Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
34
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
PeterSchwarz, Kroes, Felix 99, Skyflash, Alqaszar, (gesperrt), Habakukk, bittergurke, WellenJäger, Gelöschter Benutzer, ... und 4 weitere

Was ist eigentlich los mit FANTASY Dance FM 96.7 ?

Startbeitrag von Skyflash am 12.03.2006 22:42

Die Frage gehört zwar eigentlich nicht direkt hier ins Technik-Forum, aber ich muss zugeben, dass ich langsam immer verzweifelter werde. Obwohl der Sender in den letzten Jahren nicht wirklich viel Live-Programm hatte, gabs 2003 wenigstens jeden Tag wieder Live-Sendungen. Seit September/Oktober letzten Jahres aber werden viele der Sendungen gar nicht mehr ausgestrahlt und das ohne Angabe von Gründen. Auch der Web-Auftritt [www.fantasy967.de] ist mittlerweile aufgrund mangelnder Aktualisierung enttäuschend. Gestern morgen wurde sogar einige Zeit lang überhaupt nicht mehr auf UKW 96.7 gesendet.

Der Sender hat eine ziemlich große Fan-Gemeinde, weshalb er ja auch noch Compilations rausbringt.
Wieso leistet man sich dann soetwas? Macht man sich mit so einem Verhalten eigentlich nichts kaputt? Weiß jemand mehr dazu?

Antworten:

Au weia, da schreibst du wahres. Und glaub mir, bald jeder, der den Sender kennt, stellt sich ähnliche Fragen.
das Image macht man sich mit dem immer weiter steigenden Anteil von Billig-Hiphop und Blackmusic sowieso immer mehr kaputt.
Inverstiert wird da sowieso rein gar nichts. Die Technik ist wohl uralt, und mehr als ein Promotionprogramm für Starfish/Himmerich ist der Sender mittlerweile eh nicht mehr.

Wenn man bedenkt, was man mit dieser Frequenz alles machen könnte...

von PeterSchwarz - am 12.03.2006 23:00
Zitat
PeterSchwarz
Au weia, da schreibst du wahres. Und glaub mir, bald jeder, der den Sender kennt, stellt sich ähnliche Fragen.
das Image macht man sich mit dem immer weiter steigenden Anteil von Billig-Hiphop und Blackmusic sowieso immer mehr kaputt.
Inverstiert wird da sowieso rein gar nichts. Die Technik ist wohl uralt, und mehr als ein Promotionprogramm für Starfish/Himmerich ist der Sender mittlerweile eh nicht mehr.

Wenn man bedenkt, was man mit dieser Frequenz alles machen könnte...


Bin ja auch grosser Höhrer von Fantasy wenn ich bei meinen Eltern in Leverkusen bin.
Kann PeterSchwarz nur beipflichten - jeder der den Sender kennt stellt sich die Fragen. Und ich hoffe zutiefst das der Sender bestehenbleibt und nicht irgendwann in eine BEL / BEL-DL Kette übergeht.

Geld scheint man bei Fantasy jedenfalls nicht soderlich zu investieren, was aber zur Verbesserung der ja anscheinend maroden Technik sicherlich dringend notwendig wäre.

Zum Thema Promoprogramm für "Himmi und Starfish " - Ja stimmt leider auch -
Auch ich finde es schade, dass dort immer mehr Blackmusic und Hiphop Einzug hält aber was willste machen - ...

Mit der Frequenz kann man soviel nun auch wieder nicht anstellen.
"Kurz hinter mir " hinter Burscheid überwiegt meistens HR2 auf gleicher Frequenz
Ein übriges tut die bescheidene Funzel auf 96.9 von Radio Berg die eh keine Sau hört um es mal deutlcih zu sagen und die ja ausser Fantasy noch RTL Radio aus Lux plättet.

