Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
47
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Auricher, T-O, Jobi, iro, Günni74, Sarstedter, Hagbard Celine, HAL9000, Habakukk, _Yoshi_, ... und 8 weitere

Deutschlandradio Kultur in Leer on air

Startbeitrag von Jobi am 05.01.2006 12:26

Prost,

Wiesmoor meldet seit heute um 10:45 Uhr den Empfang von Deutschlandradio Kultur auf 91.5 MHz. Kann aber auch schon früher auf Sendung gegangen sein. Senderstandort ist Leer-Nüttermoor, ERP müsste bei 500 Watt liegen.
Die Signalstärke beträgt hier in Wiesmoor s4 von 7 bei ausgefahrener Teleskopantenne im Erdgeschoss, während die 104.5 von Radio 21 mit s7 und die 103.9 von Radio Ostfriesland gerade so mit s3 geht.
Somit kann ich Deutschlandradio Kultur hier auf 106.9, 93.4, 91.5, 106.2 und 102.8 MHz empfangen.

Edit: Hoi, steht ja schon in der Sender-Tabelle mit dem Vermerk "in Kürze". Hab da gleich mal die 89.0 aus Jever getestet - ist auch on air. Geht hier trotz PC-Betrieb mit mindestens s5.

73, Jobi

Antworten:

Jever 89,0 soll die Tage auch noch hinzu kommen!

von Habakukk - am 05.01.2006 12:30
Wie gesagt, ist auch on air. Hat sich wohl etwas überschnitten hier... ;-)

von Jobi - am 05.01.2006 12:34
Krass, 500 Watt pro Frequenz... merkt man das an der Reichweite ? Wie gehen die denn so raus ?!

von hybrid - am 05.01.2006 13:32
Zitat

Deutschlandradio Kultur hier auf 106.9, 93.4, 91.5, 106.2 und 102.8 MHz empfangen

Da hab ich hier sogar noch ein paar mehr...

Schade um die 89.0 - die war bisher meine Indikatorfrequenz (BEL, Brocken, DNK + sporadicE).
Im Auto kam aber gerade auf der 89.0 Dänemark herein. Um die 91.5 (auch Brocken) tut's mir nicht so leid - Jump ist eh unerträglich.

von iro - am 05.01.2006 14:09
Da nimmt man ja in Ostfriesland voll den Brocken in die Zange. Diese Funzel ist genauso ein Mist wie die 91.5 vom DLF in Beckum wo man vorher den Brocken noch hören konnte wechseln sich Jump und DLF ab.Typische Koordinierungen der Neuzeit.

von Hallenser - am 05.01.2006 15:02
Zitat

Da nimmt man ja in Ostfriesland voll den Brocken in die Zange.

Ist das nun sooooo ein Skandal?
Bei 270 km Entfernung (zwischen Brocken und Leer) wohl nicht ... ;-)

von WiehengeBIERge - am 05.01.2006 15:08
In dem Fall wohl nicht,aber die Sache in Beckum ist nicht das Optimum.

von Hallenser - am 05.01.2006 15:09
Welcher Standort wird denn in Jever verwendet? Ich war vor über 2 Jahren mal da - zu dem Zeitpunkt aber weit und breit keine UKW-Sende-Antennen...

von RadioNORD - am 05.01.2006 15:12

NEU auf 91.5 MHz in Leer/Ostfriesland: DKULTUR_

Als ob ich es geahnt hätte :mad: ! MDR Jump adé ! Ob mit max. Leistung (500W) gesendet wird, kann ich noch nicht ganz sicher sagen!
DKULTUR_ kann ich jetzt hier in Leer auf vier Frequenzen empfangen:


__91.5__|__DKULTUR____|__Leer___________________|___0.500kW_|_O=5___
__93.4__|__DKULTUR____|__Emden__________________|___1.000kW_|_O=4-5_
_102.8__|__DKULTUR____|__Oldenburg/Rastede______|___1.000kW_|_O=3___
_106.9__|__DKULTUR____|__Aurich-Haxtum__________|___1.000kW_|_O=4-5_


@Admin: Danke für die Zusammenlegung beider Threads!

