Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gelöschter Benutzer, Brubacker, Kroes, essemm, Tornado Wayne

Re: BNetz 13.02.06

Startbeitrag von Tornado Wayne am 13.02.2006 18:18

Wo liegen Köslin, Lublin oder wie heissen diese Orte in Landessprache? Ich kann Köslin und Lublin in keiner Karte finden.
Koordinaten würden auch schon helfen.

Antworten:

Re: BNetz 13.02.06

Köslin ist die offizielle deutsche Bezeichnung für kosalin
diese spitzfindige Diskussion zu den deutschen / poln Namen hatten wir aber neulich grade erst, ich darf an http://forum.mysnip.de/read.php?16442,387393,387519#msg-387519 erinnern



von Gelöschter Benutzer - am 13.02.2006 18:21

Re: BNetz 13.02.06

Zitat
Tornado Wayne
Wo liegen Köslin, Lublin oder wie heissen diese Orte in Landessprache? Ich kann Köslin und Lublin in keiner Karte finden.
Koordinaten würden auch schon helfen.



QTH: Brandenburg/Havel, 12E31', 52N22'
Empfänger:
- Sangean ATS909 (2x110khz Filter)
- DE1103 (2x53kHz-Filter)
- LaGIO DAB 105


Da darf ich mal auf diese schöne Karte verweisen:

http://www.rmf.fm/odbior/

Einfach mit der Maus mal da drin rumfahren.

Köslin=Koszalin an der polnischen Ostseeküste. Die 89,3 geht auch auf Bornholm bei angehobenen Bedingungen richtig gut :)

von essemm - am 13.02.2006 18:27

Re: BNetz 13.02.06

dann aber wohl durch Reflektion an den Bergen

Usedom is ja auch viel weiter südlich gelegen. da sollte eher Bialogard und Stettin eine Rolle spielen (die auf Rügen auch dicke kommen)

von Gelöschter Benutzer - am 13.02.2006 19:35

Re: BNetz 13.02.06

Zitat
Tornado Wayne
Wo liegen Köslin, Lublin oder wie heissen diese Orte in Landessprache? Ich kann Köslin und Lublin in keiner Karte finden.
Koordinaten würden auch schon helfen.
Lublin gibt's aber schon heute noch in Polen mit diesem Namen! Liegt nur so ziemlich am anderen Ende unseres Nachbarlands. :)

von Brubacker - am 13.02.2006 23:01

Re: BNetz 13.02.06

Warschau, Belgard, Lauenburg und Stettin sind doch als dt. Namen auch recht bekannt... dafür kennt kaum einer die poln. Namen. ausserdem viel zu schwieerig zu schreiben

von Gelöschter Benutzer - am 13.02.2006 23:36

Re: BNetz 13.02.06

Zitat
_ZWOBOT_
Warschau, Belgard, Lauenburg und Stettin sind doch als dt. Namen auch recht bekannt...
Bei Warschau und Stettin (genauso wie bspw. Breslau, Krakau und Kattowitz) stimme ich Dir vollkommen zu. Deswegen werden die ja auch so ziemlich überall mit den deutschen Namen bezeichnet.

Zitat
_ZWOBOT_
dafür kennt kaum einer die poln. Namen. ausserdem viel zu schwieerig zu schreiben
Ach ja? Kaum einer? Die meisten hier können mit Koszalin was anfangen, mit Deinem Köslin aber nicht, wie Du ja oben schön gesehen hast. Also 100% widerlegt! Und für Dich ist ja sowieso einiges schwer zu schreiben. Das scheint ja nicht allein am Polnischen zu liegen.

Und ach ja:
Zitat
_ZWOBOT_
Köslin ist die offizielle deutsche Bezeichnung für kosalin
Das ist ja mal sowieso völliger Quatsch! Es gibt in Polen keine »offizielle deutsche Bezeichnung«. Wir haben ja auch keine »offizielle« englische oder polnische Bezeichnung für irgendwelche Orte.

von Brubacker - am 13.02.2006 23:50

Re: BNetz 13.02.06

In halb-offiziellen Auflistungen (Frequenzlisten bei uns, Bandscans - aber auch Statistiken aus anderen Bereichen usw) gehört meiner Meinung nach nur der Name in der Originalsprache dahin. Das sollte meiner Meinung nach auch in Nachrichten so gemacht werden, zur Not halt noch zweisprachig (Kattowitz / Katowice - Warschau / Warszawa - aber zwangsläufig dann natürlich auch Mailand / Milano)...ich bekomme immer zu viel, wenn ich in Nachrichtensendungen aus den Niederlanden was von Parijs, Berlijn, Aken und Keulen lese...
Im normalen Sprachgebrauch dagegen kann man problemlos Kattowitz, Warschau und in anderen Ländern eben Rom, Mailand oder gerade aktuell Turin nutzen. Bei kleinen grenznahen Orten in Tschechien und Polen sehe ich die Sache aber anders - die sind eben nur in den entsprechenden Kreisen unter den alten Namen bekannt, bei der normalen Bevölkerung aber eher nicht...oder jedenfalls nicht mehr, als der landessprachliche Name. Somit sollte man bei diesen Orten auf irgendwelche alten deutschen Schreibweisen verzichten und lieber die Landessprache verwenden. Gleiches meiner Meinung nach hier im Westen auch für Arnhem und Nijmegen - wogegen Brüssel und Lüttich aufgrund der Größe und zusätzlich auch aufgrund des relativ hohen Anteils deutschsprachiger Bevölkerung absolut berechtigt sind. Schließlich noch was zu Meuse / Maas vom oben verlinkten Thread: Maas ist absolut richtig und hat nichts mit deutscher Sprache zu tun, denn schließlich durchläuft dieser Fluß zu einem großen Teil die Niederlande...und dort heißt es nunmal Maas.

von Kroes - am 14.02.2006 00:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.