Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
36
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Sebastian Fritzsche, Gelöschter Benutzer, Auricher, Wrzlbrnft, essemm, mario007, Schwabinger, DX OberTShausen, Brubacker, Klaus Wegener, ... und 11 weitere

Wunschprogramm: Welche Radio-Sender hättet Ihr gerne im Berlin Kabel?

Startbeitrag von Jean-Pierre am 17.12.2005 11:04

Stellt Euch vor, Ihr könntet das Berliner Kabel mit Radiosendern belegen. Was gehört alles rein außer "Grundversorgung"? Jean

Antworten:

Der ARD-Hörfunktransponder. ;)

von Wrzlbrnft - am 17.12.2005 11:14
Radio BIS (PR), Trojka, DR P3, SR P3, P4 Radio Kristianstad, WDR 5, SWR1 RP, FLAIX FM

von Gelöschter Benutzer - am 17.12.2005 15:20
Lassen sich BIS, Trojka, P4 Kristianstad und Flaix FM in Berlin überhaupt zuführen (Webstreams gelten nicht)?

von Wrzlbrnft - am 17.12.2005 15:52
BIS und Trojka ganz klar über FM (Ball , Rifu) das ist kein Problem!
Flaix FM über Sat (Hispasat), P4 auch über Sat (Sirius oder Thor)

also wo ist das Problem ? ausserdem gings hier um Wunschdenken


was unbedingt noch reinsollte ist bremen vier (Sat) sowie PURE FM (MW) und Antena 3

von Gelöschter Benutzer - am 17.12.2005 16:00
Wunschdenken ja, aber realisierbar muss es auch sein, sonst isses witzlos. ;) Deswegen hab ich auch nachgefragt, dass Flaix FM über Hispasat sendet, wusste ich nicht.

Aber bei Pure FM muss ich gleich meckern, ich würde nicht ernsthaft einen Sender ab Mittelwelle ins Kabel einspeisen, dann doch noch eher über den wackeligen und kostspieligen Internetweg.

von Wrzlbrnft - am 17.12.2005 16:07
In allen Kabelnetzen.
zumindest wieder Österreich 1 einspeisen.
Aber auch einige andere Programme aus dem Ausland.
Wer z.B. das italienische Fernsehprogrammpaket gemietet hat,bekommt zugleich Radiosender mit dabei.

von 88,7 MHz - am 17.12.2005 16:20
Für mich gehören die Programme der Nachbarn rein,also
SAW
89,0 RTL
Radio Brocken
MDR 1 SA
MDR JUMP
NDR 2
NDR 1 MV
Ostseewelle
Antenne MV



von Robert S. - am 17.12.2005 16:30
Zitat
Robert S.
Für mich gehören die Programme der Nachbarn rein,also
SAW
89,0 RTL
Radio Brocken
MDR 1 SA
MDR JUMP
NDR 2
NDR 1 MV
Ostseewelle
Antenne MV




QTH:Steinheid-Thüringer Wald (Landkreis Sonneberg) 4 km neben Sender Bleßberg
8 Elemente UKW Yagi
EMPFÄNGER:Woodstock DAB 52 (Blaupunkt)
PHILIPS FW 630 (85 Khz Filter)
GRUNDIG OPUS


Das sind ja alles Dudelwellen, bis auf NDR 1 MV und MDR 1 SA :rolleyes:
Für mich gehören hier:
1live,
DasDing,
SWR 1 RP,
hr 3,
Radio Cottbus,
harmony.fm,
FM4
rein ;-)

von mario007 - am 17.12.2005 16:43
weiterhin NEU 91,8, Sender KW, Oldiestar und die ganzen BB Funzln

"Aber bei Pure FM muss ich gleich meckern, ich würde nicht ernsthaft einen Sender ab Mittelwelle ins Kabel einspeisen, dann doch noch eher über den wackeligen und kostspieligen Internetweg."

