Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
50
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
KlausD, Habakukk, EmmWeh, Hallenser, Manager., Jassy, MainMan, PeterSchwarz, Kroes, Nordi, ... und 7 weitere

( HÖRZU ) Radio Guide 2006 / 2007 erschienen

Startbeitrag von KlausD am 24.01.2006 09:32

Sofern es interessiert: Diesmal ist da auch ein bebilderter mehrseitiger Artikel über die „Geschichte des Sender Wendelstein“ und ein kürzerer Beitrag über „Hit-Radio Andernach“ drin.

Gerade heute morgen war ein Exemplar in meiner Post und einige „Unlogiken“ scheinen verschwunden zu sein. Es bleibt natürlich das alte Problem, dass sich seit Redaktionsschluss im November schon wieder einige Änderungen ergeben haben, die nicht mehr berücksichtigt werden konnten. So z.B. die Gleichfrequenzaufschaltungen 95.1 und 101.4 sowie die 88.2 in Wiesbaden. Andererseits ist die 96.0 metropol.fm in Mainz schon drin. Mal sehen, was mir in den nächsten Tagen noch so auffällt ( neben der Preiserhöhung auf EUR 12.90 - :( )

Antworten:

Ist diese nur über Post zu kriegen, oder auch auf eine andere art of weise..

von Jassy - am 24.01.2006 16:17
@ jassy : Solltest Du in jeder ( deutschen ) Buchhandlung bekommen; ist im Siebel Verlag erschienen. Müsste aber auch in den Niederlanden im Buchhandel zu ordern sein. Wenn es hilft die Internationale Buchnummer: ISBN 3-88180-648-2 ( soll ja keine Werbung werden ).

von KlausD - am 24.01.2006 17:01
KlausD schrieb:

Zitat

Solltest Du in jeder ( deutschen ) Buchhandlung bekommen; ist im Siebel Verlag erschienen.


Dachte, dass der jetzt im VTH-Verlag erscheint. Kann es sein, dass VTH und Siebel-Verlag fusioniert sind??

von MainMan - am 24.01.2006 18:31
@ jassy:

...oder online bestellen ---> http://www.vth.de/shop/shopfiles/product.asp?TID=FS80QNDLZ2VR197670974&PS=1&PID=10274&showcat=1&sparte=1



Zitat

Dachte, dass der jetzt im VTH-Verlag erscheint. Kann es sein, dass VTH und Siebel-Verlag fusioniert sind??


@ MainMan:

siehe hier ---> http://www.siebel-verlag.de/

von Manager. - am 24.01.2006 19:44
@ MainMan : Scheinen irgendwie zusammenzuhängen oder nur wirklich nur die Auslieferung über den Verlag für Technik und Handwerk GmbH. Auf dem Buch steht weiterhin Siebel-Verlag, aber auf der HP ( http://www.siebel-verlag.de ) wird ein entsprechender Hinweis auf den vth Baden-Baden gegeben. Da ich mit dem Buch nix zu tun habe, weiss ich da auch nix mehr. Dürfte aber für eine Bestellung, wo auch immer, eigentlich unbeachtlich sein.


von KlausD - am 24.01.2006 19:52
KlausD schrieb:

Zitat

Scheinen irgendwie zusammenzuhängen oder nur wirklich nur die Auslieferung über den Verlag für Technik und Handwerk GmbH. Auf dem Buch steht weiterhin Siebel-Verlag, aber auf der HP ( http://www.siebel-verlag.de ) wird ein entsprechender Hinweis auf den vth Baden-Baden gegeben. Da ich mit dem Buch nix zu tun habe, weiss ich da auch nix mehr. Dürfte aber für eine Bestellung, wo auch immer, eigentlich unbeachtlich sein.


Schon klar, wollte dich hier auch keinesfalls "verdächtigen";).
Hatte nur gehofft, dass du oder irgendwer anders da genauer Bescheid weiß, aus der Angabe auf der Homepage wird man leider nicht so richtig schlau.
Ich selber habe die neue Ausgabe im Übrigen noch nicht, werd mich morgen mal um die Bestellung kümmern.


von MainMan - am 24.01.2006 21:17
@ MainMan : < ... Schon klar, wollte dich hier auch keinesfalls "verdächtigen .. > - hatte ich auch keineswegs so aufgefasst. Ich vermute mal, dass vth zumindest den alleinigen Vertrieb für den Siebel Verlag übernommen hat.