von Günni74 - am 05.01.2006 18:37
Und - wie auch schon in den News zu finden ist - auch in Cloppenburg (Molbergen) wurde DKultur aufgeschaltet, hier auf 95,5 MHz (100 Watt sind koordiniert). Alle Meldungen gibt's auch auf http://www.dradio.de/wir/presse/ - mal schauen, welches Bundesland als nächstes dran ist. Eigentlich dürften wir in NRW ja mal wieder ein paar Funzeln erhalten. ;)

von Kroes - am 05.01.2006 18:40

Re: NEU auf 91.5 MHz in Leer/Ostfriesland: DKULTUR_

Sogar die 95.5 CLP-Molbergen (100W) geht hier in Leer noch mit O=3 und das bei einer Entfernung von 48km!!! Wahrscheinlich Richtstrahlung!?!


von Günni74 - am 05.01.2006 18:54
CLP 95,5??? Wie verträgt sich das mit Lingen? Die EVW auf 95,6 hat ja auch eine gar nicht mal so schlechte Reichweite. Autsch...

von Staumelder - am 05.01.2006 19:34
@Staumelder: Die 95,6 dürfte im Raum CLP/Molbergen absolut keine Rolle spielen... denn am selben Standort wird mit 1 Kw auf 99,3 das gleiche Programm ausgestrahlt! Und das sehr sehr weit... die 99,3 geht bis zum Dümmer und andererseits auch weit bis hinter Leer .. und Richtung Süden sicher auch bis weit in den 95,6-Senderaum hinein .. daher sehe ich da keine Probleme!

von Sarstedter - am 05.01.2006 20:06
Also auf der 91.5 geht JUMP hier immer noch. Aber die 89.0 ist hier jetzt komplett zu. S4 im Minimum. Schade - DR P1 kam da eigentlich immer. Und 89.1 BBC 2 wird jetzt schwierig.

von Carsten Steinhöfel - am 05.01.2006 20:24
WAS?? Kein 89,0 RTL mehr??? Stattdessen dieses olle Kulturgesäuge von diesem grindigen Sende- Rochen??? Dammte Pekinesenkotze!!!

Ergänzung: Tatsache, 89,0 bügelt hier alles.... Scheiss die Wand an... 91,5 Leer kommt hier aber nicht rüber und 95,5 Cloppenburg auch nicht - zumal letzterer vom Nordwestradio 95,4 überlagert wäre...

von HAL9000 - am 06.01.2006 12:44
Mobil in Rastede geht die 89,0 logischerweise am besten ... hin und wieder zischelt aus dem Kabel (S)Hitradio Antenne von der 88,95 durch! Die 91,5 geht genausogut wie die 104,5 .. aber wie die 104,5 gibt es auch auf der 91,5 Kabelstörungen ( 91,55 DLF )!

Somit steigen ja die Chancen, das die für WHV koordienierte 99,1 tatsächlich entweder an Radio21 oder einen anderen Anbieter gehen...

von Sarstedter - am 06.01.2006 14:44
Ja, die 95.5 (30 km entfernt)geht hier natürlich auch - aber gestört durch Nordwestradio. Nordwestradio 95.4 (62 km) ist dagegen ungestört mit dem SAT700 aufzunehmen.
Anscheinend werden gezielt die Brocken (89.0, 91.5) + Hoher Meisner (95.5, 99.0) QRGs zugefunzelt.
DLR Kultur geht hier jetzt auf 89.0, 91.5, 93.4, 95.5, 97.1, 97.5, 100.3, 102.8, 106.2, 106.9, 107.7 sowie
manchmal auch noch 95.3, 97.2, 97.4 (ätsch, ist schon Brocken :D ) MHz.

