Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
hybrid, Frequenzfieber, zerobase now, Japhi, Wurfantenne, seventeen, Hallenser, _Christoph, drahtlos, ReneR, ... und 8 weitere

DAB in NRW - so müsste das Ensemble zum Erfolg aussehen !

Startbeitrag von hybrid am 11.01.2006 21:54

Ganz realistisch gesehen: Wie müsste für Euch der NRW-Kanal 12D aussehen, um eine Chance zu haben ?! Angenommen, es gäbe wirklich nur die Option für dieses eine Ensemble...
Es gibt natürlich Must-Carries: WDR2 ganz oben an, Eins Live auch. DLF und D-Radio Kultur wollen auch gerne dabei sein, sind aber soviel ich weiß kein Muss im Paket. Alles Weitere ist Euch freigestellt :)
Achso: Mehr als 10 Programme in einem Ensemble sind unrealistisch, die Bandbreite ist ja doch arg begrenzt :)

Also, mein erster Vorschlag:

1 Eins Live, 160 kbps, Stereo
2 WDR 2, 160 kbps, Stereo
3 Verkehrskanal, 56 kbps, Mono
4 DLF, 96 kbps, Mono
5 DR Kultur, 96 kbps, Mono
6 WDR 5, 160 kbps, Stereo
7 sunshine Live, 160 kbps, Stereo
8 domradio, 128 kbps, Stereo
9 Deutsche Welle, 64 kbps, Mono
10 weiterer Privatsender, 160 kbps, Stereo

Antworten:

Unter 10 würd ich dann ganz gern das wiedererweckte Power Radio sehen und ich würde mir bei solch einem Ensemble ernsthaft den Umzug nach NRW überlegen (sunshine live, DW, DLF, Eins Live, Power Radio... das klingt doch mehr als lecker). ;)

von Wrzlbrnft - am 11.01.2006 22:27
Also, so zum Beispiel:

1 Eins Live, 160 kbps, Stereo
2 WDR 2, 160 kbps, Stereo
3 Verkehrskanal, 56 kbps, Mono
4 DLF, 96 kbps, Mono
5 DR Kultur, 96 kbps, Mono
6 WDR 5, 160 kbps, Stereo
7 sunshine Live, 160 kbps, Stereo
8 Power Radio, 128 kbps, Stereo
9 Deutsche Welle, 64 kbps, Mono
10 BFBS, 160 kbps, Stereo

...und das Domradio fliegt wieder raus ?!
...oder Domradio statt WDR 5 ? :D

von hybrid - am 11.01.2006 22:31
Nach der Abschaltung aller anaolgen Sender im VHF-II-Band:

LANDESWEIT:

Erstes Ensemble (1152k):
WDR Eins Live (192k Stereo)
WDR 2 (192k Stereo)
WDR 3 (192k Stereo)
WDR 4 (128k Stereo)
WDR 5 (192k Stereo)
WDR Funkhaus Eropa (192k Stereo)
WDR Vera (64k mono)

Zweites Ensemble (1152k)
Deutschlandradio DLF (192k)
Deutschlandradio Kultur (192k)
Klassik Radio (160k)
JAM FM (160k)
sunshine live (160 k)
domradio (160k)
Metropol FM (128k)

Drittes Ensemble:
Classic FM (160kbps)
Core (128kbps)
D1 Temp. (64kbps-M)
Life (128kbps)
Oneword (64kbps-M) (6-24h)
Planet Rock (128kbps)
PrimeTime Radio (128kbps)
talkSPORT (64kbps-M)
Virgin Radio (160kbps)
Data Serve (8kbps-D)
ntl-data (80kbps-D)
test_8k (8kbps-D)
The Digizone (8kbps-D)


LOKAL:

Lokale Ensembles befinden sich logischerweise im VHF-III-Band, da sich das L-Band bekanntermaßen nicht für Rundfunk eignet. Hier senden Lokalsender, Uniradios und wer sonst noch Lust hat.)

REGIONAL:

In den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln:

Regionales Ensemble 1 (1152k)
SWR 1 RP (192k stereo)
SWR 2 (192k stereo)
SWR 3 (192k stereo)
SWR 4 KO (160k stereo)
SWR Cont.ra (96k mono)
RPR 1 (160k stereo)
bigFM (160k)

Regionales Ensemble 2 (1152k)
hr 1 (160k stereo)
hr 2 (192k stereo)
hr 3 (160k stereo)
hr 4 (160k stereo)
hr info (160k stereo)
YOU FM (160k stereo)
Hitradio FFH (160k stereo)

