Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Reutlinger., PowerAM, Analogiker, Stefan Z., DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Rolf, der Frequenzenfänger, T-O, dxbruelhart

DVB-T X4- Tech Sol8

Startbeitrag von Reutlinger. am 30.01.2006 16:28

Hallo allerseits,

Wie schon oben angemerkt bin ich sehr an einem mobilen DVB-T Fernseher interissiert. Sofort ins Auge gestochen ist mir das Gerät X4 - Tech Sol8. Wie ich bereits gemerkt habe, bietet Conrad ihn für 222¤ an (10% reduziert). Ist dieses Gerät zu empfehlen? Besitzt ihn bereits jemand hier? Ist der Empfang auch in Innenräumen genügend, d.h. ohne Störungen zu genießen?

http://www.conrad.de/script/x4_tech_sol8.sap

Die Gebrauchsanweisung: (Braucht sehr, sehr, sehr lange zum runterladen!)
http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/325000-349999/340838-an-01-ml-X4_Tech_Sol_8_DVB_T_TV_de-en.pdf

Noch einen schönen Abend,

Antworten:

Dieses Gerät ist leider sehr unempfindlich im DVB-T Empfang; zwei Kollegen haben dieses Gerät, somit konnte ich von diesem TV-Empfänger einen relativ umfassenden Eindruck gewinnen. Diese Unempfindlichkeit scheint teilweise auch von Eigenstörungen herzurühren, das Netzteil des Geräts scheint ein recht massives Störspektrum auszusenden. Summasummarum nach meinem Eindruck ist dieses Gerät wohl nicht empfehlenswert.
Ich werde mir selbst wohl dieses Gerät von Technisat bestellen: http://www.teleropa.de/INTERNETSHOP/shop.php?vid=200002-200106

von dxbruelhart - am 31.01.2006 05:06
Hallo dxbruelhart,

Das Gerät von Technisat ist ja ganz interissant. (wirklich nur 149,95¤? z.B Amazon verkauft ihn für 325¤ http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0002KQU02/dooyoo/ref%3Dnosim/028-7365317-2618929 oder http://www.baur.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFBAUR/BaurDe/de_DE/-/EUR/BV_DisplayProductInformation-ArticleNo;sid=Cykx_XJ3XR83_TGoW-ke3WnbG2Owb8ct8Dieh02EG2Owb-zlLkdqn7oY?ArticleNo=547996&ls=0&firstPage=true&showGewinnspiel=true&showW3B=false) Was mich ein bisschen stört ist die Tiefe (69mm). Ich will es nicht als DX-Gerät sei noch dazugesagt. (reicht's dann aus?)

Gruß in die Schweiz,



von Reutlinger. - am 31.01.2006 12:00
Ich habe ein vergleichbares Gerät mit ebenfalls 8 Zoll Bildschirmdiagonale und Antennenausgang für einen anderen Fernseher. Ohrhörer, Fernbedienung, Analog- und DVB-T-Empfang.
Kosten: Penny-Markt 179,- EUR. Strom: Trafo (mit dabei) oder 12 V-Autobuchse.
Antennen: Teleskopantenne (dabei) und Stabantenne (ebenfalls dabei, wahrscheinlich 0 oder 1 dB Gewinn).
Beobachtung: Analog-Empfang ist Müll: Referenz: ZDF-Bergalingen verrrauscht in Rheinfelden, in 16 km Entfernung !
Aber: Digital-Empfang gut ! Referenz: Groß-Umstadt-Kleestadt, 34 km zum Ginnheimer Turm, 52 km zum Gr. Feldberg:
Teleskop-Antenne: sämtliche Rhein-Main-Multiplexe außer K8, Stabantenne sogar mit K8, alles indoor, allerdings am Fenster.

