Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wrzlbrnft, essemm, Christophorus, andimik, w_weinmann, Tobias Peper, Terranus, oli84, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, radiojahn, DX-Project-Graz

Gibt es alternative Software für DVB-T-Karten?

Startbeitrag von Wrzlbrnft am 27.12.2005 13:35

Da ja DVB-T doch immer interessanter wird für mich, würde mich mal interessieren, ob es bereits alternative Software für DVB-T-Karten für PCs und Notebooks gibt. In meinem Fall für diese lustige Steckkarte mit Analog- und DVB-T-Tuner, die bei den Medion-Notebooks jeweils mitgeliefert wird. Die mitgelieferte Software ist zwar nett, es ist aber nicht möglich den MPEG2-Stream ohne Neucodierung aufzunehmen, was mich sehr wurmt.
Gibt es also softwaremäßig Möglichkeiten, die empfangenen DVB-T-Signale 1:1 als .TS- oder .PVA-Datei mitzuschneiden, wie ich das bei DVB-S seit jeher mache?

Antworten:

Ach dann schließe ich mich hier auch mal an.

Ich hab auch genau diese lustige ( :D ) DVB-T Karte für mein Notebook auch mit dieser lustigen Software. Gibt es eine Möglichkeit mit dieser Karte auch DVB-T Radio zu hören? Hardwaremäßig müsste es die Karte eigentlich draufhaben das auszuwerten. Nur die Software packts nicht.

von essemm - am 27.12.2005 13:50
Probiert mal ob Ihr "Prog-DVB" zum Laufen kriegt. Muss man zwar in den Einstellungen rum spielen aber das Programm ist erweisterungsfähig und Freeware und läuft mit vielen DVB-T- und DVB-S-Karten oder Sticks usw..

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 27.12.2005 13:59
Nur wie? Mein dnt Stick wird nicht erkannt. Jan

von radiojahn - am 27.12.2005 15:16
Zitat
Guido Schmechel
Sticks ist immer etwas probelamatisch. Eine gute "Software" wäre noch VRecord, reicht zumindest zum stabilen DVB-T gucken...


Selbige bekomme ich mit meinem AVer TV Hybrid Cardbus nicht zum laufen, genausowenig wie die Demo von WatchTVpro, bei letzterer hängt sich die Software so heftig auf, daß man sie nicht mal mit dem Taskmanager abschießen kann... :(

von Christophorus - am 28.12.2005 00:27
Mittlerweile habe ich rausgefunden, dass meine o.g. DVB-T-Karte von Medion von ProgDVB anstandslos erkannt wird. Bringt mir nur noch nix, da bei mir Zuhause noch kein DVB-T verfügbar ist (sehr wohl aber am Arbeitsplatz... tja...).

von Wrzlbrnft - am 26.01.2006 11:54
Ich hab sehr gute Erfahrungen mit Sceneo Vrecord gemacht. Analog kommt da zwar nur Mist raus wählt man den Treiber vom DVB-T Tuner gehts anstandslos - hier kann man auch die Listen Abspeichern. Man kann mehr Einstellungen vornehmen als bei der Orginalsoftware.


von oli84 - am 26.01.2006 12:18
Zitat
Wrzlbrnft
Mittlerweile habe ich rausgefunden, dass meine o.g. DVB-T-Karte von Medion von ProgDVB anstandslos erkannt wird. Bringt mir nur noch nix, da bei mir Zuhause noch kein DVB-T verfügbar ist (sehr wohl aber am Arbeitsplatz... tja...).

____________________
Ich bin eine neue Folge.


Bei meiner Karte (dürfte die gleiche wie bei dir sein ;) ) streikt ProgDVB.

von essemm - am 26.01.2006 12:39
Ich hab die gleiche wie Wrzl, muss ich gelegentlich testen.

von DX-Project-Graz - am 26.01.2006 14:04
TSreader soll mit der Technotrend TV-STick USB gehen. Damit kann man sämtliche Daten anzeigen und aufzeichnen.

von Terranus - am 26.01.2006 14:09
Zitat
Wrzlbrnft
Die mitgelieferte Software ist zwar nett, es ist aber nicht möglich den MPEG2-Stream ohne Neucodierung aufzunehmen, was mich sehr wurmt.
Waaaas? Wahnsinn.

von andimik - am 26.01.2006 14:59
Also ich habe eine Typhoon Hybrid für Cardbus. Duo.... wie auch immer das ding genau heißt.
Einen größeren Klumpen Hardwaremüll habe ich noch nie erstanden. Unter WIN2K läufft sie mit Org. Software so eh und jeh...
Unter Windows XP kann man es vergessen. Die Anwendung muss wegen einem schweren Fehlers ......
Lasst die Finger von Hybrid und Cardbus lösungen. Die sind noch viel zu unausgereift und zum DXen eh nicht zu gebrauchen. Leider...




von w_weinmann - am 26.01.2006 15:30
Ich bin mal so frei, nach diversen Updates, dieses Thema wieder auszugraben. :)

Inzwischen läuft mein Aver Media Hybrid Cardbus (DVB-T) recht ordentlich mit der neuesten Version von ProgDVB (4.71.4)

Vielleicht probiert Ihr das auch mal mit andern Karten aus.

Allerdings war vorher ein Treiberupdate der Karte notwendig, und siehe da das Programm läuft. Die alte Version stürzte ab sobald man den Kanal wechselte.

Endlich funkioniert auch die Signalpegel und -qualitätsanzeige mit meiner Karte :)

Der einzige Wermutstropfen ist natürlich, daß man die Fernbedienung unter ProgDVB nicht nutzen kann.



von Christophorus - am 11.02.2006 20:15
Ich kann die OpenSource-Software WebScheduler für Windows empfehlen, wenn man nicht während der Aufnahme auch zugucken möchte. Mit meiner Hauppauge WinTV-NOVA-T (PCI) funktioniert das ganze einwandfrei. Voraussetzung sind BDA-Treiber.
Es installiert sich als Dienst in Windows und lässt sich komfortabel über eine Weboberfläche bedienen.
Damit nehme ich immer im Modus TS Mux auf, damit erhält man dann alle Streams die zum gewünschten Programm gehören - aber nicht die Streams andererer Programme. So hat man dann bei Pro7 z.B. den Video-Stream, MP2 und AC3 sowie EPG und Videotext (wobei ich auf EPG und VT auch verzichten könnte).
Das gute daran ist, dass man das Programm kaum im Hintergrund merkt. Auf meinem wirklich nicht mehr taufrischen Athlon XP 1600+ braucht das Programm während der Aufnahme ca. 2-3 % der CPU.

von Tobias Peper - am 11.02.2006 21:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.