DVB-T-Artikel mit Kopfschüttel-Garantie

Startbeitrag von Wiesbadener am 20.02.2006 13:12

http://www.wiesbadener-kurier.de/region/objekt.php3?artikel_id=2265789

Anmerkung: Wer sich mit der Topographie auskennt, weiß, dass die Sender Koblenz und erst recht Bad Marienberg im Rheingau überhaupt nicht zu empfangen sind.

Antworten:

Na ja, die Sendeleistungen sind ja ziemlich hoch und der Rheingraben wirkt ja schon als eine Art "Verstärker", sooo abwegig finde ich das nicht, vor allem im Bereich Lorch, wo ja ohnehin die RLP-Sender wesentlich besser zu empfangen sind, als die aus Hessen. Der (analoge) Sender Koblenz geht auch sehr weit, sowohl im Fernsehen als auch im Radio. Bei Bad Marienberg gebe ich Dir allerdings recht, der ist im Rheingau definitiv nicht zu empfangen.

von Harald P. - am 20.02.2006 13:18
Da wäre doch eher der Donnersberg gefragt...und für den wurde ja noch gar nix bekanntgegeben...

von Terranus - am 20.02.2006 13:18
Beim zitierten Gebiet gingt es vorrangig um die Region zwischen Eltville und Rüdesheim. Hier sind sämtliche Rhein-Main-Sender (Hohe Wurzel, Feldberg) abgeschattet, aber auch Koblenz und Bad Marienberg bleiben an den Bergen kleben. Anders ist es auf der entgegenliegenden Rheinseite, also Rheinhessen: hier kommt der K6 aus Koblenz teils gut an, aber auch nur mit Dachantenne. Hier gibt es also auch Chancen, DVB-T zu empfangen, nicht aber im Rheingau.

von Wiesbadener - am 20.02.2006 13:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.