Gruß, Stefan

von Stefan Z. - am 31.01.2006 15:48
Hallo Stefan Z,

Ich habe gehört, dass Norma in nächter Nähe auch noch einen Mini DVB-T Fernseher anbieten will: http://www.norma-online.de/angebote/06_01_30/index_8785.html
Scheint allerdings nicht der Knaller zu sein. Ich denke ich bestell mir den X4-Tech Sol8.

von Reutlinger. - am 31.01.2006 15:57
@Frequenz in RT:
Hab ich auch gelesen, aber 3,5 Zoll statt 8 Zoll ist echt ne Funzel. Batteriebetrieb ist der einzige Vorteil. Dann nimm lieber den X4.
Ich bin auf jeden Fall mit dem Digitalempfang hoch zufrieden und denke, daß ich ein gutes Schnäppchen gemacht habe ! :-)
Jetzt freue ich mich schon auf den Schweizer Multiplex, den ich hier bei mir über St. Chrischona und Bad Säckingen/Eggberg empfangen werde !

Gruß, Stefan


von Stefan Z. - am 31.01.2006 16:08
Beim X4 heißt es ja externer Antennenanschluss. Nachdem sie die Aktiv Antenne von X4 dazu angeboten haben, vermute ich das es ich um einen 75 Ohm Anschluss handelt, oder?

von Reutlinger. - am 31.01.2006 16:46
Hatte den Technisat-DigiPal LCD für 150¤ im Dezember 05 bei Teleropa gekauft. In Punkt Empfangsempfindlichkkeit stellt dieses relativ klobige etwas unhandliche Mobilgerät alle anderen Geräte z.B. von Mustek, Elta usw. weit in den Schatten, auch meinen PC-USB-Stick.
Mit einer kleinen Magnetfußantenne angeschlossen empfängt dieses Gerät einwandfrei und ist sogar echt mobiltauglich. Die angebaute Teleskopantenne empfängt nur in Sendernähe sehr gut und man kann sie aber abklemmen, dann kommt ein Standartstecker zum Vorschein. Es lassen sich alle Empfangs-Parameter ablesen und manuell die Kanäle einstellen und eine ordentliche Feldstärke/Qualitäts/Anzeige ist auch dabei. Es ist eine echt gutes DX-taugliches DVB-T-Gerät, leider ist kein Analogempfang mit dran. Das Bild ist etwas grobpixelig aber sehr leuchtstark.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 31.01.2006 20:06
Ich habe noch einmal nachgesehen, mein Gerät heißt JGC TFT 800, scheint aber mit dem X4 vergleichbar zu sein.
@DLR-Fan Sachsen-Anhalt: Prima Schnäppchen ! Aber der LCD von Technisat hat nur 3,5 Zoll Bildschirmdiagonale, stimmts ? Funktioniert er auch im Batteriebetrieb ?

Gruß, Stefan



von Stefan Z. - am 01.02.2006 08:22
Der Digipal LCD hat 4:3 und 6,8 Zoll-Display, hat einen NiMH Accupack drinnen der ca. 2h reicht. Das Gerät ist nicht so klein, es ist schon recht tief und etwa schwer als ein üblicher Minifernseher, aber mobil genug um es überall mal mit hin zu nehmen. Mitgeliefert wird auch ein 12V-Kabel fürs Auto.

http://www.teleropa.de/INTERNETSHOP/shop.php?vid=200002-200106

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 01.02.2006 10:03
@ Frequenz in RT: diese Conrad-Links funktionieren so nicht, weil sie von Warenkorb-Cookies abhängen. Poste besser einfach nur die Artikelnummer!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 01.02.2006 11:10
@ Rolf der Frequenzenfänger

Kein Problem:

Hama Antenne (Aktv Antenen) : 940671 - 62
Hama Antenne Butterfly (ich tendiere eher zur Aktivantenne)940318 - LN

Die Akivantenne wurde soweit ich weiß im hier auch erwähnt: http://forum.mysnip.de/read.php?8773,376024,376097#msg-376097

von Reutlinger. - am 01.02.2006 11:39
Hab soeben mein Gerät erhalten.
Wie ich festgestellt habe funktioniert der Ton selbst über Kabel nicht. Es rauscht die ganze Zeit nur. Was soll ich machen ?
Bild ist einwandfrei


von Reutlinger. - am 04.02.2006 13:39
Eventuell ist das Gerät auf die britische PAL-Norm eingestellt. Schau' mal, ob du das irgendwo auf "PAL B/G" umstellen kannst.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 04.02.2006 15:48
@ Stefan Z.: Ich habe den Penny-Fernseher und halte ihn nach einiger Eingewöhnung für DX-tauglich - allerdings mit keiner der mitgelieferten Antennen! Die Magnetfußantenne reißt absolut nichts, die eingebaute Teleskopantenne geht mobil ohne besondere Ansprüche gerade ausreichend.