früher gabs doch sogar MW oder KW im Kabel, bei DW und so. Westberlin hat übrigens DSL, also kostspielig ist das ganze nicht !!

von Gelöschter Benutzer - am 17.12.2005 16:59
@_ZWOBOT_:
Mittelwelle im Kabel gibts auch immer noch. In Brake (Unterweser) wird NDR INFO SPEZIAL eingespeist. Möchte mal wissen, welcher Freak das hört.

von hornig - am 17.12.2005 17:20
@hornig

Das ist nicht nur in Brake so. Schon deshalb, weil es kein eigenes Braker Kabelnetz mehr gibt. NDR Info Spezial ist zumindest in den Netzen der KD normalerweise vorhanden.

von Auricher - am 17.12.2005 17:40
oh je...das klingt ja so schon mies, besonders die Musiksendungen hören sich auf MW schlecht an. und dann noch im Kabel ???

von Gelöschter Benutzer - am 17.12.2005 18:15
104,9 Oldiestar Radio wäre eine Berreicherung. Bisher kriegt man die ja nur im Norden.
Micha.

von radiojahn - am 17.12.2005 21:12
@Auricher/Hornig: die Mittelwellenausstrahlung gibt es schon sehr lange... aber nicht überall hier in Niedersachsen! Komischerweise wird die Frequenz, auf der die Mittelwelle läuft ( in Brake sowie im gesamten Netzbereich Oldenburg ist das die 107,20 MHz ) nicht mehr in der Kabel-Deutschland-UKW-Liste für diesen Bereich aufgeführt! (schon seit über einem Jahr nicht mehr...trotzdem ist sie dort immer noch aktiv)

von Sarstedter - am 17.12.2005 23:17
@Michael F.

Das weiß ich. Die NDR Mittelwelle steht bzw. stand auch auf der NLM-Liste der gesetzlich bestimmten Hörfunkprogramme, die vorrangig eingspeist werden müssen. Ich weiß gar nicht, ob die Mittelwelle im Bereich des Kabelkopfes Nüttermoor (Landkreis Leer, Altkreis Aurich, nördlicher Landkreis Emsland und Friedeburg im LKR Wittmund) noch in der KD-Liste auftaucht. Werde das aber gleich mal überprüfen.

von Auricher - am 17.12.2005 23:40
@Michael F.

Also - im Bereich des Kabelkopfes Nüttermoor steht die Mittelwelle noch drin. Ich behaupte mal, daß der Eintrag im Oldenburger Bereich schlicht vergessen wurde oder bei der Umstellung "unter den Tisch gefallen ist". Auch bei der KabelDeutschland arbeiten nur Menschen, die auch mal einen Fehler machen.

von Auricher - am 18.12.2005 00:00

Fernseh ORF1 ORF2 SF1 SF2 . Haben weniger werbung.

von odeon333 - am 18.12.2005 00:39
Leider interessiert doch offensichtlich KEINE SAU das Radio im Kabel. Die meisten Leute hören trotz Kabels (oder Sat) ihren örtlichen Hitdudler mit der Wurfantenne. Die Tatsache, dass im Kabel andere Frequenzen als die "normalen" eigestellt werden müssen ist für die meisten schon zu hoch. Daher geben sich die Kabelanbieter auch keinerlei Mühe, sondern speisen ins Kabelradio nur eine 08/15 Zusammenstellung ein. Wenn auf irgendeiner Seite (Programmanbieter, Kabelnetzbetreiber, Kunden) ein Interesse am Kabelradio bestünde, wäre der ARD Radiotransponder schon längst überall im Kabel und die landesweiten Privaten (RSH, RPR, PSR etc.) hätten auch schon längst einen eigenen Radiotransponder auf Astra. Leider nur Wunschdenken von mir :-(

von Free Speech - am 18.12.2005 08:40
Zitat
50 Grad N, 8 Grad O
Leider interessiert doch offensichtlich KEINE SAU das Radio im Kabel. Die meisten Leute hören trotz Kabels (oder Sat) ihren örtlichen Hitdudler mit der Wurfantenne. Die Tatsache, dass im Kabel andere Frequenzen als die "normalen" eigestellt werden müssen ist für die meisten schon zu hoch.