von KlausD - am 25.01.2006 08:41
In einer Buchhandlung wurde mir gesagt das das Buch noch nicht ausgeliefert wird und bei Thalia konnte man damit garnix anfangen :( Next try-next week

von Nordi - am 25.01.2006 09:04
Bei all der Kompetenz hier im Forum wäre es echt mal zu überlegen, so ein Ding selber mal rauszubringen. Zu jeder Senderkette eine eigene Karte mit den Standorten, das wäre fein. Mit FMMAP und FMLIST hätten wir ja die Werkzeuge, das relativ halbautomatisch hinzukriegen. Müsste halt nur wer die Texte drumrum erstellen und all das Gelaber zu Sendeformat usw. Vielleicht ja über den UKW/TV-AK???

von Habakukk - am 26.01.2006 08:25
Ich weiß nimmer, wie weit wir damals kamen? Letztendlich müssen sich halt die entsprechenden Leute auch finden, die das machen, d.h. sich um die Organisation kümmern (Druck, Kosten, Auflage, Kalkulation etc....), um die Redaktion kümmern (was soll alles rein, wer schreibt die Texte zu den einzelnen Programmen) und sich um den Datenimport aus FMLIST/FMMAP in das Buch kümmern (wie auch immer man das dann macht).

von Habakukk - am 26.01.2006 09:06
Ich habe das Buch gestern erhalten (Bestellt über den VTH-Verlag) und dazu muss man sagen, es gibt auch in Berlin mehr als einige Fehler...z.B. ein gewisser Sender namens 80 FM soll(te) ab dem 1.1.2006 stundenweise auf der (ex-)DAB Promotion-Frequenz 104,1 MHz senden, welche aber sehr bald vom NPR belegt wird...Dann der Hammer...Lounge FM auf der 106,8 und das vom Senderstandort Alexanderplatz 106,8 mit 2 KW(!)...Also, das ist mehr als ein Fehler...Da hätte Herr Gerd Klawitter, eigentlich sich hier bei den Frequenzlisten in FM LIST umschauen sollen, und um Genehmigung fragen, ob er die hier vorhandenen Daten nutzen dürfte...Das Buch ist voller Fehler...Mit FM List wäre dies nicht passiert. Die letzte Ausgabe war noch nicht so schlimm...Da ist die Frequenzliste in der Januar-Ausgabe des "Radio-Journal" präziser und kompakter.Auch bei DAB wurde gepatzt. Es wird das BBC Digital DAB Ensemble auffgeführt, welches seit über 1(!) Jahr nicht mehr in Berlin senden darf...

Es gab doch von der ADDX ein Buch namens "UKW-Almanach", dies erschien zuletzt vor ca.8-9 Jahren, welches widerrum ganz in Ordnung war und vor allem besser geschrieben war, als der "Hörzu Radio Guide bzw. Rundfunk auf UKW". Also, sowas könnte man auch hier in Erwägung ziehen, wie es Andalus vorgeschlagen hat. Das Buch würde bestimmt in DXer-Kreisen Anklang finden...

von Francesco210175 - am 26.01.2006 17:15
Der letzte UKW-Almanach stammt von 1998/99 (Redaktionsschluss Juni 1998), danach gab es noch die Möglichkeit einzelne Länder als Loseblatt-Sammlung mit Datenstand 2000 zu bestellen - seitdem hört man nichts mehr. Die Webseite mit den Informationen aus dem Radio Kurier ist auch seit einigen Jahren nicht mehr erreichbar. Schade eigentlich, das war eine gute Informationsquelle.
Grundsätzlich wäre ein Werk in der Aufmachung des UKW-Almanachs als Neuauflage sicher nicht falsch. Da man aber nahezu zwangsweise (Format, Inhalt) Anlehnung an das Design von Heinz Krämer nehmen muss, sollte man vielleicht vorher erstmal ihn kontaktieren.

von Kroes - am 26.01.2006 17:36
wow in dem Buch wird als Vorwahl für Frankfurt noch 0611 angegeben (RadioX). Vor wieviel Jahrzenten war die Umstellung nochmal???

von Nordi - am 26.01.2006 18:17
@ jkr:

Oder sie haben diese (Falsch-)meldung aus dem Radio-Kurier (Meldung wurde dort übernommen) abgelesen. - Dort gab's übrigens nie ein Dementi...

von Manager. - am 26.01.2006 19:29
Diese Fehler im Detail ziehen sich leider durch alle Kli-Kla-Klawitter-Bücher, die ich bislang so gesehen habe.
Anstatt ein Konkurrenzwer anzubieten (dafür ist der Markt doch etwas zu klein, denke ich) sollten wir unsere Mitarbeit in dem Radio-Guide anbieten.
Hier ist doch die geballte Frequenzkompetenz unterwegs. Warum bündeln wir unser Wissen und unsere Kräfte nicht endlich mal??


von PeterSchwarz - am 26.01.2006 20:05
Frankfurt mit Vorwahl 0611 ????