Regionales Ensemble 3 (1152k):
NOS Radio 1 (64k mono)
NOS Radio 2 (128k stereo)
3 FM (160k stereo)
NOS Radio 4 (160k stereo)
VRT Radio Donna (160k stereo)
VRT Studio Brussel (160k stereo)
RTBF Classic 21 (160k stereo)
RTBF Pure FM (160k stereo)

Regionales Ensemble 4 (1152k)
SKYRADIO 101 FM (160k stereo)
Radio Veronica (160k stereo)
Q Music (160k stereo)
Slam FM (160k stereo
Radio 538 (160k stereo)
Yorin FM (160k stereo)
Arrow Jazz FM (192k stereo)

Im Regierungsbezirk Arnsberg:

Regionales Ensemble 1 (1152k)
SWR 1 RP (192k stereo)
SWR 2 (192k stereo)
SWR 3 (192k stereo)
SWR 4 KO (160k stereo)
SWR Cont.ra (96k mono)
RPR 1 (160k stereo)
bigFM (160k)

Regionales Ensemble 2 (1152k)
hr 1 (160k stereo)
hr 2 (192k stereo)
hr 3 (160k stereo)
hr 4 (160k stereo)
hr info (160k stereo)
YOU FM (160k stereo)
Hitradio FFH (160k stereo)

Regionales Ensemble 3 (1152k)
Bayern 1 (128k stereo)
Bayern 3 (160k stereo)
mdr Sputnik (160k stereo)
mdr Figaro (192k stereo)
rbb Radio 1 (160k stereo)
Fritz! (160k stereo)
Nordwestradio (192k stereo)

Regionales Ensemble 4 (1152k):
89,0 RTL (160k)
SKYRADIO Hessen (160k)
harmony.fm (160k)
planet radio (160k)
Nova Radio (160k)
Antenne Bayern (160k)
JazzRadio Berlin (192k)

Im Regierungsbezirk Detmold:

Regionales Ensemble 1 (1152k)
NDR 1 Niedersachsen (160k stereo)
NDR 2 (160k stereo)
NDR Kultur (192k stereo)
NDR Info (192k stereo)
NJOY (160k stereo)
ffn (160k stereo)
Antenne - Das Hitradio (160k stereo)
Radio 21 (128k stereo)

Regionales Ensemble 2 (1152k)
hr 1 (160k stereo)
hr 2 (192k stereo)
hr 3 (160k stereo)
hr 4 (160k stereo)
hr info (160k stereo)
YOU FM (160k stereo)
Hitradio FFH (160k stereo)

Regionales Ensemble 3 (1152k)
Bayern 1 (128k stereo)
Bayern 3 (160k stereo)
mdr Sputnik (160k stereo)
mdr Figaro (192k stereo)
rbb Radio 1 (160k stereo)
Fritz! (160k stereo)
Nordwestradio (192k stereo)

Regionales Ensemble 4 (1152k):
89,0 RTL (160k)
SKYRADIO Hessen (160k)
harmony.fm (160k)
planet radio (160k)
Nova Radio (160k)
Antenne Bayern (160k)
JazzRadio Berlin (192k)

Im Regierungsbezirk Münster:

Regionales Ensemble 1 (1152k)
NDR 1 Niedersachsen (160k stereo)
NDR 2 (160k stereo)
NDR Kultur (192k stereo)
NDR Info (192k stereo)
NJOY (160k stereo)
ffn (160k stereo)
Antenne - Das Hitradio (160k stereo)
Radio 21 (128k stereo)

Regionales Ensemble 2 (1152k)
hr 1 (160k stereo)
hr 2 (192k stereo)
hr 3 (160k stereo)
hr 4 (160k stereo)
hr info (160k stereo)
YOU FM (160k stereo)
Hitradio FFH (160k stereo)

Regionales Ensemble 3 (1152k):
NOS Radio 1 (64k mono)
NOS Radio 2 (128k stereo)
3 FM (160k stereo)
NOS Radio 4 (160k stereo)
VRT Radio Donna (160k stereo)
VRT Studio Brussel (160k stereo)
RTBF Classic 21 (160k stereo)
RTBF Pure FM (160k stereo)

Regionales Ensemble 4 (1152k)
SKYRADIO 101 FM (160k stereo)
Radio Veronica (160k stereo)
Q Music (160k stereo)
Slam FM (160k stereo
Radio 538 (160k stereo)
Yorin FM (160k stereo)
Arrow Jazz FM (192k stereo)



Noch Fragen?

von Alqaszar - am 11.01.2006 22:57
@ Alqaszar :)
Mit Deinem Vorschlag für den Regierungsbezirk Arnsberg könnte ich sehr gut leben ( hören ) ;)

von 88,7 MHz - am 11.01.2006 23:26
Also bei DEM Szenario das Alquazar gesponnen hat, wäre selbst ich als DAB-Kritiker sofort dabei, wobei die Ensembles mit Sendern aus NL und B allein schon aus lizenzrechtlichen Gründen unrealistisch sind. Aber der Grundgedanke stimmt: Mehrere Ensembles, mehr Programme, bessere Qualität... Dieses Rumgewürge mit 1 Ensemble bringt doch nix. Komisch, bei DVB-T gings doch auch sofort...