Wie gesagt ich hoffe, dass sich Fantasy nicht irgendwann mal verkalkuliert und OFF-AIr geht, denn für NRW sind Randprogramme aus dem Ausland die eizige Alternative.



von Felix 99 - am 12.03.2006 23:14
Also das ein Sender der sich als "Dance FM" bezeichnet Black spielt finde ich schon merkwürdig, auch das man nen ISDN Stream als DSL Stream ausgibt, den 64 kbit Mono haben nun wirklich nichts mehr mit DSL Quali zu tun ...

von mario007 - am 13.03.2006 03:41
kenne den Sender seit Ende 2004 und kann in immer nur über einen bestimmten Streckenabschnitt hören wenn ich von Deutschland nach Belgien rüberfahre.
aber das was ich da bisher gehört habe hat mich absolut nicht angesprochen - RNB-und pop-ähnliche Titel und ein absolut lieblos zusammengestelltes Programm

auf diese Frequenz sollte man lieber Warm FM oder NET FM aufschalten *unrealistischträum*

von Gelöschter Benutzer - am 13.03.2006 05:47
Wie teuer wäre es eigentlich, solche "heruntergewirtschafteten" Sender aufzukaufen und dann mit einem motivierten Team etwas Anständiges auf die Beine zu stellen? Welche Ausgaben kommen in Belgien auf einen zu? Lizenzauflagen? So ganz naiv betrachtet müsste das doch nicht allzuviel sein, oder?

von WellenJäger - am 13.03.2006 08:57
Die Sendekosten und der Transport vom prog zum Sendestandort schlagen denke ich mal am meisten zu Buche + Verwertungsgebühren - Lizenzkosten ? Gibts die in der wallonie überhaupt :joke: -
Aber was genau ein Sender neben den Lizenz und Sendekosten , Personal und Studio alles zahlen muss weiss ich nicht -

Denke aber schon das es sich dabei um einen ordentlichen batzen im Monat handelt sonst gäbs ja viel mehr kleine Sender :)

von Felix 99 - am 13.03.2006 11:16
Achja. Das liebe Fantasy Dance FM....

Das die sich noch trauen, sich Dance FM zu nennen.... tss.......

Aber mir wurde mal seitens Fantasy erzählt, dass sich das Wörtchen "Dance" auf Tanzen bezieht, nicht auf die Musikrichtung Dance. Also: Wenn die 16jährigen Kiddies heute auf fett krassen Hiphop tanzen, dann ist das Dance.... womit der Name wieder Programm wär.

Der Sender ist mittlerweile sowas von runtergekommen sowohl programmmäßig als auch technisch. Ausser den paar Sendungen am späten Nachmittag und der Himmi - Schalte ist dem Programm nichts besonderes mehr zu entnehmen. Die Compilations, die die noch immer rausbringen und die meiner Meinung nach ein Versuch sind, sich finanziell über dem Boden zu halten, sind grottenschlecht und überhaupt nicht aktuell. Wenn man diese Musik hört, dann ist das (legale !!!) Internet dein Freund. Auch eine dort im Forum von mir angerissene Diskussion über die Aktualität der dort gespielten Musiktitel wurde entweder ignoriert, oder es wurde frech geantwortet bis hin zu kompletten Löschungen diverser Postings. Die kochen da ihr Süppchen auf kleiner Flamme und hoffen, dass die Kiddies, deren geistiger Horizont nicht größer ist als der einer Ein - Euro - Münze schön brav ihre Compilations kaufen und nach Himmerich fahren.

Generell hab ich das Gefühl, dass die Lobby dort so ziemlich verschlafen und engstirnig ist: Man wird nicht ernst genommen, wenn Postings kein "Suppi, Toll, HDGDL etc. pp." enthalten. Das ist denen schon zu hoch, wenn man eine normale Konversation im FOrum starten will. Auf EMails wird nicht reagiert, die Webseite ist ja sowas von nicht aktualisiert......

Ich finde es eigentlich nur schade, dass ein Sender, der sich aus der öden Medienlandschaft NRW's abgrenzt so lieblos behandelt wird. Einst gern gehört, ist er mobil durch CD's und NL-Radios verdrängt worden, zu Hause werden sowieso nur noch online Radios gehört.

von bittergurke - am 13.03.2006 11:22
Fantasy Dance FM... Naja, da brauchst du halt viel Phantasie, um darauf noch tanzen zu können ! :-)

von Habakukk - am 13.03.2006 11:38
das (legale !!!) Internet


Überhaupt gibt es nur ein Intenet, und somit kein legales und illegales Netz. Allenfalls sind Dinge, für die man das Netz nutzt, illegal. Da aber Musik niemals illegal ist, erübrigt sich die Diskussion...

