören kann, ist das aus meiner Sicht kein Zugewinn.

von delfi - am 04.11.2005 08:12
@delfi:
Also bei der 90,3 in Prien muss man damit rechnen, dass die entweder an die BLM fällt (und damit an Radio Galaxy), was am wahrscheinlichsten ist, oder an das Deutschlandradio (und dann für DLF oder wahrscheinlicher Dradio Kultur). Beide haben im östlichen Teil des Lkr. Rosenheim erhebliche Versorgungsprobleme. Galaxy Rosenheim hat derzeit nur einen Rosenheimer Stadtsender, der östliche Landkreis ist praktisch nicht versorgt. Dradio Kultur hat auch nur einen Stadtsender in Rosenheim, im Osten kann man zwar Traunstein 88,3 empfangen, aber mehr schlecht als recht. Hier ist unbedingt noch ein Füllsender nötig.

von Habakukk - am 04.11.2005 09:41
Also dass die Frequenz ganz abgeschaltet wird ist dann eher unwahrscheinlich oder? Ist schon irgendwas im Gespräch mit wieviel Leistung gesendet werden soll? Oder sind alles nur spekulationen?

von simssee_dx - am 04.11.2005 17:35
@ Terranus:Na ganz für überflüssig würde ich die 107,4 in Nürnberg nicht halten,es sind doch noch GI's in der Gegend stationiert,wenn man zb die A 73 von Bamberg kommend Richtung Nürnberg langfährt kommt irgendwann eine Autobahnauffahrt die nur für Militärfahrzeuge ist,und kurz dahinter sieht man schon nen Checkpoint und eine über die Autobahn führende Brücke,der Checkpoint war besetzt und es brannte auch überall Licht,also geh ich mal davon aus das dort noch Amis sind.

von Robert S. - am 04.11.2005 18:56
In Bamberg natürlich, aber da kann man die 107,4 vergessen. Dafür gibt es in Bamberg die 1143kHz mit dem passenden Würzburger Programm (Bamberg gehört zu Würzburg)
In Bamberg ist ja auch noch eine AFN TV Funzel (35Watt).
Über die 107,4 wird ja das Vilsecker Programm gesendet.

von Terranus - am 04.11.2005 19:26
@adrian:
Ich glaube kaum, dass die an den Parametern großartig was ändern werden. Die 90,3 ist umringt von anderen Sendern, da wäre die 90,2 in Miesbach, die 90,4 in Mühldorf, das alleine reicht schon aus, dass da nicht viel verbessert werden kann an der 90.3. Aber auch so wie sie ist würde sie für Galaxy und Dradio Kultur doch locker ausreichen. Für Dradio Kultur ein Lückenfüller zwischen Rosenheim und Traunstein, für Galaxy der Anschluß an die 106,6 für den östlichen Landkreis Rosenheim. Selbst der DLF könnte die 90,3 gebrauchen, da vielerorts der Empfang der 100,3 Högl gestört ist, besonders kurz vor Rosenheim. Da würde die 90,3 auch gut reinpassen.

von Habakukk - am 05.11.2005 13:41
@andalus
hallo andalus,
schon seit mehreren Tagen kann ich keinen Träger mehr vom AFN auf der 90.3 aufnehmen. Wurde er jetzt endgültig abgeschaltet oder ist nur die Sendeantenne so vereist daß sich die Keule geändert hat.
kannst du ihn noch empfangen?

von cain - am 31.01.2006 11:09
Hmm... Also vor 2 Tagen hab ich sie definitiv noch gehört... Werd später gleich mal nachsehen...

von Habakukk - am 31.01.2006 11:14
Zitat
Andalus
Hmm... Also vor 2 Tagen hab ich sie definitiv noch gehört... Werd später gleich mal nachsehen...

Bei mir geht seit 1,5 Wochen nichts mehr. gelegentlich empfange ich jetzt auf dieser Frequenz
Ö1 aber welcher Senderstandort?

von cain - am 31.01.2006 11:32
@ cain: Laut Sendertabelle sendet Ö1 auf der 90,3 MHz von:
- Semmering (Sonnwendstein) 9 kW
- Häselgehr (Heidemad) 0,1 kW
- Unterach (Ackerschneid) 0,06 kW
- Ramingstein 1 (Ambrosenberg) 0,02 kW

Welcher dieser jedoch bei dir ankommt kann ich nicht sagen, da ich alle diese Senderstandorte nicht kenne und ich mich nicht in dieser Gegend auskenne. Könnte mir aber vorstellen dass es sich um die 9 kW Funzel handelt, da die anderen doch mit sehr geringer Leistung fahren ( wobei 9 kW auch nicht wirklich viel ist! ).

von March - am 31.01.2006 18:37
@cain

Im Raum Chiemsee kommt Ö3 auf 90,3 mit Sicherheit vom Sender Ackerschneid im Salzkammergut.

von Wasat - am 31.01.2006 19:12
Zitat
Wasat
@cain

Im Raum Chiemsee kommt Ö3 auf 90,3 mit Sicherheit vom Sender Ackerschneid im Salzkammergut.

Sonnwendstein ist 300km entfernt.
Ackerschneid nur 123km aber mit 60 Watt sehr schwach.

AFN kann ich jetzt wieder empfangen allerdings nur vertikal. Wird wohl irgendwie gedreht durch die Witterungsverhältnisse.

von cain - am 31.01.2006 19:32
Also AFN ist definitiv noch on-air. Wahrscheinlich hast du recht, dass die Antenne einfach vereist ist und sich dadurch die Keule verändert hat. Meines Wissens kommt AFN ja nicht von der oberen 4er-Yagi-Gruppe (Rundstrahlung), sondern von einer Yagi weiter unten, die Richtung Osten zeigt. Im Rosenheimer Raum macht sich das durch ein deutlich schwächeres Signal bemerkbar im Vergleich zur 104,2, wobei der Vergleich schwierig ist, weil auf 104,2 auch noch viel vom Oberaudorfer Sender ankommt. Momentan jedenfalls scheint mir AFN in Rosenheim spürbar besser zu gehen, was auch für ein temporär anderes Sendediagramm spricht.
Könnte das, was du vertikal empfängst, evtl. sogar AFN aus Garmisch sein? Der geht trotz des Standortes unten im Tal relativ weit und könnte in Spuren auch noch bei dir empfangbar sein (ich weiß jetzt nicht genau, wo du wohnst). Dürfte man unterscheiden können, weil in Garmisch ja das musikorientierte "The Big Gun" läuft und nicht Power Network mit viel Wort.

von Habakukk - am 01.02.2006 08:50
@Andalus

AFN aus Garmisch ist es nicht. Ist schon Prien. Zur Zeit nur vertikal bei mir empfangbar. Horizontal kommt heute sehr stark OE1 durch. Wird wohl Sonnwendstein sein wegen Tropo

von cain - am 02.02.2006 20:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.