Ach ja und Sendeleistung RAUF ! ;)

von Frequenzfieber - am 11.01.2006 23:51
Hier mein Vorschlag, da in NRW auch viele Skandinavja und Hollandskas wohnen:

1 YLE Radio 1, 60 kbps, Stereo
2 YLE Radio 2, 160 kbps, Stereo
3 Vera Int Veen Radio , 56 kbps, Mono
4 AM 747, 96 kbps, Mono
5 P3 skundörkinsagndsa, 96 kbps, Mono
6 P3 Lolland, 160 kbps, Stereo
7 P3 Halland, 160 kbps, Stereo
8 3FM Hilversum, 128 kbps, Stereo
9 3FM Drenthe, 64 kbps, Mono
10 weiterer NRK-Sender, 160 kbps, Stereo

von Gutdünker - am 12.01.2006 00:00
Vera Int Veen Radio ;)

Stimmt, ein Talk Radio würde auch noch rocken. :)

von Frequenzfieber - am 12.01.2006 00:12
Okay - gefragt war wie man es gerne; deshalb in Ordnung. Nur könnt ihr in der Realtät schon aus lizenzrechtlichen Gründen alle nichtdeutschen ( schlimmes Wort ) Sender vergessen ( sofern diese überhaupt das Interesse daran und das Geld dafür hätten ) . Gleiches gilt vermutlich auch für die Deutsche Welle, die man kaum für das Inland senden lassen wird. Aber immerhin: sooo könnte DAB funktionieren !!

von KlausD - am 12.01.2006 00:36
Also für nur zehn Sender, wovon ich auch noch 8 über UKW hören kann, hol ich mir bestimmt kein DAB Geräte. Zwanzig Sender wären also das Minimum.

Domradio kann rausfallen, interessiert doch eh keine Sau. Auch Deutsche Welle braucht kein Mensch. Der Verkehrskanal könnte auch auf MW bleiben, dafür braucht man keinen DAB-PLatz verschwenden. So hätte man schon wieder drei Plätze frei. Mein Vorschlag dafür:

Radio Eins
N-Joy
Truckradio


von zerobase now - am 12.01.2006 09:14
@ Zerobase Now:
Auf der Bandbreite vom Verkehrskanal willst Du doch hoffentlich keinen Musiksender aufschalten ?! 56 kbps sind unglaublich wenig, da scheppert ja sogar die Vera schon ordentlich !
Prinzipiell richtig, ich hatte auch schon an ein Bundes-Ensemble gedacht:


1 DLF
2 D-Radio
3 NDR Info
4 MDR Info
5 WDR 5
6 SWR cont.ra
7 hr Info
8 B5 aktuell


von hybrid - am 12.01.2006 11:08
http://www.dab-zerobaseplan.de.vu

von Jobi - am 12.01.2006 13:26
NRW K12:
DLF (128kbps, PL4)
DKULTUR (128kbps, PL4)
BFBS Radio1 (128kbps)
BFBS Radio2 (80kbps-Mono, PL4)
WDR 2 (128kbps)
WDR 2 Klassik (160kbps, PL4)
WDR 2 Rock/Oldies (128kbps)
Vera (48kbps-Mono)
sunshine live (128kbps)
domradio (112kbps, PL4)
Truckradio (64kbps-Mono)

Alle Sender auf bis 10kW

von Japhi - am 12.01.2006 15:10
@zerobase now
Zitat

Domradio kann rausfallen, interessiert doch eh keine Sau.


Richtig, aber vielleicht interessiert Domradio nicht wenige Hörer/Hörerinnen...

von faro - am 12.01.2006 15:21
Mit einem landesweiten Paket wird man gar nie auf einen grünen Zweig kommen (schon gar nicht mit solchem Mumpitz wie Vera, Verkehrshinweise gibts heut per Telefon oder sogar im Navi integriert schneller und vor allem "customized". Wer will sich denn durch 5 minuten Ministaus aus dem ganzen Land durchhören?)

Das Konzept von alqaszar wäre da schon eher geeignet. Wobei (leider) gesagt werden muß, daß das Interesse an ausländischen Programmen leider in der Durchschnittsbevölkerung signifikant niederiger ist als hier im Forum!!
Es müssen auf jeden Fall mal alle ortsüblich auf UKW analog empfangbaren Programme drin sein (Gewohnheit) und dazu noch mind. die gleiche Zahl an zusätzlichen Programmen (Mehrwert).
Dies zusammen mit einer besseren Empfangbarkeit (höhere Netzdichte und Sendeleistungen) könnte, gepaart mit einem Paukenschlag in Sachen Marketing, DAB aus dem Koma erwecken.