Ich hoffe mal auf ein gutes Tropo-Jahr, das alle Funzeln an die angeschissene Wand drückt. :angry:
(Nur: dann werden vmtl. noch mehr Funzeln benötigt...).

von iro - am 06.01.2006 19:01
Verdammte Axt, wer denkt sich denn so´n Mist aus?!
Brocken 89,0 und 91,5 komplett gestört (hässlicher Popmusik-Klassik-Mix).
Sonder Horup (mir fehlen gerade die '/') kann ich dann als Indikator auch vergessen, wenn Jever ein paar Grad daneben reinknallt!
Tut mir leid, aber da krieg ich Pickel am Ar***!!! Dusselige Zufunzelei! :( :sneg:

Jetzt müssen die nur noch in Molbergen die 101,0 für FhEuropa, die 88,6 für Radio Melodie und die 88,0 für OK Cloppenburg koordinieren und meine Antennen landen auf dem Schrottplatz!

Sooo´n Hals hab ich, sooo´n Hals! :mad: ZEROBASE NOW!!!


von T-O - am 06.01.2006 19:39
@ T-O

wenn du das mal weisst, mich nervt das auch an, auch wenn Leer bzw. Cloppenburg hier nichtzu hören sind.
In WHV selber geht DKultur 89,0 natürlich auch, aber zumindest heute Abend hat mein Radio immer wieder auf die 106,2 umgeschaltet, also störungsfrei geht der hier nicht mehr. Aber immer noch stark genug, um die 89,0 vom Brocken für alle Zeit unhörbar zu machen....

Irgendwie hasst mich diese Kultur- Flohkiste: schon zu DSR- Zeiten musste mein damals geliebtes Antenne Bayern (Kanal 11) diesem Käseprogramm weichen... und jetzt das... dolle Wurst.... :mad: :angry: :sneg:



Nachtrag:

Muss mich dann auch gleich korrigieren: Also über die Dachantenne geht DKultur 89,0 in Stereo rauschfrei, sobald der Ochsenkopf Richtung Jever zeigt. Ebenso kommt hier - zwar verrauscht - aber in gutem Stereo mit schwankendem RDS die 91,5 aus Leer. Selbst die 95,5 aus Cloppenburg ist hier zu hören. Zwar deutlich angerauscht auf Mono, aber noch gut zu hören - man kann sagen "geht hier ständig"...
Wenigstens lassen sich Leer und Cloppenburg vollständig ausblenden, wenn die Antenne Richtung Brocken geht, Jever ist defintiv nicht wegzubekommen... *kreisch*


von HAL9000 - am 06.01.2006 19:53
Ganz so schlimm ist's bei mir dann doch nicht geworden: mit dem SAT 700 hör ich auf der 91.5 in bestimmten Stellungen der Teleskopantenne JUMP, in anderen DLRKultur einwandfrei. Auch RTL auf 89.0 geht hier z Zt. störungsfrei. Aber im Auto fahrenderweise wird man die 89.0 jetzt wohl vergessen können. Nur die 95.5 stört wirklich bei mir (wie alles aus Molbergen - außer der EMV natürlich).

Trotzdem geht mir der Hut hoch, da es mir vorkommt als werde die ABM-Maßnahme "Zufunzelung von Niedersachsen" jetzt einen Gang höher geschaltet - grrrrrr! (Bushaltestellenhäuschen gibt's ja schon genug mittlerweile, jetzt eben jedem Kaff seine Funzel.)

von iro - am 06.01.2006 20:36
Das muss man sich mal vorstellen. In Hessen darf man die Ostzone anpeilen oder DAB hören, um Deutschlandradio Kultur empfangen zu können - und im platten Niedersachsen wird gefunzelt, was das Zeug hält :rolleyes:

von Hagbard Celine - am 06.01.2006 20:41
Um das ganze Ausmaß dieser dusseligen Zufunzelung nochmal deutlich zu machen:
Das sind die DKULTUR-Frequenzen, die unter Normalbedingungen alle in vernünftiger Qualität hier ankommen (z.T. gerichtet, versteht sich):

89,0 Jever
91,5 Leer *
93,4 Emden *
93,5 Molbergen
97,5 Damme
100,3 Bremen
102,8 Wahnbek
102,9 Lingen (könnte auch von Wahnbek rüberrauschen)
106,2 Bremerhaven
106,9 Aurich
107,7 Cuxhaven

Hallo? Das sind mind. 10 (in Worten ZEHN!) Frequenzen! Merkt da jemand noch was?
Schaltet in Steinkimmen 100 kW auf, in Aurich 25 kW und in Lingen 15 kW und das ganze lässt sich sinnvoll von 12 (mit Norden 105,3 und Lingen 102,9) auf drei (!!!) Frequenzen begrenzen!

