Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Thomas Kircher, Grenzwelle, Köllepözer

SAT Koaxkabel

Startbeitrag von Thomas Kircher am 22.01.2006 11:19

Ich probier grad eine zweite SAT-Schüssel aus. Habe diese mit einer Fensterdurchführung von Schwaiger ins Haus geführt. Jetzt habe ich zwei unterschiedliche Scarkabel angeschlossen. Außen 10 Meter etwas dünneres Koaxkabel als die 15 Meter im Innenbereich. Bevor ich den Receiver anmach, meine Anfängerfrage: Kann es aufgrund der unterschiedlichen Scartkabel zu Problemen kommen ? Vielen Dank !!!!

Antworten:

Du meinst nicht Scartkabel, sondern das Sat-Koaxkabel?

Solange beide Kabel 75Ohm-Kabel sind, kann man mischen. Entscheidend ist dann die Summe der Kabeldämpfung und die Tatsache, dass jede, auch gut ausgeführte Verbindungsstelle zusätzliche Verluste einbringt.

von Grenzwelle - am 22.01.2006 11:32
Sorry: Natürlich Koaxkabel ! Das mit den 75Ohm kann ich nicht nachprüfen, oder ? Also, jetzt wird der Receiver mal angeschmissen.....

von Thomas Kircher - am 22.01.2006 11:33
Der Vorteil ist, dass du im Handel praktisch nur 75Ohm-Kabel bekommst. Daher sollte daraus kein Problem entstehen. Oft machen aber die Fensterdurchführungen Probleme.

von Grenzwelle - am 22.01.2006 11:41
Empfange dank der zweiten Schüssel auf dem oben beschriebenen Wege nun zusätzlich Hispasat.....Und das mit 60 cm in der Nähe von Stuttgart. Immerhin kommen trotz Fensterdurchführung gut 80% Signalstärke an. @Grenzwelle: Vielen Dank für Deine Hilfe !!!

von Thomas Kircher - am 22.01.2006 12:49
Habe die Erfahrung gemacht, daß diese (Flachband)Fensterdurchfürungen früher der später (nach 1 Tag ... mehrere Wochen) den Geist aufgeben.
Das Resultat ist, daß diese Teile dann einige Frequenzbereiche viel stärker Dämpfen als andere.
Das bewies auch ein anschließendes Wobbeln am Specki.

Besser und billiger ist ein Stück "Mini BK/Sat" Kabel zu verwenden. Das ist Koaxkabel mit ca. 3mm Außendurchmesser (z.B. bei Conrad)

Aber Achtung: nur für kurze Verbindungen, denn die Dämpfung ist sehr hoch!


von Köllepözer - am 22.01.2006 15:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.