Leider nur zu wahr! Fragt doch mal einen Durchschnittshörer, für welche Programme er eigentlich Rundfunkgebühren zahlt....

Radio Neckarburg im Berliner Kabel wäre absolut genial. :joke:



von radiofreund - am 18.12.2005 14:24
Bei mir hängt das Radio am Kabel dran. Und was läuft?

SWR 3!!

:)

von essemm - am 18.12.2005 14:27
muss im Berlinerkabel durch SWR4 RP ersetzt werden:p

von Gelöschter Benutzer - am 18.12.2005 14:50
Zitat
_ZWOBOT_
muss im Berlinerkabel durch SWR4 RP ersetzt werden:p


Dann gibts ja immer noch den Stream :)

von essemm - am 18.12.2005 14:52
Rockland und Main FM wären nicht schlecht. Aber wer will das zahlen? ;-)

von DX OberTShausen - am 18.12.2005 20:03
Zitat


Stellt Euch vor, Ihr könntet das Berliner Kabel mit Radiosendern belegen. Was gehört alles rein außer "Grundversorgung"? Jean


Um mal beim Thema zu bleiben:

Wenigstens Bremen 1, denn hier läuft jeden Sonntag Abend 'Pops tönende Wunderwelt' (so auch heute 22 - 0 Uhr), und die ist seit der Abschaltung auf Radio Multikulti in Berlin, mal abgesehen vom Satelliten, nur noch auf MW zu hören, und zwar in einer für den Laien unbefriedigenden Empfangsqualität.

(P.S.: Also wers nicht kennt, jetzt gleich Pops tönende Wunderwelt auf Bremen 1 einschalten, zurücklehnen und genießen!)



von Sebastian Fritzsche - am 18.12.2005 20:49
Zitat
Sebastian Fritzsche
(P.S.: Also wers nicht kennt, jetzt gleich Pops tönende Wunderwelt auf Bremen 1 einschalten, zurücklehnen und genießen!)
OK, dann werd ich das – Radiotransponder sei Dank – jetzt mal tun, wenn's das jetzt gleich anfängt.

von Brubacker - am 18.12.2005 20:58
Zitat
Brubacker
Zitat
Sebastian Fritzsche
(P.S.: Also wers nicht kennt, jetzt gleich Pops tönende Wunderwelt auf Bremen 1 einschalten, zurücklehnen und genießen!)
OK, dann werd ich das – Radiotransponder sei Dank – jetzt mal tun, wenn's das jetzt gleich anfängt.


In der zweiten Stunde gibt es seit ewigen Zeiten eine abgefahrene Fortsetzungsstory (nämlich die Abenteuer von Paul E. Pop), von der ich zugeben muß, daß ich dem Inhalt kaum folgen kann (d.h. ich verstehe den Gesamtzusammenhang nicht ganz, bzw. fast gar nicht - aber es hört sich abgefahren an) !

Deshalb mein Tip: Einfach zurücklehnen... und genießen.

von Sebastian Fritzsche - am 18.12.2005 21:24
http://www.popwelt.de/

von Sebastian Fritzsche - am 18.12.2005 21:26
Hallo,

ich haette gerne eine Auswahl franzoesischer Programme:

- NRJ
- Skyrock
- FUN Radio
- Nostalgie
- Cherie FM

(alle ueber SAT zufuehrbar)

...sowie spanischer Programme (z.B. 40 Principales und Co.). Sollte auch kein Problem sein.

Wahrscheinlich reicht aber das UKW-Band nicht, um allen gerecht zu werden...

Gruss,
Klaus



von Klaus Wegener - am 18.12.2005 21:29
[OT] Beachtlich fand ich, daß er in einer seiner 'Wunderwelt'-Episoden den Tsunami vorausgesehen hat, eine Erscheinung, von der ich bis dahin nicht mal vom Namen her gehört hatte!