Das war bis 1984 der Fall, wenn ich das Jahr richtig im Kopf habe. Unglaublich....


von Sascha GN - am 27.01.2006 22:26
Habe die neue Ausgabe mittlerweile auch erhalten.
Vorne drauf steht in der Tat "Siebel Verlag", auf Seite 2 dann "vth-Fachbuch". Macht mich irgendwie auch nicht klüger :confused:
Die Tabellen hab ich jetzt nur kurz überflogen, dennoch sind mir bereits zahlreiche Fehler aufgefallen. So ist am Standort Freiburg der DLF auf 106,3 gelistet. Ist natürlich völliger Blödsinn, der Sender befindet sich auf der Hornisgrinde! Ebenso falsch ist der Standort Weinbiet für die 94,2 von Rockland Radio, der Sender befindet sich stattdessen in Neustadt. Beim Programm bigFM werden die Sender Stuttgart, Tübingen und Ulm als Senderstandorte in Rheinland-Pfalz gelistet und in Stuttgart ist chart-radio auf 97,2 verzeichnet - diese Frequenz wurde schon längst an Motor FM abgetreten.

Klar schleichen sich in Frequenzbüchern immer mal Fehler ein, aber dass es soviele sind ist schon enttäuschend.


von MainMan - am 28.01.2006 00:27
Zitat

Anstatt ein Konkurrenzwer anzubieten (dafür ist der Markt doch etwas zu klein, denke ich) sollten wir unsere Mitarbeit in dem Radio-Guide anbieten.


@ PeterSchwarz:

Die Anzahl der Fehler ist in dieser Ausgabe (nach meinem Eindruck) so hoch wie noch nie. Die können's einfach nicht - was den Inhalt angeht. Aber sie sind stark in Sachen Fertigung, Logistik, Marketíng und Vertrieb. Eine Kooperation wäre wohl für beide Seiten das Beste.

von Manager. - am 28.01.2006 07:37
Also ganz besonders beim Deutschlandfunk/Deutschlandradio haben sie paar mal ordentlich ins Klo gegriffen... Entweder liste ich wirklich die einzelnen Städte und die Frequenzen die dort empfangbar sind, oder ich liste wirklich nur die einzelnen Senderstandorte. Aber dieses Gemisch ist ja unerträglich.

Was soll denn bitte:
Esslingen 87,9 1kW
Freiburg 106,3 80kW
Weiden 100,3 100kW
Lauchhammer 90,8 30kW
Pritzwalk 102,2 1kW
Pritzwalk 95,3 1kW
Rhinow 97,7 100kW
Sprember 90,8 30kW
.......

Die Liste lässt sich ewig fortsetzen.... Sehr seltsam das...

von Habakukk - am 28.01.2006 12:29
Ich verstehe gar nicht, warum sich hier offensichtlich so viele Leute noch diese Bücher kaufen. Es liegt doch in der Natur der Sache, dass die nie richtig aktuell sein können, weil zwischen Redaktionsschluß und Auslieferung zu viel Zeit liegt.

"Sender und Frequenzen" und wie sie alle heissen, waren schon immer voll von haarsträubenden Fehlern. Damals war das gerade noch akzeptabel, weil keine Alternativen zur Verfügung standen. Aber heute ist die Recherche über's Web wirklich kein Problem mehr - sowohl für den Nutzer, als auch für die Autoren.


von EmmWeh - am 28.01.2006 12:48
Zitat
tomfritz
Das ist ganz einfach, ich habe kein Laptop mit www-Zugang im Auto.


Dafür gibt's z.B. diese schnuckeligen PDAs, die man mit den aktuellen Daten füttern könnte...

von EmmWeh - am 28.01.2006 12:54
Zitat
tomfritz
Stören die Teile eigentlich den DX-Empfang ?