Außerdem steht Fantasy Dance FM mit dem Problem der Verdrängung durch CDs und neuerdings MP3-Player ja auch nicht alleine da. Das betrifft mehr oder minder alle Radiosender.

Wie "gut" die Frequenz ist, sei mal dahingestellt. Sie ist eingeklemmt zwischen dem starken Langenberg auf 96,5 und der 96,9, wo sie von zwei Seiten in die Zange genommen: CFN/RFC und Radio Berg lassen grüßen.

Zudem auf 96,8 Lopik mit einem nicht zu unterschätzenden Pegel, der zumindest örtlich ganz schön reinknallen kann und so besonders den Mobilempfang stört, und zu guter letzt der dicke Feldberg auf gleicher Frequenz.

Zur Zeit gehen wohl 600 W ERP vertikal raus. Das könnte man auf bis zu 2-4 kW ausbauen (in BEL kräht ja kein Hahn nach so etwas), wodurch das Signal natürlich ca. 6 dB besser dastehen würde. Für das "magische Dreieck" Aachen-Mönchengladbach-Düren sollte das dann reichen.

von Alqaszar - am 13.03.2006 11:46
Zitat

das legale Internet...
Allenfalls sind Dinge, für die man das Netz nutzt, illegal.


Ja, meinte ich doch. Selbst wenn man es legal nutzt kommt mehr bei raus, als bei Fantasy über den Dipol..... ;-)

Nicht zu vergessen ist auf 96,65MHz die Kabelstörstrahlung im Kreis HS durch SWR3.

Z.B. ist in der kompletten Innenstadt in Geilenkirchen und an machen Stellen in Üb.-P. und HS auf einmal SWR3 im Radio. In Erkelenz ist mobil auch schon drama.

Dagegen ist Fantasy auf der Autobahn durch Wuppertal sauber und mit RDS zu empfangen.


von bittergurke - am 13.03.2006 13:44
"Sie ist eingeklemmt zwischen dem starken Langenberg auf 96,5 und der 96,9, wo sie von zwei Seiten in die Zange genommen: CFN/RFC und Radio Berg lassen grüßen. "

wenn du schon so genau in Sachen Sprache bist: es gibt nicht "den" Langenberg.

und CFN / RFC funkt da auch nicht sondern BFBS Radio 1

ausserdem kann jedes Billigradio bei entsprechendem Pegel auf 200 kHz trennen

von Gelöschter Benutzer - am 13.03.2006 14:35
Ruhe, Zwobot! Auf 96,9 sendet CFN/RFC aus Brunssum. Also stimmt die Aussage. Allerdings sind die nicht wirklich eingeklemmt, sondern stören eben BFBS und CFN genau selbst durch die unglaublich breite Ausstrahlung...in Deutschland wäre der Sender mit der Bandbreite sicherlich nicht legal...

von Kroes - am 13.03.2006 14:37
Zitat

Die Compilations, die die noch immer rausbringen und die meiner Meinung nach ein Versuch sind, sich finanziell über dem Boden zu halten, sind grottenschlecht und überhaupt nicht aktuell.


Also ob man mit Compilations soviel Gewinn macht, wage ich zu bezweifeln, zumal das meiste wohl an Jens O.'s Label YAWA-Recordings geht.
Dass sie nach dem Erscheinen nicht aktuell sind kann man auch nicht für alle Tracks gelten lassen, da in der Tat viele direkt aus dem Studio kommen (wie man ja weiß, durch persönliche Kontakte, etc...).

von Skyflash - am 13.03.2006 16:16
Nochmal zu der Frequenz - Legal war doch die Sendeleistung auf 600W bechränkt worden oder?
Ausserdem gabs da doch son belgisches Problem von wegen regional und Landesweiter Sender - Das davon die Leistung abhängt.
( obwohl ich dann nicht versteh das die 100.5 die ja nu wirklich auf schlechter Frequenz hockt dann 20k machen darf ( laut liste) .

Schlecht is Fantasy nicht - jedenfalls deutlcih besser als Einslive und der ganze Lokalmist der hier in NRW übern Äther geht.

