Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
P.A., Hallenser, mobi

DMB-Ausschreibung in Thüringen

Startbeitrag von P.A. am 19.12.2005 16:34

TLM schreibt Erprobung mobil empfangbarer Kommunikationsdienste aus (DMB-Ausschreibung)
19.12.2005
Die TLM hat im Thüringer Staatsanzeiger vom 19. Dezember 2005 terrestrische Frequenzen für ein Erprobungsprojekt zur Übertragung von Kommunikationsdiensten im DMB-Standart ausgeschrieben.

Diese Initiative ist Bestandteil eines unter den Landesmedienanstalten abgestimmten bundesweiten Projekts, das schon zu der im Juni 2006 beginnenden Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland in Betrieb gehen soll. Mit der Ausschreibung wird auch in Thüringen der medienrechtliche Weg für die Erprobung dieses neuen Übertragungssystems geebnet, mit dem die Einführung des „Handy-TV“ verbunden ist.

Die Erprobungsdauer beträgt drei Jahre. Rechtzeitig vor dem Ende der Erprobungszeit wird die TLM entscheiden, ob diese verlängert oder direkt in den Regelbetrieb übergeführt wird.

Wer sich an der Ausschreibung beteiligten will, die hier abrufbar ist, hat dazu die Möglichkeit bis 20. Januar 2006. Danach werden die Landesmedienanstalten in einem koordinierten Verfahren den Bewerber als Plattformbetreiber auswählen, der am besten geeignet ist, die Projektziele zu realisieren.


Hinweis:

DMB (Digital Media Broadcasting) ist ein auf DAB (Digital Audio Broadcasting) aufbauender Standard, der sich zum Empfang von Rundfunkdiensten (Fernsehen und Hörfunk) und Mediendiensten auf Handys und anderen mobilen Empfangsgeräten eignet.

Antworten:

Das L-Band ! In Thüringen ist das Band 3 nicht mal voll und man will neue L-Bänder aufschalten,das verstehe wer will.

von Hallenser - am 19.12.2005 19:15
von den Pilotprojekten damals müsste noch noch L-Band Kram rumliegen bzw. verbaut sein oder ?

von mobi - am 20.12.2005 10:13
Hier die Frequenzblöcke in Thüringen (Quelle: TLM)

III. Technische Übertragungskapazitäten

Ausgeschrieben werden in Abstimmung mit den Landesmedienanstalten folgende Übertragungskapazitäten:

Frequenzverteilungsgebiet (Maastricht) L-Band-Sendegebiet Frequenzblock CU
D_30045 TH Nord LJ 864
D_30046 TH West LL 864
D_30047 TH Mitte LO 864
D_30048 TH Ost LH 864
D_30049 TH Süd LK 864

Die Zuweisung dieser Übertragungskapazitäten steht unter dem Vorbehalt der medienrechtlichen Verständigung (§ 3 ThürLMG).



von P.A. - am 09.01.2006 18:59
Weil man im L-Band alle 20km einen Sender aufstellen müsste !! Deswegen kann man hier keine Gleichwelle realisieren.

von Hallenser - am 09.01.2006 19:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.