Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gelöschter Benutzer, PeterSchwarz, Stephan Kaiser, mario007, Kroes

[SENDER-TABELLE] Fehlender Eintrag in NRW

Startbeitrag von mario007 am 12.02.2006 17:19

hallo,

ich wurde grade Aufmerksam gemacht das in der Datenbank die 100,50 von "100,5 Das Hitradio" fehlt.

Nein ich höre diesen Sender nicht *g*


------edit:
sorry, fehler von mir ;)

Antworten:

Der hat in der NRW-Liste nichts zu suchen! 100'5 Das SHITradio sendet mit belgischer Lizenz aus Raeren - und das liegt ebenfalls in Belgien, wenn auch nur wenige Meter von der Grenze entfernt. Also ist der Eintrag auch nur in den Belgien-Listen zu finden, da die NRW-Aufsichtsbehörde (Landesanstalt für Medien) keinen Einfluss auf Programm und Werberichtlinien nehmen kann.

von Kroes - am 12.02.2006 17:26
übrigens sind die sehr sehr schlecht geworden...und programmlich sehr auf NRW (besonders Euregio ) ausgerichtet , um da noch was vom Kuchen abzukriegn weil die Belgier nicht so dumm sind so einen Scheiss zu hören...

PS: haben die selbe Stationvoice wie die Ostseewelle:eek: : psycho:

von Gelöschter Benutzer - am 12.02.2006 17:41
und programmlich sehr auf NRW (besonders Euregio ) ausgerichtet


...weil man sie ja dummerweise ausserhalb der Euregio nicht mehr vernünftig hören kann, spätestens seit Aufschaltung der 100,6 Welle Niederrhein (Viersen). Das hatte sich 100,5 wohl auch anders vorgestellt; auch die 100,4 WDR 2 (Bonn) hatte man wohl auch zu Beginn der Sendungen aus Petergensfeld etwas unterschätzt. Mehr als ein grosszügiger Lokalsender (auf deutscher Seite) ist das einst als grosse "NRW-Konkurrenz" gedachte Programm ja nun wirklich nicht mehr...

Wie sieht´s eigentlich mit dem Empfang Richtung Antwerpen/Brussel aus? Da müsste doch auch recht schnell die 100,6 das Ruder übernehmen?!

von Stephan Kaiser - am 12.02.2006 20:19
also mit dem Zug nach Belgien geht 100,6 überhaupt nicht zu hören.
wenn man in Aachen auf die 100,5 stellt kann man die bis in die Wallonie hinein durchhören, später kommen denn die ganzen Tunnel und Täler dazu, was sich als echtes Problem herausstellt
der Venusberg hat da aber schon lange schlapp gemacht.
allerdings kriegt er bei durchgehend mind. 10 Balken (teilw. bis zu 14 und O=5) kein RDS; habs über 20 Minuten lang gehört und bis auf kleine Einbrüche des Signals war fast durchgängig RDS Signal da. das habe ich aus 2004 anders in Erinnerung, da hatte das RDS auf der selben Strecke keine Probeleme gemacht

in Brugge ist kein einziges ostbelg. Programm aufnehmbar

von Gelöschter Benutzer - am 12.02.2006 20:25
So, nun konkretisieren wir mal die Halbwahrheiten:

Auf der A4 ist bis etwa Düren WDR2 auf 100.4 alleiniger Platzhirsch, nur mit sehr trennscharfen Empfängern wird man etwas vom Hitradio hören können.
Ein Vor-oder Nachteil (je nachdem) ist für 100,5 die vertikale Polarisation. So können sie dann doch etwas besser von den deutschen Sendern getrennt werden, die ja alle horizontal senden.

Fährt man weiter auf der A4 Richtung Aachen wird der Empfang so ab Höhe Weisweiler möglich. Da steht dann auch irgendwo auf einem Acker rechts der Autobahn ein Schild "Willkommen im Revier" oder so ähnlich.
Nach Weisweiler bricht die 100.4 aus Bonn recht schnell ein und 100,5 ist ungestört zu vernehmen. Dies geht auf belgischer Seite ganz genau bis kurz vor Lüttich. Da geht es dann ins Maastal runter und am Westhang ist erstmal die 100.6 aus St. Pieters stärker, wenn man auf der anderen Seite wieder hoch fährt ist dann 100,5 kurz wieder im Vorteil, aber danach ist dann schnell Schluss.

auf der A44 gen Düdorf hört man Hitradio bis Jackerath nahezu störungsfrei, danach gibt es einen sehr grossen Bereich, wo man Petergensfeld mit einem einigermassen trennscharfen Gerät noch hören kann, dies geht dann bis zur Ruhrbrücke kurz vor Essen oder rauf bis Duisburg.
Im nördl. Kreis Heinsberg, das 100,5 zu seinem Sendegebiet zählt, hat man mittlerweile etwas Probleme durch die 100.6 von Welle NR, früher gings problemlos bis an den Niederrhein hoch.
Richtig weit kommt man in den Niederlanden. Auf der Autobahn nach Norden kann man das hitradio bis etwas Eindhoven fast rauschfrei empfangen.
Ganz schnell Schluss ist dagegen in der Eifel.
Fährt man von Roetgen (dort steht ja auf belögischer Seite der Sendemast) die Himmelsleiter hoch nach Lammersdorf hat man ab Fringshaus starke Störungen durch WDR2. Man ist gerade mal 3km vom Standort weg, aber in diese Richtung wird nur mit 0,1kW gesendet.
2km weiter ist von 100,5 kaum mehr was zu hören. Auf den Gemarkungen Monschau und Simmerath ist nur an wenigen Ecken Hitradio-Empfang möglich.
Trotzdem erreicht der sender auf deutschem Boden technisch etwa 800.000 Hörer, dazu kommen mind. noch einmal soviel auf niederländischem Gebiet.

Da das Programm sich sehr stark auf das deutsche Gebiet ausrichtet, führt im kleinen Ostbelgien R. Contact vermutlich die Hörerzahlen an. 100,5 wird meist als deutscher sender empfunden und tritt in der Öffentlichkeit auch so auf.


von PeterSchwarz - am 12.02.2006 22:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.