Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
PeterSchwarz, Phil75, Gelöschter Benutzer, Hagen, jasper, Japhi, Chief Wiggum, mario007, FantaX, seventeen, ... und 3 weitere

Motor FM bleibt Motor FM und wechselt am 1.2. auf die 100,6 in Berlin

Startbeitrag von Wiesbadener am 12.01.2006 09:53

http://www.satnews.de/mlesen.php?id=2105

Das freut alle Leute des guten Geschmacks. Genießt es, ehe das Programm wegen unzureichender MA-Zahlen nach einem Jahr umgekrempelt oder wieder eingestellt wird

Antworten:

Das steht doch noch gar nicht fest. Erstmal muß die MABB am 18. in ihrer Sitzung zustimmen.

von FantaX - am 12.01.2006 11:03
die sollten auf ihrem Astra-Platz lieber endlich mal unverschlüsselt senden...

von Gelöschter Benutzer - am 12.01.2006 15:55
Ich würde es hoffen und den Machern gönnen, daß dieses Projekt ein Erfolg wird.
ich hab mir jetzt auf der Stuttgarter 97.2 das Treiben wieder ein paarmal angehört.
Gerade zum Abend hin kam hier ein sehr interessantes Musikszeneprogramm, das sicher noch ausbaufähig ist.
Warum Erfolgspotential?

1. Man hat eine Marktnische gefunden! Die Musikfarbe ist bisher nirgendwo im Äther vertreten und wird konsequent umgesetzt

2. Das Projekt ist multimedial angelegt

3. Es kommt aus der Branche heraus, das heisst, sowohl Software (Musik) als auch Hardware (Kohle) sollte gesichert sein

4. Es kostet nicht viel

Das Programm sollte ergänzt werden durch exklusive Konzertmitschnitte, mehr Previews (gezielt Promos spielen), mehr Hörerbeteiligung, Live-Sessions im Studio, Konzertevents und all dies. Eben quasi eine Musikzeitschrift a la Visions zum Hören!
Klar erreicht man damit keine zweistelligen Millionen, aber eine kleine und doch feine Zielgruppe.

von PeterSchwarz - am 12.01.2006 16:00
Die letzten Tage hatte ich mir das auch mal länger reingezogen. Kompliment! Gut sortierte und alternativ-angehauchte Musik abseits des Mainstreams. Das sollte weiterverfolgt werden.

Zitat
_ZWOBOT_
die sollten auf ihrem Astra-Platz lieber endlich mal unverschlüsselt senden...


[X] Unterschreib!

von seventeen - am 12.01.2006 18:45
Die MABB hat der Kooperation von NetZeitung und Motor FM für die 100,6 zugestimmt - damit kann "100,6 Motor FM" starten. Die Sendeerlaubnis wurde allerdings noch nicht erteilt...ob das bis zum 01.Februar klappt? Die 106,8 wird nach dem Wechsel von Motor FM auf die 100,6 dann ausschließlich von Radio Teddy genutzt.

Quelle: http://www.mabb.de/start.cfm?content=Presse&template=pressemeldungsanzeige&id=1280

von Kroes - am 20.01.2006 11:23
Zitat

Die Senderlaubnis wird ausgestellt, wenn eine Vereinbarung mit dem Insolvenzverwalter über die Überleitung auf den neuen Veranstalter und Abgeltung des wirtschaftlichen Wertes abgeschlossen und dargelegt ist, dass den früheren Mitarbeiter von 100,6 eine faire Chance für eine Beschäftigung gegeben wird.


Welchen wirtschaftlichen Wert hat die Frequenz 100,6 ? Die ist doch vollkommen heruntergewirtschaftet.

von mario007 - am 20.01.2006 12:57
Interessant wird was ein Kinderradio so die ganze Nacht über bringt - natütlich Einschlaf-Lieder. Aber welche ??

von Harald Z - am 20.01.2006 14:13
Zitat

natütlich Einschlaf-Lieder. Aber welche ??


Die Ärzte - Schlaflied

von Japhi - am 20.01.2006 14:58
Zitat
Harald Z
Interessant wird was ein Kinderradio so die ganze Nacht über bringt - natütlich Einschlaf-Lieder. Aber welche ??


Also Radio Teddy wird nachts eine Nachtschleife so wie im Internet senden. Motor FM mit der Kooperation von Media Control in Stuttgart bleibt eigenständig und wird ohne Inhalte der Netzeitung, laufen, das sowohl im Internet (www.motor.de) und als auch über Satellit zu empfangen sei.

von jasper - am 20.01.2006 15:41
Zitat
PeterSchwarz
Warum Erfolgspotential?

1. Man hat eine Marktnische gefunden! Die Musikfarbe ist bisher nirgendwo im Äther vertreten und wird konsequent umgesetzt

2. Das Projekt ist multimedial angelegt

3. Es kommt aus der Branche heraus, das heisst, sowohl Software (Musik) als auch Hardware (Kohle) sollte gesichert sein

4. Es kostet nicht viel


Punk 2 bis 4 stimme ich uneingeschränkt zu.
Punkt Eins trifft sicher auch für den Rest der Republik uneingeschränkt zu, aber eben nicht ganz für das UKW-Sendegebiet Berlin/Brandenburg. Denn die Zielgruppe wird (noch, tageszeitabhängig) recht gut von RBB Radio Eins bedient. Bei der 100,6 MotorFM-Version dürfte dann mit der Net(z)zeitung zusammen dann tatsächlich der Radio-Eins-Hörer-Pool angezapft werden. Mit der Folge daß dann sich Radio Eins dann musikalisch tagsüber noch mainstream-kompatibler positionieren wird...