Zwei Wochen vor dem 'richtigen' Tsunami wollte ein Ganove in seiner Geschichte den Lauf der Weltgeschichte beeinflussen und verursachte damit einen Tsunami (soweit ich das in Erinnerung habe)..

Den genauen Hergang habe ich aber vergessen und müßte den selbst noch mal im Internet nachsehen. Wen's interessiert, bei www.popwelt.de gibt es alle alten Episoden zum nachlesen. Leider gibt es die alten Folgen anscheinend nirgendswo zum Herunterladen.

Auf Radiomultikulti hier in Berlin wurde diese Folge übrigens erst zwei Wochen später ausgestrahlt, also während des Tsunamis. Ich habe damals also zuerst bei Pops Tönender Wunderwelt zum ersten Mal von einem Tsunami gehört, und anschließend im Fernsehen die Berichte über den Tsunami im richtigen Leben.



von Sebastian Fritzsche - am 18.12.2005 22:51
... Ich habe gerade noch mal nachgesehen, zum nachlesen gibt es anscheinend nur die aktuelle Geschichte. Von den alten werden nur die Namen und Daten, sowie eine sehr kurzgehaltene Zusammenfassung angezeigt.

von Sebastian Fritzsche - am 18.12.2005 22:55
@Klaus: und was nun wenn ich kein französisch oder spanisch kann?
klar ich finde auch paar ausländische Sender auf Astra gut z.B. Sky Radio, Radio538 oder M-80 Radio

von mario007 - am 19.12.2005 00:47
Den ARD- Radiotransponder, genau der sollte es sein. UND ZWAR DEUTSCHLANDWEIT ! *ich weiss, lasst mir doch meine Träume *gg*

Und NDR Info Spezial MW gibts in WHV seit der Umstellung der Radiokanäle im letzten Jahr auch nicht mehr. Dafür haben wir 6 fröhliche Leerträger auf UKW, teilweise mit der interessanten RDS- Kennung "Reserve".... is doch auch mal was. Für alle diejenigen, denen das eingespeiste Programm nicht gefällt, kann man so mal rund um die Uhr die Sendung "Stille" hören... sehr entspannend... :D

von HAL9000 - am 19.12.2005 09:55
@HAL9000

Wenn Du NDR Spezial (MW) hören möchtest, brauchst Du ja bloß nach Friedeburg fahren. Friedeburg hängt nämlich am Kabelkopf Nüttermoor und hat die NDR-Mittelwelle im Kabel, ebenso wie die ersten vier WDR-Hörfunkprogramme.

Das mit den sechs UKW-Leerträgern hat mir kürzlich auch ein Bekannter aus Wittmund erzählt. Wilhelmshaven hängt ja gemeinsam mit Teilen des Landkreises Friesland und dem Landkreis Wittmund (ohne Friedeburg und Spiekeroog) am Kabelkopf Warnsath. Was die sechs Leerträger sollen, ist mir trotzdem nicht ganz klar.


von Auricher - am 19.12.2005 22:22
Also es müsste/sollte zumindet ein große Auswahl an Sendern und Musikrichtungen sein. Der ganze Hörfunktransponder lässt sich natürlich nicht wiedergeben, da dort ja gar nicht genug Kapazität vorhanden ist. Folgende Belegung würde mir so vorschweben (und nicht nur in Berlin)

Erstmal natürlich alle auch über Antenne zu empfangenen Sender.

Zusätzlich:

SSL
Klassik-Radio
Truckradio
Motor-FM
Radio Deluxe
ERF
Radio Melodie
Rock Antenne
Swiss Jazz





von zerobase now - am 20.12.2005 07:48
Wunschprogramm: Welche Radio-Sender hättet Ihr gerne im Berlin Kabel?


rias2

von Schwabinger - am 20.12.2005 17:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.