Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Felix 99, Kroes, PeterSchwarz, Thomas (Metal), Terranus, Gelöschter Benutzer, Birger*, dxbruelhart, RadioNORD, WiehengeBIERge

Wieso ist der Sender(Turm) in Witzhelden leer ??!!

Startbeitrag von Felix 99 am 24.02.2006 18:27

Als ich heute bei dem schönen Wetter kurz draussen zum testen war
habe ich gleich die Gelegenheit genutzt und ein paar Fotos vom Sender in Witzhelden
gemacht. Zu meinem Erschrecken musste ich festellen, das dieser leer war -
Ausser Mobilfunk 3 gestockten Yagis und UKW Feldern ist nichts mehr drauf.!
Die ganzen Richtfunkstrecken etc sind runter .

Meine Frage WIESO??? Hat jemand dazu Infos ??


Früher sah es ja so aus:
http://fotos-n.breloehr.de/gl/l-witzh.htm

(.P.S: Weitere Bilder von den 2 Masten folgen in den nächsten Tagen.

Antworten:

Ist bei vielen der FMT mittlerweile so. In Waldenbuch zB sieht es ähnlich aus.
Wenn nur der Abriß nicht so teuer wäre...ein verkauf klappt eigentlich auch nie, der Unterhalt ist einfach zu teuer. Ja, die Telekom hat im Prinzip dasselbe Problem wie die Kirchen: Teure Immobilien, auf denen sie sitzt und die sie nicht loswird.


von PeterSchwarz - am 24.02.2006 18:36
geht vielen Türmen so, z.b. auch in Westerland. jedes Jahr wenn ich den FMT besuche ist da weniger drauf..

der alte FT in Schwerin steht aber noch voll mitt Rifu Antennen usw. (müsste aber inzwischen alles ausser Betrieb sein)

das Geldproblem hat nicht nur die Telekom, siehe SWR Anlage aufm Königstuhl - seit Jahren abgesperrt, man kommt nicht mehr auf die Aussichtsplattform, Turm ist total baufällig aber es passiert nix weil der SWR kein Geld dafür hat und die Stadt nix lockermacht

von Gelöschter Benutzer - am 24.02.2006 19:39
Wie wird denn die Demontage der RiFu-Antennen gemacht? Wenn ich mir die Bilder so ansehe sind diese Antennen keinesfalls durch die normalen Türen unzerlegt zu gekommen.

von Thomas (Metal) - am 24.02.2006 19:58
Die werden mit Sicherheit aussen abgeseilt.


von PeterSchwarz - am 24.02.2006 20:12
----
Die werden mit Sicherheit aussen abgeseilt.
----
Das hätte ich dann in Nürnberg aber mitbekommen. Ich denke nicht, daß das nachts gemacht wird. Vielleicht mache ich zu wenige Pausen?...

von Thomas (Metal) - am 24.02.2006 20:51
Was ist nun mit diesen Sendern passiert?

* UKW-Hörfunksender
WDR2 (95.7/1kW)

* D1-Station
CIs 9A03/9A04 (hex) -
39427/39428 (dez)

* e-plus-Station
CIs 42726/42736/42746 (dez)

* Viag Interkom-Station 0355
CIs 355/20355/40355 (dez)

* Amateurfunk-Digipeater "Burscheid"
DB0AIM (70cm)

Sind diese Sender denn nun umgezogen auf den DTAG-Sendemast Bechhauser Weg (siehe http://fotos-n.breloehr.de/gl/l-witzh.htm )?


von dxbruelhart - am 24.02.2006 21:06
Digipeater weiss ich nciht:
Handy sowie UKW ( oben um den Mast) sowie die 3 Yagis ( Richtung Remscheid ? )
sind noch drauf - Bloss unten am Rondell is alles leer :(
Mal sehn wenn cih gleich noch motiviert bin bearbeite ich die Fotos noch heute Nacht und stell die Sachen auf meine Homepage

von Felix 99 - am 24.02.2006 22:41
Doch doch, die RiFu-Antennen werden normalerweise außen abgeseilt. Auf dem Heinrich-Hertz-Hertz-Turm in Hamburg ist dafür auf der obersten Beton-Plattform sogar ein drehbarer Kran-Ausleger vorhanden, der für die Abseil-Aktionen dauerhaft installiert ist.

von RadioNORD - am 24.02.2006 23:13
So habe die Bilder jetzt online gestellt - Leider musste ich viele Bilder des
langen Lulatsch ( Bechhauser Weg) verwerfen da zu viel Sonne in die Cam
gekommen ist :/

Zu finden sind die Bilder auf http://radio.ffgsk.de unter Senderfotos.
dabei sind auch viele ausländische Sendestandorte wen's interessiert.

von Felix 99 - am 24.02.2006 23:30
Ja, schöne Bilder. Aber es wird nunmal kaum mehr was benötigt auf den Türmen. Richtfunk stibrt nach und nach leider aus, weil alles über Glasfaserleistungen geht. Also ist am Fernmeldeturm wirklich nur noch die Sendantenne . endlich mal klar zu erkennen! - in Betireb sowie einige Mobilfunkanlagen. Der Ballempfang für WDR2 kommt ja wohl von der Hohen Warte, oder?

Und der Sendemast ist dann einfach völlig nutzlos - bis auf ein wenig DAB. Aber sonst könnten die Telekom das Ding auch abreißen. Nur wird das wahrscheinlich teurer sein als irgendwelche Abtragarbeiten der Antennen...und vielleicht kann man den Mast ja letztlich doch irgendwann für die DVB-T-Restversorgung am linken Niederrhein nutzen.

von Kroes - am 25.02.2006 00:35
Der "Computerlose" meldet sich auch mal kurz wieder ;-):
Zitat

Die werden mit Sicherheit aussen abgeseilt.