Analogempfang ist nicht schlecht, sowohl Empfindlichkeit als auch Bildqualität gehen absolut okay. Ton-Normen DK, I und BG sind auswählbar - Farbsysteme PAL und SECAM gehen, am Videoeingang zusätzlich NTSC. Achtung, SECAM ist in der Bedienungsanleitung nicht dokumentiert, geht aber trotzdem! Den Blue-Screen kann man im Menü abschalten. Manuelle Kanaleingabe funktioniert nur bei DVB-T als Kanal, beim Analogempfang muß man die Frequenz in MHz kennen.

Automatischer Sendersuchlauf funktioniert bei beidem. Analog sollte man den Hintergrund allerdings beobachten, der Suchlauf läuft teilweise über einige Sender trotz DX-tauglichem Empfang drüber.

Die Bildqualität des diagonal fast 20 cm großen TFT-Schirms ist okay, die Farbwiedergabe aber unnatürlich. Tonqualität ist wegen der winzigen Lautsprecher bescheiden, hat aber trotzdem eine gute Sprachverständlichkeit. Am Kopfhöreranschluß klingt das Gerät sehr anständig, mit angeschlossenen Aktivboxen geradezu fett!

Bei DVB-T wird der Ton stereo mit leichten digitalen Störgeräuschen (unruhiges Rauschen, "flirrende" Geräusche im Hintergrund) wiedergegeben. Der Videotextdecoder funktioniert auch nur beim Digitalempfang. Es lassen sich ferner der Bouquet-Name, das Network sowie sämtliche ID's darstellen. Balkendiagramme und Prozentanzeigen für Signal und Quality helfen ungemein. Für DX ist der Signalbalken nahezu egal, selbst mit nur ein paar Prozent kann noch ein Bild kommen, die Quality-Anzeige sollte bei 25 % oder mehr für eingeschränkten Empfang bzw. über 35 % für abrißfreien Empfang liegen.

Die Reichweite der Fernbedienung ist okay, ihr Erfassungswinken wird durch den tief hinter einer Blende sitzenden Sensor aber eingeschränkt. Ich finde sie etwas fummelig.

Das Schaltnetzteil stört den Analogempfang mit Störstreifen und Rauschanteilen im Bild. Man sollte die Leitung vom Netzteil zum Gerät so kurz wie möglich aufrollen. Bei unter 15 cm Länge stört es nicht mehr. Das gilt auch für den Adapter zum Anschluß ans KFZ-Bordnetz.

Empfehlen kann ich das Gerät mit den genannten "Macken" durchaus als Zweitgerät fürs Schlafzimmer sowie als DX-Empfänger! Man sollte aber die mitgelieferten Antennen ganz schnell vergessen und zumindest eine gute Zimmerantenne verwenden. Großsignalfest scheint der Tuner jedenfalls zu sein, man kann also auch mit einem eingeschleiften Antennenverstärker an einer sonst passiven Dachantenne durchaus noch was reißen! Oft sind es wenige Prozent in der Quality-Anzeige, die über störungsfreien DVB-T Empfang entscheiden!

Zum Aufnehmen gibt es einen Videoausgang sowie den Audioausgang in stereo. Darstellen kann das Gerät beliebige Videoquellen in PAL, SECAM und NTSC sowie über einen Monitoranschluß auch VGA-Signale in 640 x 480 Bildpunkten.

Preis bei Penny und Toom war 179 EUR.

von PowerAM - am 04.02.2006 16:46
@PowerAM: Wie gibt man denn beim Penny-Gerät im Analogmodus die MHz ein?

von Analogiker - am 04.02.2006 18:41
@ Analogiker: Mein Gerät hat auf Garantie eine neue Software bekommen da die originale Fehler hatte. Es kann leider nur noch englische Menüführung. Bitte prüfe vorher, wie die Menüpunkte bei dir auf Deutsch heißen!