Sollten mal aussen Puschen kommen die Leutz von fantasy und mit etwas engagement versuchen den Sender finanziell aus dem Mist zu ziehen und
mehr Leistung zur verbesserung des Versorgungsgebiets zu bekommen.

von Felix 99 - am 13.03.2006 17:05
So isses! Fantasy stört CFN hier auf 96,9, und das massiv, immer wieder "umpfts" da von der Seite rein wegen des breiten Hubs von Fantasy (haben die eigentlich keinen Limiter oder was?)

Was den Sender angeht, so glaube ich, daß ihn der eigentümer gar nicht verkaufen will.
Allerdings: Da mußt Du noch mal das investieren, was er kosten würde.
Neue Studiotechnik, ein bissl Promo, und wie es mit den Leitungskosten zum Sender aussieht und dem Betrieb dessen, weiss ich auch nicht.

Felix:
Bezüglich der reichweite, zeig mir einen anderen 600-Watt-Sender, der einen so großen Bereich abdeckt.
Abgesehen von Tagen mit Überreichweiten, wenn mal wieder Hr2 oder 3Fm auf 96.8 voll reinhauen, deckt man Stadt/Kreis Aachen (bis auf die Eifel), Kreis Heinsberg und grosse Teile kreis Düren ab in 1a-Qualität. Ausserdem grosse Teile Süd-Limburgs, wo der Sender auch noch gerne gehört wird.
In MG und im südwestl. Kreis Viersen sowie Teilen des berg. lands ist immer noch stationär Empfang möglich.
Somit kommt man in Richtung D tlw. weiter als 100,5 mit seinen 20kW!


Es wird übrigens tatsächlich mit etwa 600 Watt ERP gesendet.
So hält man ausnahmsweise die zulässige Leistung ein. grund: Es handelt sich um einen hochoffiziell aufgebauten Senderstandort der Deutschen Telekom (!!) auf belgischem Gebiet (für den öffentlich-rechtlichen BRF)
Hätte man dieses "Handicap" nicht (für das man natürlich einen genialen Standort erhält) könnte man ja auch locker mit einem belgischen kW senden (also etwa 3-4 echten kW)

Sicher, auch mich würds in den Fingern jucken, aus dem sender mal so richtig was machen!
Am liebsten würde ich sowohl Fantasy als auch Antenne AC und das ehemalige RSK managen und dann drei Programme mit unterschiedl. Formaten inkl. aller Synergieeffekte aus einem Studiokomplex senden!
Fantasy mit einem richtigen Dance-Format, Antenne AC mit einem guten Oldie-Format und Kelmis als "91.8 Rock FM" neu relaunchen.


von PeterSchwarz - am 13.03.2006 18:05
@Peter: Mal abgesehen, ob es jetzt wirklich 300 oder 600 Watt ERP sind: Zugelassen sind tatsächlich nur 300 (international koordiniert genauer noch 295 Watt). Sollte man also wirklich mit 600 Watt ERP senden - da gibt's ja hier zwei "Fraktionen" die sich seit Ewigkeiten drüber streiten ;) - so wäre das nicht mehr zulässig. Aber reichweitenmäßig wird sich auch bei den 3 dB mehr ja nicht viel tun...

von Kroes - am 13.03.2006 18:33
Hat eigendlich jemand rein zufällig ne Radiomobile karte zu Fantasy ??

von Felix 99 - am 13.03.2006 20:37
Also nach meinen Infos sind es etwa 300 Watt TRP (bzw. die 295), und oben hängen 2 Dipole. Da sollte dann im idealfall das doppelte rauskommen, in der Realität wahrscheinlich etwas weniger. Das ist immer so eine Schätzerei.


von PeterSchwarz - am 13.03.2006 22:02
Vergiss nicht, dass durch die beiden Dipole die Leistung je Dipol halbiert wird. Das dürfte sich dann wieder mit dem Antennengewinn von knapp 3dB verrechnen...

von Frequenzfieber - am 13.03.2006 23:11


von (gesperrt) - am 14.03.2006 01:17
Die sitzen ja auch ganz oben auf dem Mast, wo auch die 93,9 herkommt. Diese hat wohl die beste Stolberg-Reichweite und übernimmt z. B. die WDR 4-Versorgung für den Westkreis Viersen, wo normalerweise noch der Langenberg (@Zwobot: Es kann nur einen geben, auch wenn es im Wirklichkeit zwei sind: Hortberg und Rommel) zuständig wäre. Ist dort aber auch schön nötig, da auf der 101,4 mit voller Pulle (40 kW) StuBru aus Genk reinknallt und den Langenberg auf 101,3 plättet. Das Problem ist bei der Kombi 103,3 Langenberg / 103,4 Genk 20 kW nicht so extrrem. Funkhaus Europa kratzt zwar im Autoradio, aber bei weitem nicht so stark wie WDR 4.

