Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
mario007, RadioNORD, Wiesbadener, jasper, Gutdünker

NRJ will Radiosender von Axel Springer übernehmen

Startbeitrag von jasper am 11.01.2006 23:25

NRJ Deutschland will Zahl der Radiosender ausbauen / Enstieg ins TV-Geschäft ist geplant

München (ots) - Die französische NRJ Group will in Europa weiter
expandieren und hat dabei vor allem den deutschen Markt im Visier.
Dies berichtet das Wochenmagazin werben & verkaufen (w&v) in seiner
aktuellen Ausgabe (EVT: 12.Januar) Noch in diesem Jahr will das
Radiounternehmen in zahlreichen europäischen Ländern unter dem Namen
NRJ Fernsehprogramme starten. Des weiteren ist geplant, die Zahl der
Radiostationen in Deutschland zu erhöhen. Bislang hat Radio Energy in
Deutschland sieben Sender. Mathieu Sibille, COO International der NRJ
Group, gegenüber w&v: "Am Jahresende werden wir auf jeden Fall mehr
NRJ-Stationen haben." Interessiert ist das Medienunternehmen auch an
den Radioanteilen des Axel Springer Verlags. Man wolle, so Sibille,
Springer gerne dabei helfen, eine Lösung zur Umsetzung seiner
TV-Pläne zu finden. Des weiteren will NRJ in Deutschland ins
Printgeschäft einsteigen. Geplant ist, ein monatliches Frauenmagazin
an den Kiosk zu bringen, ähnlich wie in Frankreich. Dort publiziert
die NRJ-Group das Magazin Coach up. Der Jahresumsatz der NRJ Group
belief sich 2005 auf 331,3 Millionen Euro, außerhalb Frankreichs
setzt das Unternehmen 39,8 Millionen um.

Quelle: http://www.presseportal.de/story.htx?nr=772050
i

Übrigens an diesen Stationen ist der Axel Springer Verlag beteiligt:

94’3 r.s.2 ? **
Antenne Bayern 16 %
Antenne Mecklenburg-Vorpommern ? **
apollo Radio ? **
Berliner Rundfunk 91!4 ? **
big FM ? **
delta radio ? **
Harmony.fm 14,6 %
Hit Radio Antenne 1 6,8 %
Hit Radio FFH 14,6 %
planet radio 14,6 %
LandesWelle Thüringen ? **
NRJ Energy Bremen ? **
Oldie 95 ? **
R.SA ? **
R.SH Radio Schleswig-Holstein ? **
Radio 21 1,5 %
radio ffn 7,7 %
Radio Galaxy 7,3 %
Radio Hamburg 35 %
Radio Nora ? **
radio NRW 7,3 %
Radio PSR ? **
Radio SAW ? **
radio top 40 ? **
Rockland Radio ? **
Rockland Sachsen-Anhalt ? **
sunshine live ? **

Antworten:

r.s.2 94,3%
Berliner Rundfunk 91,4%
Oldie 95%
Radio 21 %
radio top 40 %


von Gutdünker - am 11.01.2006 23:57
R.SH : 17,27 % Axel Springer
rs2 : 43 % R.SH
BRF 91,4 : 14,2 % rs2

von mario007 - am 12.01.2006 02:05
Das ist bei NRJ normal dass sie in jedem Jahr einen großen Deal ankündigen, aber im Endeffekt maximal einen kleinen popeligen Lokalsender übernehmen. Das ist nichts neues.

von Wiesbadener - am 12.01.2006 09:46
Sollte NRJ tatsächlich verstärkt ins deutsche Radiogeschäft einsteigen, sehe ich bei den betreffenden Sender ehrlich gesagt schwarz! NRJ ist bekannt dafür, mit absolut minimalem Aufwand ein maximales Ergebnis erzielen zu wollen. Es darf nach Möglichkeit absolut nichts kosten - und das hört man bei den meisten Stationen auch. Inhalt so gut wie NULL. Die Quote entwickelt sich bei den meisten Energy-Stationen wie beispielsweise in Hamburg (Gott sei dank?) auch entsprechend. Ich hoffe, daß dieser Heuschrecken-Gedanke (alles abgrasen, Gewinne mitnehmen und dann weiterziehen, wenn die Station ausgesaugt am Boden liegt) im Radio bald mal ein Ende findet...

von RadioNORD - am 12.01.2006 11:23
link zu den ganzen Beteiligungen (direkt sowie indirekt): http://www.kek-online.de/Inhalte/hoerfunkaxelspringerag.html

von mario007 - am 12.01.2006 11:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.