Bei mir geht es so: Taste "Menu" drücken, dann "PRESET" wählen, auf der Tastatur ">" drücken und im kleinen blauen Fenster per UP/DOWN-Tasten auf der Fernbedienung auf die Zeile "SEARCH" gehen. Die dort stehende MHz-Angabe mit einer eigenen Zahl über den Zahlenblock auf der Fernbedienung überschreiben. Zweistellige MHz-Angaben mit führender Null eingeben! Hat man alle Zahlen eingegeben so springt der Tuner entweder sofort auf die Frequenz oder man muß noch mal "OK" drücken - meiner macht das nach Lust und Laune manchmal gleich und manchmal erst nach "OK".

Den automatischen Suchlauf kennst Du ja: Hat man die Zahl eingegeben und drückt auf der Fernbedienung "" aufwärts.

von PowerAM - am 04.02.2006 19:41
Der "Penny-Fernseher" ist derzeit u. a. bei EBAY unter der Artikelnummer 5862263028 zu sehen. Er trägt dort ein anderes Label, ist sonst aber offenbar identisch.

Ich bin nicht (!) der Verkäufer und habe mit dem dort angebotenen Artikel nichts zu tun. Er dient nur dem "Wiedererkennungswert"...

von PowerAM - am 04.02.2006 21:44
@PowerAM: Vielen Dank für den Tipp mit der direkten Frequenzeingabe: Da hätte ich ja auch selbst draufkommen können :rolleyes:. Also ist das Penny-Gerät damit ja doch zum mobilen Analog-DXen geeignet!

von Analogiker - am 04.02.2006 22:15
@ Analogiker: Gern doch! Welchen Eindruck hast Du bis jetzt von dem Gerät?

von PowerAM - am 04.02.2006 23:10
Ich habe es noch nicht sehr viel in Betrieb gehabt, teils aus Zeitmangel, teils wegen der vermissten Frequenzdirekteingabe.

von Analogiker - am 04.02.2006 23:29
@ Rolf der Frequenzenfänger:

Danke für den Tipp! Nun funktioniert's wieder.
Als ich letztens im örtlichen Handel (:-) Media Markt) war hatten die bei einem Gerät auch nur rauschen. Wohl das selbe Problem.

von Reutlinger. - am 05.02.2006 12:09
@ Analogiker: Dann laß ihn glühen! Nach anfänglicher Skepsis hat mich das Gerät jedenfalls voll überzeugt.

von PowerAM - am 05.02.2006 13:40
Auch wenn die Wahl gefallen ist:
Habe zufällig bei Reichelt noch was entdeckt:



Einer der kleinsten DVB-T Fernseher der Welt

- DVB-T Fernseh- und Digital-Radio Empfänger in einem
- 3.5’’ LCD Bildschirm (480 x 234); very high definition
- PAL und NTSC kompatibel
- Unterstützt EPG (Electronic Program Guide)
- Video & Audio Format: 4:3 / MPEG 2
- Built-in Lautsprecher; Infrarot Fernbedienung

Einfache Installation und Nutzung
Automatische Sendersuche
Favoriten Liste der Sender
kompakte Antenne, mit hoher Empfangsqualität
Lithium Akku (wiederaufladbar) für ca. 3 Stunden Empfang
Audio/Video Ausgang; Kopfhörer Ausgang
Mehrsprachiges Menu

Lieferumfang:
DVB-T & Digital-Radio Empfänger
Lithium Akku
Compact Antenne
Stereo Kopfhörer
Infrarot Fernbedienung
Handbuch
1x Lithium Batterie CR 2025 3V
Trageriemen
Audio/Video Ausgang
9V Stromeingang

Spezifikationen:
Maße: 137 x 85.5 x 32.5mm
Audio und Video Format: MPEG-2
UHF und VHF Empfangsfrequenz: 5.1 MHz ~ 862 MHz

Preis: 139,90 EUR

von T-O - am 05.02.2006 14:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.