Kai Neahnung, hab' selbst (noch) keinen PDA. Kann mir's aber nicht vorstellen.

von EmmWeh - am 28.01.2006 13:12
Zitat

Es liegt doch in der Natur der Sache, dass die nie richtig aktuell sein können, weil zwischen Redaktionsschluß und Auslieferung zu viel Zeit liegt.
Das stimmt und ist verzeihbar. Aber wie schon mehrfach weiter oben gepostet, sind es schlichte Falschangaben, die sich teilweise schon jahrelang durch jede Neuauflage ziehen. Ganz unabhängig von der prinzipiell fehlenden Aktualität eines Printmediums.

von Analogiker - am 28.01.2006 13:50
Wenn ich das hier so lese, werde ich den Eindruck nicht los, daß beim vth und seinen Kooperationen im Oktober oder November der dicke Rotstift eingesetzt wurde und dort etliches von heut auf morgen gecanelt wurde (siehe Einstellung derZeitschrift Satellit/Digital Ferrnsehen) und der HÖRZU Radio Guide in dem seinerzeitigen halbfertigen Zustand mit besonders flüchtiger Endredaktion in den Druck gegeben wurde...

von Hagen - am 28.01.2006 14:09
...nicht nur die Einstellung der Sat../Dgi..Fernsehen auch die Funk wurde eingestellt,bzw in Funkamateur intrigiert, irre ich mich da,das die Funk zum vth gehört , bin nicht sicher.
Etwas OT: Auch der DWD spart,nachdem vor Jahren die Wetterkarte in Abo eingestellt wurde,jetzt Cooperation mit der Berliner Wetterkarte,stellte der DWD zum Jahresende 2005 auch der Witterungsreport ein. Neu in Cooperation mit dem Wettermagazin ab 1.2006,super Heft, soll auch in Buchläden / Zeitungsläden zu kaufen sein.

von DJ Taifun - am 28.01.2006 23:26
Angesichts dessen und aß ja sicher der ein oder andere aus unseren Reihen auch diesen Guide erworben hat, erwarte ich dann in einer der nächsten Reflexions-Ausgaben mal eine neutralen und kritische Rezension!!
(ach ja, ich habe ihn natürlich wieder nicht gekauft)


von PeterSchwarz - am 26.02.2006 14:21
Zitat
tomfritz
Das ist ganz einfach, ich habe kein Laptop mit www-Zugang im Auto.

______________________
Scanne die Möglichkeiten !


UMTS Handys können dank Webbrowser auch direkt auf`s Internet zugreifen,soll heissen man kann zum Beispiel die UKWTV.de von überall aus abrufen.

von Hallenser - am 26.02.2006 14:31
@ Daniel1: sicher geht dies, aber es soll noch Menschen geben, die noch kein UMTS-Handy besitzen und mit ihren Handy wirklich nur telefonieren wollen ( Glaub es mir, diese vielleicht aussterbende Generation gibt es ... und es werden immer mehr !! ).

(Sm ein ) Eine ebenso eindeutige, von Dir nicht angesprochene Alternative, wäre auch die Empfehlung zum Besuch eines Internet-Cafés in den Fremdorten, denn auch von dort, kann man die ukwtv-Seiten erreichen .... ( Satiremodus ende )

Aber im Ernst: der bessere Weg wäre es doch, wenn sich der Verlag beim Updaten ein wenig mehr Mühe geben würde und sich nicht Fehler jahrelang durch die Neuauflagen ziehen würden.

von KlausD - am 26.02.2006 15:27
@KlausD

Sicher hast Du recht,nur eh ich mir einen PDA anschaffe kann ich mir auch für ca.220 ¤ ein UMTS-Handy von Nokia (6630) kaufen.



von Hallenser - am 26.02.2006 15:40
Aha...und UMTS gibt es auch überall? Eindeutig NEIN! Bei uns in der Gemeinde steht kein einziger UMTS-Sendemast, egal von welchem Anbieter. Und so wird es überall aussehen, wo man nicht mindestens 5 Kilometer an einer Großstadt dran wohnt. Willst du also mal wieder 50% der deutschen Bevölkerung ausschließen? Ganz toller Einfall..

von Kroes - am 26.02.2006 23:29
Hallo,

es gab ja in der Vergangenheit mehrere "Druckwerke" mit einer guten Datenqualität, nämlich das EFMH (European FM Handbook) und die jährliche gedruckte FMLIST in der Vor-Internet-Zeit.