Bei einigen kleineren FMTs hier in der Gegend (keine Typentürme) wurden die noch nicht mal abgeseilt, sondern einfach runtergeworfen :D.

Einmal hab ichs sogar gesehen, aber auch bei anderen Sendeanlagenm lagen desöfteren Reste von Richtfunkspiegeln rum, die auch auf einfaches Abwerfen hindeuten.

von WiehengeBIERge - am 25.02.2006 09:16
@ Sebastian: genauso kenn ich das auch, die werden runtergerissen ! weiss aber nit mehr bei welchem Turm das war

"Viag Interkom-Station 0355 "

müsste heute O2 sein...

von Gelöschter Benutzer - am 25.02.2006 09:32
Zitat
Kroes
.....
Und der Sendemast ist dann einfach völlig nutzlos - bis auf ein wenig DAB. Aber sonst könnten die Telekom das Ding auch abreißen. Nur wird das wahrscheinlich teurer sein als irgendwelche Abtragarbeiten der Antennen...und vielleicht kann man den Mast ja letztlich doch irgendwann für die DVB-T-Restversorgung am linken Niederrhein nutzen.



Sollte ich mich vertan haben - dachte DAB kommt wie DVB-T von dem Langen Lulatsch der früher zu Europiepserzeiten verschrien war?

von Felix 99 - am 25.02.2006 10:32
Hab ich doch auch geschrieben - ein Sendemast ist ja das lange Ding ohne Bauch, ein Sendeturm ist das kurze dicke etwas. ;) Nur wird bislang ja noch gar kein DVB-T über den Sendemast ausgestrahlt - falls das nie kommt ist er also wirklich seit der Analog-TV-Abschaltung nutzlos bis auf die DAB-Ausstrahlung. Und die könnte man ja auch problemlos auf den Fernmeldeturm legen.

von Kroes - am 25.02.2006 10:44
Und noch was: Da die Bilder ja leider etwas dunkler geraten sind: Die UKW-Felder oben sind rund angebracht, oder? Und eine ungefähre Richtungsangabe zu den UKW-Empfangs(?)antennen kannst du nicht machen? Zur Hohen Warte wären es jedenfalls 123° - kann das passen?

von Kroes - am 25.02.2006 11:00
Am Kälberberg wurden die Antennen mit einer Krankonstruktion außen heruntergelassen. Unten auf dem Sendergelände hat man sie dann einfach zerflext und mit Altmetallkontainern abtransportiert. Ich war vor einem Jahr sogar auf dem Turm als ein Kran noch befestigt war.
Die KabelDeutschland trieb nicht mal diesen Aufwand, an den Kabelopfstellen stellte man den Kontainer direkt unten neben den Masten und warf die Antennen direkt da rein... man ließ sogar abgebrochene Teile auf dem Senderhäuschen liegen....

von Terranus - am 25.02.2006 14:29
@ Kroes : Wenn du mit UKW RX Antennen die 3 Yagis meinst - Wenn Norden 0° ist sind die Antennen ~ 75 - 90 Grad .

@ terranussl - Waahhh über solche Antennen freut man sich als GHz begeiterter Amateurfunker ( bin cih cniht kenn cih aber viele )- Wenn die entsorgt werden tut das schon weh .

EDIT:
Hm dachte immer DVB-Tkäme auch aus Witzhelden - so wies inner Zeitung stand,
denn der Standort ist überhaupt nicht schlecht.
Naja L Band DAB koennte kan von da oben sicherlich gut übers Rheinltal (K/Ddorf etc verteilen ^^

von Felix 99 - am 25.02.2006 16:48
Ja, die drei Yagis auf http://radio.ffgsk.de/_images/witzhelden_2_ant.jpg meine ich. Sowas von ca. 90° hatte ich ja auch vermutet, weil die Mobilfunkantennen weiter oben nach 350° und 80° (die doppelt übereinander liegenden) zeigen sollen. Dann sind diese Antennen also wohl noch "Relikte" aus der Zeit, als das Wuppertal-Regionalprogramm damals bei WDR1 und später WDR5 noch über 104,7 Nordhelle gesendet wurde - das wären nämlich 87°. Nur kann man damit auch das Signal von der Hohen Warte noch einfangen oder hat man beim Wechsel auf die 91,8 Ende 1994 dann hier von Ballempfang auf Leitungszuführung umgestellt?

von Kroes - am 25.02.2006 17:02
Stellt sich mir die Fage, warum man denn überhaupt unbenutze Antennen von den Dingern runterholt. Diese Kosten könnte man sich ja eigentlich auch schön sparen.

von Birger* - am 25.02.2006 17:09
Aus sicherheitstechnischen Gründen. Mir hat ein alter Telekomer (der war auch schon zu Bundespostzeiten aktiv) gesagt, die Halterungen etc speziell der RiFu Antennen müssen regelmäßig geprüft werden, weil die Windlast teils schon erheblich ist. Der Telekom kommt ein Abbau der Antennen daher billiger. Und da man sich definitiv so weit wie möglich vom RiFu verabschieden will, vorallem von 4Ghz, weiß man dass die Teile nie wieder gebraucht werden.
Hier in der Gegend ist mittlerweile alles abgebaut worden für 4GHz, nur die ZDF/BFS Strecken sind noch übrig und werden wohl noch bis zum DVB-T Start überleben.
in nur-DVB-T Zonen wie Teile von NRW, MV und SH wird es wohl gar keinen 4GHz RiFu mehr geben.

von Terranus - am 25.02.2006 17:59
" Was ist nun mit diesen Sendern passiert? "

Nö, die sind noch drauf...der Turm ist ja noch nicht GANZ leer...


von PeterSchwarz - am 26.02.2006 14:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.