Oder ist das Zermürbungstaktik, wenn der Radiohörer beim Scannen alle paar MHz DKULTUR hört?
[böse]
"Wollt Ihr das totale DKULTUR?"
[/böse]

...unverständlich...


[UPDATE]
* Sehe erst jetzt den hanebüchenden Schwachsinn:
Emden und Leer, gerade mal 20km Luftlinie voneinander entfernt.... geht´s noch?


von T-O - am 07.01.2006 12:45
Emden und Aurich bzw. Emden und Norden oder auch Aurich und Norden sind ja auch gerade so um die 20 km Luftlinie auseinander gelegen....

Ja - ich möchte das totale DLR Kultur. Aber bitte nur die Hörspielsendungen... den Rest dürft Ihr behalten!

von iro - am 07.01.2006 13:23
Ist mir ehrlich gesagt völlig unverständlich. Andernorts fehlen wirklich wichtige Frequenzen, nun heißt es noch, die Gelder wären knapp, und es gäbe nur noch wenige neue Frequenzaufschaltung, was wird gemacht, man funzelt das platte Land zu... Sehr seltsame Taktik... Derweil warten wir hier in Bayern wahrscheinlich bis zum jüngsten Tag, bis wir mal ansatzweise eine Flächendeckung haben.

von Habakukk - am 07.01.2006 18:13
Wie siehts denn bei der 89.0 MHz am Standort Jever aus? Rundstrahlung oder gibts da Einzüge in irgendeine Richtung? Von wo wird in der Marienstadt überhaupt gesendet?

von Auricher - am 07.01.2006 22:07
Es ist der Telekom-Turm mitten in der Stadt.
Vgl. http://www.senderfotos.de/nieders.htm --> Jever

"Jever-Stadt (Telekom) - Für diesen Turm ist die Frequenz 89,0 MHz mit 500 Watt geplant, aber nicht zugeordnet. Die dazugehörigen Yagi-Antennen scheinen bereits montiert zu sein."

Einzüge? Die 89,0 ist hier (südlich) gerichtet (leider) kein Problem.

von T-O - am 07.01.2006 22:15
Im eigentlichen Rand-Sendegebiet der 91,5 und der 89,0 machen die Neuaufschaltungen keine Probleme.. war heute abend hinter Bremen unterwegs! Und auf dem Rückweg gingen beide Frequenzen (mit JUMP und 89,0RTL) bis hinter Delmenhorst .. von DKultur hier natürlich keine Spur! Erst so ca. 15km vor OL hört man was raus! Allerdings ist die 95,5 hinter DEL schon sehr stark .. kein Wunder, denn das RDS-Radio schaltete hier trotz nahem Steinkimmen auf 93,5 bei N-JOY!


von Sarstedter - am 07.01.2006 22:53
Ja wie denn nun? Hat die 89.0 MHz einen Azimut oder nicht?
Wenn ja, welchen bzw. welche? Werde nächste Woche mal mobil testen, wie weit die Jever-QRG rauskommt.

Die 105.30 MHz Norden hatte ja ursprünglich auch Radio SWS "im Auge", als sie damals ihr Insel- und Küstenradio aufziehen wollten. Aber frei nach dem SWS-Motto: Wir reden viel, haben aber überhaupt keine Ahnung - sind sie damals an der Klippe NLM gestrandet. Auch mit dem späteren Versuch NKL bzw. danach OK zu werden, hat es dann ja auch nicht geklappt.