Wenn ich es irgendwann mal schaffen sollte, dieses blöde Radio Mobile zu beherrschen (bin kurz davor) werde ich mal ein paar Reichweitenkarten erstellen für die Senderstandorte im Aachener Raum...





von Alqaszar - am 14.03.2006 01:44
Von der Höhe über Grund tut sich zwischen Fantasy und der 107,8 eigentlich nichts.
96,7: 450m HASL + 27m ANT = 477m
107,8: 287m HASL + 171m ANT (das obere UKW-Antennenfeld ist wirklich nur für WDR4, der Rest - auch Antenne AC - kommt vom unteren UKW-Feld) = 458m

Und so kommt die 107,8 nach Norden dann noch geringfügig besser raus, da es eben a) weiter nördlich liegt und b) eventuell die Dipole am Turm in Raeren nicht exakt nach Norden zeigen und somit in diese Richtung - durch den Turm als Reflektorelement - noch weitere Einzüge hat.

von Kroes - am 14.03.2006 09:23
Also ist aus dem Radiohörer-Thread doch noch ein Radioforums-Thread geworden ;-)
Bei den 3 großen "Aachener Privaten" (100,5; 96,7; 107,8) muss man unterscheiden: Die 100,5 geht nach Norden und Westen am besten, z.B. ist die 100,5 in Noord-Brabant (Eindhoven) der am besten empfangbare deutsche Sender. Nach Osten gibt es aber trotz der hohen Sendeleistung arge Probleme durch die Gleichwelle Bielstein 100 kW und BN WDR 2 100,4. Die 96,7 wird durch andere Sender ebenfalls bedrängt, das wurde ja oben schon dargestellt. Die 107,8 ist die genialste Frequenz und wäre ein toller Kandidat, um mehr Power drauf zu machen. Die Frequenz ist wunderbar frei und geht trotz der geringen Leistung sogar an einigen Stellen im Bergischen Land und im Westerwald. Da 50 kW drauf wäre GEIL!

von Free Speech - am 14.03.2006 09:33


von (gesperrt) - am 14.03.2006 09:55
Mit 20kW dürfte man ja, wenn man nicht gerade Lokalsender wäre!

von Habakukk - am 14.03.2006 10:01
Na ja gut, wenns nur 300 Watt sind bei Fanatsy, dann ist die Reichweite um so erstaunlicher.
107.8 hat latürnich auch eine Mega-Reichweite, nur gibt es leider im eigenen sendegebiet schon unschöne Rauschspratzer, z.B. in Kohlscheid, verursacht durch, na was wohl, einen Belgier (Contact plus aus Liège-Citadelle mit geschätzten 1kw.)

Was ich gestern wieder schön nachvollziehen konnte: Richtung Eifel ist ganz schnell Schluss mit Stolberg. WDR4 geht übrigens tatsächlich am weitesten, auch Richtung Belgien, da merkt man schon die Höhe.
Die Dipole von Fantasy zeigen schon gen Norden, ob es jetzt 350°, 0° oder 10° sind, meine Güte, der mast steht auf jeden Fall nicht im Weg.


von PeterSchwarz - am 14.03.2006 11:19
Zitat

107,8 MHz mit 50kW? Dann haste aber spätestens nach ner Woche nen Karrikaturenanbeter aus Koblenz mit nem Sprengsatzgürtel aufm Donnerberg stehen, der den WDR-Mast "demontiert" ...

