Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ingo-GL, Grenzwelle, Markus Be

Doppel vor verstärker

Startbeitrag von Markus Be am 19.01.2006 20:09

Mein kolege hat mir heute erzählt ein doppel vorverstärker würde genau so viel bringen wie eine 4 fach gestockte antenne er hat es von ein bekannten gesagt bekommen. Oder kann mir jemand anderes was dazu sagen. Es wurde früher folgedes gemacht Kanal 12 SAT 1 war im Ruhrgebiet in manchen gebierten schwer zu emfangen. Einfacher trick Kanal 12 antenne über weiche VHF 3 Kanal 12 wurde ein vorverstärker gesteckt Breitbandig war das signal am verstärker noch nicht ausreichend. Wurde noch ein vorverstärker zw weiche und Verstärker gesteckt. Das heist das der erste vorverstärker hat das signal um 14 db verstärkt der zweite V V das gleiche um 14 db und schohn war das bild sauber.

Antworten:

Da sich die Rauschanteile der Verstärkerstufen addieren, wird das wohl nix.

Wäre es so einfach, warum keinen 16fach-Vorverstärker an einen Dipol?


von Grenzwelle - am 19.01.2006 20:45
Vielleicht habe ich Markus' Beschreibung ja falsch verstanden, aber größeren Vorteil bringt der zusätzliche Verstärker, wenn er zwischen Antenne und Weiche eingefügt wird (und dann mit möglichst geringer Kabellänge zwischen Antenne und Vorverstärker), denn schon die Weiche schwächt ja das Signal ein wenig. Es sollte sich zudem um einen hochoptimierten kanalselektiven Verstärker handeln. Aber auch für diesen Vorverstärker gilt: Er fügt dem empfangenen Signal noch etwas Rauschen hinzu. Verbesserungen an der Antenne bewirken genau das Gegenteil: Die bessere Antenne empfängt mehr von dem gewünschten Signal und weniger von den aus allen Himmelsrichtungen einfallenden Störsignalen.

Ein Vorverstärker bringt dann eine Verbesserung, wenn sein Eigenrauschen geringer ist als die Summe aus Empfängerrauschen und der Abschwächung, die das Signal auf dem Wege vom Vorverstärker bis zum Empfänger erleidet. Ein Vorverstärker ist also sinnvoll

1. bei langen Leitungslängen von der Antenne bis zum Empfänger (der Vorverstärker muss dafür aber möglichst nahe an der Antenne untergebracht werden, damit das Originalsignal dort verstärkt wird, wo es noch am größten ist),

2. wenn das Signal auf mehrere Empfänger aufgeteilt werden soll.

Ingo

von Ingo-GL - am 19.01.2006 21:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.