Die FMLIST-Fotokopien habe ich damals hergestellt, und es war immer ein gewaltiger logistischer Aufwand, so eine Ausgabe zu produzieren: Die Bearbeiter mussten auf einen Termin aktuelle Listen fertig haben, eine Kalkulation musste gemacht werden (damit der Arbeitskreis nicht hinterher auf einem Berg Kosten sitzen blieb), die Ausdrucke hergestelt, vervielfältigt und verschickt werden. Das alles in der Freizeit, neben Beruf, diesem und anderen Hobbies. Ich fand das auf die Dauer ziemlich frustrierend.

Beim EFMH wird man ähnliche Erfahrungen gemacht wie wir damals mit den FMLIST-Kopien: Viel Aufwand, die Schwierigkeit, zu einem Stichtag die Daten komplett zu haben, und wenn das ganze Werk endlich verschickt wird, dann ist es zum Teil schon wieder veraltet. Aus diesen Erfahrungen heraus ist ja das Konzept entstanden, die FMLIST elektronisch zu verteilen, zunächst als manuell erstellte PDFs und heute als zeitnahe Auszüge aus einer grossen Datenbank.

Wozu braucht's überhaupt so ein Buch? Ich drucke mir je nach Bedarf einen Auszug aus der FMLIST für unterwegs aus und schaue ansonsten direkt in die Datenbank im Internet hinein. Wer unbedingt Geld für ein gedrucktes Buch ausgeben will, der kann das ja gerne tun, aber man könnte sich ja auch die PDFs in guter Qualität ausdrucken und zum Binden geben.

Mir ist eine offene, nichtkommerzielle Plattform wie FMLIST lieber als die organisatorischen und finanziellen Zwänge, die sich aus dem Herausgeben eines Buchs ergeben: Wenn solch ein Buch zu einem finanziellen Verlust wird, wer trägt ihn dann? Und wenn umgekehrt Gewinne entstehen, wo gehen die hin?

73 de Uli

von ulionken - am 27.02.2006 01:18
Man könnte zumindest eine PDF-Datei mit den Daten der FMLIST erzeugen, die das Ganze ähnlich aufbereitet wie der Hörzu-RadioGuide, also vorne nach Senderketten gerordent (vielleicht ja mit den tollen Karten, die FMMAP erzeugt), hinten dann nochmals als Liste. Müsste man natürlich der Größe wegen auf den deutschsprachigen Raum beschränken.
Das kann sich dann jeder wie er will selber ausdrucken oder in die Druckerei geben und hätte dann ein vergleichbares Buch mit stimmigeren Angaben. Müsste halt nur *irgendwer* machen!

von Habakukk - am 27.02.2006 08:20
Zitat
Daniel1
eh ich mir einen PDA anschaffe kann ich mir auch für ca.220 ¤ ein UMTS-Handy von Nokia (6630) kaufen.


Kann man. Der Unterschied ist nur, dass der Nutzwert eines UMTS-Handy doch deutlich geringer als der eines gleichpreisigen PDA ist. Abgesehen davon rechne ich damit, dass UMTS sich nicht wirklich durchsetzen wird - wie sonst ist der eher zögerliche Netzausbau zu erklären? Selbst hier in Stadtnähe ist der Empfang mangelhaft.

von EmmWeh - am 27.02.2006 18:32
Wozu braucht man unbedingt UMTS-Netz,sobald kein UMTS Netz da ist gehts halt im GSM Netz via GPRS weiter (Analogmodemgeschwindigkeit).Für Seiten wie UKWTV.de ist das völlig ausreichend.

von Hallenser - am 27.02.2006 20:10
Ich habe einfach mal die komplete Sender-tabelle durch 'm Drücker geholt! :)

Habe dieses 'buch' immer mit mir auf DX-Tour! :D

von Jassy - am 27.02.2006 20:58
Zitat
tomfritz
Was'n für'n Drücker? 'Nen Drücker aus 'ner Drückerkolonne hat's Dir besorgt, oder wie oder was ?


Nein, mein kleines HP-druckerchen :)

Diese:


von Jassy - am 28.02.2006 10:08
@ tomfritz
Wieder mal zu viel Kanalwasser getrunken, oder ;-)? :D

von WiehengeBIERge - am 28.02.2006 15:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.