Das sehe ich nicht so: In Mayen sendet auf 100.80 schon der DLF und in Koblenz auf 94.00 SWR2. Von mir aus kann man in Aachen gerne auf 50 kW aufdrehen. Viel ändern wird sich nichts. Bendorf würde Aachen am Mittelrhein fast überall plattmachen ;-)

von WellenJäger - am 14.03.2006 11:37
Man könnte ja auch Richtung Südost ausblenden.
Allerdings hat man die Frequenz wohl auch geschlachtet. Zumindest die 107.9 von Bonn/SU müsste man bestimmt dazu abschalten und einige holl. und belg. Lokalsender würden sich auch bedanken. (wobei die ruhig sein können, denn zumindest die Belgier nehmen solche Leistungsanpassungen ja gern selbst in die Hand)

Ich werd nacher mal RM-Karten ausdrucken für den Fantasie-Sender, das Shitradio und die AC-Latrine.


von PeterSchwarz - am 14.03.2006 14:43
Nach der Rechtslage dürfte doch Antenne AC mit bis zu 4 kW als Lokalradio senden... offenbar werden diese Anträge (aus Kostengründen ?!) nicht gestellt... oder gibt es einen anderen Grund, der dagegen spricht, die Sendeleistung etwas hochzuschrauben ? Die Störungen in Aachen selbst könnten doch ein Argument sein...

von hybrid - am 14.03.2006 15:38
Das ist so nicht ganz richtig - es wird die Sendeleistung genutzt, die nötig ist, um das Sendegebiet abzudecken. Ein Overspill soll, wenn möglich, vermieden werden. Die 4 kW sind nur die Obergrenze ganz allgemein - aber wenn 400 Watt ausreichen, dann werden eben nur 400 Watt genehmigt. Und zumindest nach theoretischen Berechnungen würden die 400 Watt ja ausreichen...eben genau dann, wenn die 107,8 aus Lüttich sich an die Koordinierungsvorgaben (100 Watt und 40m Antennenhöhe) halten würde.

von Kroes - am 14.03.2006 16:03
Ja eben, und diese offiziellen Werte nimmt man in Deutschland wohl als Grundlage.
In anderen Ländern würde man halt aufgrund der aktuellen Gegenbenheiten die Sendeleistung hochschrauben, aber solch ein wettrüsten gibt es (eigentlich gottseidank) hier nicht.
Angebrachter wäre es IMHO, sich mal nach Belgien zu wenden und Contact in die Schranken zu weisen (bei aller Liebe zu etwas Anarchie, aber die übertreiben es wirklich und verpesten das ganze UKW-Band mit ihrem MPEG-Artefakte-Müll. Anders kann man das, was die klanglich bieten, wirklich nicht bezeichnen).



von PeterSchwarz - am 14.03.2006 17:16
Zitat

Also ist aus dem Radiohörer-Thread doch noch ein Radioforums-Thread geworden ;-)

Umso besser. Finds nämlich auch interessant wie man sendet.

Zitat

Also nach meinen Infos sind es etwa 300 Watt TRP (bzw. die 295), und oben hängen 2 Dipole. Da sollte dann im idealfall das doppelte rauskommen, in der Realität wahrscheinlich etwas weniger. Das ist immer so eine Schätzerei.

Auch ich denke, dass man im Moment noch mit 300 W [ist eigentlich unglaublich, wenn man bedenkt, dass ich FANTASY hier in Stolberg völlig STÖRUNGSFREI empfangen kann] sendet. Man wollte zwar schonmal eine Genehmigung für 600 W, aber ich konnte bisher in all den Jahren keinen Unterschied feststellen, daher die Vermutung.

Zu dem recht hoch gelegenen Standort des Senders in Raeren kommt noch hinzu, wenn ich richtig liege, dass die Sendeanlage für ein Monoprogramm ausgelegt ist.


Es muss zwar nicht direkt mit dem Sender zu tun haben, doch zudem nerven andauernd störende Differenzen (z.B. dauernd Abnahme/Zunahme von Bässen) im Programm. Weiß jemand, woran das liegen könnte?

von Skyflash - am 14.03.2006 18:37
Wahrscheinlich werden wild irgendwelche MP3s und dazwischen mal wieder CDs oder auch Vinyl abgespielt und es wird vom Sound nix angeglichen.
Soundprocessing gibts da wohl nicht, wenns gut läuft, haben sie einen einfachen Limiter, der noch falsch eingestellt ist.
Da sieht man mal: Ohne Soundprocessing gehts nur, wenn das ganze Material, bevor es eingepfelgt wird oder on air geht, erstmal angeglichen und sauber gemacht wird.
Dafür hat bei so einem kleinen Sender aber keine zeit. Folglich muss also ein Processing her.


von PeterSchwarz - am 14.03.2006 18:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.