von Auricher - am 08.01.2006 00:03
Apropos Norden...ich hab dort im Urlaub auf einer Tagestour den FMT geknipst, falls es jemand interessiert, kann ich sie hier ja mal posten. Die Fotos sind leider nicht gerade für unsere Zwecke brauchbar, da ich weder weiß aus welcher Himmelsrichtung ich fotografiert habe noch die zwei Yagis im 90-Grad-Winkel einigermaßen draufbekommen hab. Der Rest der Familie war leider zu ungeduldig, so konnte ich den Turm nur ziemlich aus der Ferne knipsen... :-(

von Hagbard Celine - am 08.01.2006 00:20
@Hagbard Celine

Da hättest Du Dich einfach durchsetzen müssen... :-)
Mußte halt vorhin noch an die SWS Geschichte denken. Die Jungs auf Norderney haben sich damals schwarzgeärgert, als DLR Berlin aufgeschaltet wurde. Mit dem Norder Sender wollten sie ja das "ostfriesische Festland" versorgen. Dabei kommt von der 105.30 MHz schon in Aurich nicht mehr viel an.

von Auricher - am 08.01.2006 00:36
Zitat

Mit dem Norder Sender wollten sie ja das "ostfriesische Festland" versorgen.

Sind ja noch zwei weitere Frequenzen frei in Norden - AFAIR 88.2 und 91.3 MHz, obwohl die eher für Radio 21 und Radio Ostfriesland angedacht sein werden.

Habe in den letzten Tagen die 89.0 mal etwas näher getestet. Im nördlichen Wiesmoor geht sie stellenweise ohne nennenswerte Aussetzer. Heute auf dem Weg von Wiesmoor über Remels nach OL war sie bis kurz vor Westerstede brauchbar zu empfangen, danach setzte sich der Brocken laaaangsam durch. Sind wohl Überreichweiten.
Die Leeraner 91.5 ist auf der ganzen Strecke mobil unbrauchbar, von der 95.5 aus CLP habe ich noch gar nichts mitbekommen.

73, Jobi

von Jobi - am 08.01.2006 19:03
@Jobi

Sicherlich, da sind an der ostfriesischen Küste ja auch noch andere Frequenzen frei, die man nehmen könnte. Angesichts der jetzigen Situation bei Radio SWS glaube ich aber nicht, daß aus deren Plänen noch was wird. Zumal sie bei der NLM auch nicht sonderlich gut angeschrieben sind. Auch wenn SWS gerne das Gegenteil behauptet.

von Auricher - am 09.01.2006 00:56
Heute hatte ich Gelegenheit, einen Praxistest zu machen (mobil, Radio "Ford 6000"):

Auf der 91,5 war auf der A 29 Oldenburg Rtg. Osnabrück bis zum Ahlhorner Dreieck ausschließlich DKULTUR am Start.
Danach fing so langsam an, Jump reinzustören.
Weiter auf dem platten Land durch den Kreis Vechta gab´s bis Visbek ein Gemisch aus beiden. Je nach Lage war auch mal kurz nur Jump oder nur DKULTUR zu hören.
Erst etwas weiter östlich, so ab Rechterfeld, konnte man von durchgehendem Jump-Empfang sprechen, der aufgrund der immer noch großen Entfernung (ca. 200km) zwar z.T rauschig war, aber DKULTUR hatte da nichts mehr zu melden.
Übrigens: Die 89,0 konnte ich bis Rechterfeld nicht andeutungsweise identifizieren.

von T-O - am 09.01.2006 16:35
Ich habe vorhin mal die 89.00 MHz auf Spiekeroog getestet. War zwar nur ein Radiowecker mit Wurfantenne, aber Deutschlandradio Kultur war rauschfrei zu hören. Deutlich besser übrigens, als die 87.80 MHz aus Schlicktown.
Im ARD-Text tauchen die neuen Frequenzen übrigens schon auf, während die Deutschlandradio Homepage noch auf Aurich bzw. Bremerhaven verweißt.