Ansonsten plädiere ich bezüglich dieses Experiments zu aktiver Sterbehilfe.


von PeterSchwarz - am 12.01.2006 15:55
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

von Wurfantenne - am 12.01.2006 16:06
Zitat

Besagte Programme sollten dann aber (bis auf WDR2) von UKW abgeschaltet werden.


Dann sollte aber auch mehr als nur ein DAB-Kanal vorhanden sein, um die Programme mit mehr als 128kbps und mit Protection Level 3 auszustrahlen. ;)

von Japhi - am 12.01.2006 16:11
Wenn DAB in NRW landesweit, dann :

1. Radio Q Münster (192k Stereo)
2. kölncampus (192k Stereo)
3. Radio NRW Mantelprogramm. (128k Stereo)
4. Cork Campus. (128k Stereo)
5. Motor FM (192k Stereo)
6. Radio NOVA Paris (128k Stereo)
7. Couleur 3 Allemande (160k Stereo)


Wenn DAB in Rheinland-Pfalz, dann landesweite Gleichwelle mit Hessen :

1. ZEIT (256k Stereo)
2. WELT-ZEIT (256k Stereo)
3. FREI-ZEIT (256k Stereo)
4. AUS-ZEIT (192k Stereo)
5. Radio Quer (56k Mono)
6. Radio Rheinwelle (56k Mono)
7. Radio Darmstadt (56k Mono)

Bei den Ensembles verkaufen sich die Geräte wie geschnitten Brot.

von seventeen - am 12.01.2006 18:37
Bestimmt !! :D

von Hallenser - am 12.01.2006 18:40
Also das Regierungsbezirk Arnsberg Ensemble sehr lecker : D

von ReneR - am 12.01.2006 23:26
@Peter Schwarz

ein vernünftiges TPEG (DAB-Verkehrsmitteilungen) könnte DAB nochmals einen Schub geben. Leider wollen die Sendeanstalten nicht wirklich Verkehrsfunk- oder Datenzulieferer spielen, mal von Ausnahmen abgesehen.
TPEG mit Stau- und Falschfahrer-Meldungen im Sekundentakt, und - je nach Wichtigkeit - aktuell, im Hintergrund und auf Tastendruck abrufbar, zusammen mit dem Navigationssystem nur aus der Ecke, wo man sich gerade befindet. Der Möglichkeiten wären viele vorhanden (Strassensperren/Wetter-und/oder Geschwindigkeits-Radar/Staubilder, letztere mit PDA oder Navigationssystem).
Sagen wir mal, wenn die Autoindustrie auf den Geschmack kommt, dann wirds noch was werden.
Noch ein Vorteil: Diesen Dienst kann unabhängig welches Programm man im Ensemble hört, empfangen werden.

PS: Verkehrshinweise per Mobiltelefon sind doch für viele kein Thema wegen den unbekannten Kosten.

von drahtlos - am 12.01.2006 23:42
Zitat

Auf der Bandbreite vom Verkehrskanal willst Du doch hoffentlich keinen Musiksender aufschalten ?! 56 kbps sind unglaublich wenig, da scheppert ja sogar die Vera schon
ordentlich !

Stimmt, da müsste schon etwas mehr her oder man nimmt Truckradio mit Zuführung über Sat. Das klingt auch nicht besser.
;)

von zerobase now - am 13.01.2006 07:12
Zitat
tomfritz
Zitat

Also bei DEM Szenario das Alquazar gesponnen hat, wäre selbst ich als DAB-Kritiker sofort dabei, wobei die Ensembles mit Sendern aus NL und B allein schon aus lizenzrechtlichen Gründen unrealistisch sind.

Allerdings macht uns die RAS in Südtirol vor, wie's mit den ausländischen Programmen geht !


Nicht nur, wie es mit den ausländischen Programmen aussieht. In Südtirol sind selbstverständlich auch alle RAI und RAS-Programme, sowie im Großraum Bozen die 8 wichtigsten Privatsender des Landes via DAB zu empfangen.

WENN DAB eines Tages UKW ersetzen soll, dann wäre das genau der richtige Weg!

Vielleicht sollte man sich mal darüber Gedanken machen, daß man erst nach Südtirol fahren muß, um Bayern 1 und Bayern 3 via DAB zu empfangen, da es in Bayern selber nicht möglich ist :-/

von _Christoph - am 13.01.2006 08:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.