von Hagen - am 21.01.2006 09:54
radioeins richtet sich aber an eine etwas ältere und vor allem reifere Zielgruppe (25 bis 45 !!!), während Motor FM den jungen Fans von alternativer Musik gewidmet ist
daher ja auch der Relaunch von 88acht zum modernen Popradio, da dem RBB seit 1997 eine echte Popwelle à la SWR3 fehlte

von Gelöschter Benutzer - am 21.01.2006 10:21
Radio1 und MotorFM kann man in keinster Weise vergleichen, die spielen doch zu unterschiedliche Musik.

von Chief Wiggum - am 21.01.2006 12:01
Ich finde auch, daß es hier keine direkte Konkurrenzsitauation gibt. Und überhaupt: wenn mal mal bedenkt, wie viele AC und CHR-Formate im Berliner Äther gegeneinander ansenden...
Radio 1 ist doch ein Fullserviceprogramm mit relativ hohem Informationsanteil und einem Musikprogramm, daß sich irgendwo zwischen Adult Alternative, AOR und Progressive AC/CHR bewegt mit Spezialsendungen am späten abend und in der Nacht.
Motor FM dagegen ist ein reines Musikspartenprogramm "Alternative Rock" ohne jedwede Service-Anteile, Nachrichten etc.
Insofern also wirklich nicht vergleichbar.
Und wenn sich zwei Programme in Berlin halten, die sich in unterschiedlicher weise der "black Music" widmen, dann wird der Markt auch zwei Programme verkraften, die sich im weitesten Sinne um Alternative und Independent kümmern.


von PeterSchwarz - am 21.01.2006 12:50
Zitat
PeterSchwarz
Und wenn sich zwei Programme in Berlin halten, die sich in unterschiedlicher weise der "black Music" widmen, dann wird der Markt auch zwei Programme verkraften, die sich im weitesten Sinne um Alternative und Independent kümmern.

In ganz Ba-Wü und der Schweiz gibt's ja gar keine (ausser Sounds auf DRS 3)...Berlin hat's gut...naja ich hab DVB-S :-)

von Phil75 - am 21.01.2006 12:56
Naja, immerhin gibts Motor FM auch in Stuttgart, wenn auch auf einer ziemlichen Funzelfrequenz.
Ich weiss nicht, warum das SWR-Jugendradio musikalisch so mainstreamig und auch Black-lastig sein muss...in seinen Anfangszeiten war es das nicht. Gut, daß man die Dance-Sparte reduziert hat angesichts Sunshine live kann ich ja noch nachvollziehen.

DRS3 spielt immerhin mehr Alternative als SWR3, aber versuch am besten FM4 reinzubekommen oder gar Couleur 3...da werden sie geholfen in Sachen Independent und Co.


von PeterSchwarz - am 21.01.2006 12:59
Ok Motor FM in Stuttgart, aber eben die Verbreitung. Finde ich auch schade, dass DASDING so auf'm Mainstream fährt, aber auch die kann man ja in der Provinz nicht hören auf UKW.

Virus wird auch immer R'n'B / Blackmusic-lastiger..

Gut Couleur 3 und FM 4 hab ich vergessen, immerhin was gescheites, dass von Westen und Osten einstrahlt. Aber hier bei mir ist schon Couleur 3 im Auto nicht soo toll zu empfangen mit meinem Sony Autoradio, dieses Ding hat leider ziemlich breite Filter. Naja ich kann im Auto ja auch Konserve hören.
Gut einen gibt's noch, unser Radio X (www.radiox.ch), das ist musikmässig ganz ok.

Motor FM unverschlüsset auf DVB-S wäre auch mein Wunsch.

von Phil75 - am 21.01.2006 13:09
Zitat
PeterSchwarz
Motor FM dagegen ist ein reines Musikspartenprogramm "Alternative Rock" ohne jedwede Service-Anteile, Nachrichten etc.
Insofern also wirklich nicht vergleichbar.
Mit dem neuen (Zwangs-)Partner Netzeitung wird sich das aber ändern und genau jene Anteile hinzukommen.
Zitat
PeterSchwarz
Und wenn sich zwei Programme in Berlin halten, die sich in unterschiedlicher weise der "black Music" widmen, dann wird der Markt auch zwei Programme verkraften, die sich im weitesten Sinne um Alternative und Independent kümmern.

Ja, der Berliner Markt wird das wohl verkraften im Sinne von "Konkurenz belebt das Geschäft". Und es bleibt genug Unterscheidung. Bei Radio Eins ist das, was Motor macht, tatsächlich nur einer kleiner Teil. Im Rest der Republik kommt das sogut wie überhaupt nicht vor (wenn man mal von Zündfunk und NDR 4 Nacht Club absieht)

Bei der Gelegenheit noch eine Frage in die Runde:
Wer kann Motor FM über das Techniradio-Packet hören? Momentan klingen die bei mir grausam komprimiert, dumpf und leise. Auch 128kbps können brauchbar klingen. Da klingt der Livestream ja besser... (nach dem ich unter Linux WMA zum laufen gebracht habe...) Technisat nimmt den glaub ich auch zur Speisung, die Zeitverzögerung des Sat-Signals ist erheblich (halbe Minute oder so)

von Hagen - am 21.01.2006 20:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.