von Auricher - am 10.01.2006 21:51
Sorry, jetzt erst entdeckt. Hier mein Empfangsbericht der beiden DLR-Funzeln aus Leer und Jever im Vergleich zum Rest:
MHz	Programm  	Senderstandort	kW      km	dBµV    
Std|DX
88,80 DLR Kultur Visselhövede 1 73 8...30
88,90 DLR Kultur Lemgo 0,320 148 5
89,00 DLR Kultur Jever 0,500 58 8...10
89,10 DLR Kultur Hamburg/HH-Turm 0,050 92 5...11
89,60 DLR Kultur Berlin-Britz 100 334 5
91,50 DLR Kultur Leer 0,500 82 12...15
91,60 DLR Kultur Lingen 0,400 129 5...15
92,20 DLR Kultur Heide 0,100 104 5...39
93,40 DLR Kultur Emden 1 97 5...34
94,20 DLR Kultur Sonneberg 100 357 5
95,20 DLR Kultur Rendsburg 0,250 128 5...10
95,30 DLR Kultur Schwerin 100 188 5...38
96,90 DLR Kultur Dequede 7 210 5
97,10 DLR Kultur Helpterberg 30 328 5...10
97,20 DLR Kultur Inselsberg 100 301 5...29
97,40 DLR Kultur Brocken 100 214 5...38
97,50 DLR Kultur Itzehoe 0,100 91 5
100,30 DLR Kultur Bremen/Walle 1 26 44...56
102,80 DLR Kultur Oldenburg 1 32 38...44
104,20 DLR Kultur Niebüll 0,630 173 5...20
104,70 DLR Kultur Kiel 0,160 145 5...10
105,00 DLR Kultur Güby 0,200 145 5...13
106,10 DLR Kultur Olsberg 10 219 5
106,20 DLR Kultur Bremerhaven 5 22 37...48
106,90 DLR Kultur Aurich 1 81 5...27
107,70 DLR Kultur Cuxhaven 20 57 35...48
Juhu, DLR Nr. 10 und 11 im 100km-Radius! :(

von Erich Hoinicke - am 13.01.2006 10:04
So, heute morgen habe ich im Oldenburger Uni-Parkhaus gaaanz schwach die Cloppenburger 95.5 vom Deutschlandradio Kultur empfangen können. Habe aber auch eher im "Keller" geparkt.

von Jobi - am 13.01.2006 13:45
Die 89,0Mhz aus Jever kann ich hier in der Innenstadt von Leer ständig verrauscht hören.

Aber bei Tropo kann ich den Sender gut ausblenden so das ich 89,0RTL problemlos Empfangen kann.

Komischerweise habe ich von dem DLR Kultur überhaupt keine Übersteuerungen im ATS 909.
Nur von Radio Ostfriesland und Radio21.


von _Yoshi_ - am 13.01.2006 22:06
Ich habe die 89.00 MHz Jever am Donnerstag auf der Fahrt von Neuharlingersiel nach Aurich getestet. Empfang lief völlig problemlos und rauschfrei, erst Höhe Plaggenburg (B 210) gab es kleinere Einbrüche. Selbst in Aurich war die QRG noch zu vernehmen, wenn auch unter Schwierigkeiten. Das liegt aber wohl hauptsächlich an meinem Autoradio, welches Probleme mit Großsignalen hat.

von Auricher - am 14.01.2006 12:49
@Yoshi2001
Du hast bei Radio Ostfriesland und Radio 21 Übersteuerungen?!? Du wohnst doch noch ca. 1km weiter vom Sender entfernt, als ich! Ich habe überhaupt keine Übersteuerungen (ca. 2-3 km vom Sender entfernt) oder hast Du Deine UKW-Dachantenne angeschlossen?!?
Ja, 89.0MHz aus Jever kommt hier tatsächlich noch rein (O=1). Erstaunlich: 95.5MHz aus Molbergen, 48km entfernt, kann ich hier mit O=3-4 empfangen und das mit einer Sendeleistung von nur 100W oder wird da etwa mit Richtstrahlung oder mehr Leistung gesendet?!?

von Günni74 - am 14.01.2006 19:24
@Günni74

Vermutlich liege ich direkt in der Sendekeule von Radio Ostfriesland.
So das der Sender auch Radio 21 mit hochzieht.
Das komische ist das diese übersteuerungen nur im bereich von etwa 103 - etwa 106 Mhz sind.
Aber auch nur dann wenn die Antenne in eine bestimmte richtung ausgerichtet ist. ( ATS 909 )
Auf mein Onkyo und MBO habe ich keine übersteuerungen.

Radio 21 sollte rund strahlen so wie ich das hier mal gelesen habe.

Und wie sieht das bei D Radio Kultur aus ?



von _Yoshi_ - am 15.01.2006 08:57
@ die beiden Leeraner

Kriegt Ihr eigentlich noch was von Radio RST mit?
Im Auto habe ich es mal auf der Rückfahrt nach Aurich bis Cloppenburg hören können, dann riß der Empfang ab.


von Auricher - am 15.01.2006 13:47
@Auricher: du meinst sicher Radio RST auf der 104,0 ?? (kommt irgendwo aus dem Bereich Tecklenburger Land) Die 104,0 geht selbst bei Normalbedingungen bereits gut hörbar ab etwa kurz hinter Ahlhorn (A 29)! Als ich früher öfters nach Cloppenburg gefahren bin (Abfahrt Ahlhorn A 29 runter) ging RST da schon gut... ebenso wie die 105,5 von Einslive und die anderen Bielstein-Frequenzen!

von Sarstedter - am 15.01.2006 16:21
@Michael F.

Ja ich meine Radio RST (Radio Steinfurt aus Rheine).
Die 104.00 MHz kommt aus Ibbenbühren im Tecklenburger Land. Am Dreieck Ahlhorner Heide habe ich noch nie versucht, RST zu bekommen. Wenn ich aus der Ecke zurückkomme, verlasse ich die Autobahn ohnehin meist an der AS Cloppenburg und fahre dann über die B 72 weiter.
Trotzdem würde mich die Empfangbarkeit von RST in Leer bzw. Nüttermoor interssieren.

Gruß nach Rastede.

von Auricher - am 16.01.2006 01:16
Weiß inzwischen irgendjemand, ob die 89.0 MHz aus Jever rund sendet oder mit Azimut?

von Auricher - am 16.01.2006 22:04
Zitat

Trotzdem würde mich die Empfangbarkeit von RST in Leer bzw. Nüttermoor interssieren.
In Leer ist der Empfang von RST 104.0 so gut wie gar nicht empfangbar! Zum einen liegt es daran, dass auf der 103.9 Radio Ostfriesland (Leer/Nüttermoor) sendet, zum anderen, auch als die 103.9 noch frei war, konnte man hier RST nur bei Tropo empfangen. Selbst mit schmalen Filtern geht da (wegen 103.9) nichts, aber in Ramsloh (Saterland) ist der Empfang fast dauerhaft möglich. RST wird zwar von Radio Ostfriesland (103.9) und Radio 21 (104.1, Oldenburg) eingekeilt, aber die beiden "Störer" sind dort mit relativ schwachem Signal empfangbar.
Bei Tropo kommt es aber wohl mal vor, dass ich RST hier in Leer auf 105.2 hören kann.

Zum Thema:
Jetzt fehlt nur noch, dass DKULTUR_ den Sender in Papenburg (89.5) auch noch in Betrieb nimmt. Dann ist das Unglück perfekt, weil hr3 dann hier Geschichte ist. hr2 wird ja schon seit einigen Tagen durch DKULTUR_ 95.5 aus CLP/Molbergen geplättet.

von Günni74 - am 17.01.2006 08:04
Jaja, die Zufunzelei :mad:
Trotzdem klappt hier ab leicht angehobenen Bedingungen und exakt gerichtet noch ein guter Empfang von Meißner und Brocken. Hätte erst gedacht, dass die Störungen durch Jever, Leer und Papenburg noch stärker sind. Naja, warten wir mal ab, ist ja noch frisch.
Laut FMLIST kommt die 95,5 vom Meißner hier stärker an als Molbergen - kaum vorstellbar und in der Praxis andersrum.
Interessant wird auch die 89,0, wenn sie in Bremen mit 200 W an den Start gehen sollte. Dann wird RTL ganz schön in die Zange genommen.

RST ist hier übrigens hauptsächlich auf der 105,2 aus Schöppingen zu hören (natürlich auch nur ab leicht angehobenen Bedingungen). Die 104,0 wird komplett vom 12km entfernten Radio21 104,1 platt gemacht. Ich glaub, bei ner Super-Tropo hatte ich die 104,0 aber auch schonmal drin.


von T-O - am 17.01.2006 08:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.