Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
31
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dr. Antenne, Jassy, georgk, PowerAM, Nohab, NurzumSpassda, WiehengeBIERge, Ingo-GL, Werner53

Stereoanlage DX-tauglich machen

Startbeitrag von Dr. Antenne am 03.07.2006 19:46

Ich brauche mal eure Hilfe.

Meine Sanyo Stereoanlage (siehe unten in der Signatur) hat leider von Natur aus keinen sehr guten Filter zum trennen von Sendern mit unterschiedlicher Stärke. Das vermiest mir gerade meine Tropo-Scans. Also:
-Was für Filter sollte ich mir einbauen lassen, um das Überschneiden von Sendern drastisch zu reduzieren? Und was kostet das "´Tuning" ungefähr (Material, und wo gibts das)?
-Und gibts vielleicht noch mehr spezielle Sachen, mit denen ich meine Anlage aufrüsten könnte?

Schonmal danke für die Antworten. :)



Antworten:

Exact so ein Sanyo habe ich auch!!

Du solst maximal 110KHz einbauen lassen, weil bei 82KHz und da unten kein RDS mehr geht..

Was für antenne hast du an diese Radio?

Weisst du vielleicht auch was für filter jetzt drin sein?

von Jassy - am 03.07.2006 19:51
Also als Antenne dient eine ganz normale UKW-Antenne auf dem Dach meines Hauses (Ich kann ja morgen mal ein Bild machen, heute ist's schon zu dunkel :D )

An sonsten ist die Stereoanlage bisher serienbelassen und wurde noch nicht geändert. Was da jetzt für Filter drinne sind, weis ich nicht genau.




von Dr. Antenne - am 03.07.2006 20:04
Mja, wenn ich zeit und lust habe könnte ich mal mein Sanyo offen machen, und bilder machen. Vielleicht das die techniker denn etwas mehr sehen können über die modifizierungsmöglichkeit von diese gerät.

Hier habe ich ein stinknormale wurfantenne, festgemacht (vertikal) an eine mauer.. So DXen geht nicht so gut mit diese Antenne :(

von Jassy - am 03.07.2006 20:11
So habe unter giga-tech.de was gefunden (unter dem Link "Filter - Neosid, Toko, Helix"):

Typ                  Induktivität µH          Q            MHz            Frequenzbereich MHz          ¤
BV 5285 66 0,084 - 0,11 > 105 100 50 - 200 1, 53


Könnte ich so einen verbauen lassen :confused:

von Dr. Antenne - am 04.07.2006 11:03
Zitat

keiner von den keramischen ZF.Filtern

mhhh, das wird ja kompliziert. Kennt denn vielleicht jemand was im 110er Bereich mit Herstellernamen, Modelltyp- /namen, Bezugsquelle und Preis, was hier unter fachleuten verbaut wird?


von Dr. Antenne - am 04.07.2006 11:21
ich würde unter Murata schauen:

http://www.murata.com/catalog/p05e.pdf

von Werner53 - am 04.07.2006 11:35
Zitat

Schwer zu sagen, zumindest ist es keiner von den keramischen ZF.Filtern, um die es hier im Forum immer wieder geht.

Apropos: Was ist eigentlich mit der Sammelbestellung?

von WiehengeBIERge - am 04.07.2006 14:10
Zitat
Dr. Antenne
So habe unter giga-tech.de was gefunden (unter dem Link "Filter - Neosid, Toko, Helix"):

Typ                  Induktivität µH          Q            MHz            Frequenzbereich MHz          ¤
BV 5285 66 0,084 - 0,11 > 105 100 50 - 200 1, 53


Könnte ich so einen verbauen lassen :confused:


das scheinen eher Filter fuer Vorkreise zu sein (die arbeiten auf der Empfangsfrequenz). Was Du brauchst, sind Filter fuer die ZF, die bei 10.7 MHz liegt. Bei Reichelt (www.reichelt.de) bekommt man 150 kHz-breite Filter, was auch schon erheblich besser sein duerfte, als das, was standardmaessig verbaut wird (230 oder 280 kHz). Die 110 kHz sind schwieriger zu beschaffen.

Georg

von georgk - am 04.07.2006 14:57
Ok, damit bin ich ja schonmal wesentlich schlauer :) . Nochmals Danke für eure Auskünfte.

@georgk
Ein filter dürfte für meine Anlage reichen oder müssens mehrere sein? Ich glaube es genügt einer oder?

von Dr. Antenne - am 04.07.2006 15:50
lässt sich eigentlich auch eine Pioneer SX-304 RDS "frisieren"? ;-)

erinnere mich nur immer an meine zeiten zurück, wo ich das leihgerät von onkyo hatte, weil die lieferzeit meines bestellten pioneer's zu lang verzögert wurde. damit konnte man sachen empfangen, aber das werdet ihr ja wissen. :D - jedenfalls würde ich mir wünschen, man könnte was machen, dass die TUNED-abstimmung bzw. der stereo-empfang etwas "verlängert" werden könnte, ohne dass die dämliche abstimmung sofort auf mono umspringt.

der elektriker meines vertrauens meinte, man könnte nichts machen, aber so ganz glaube ich das nicht. ;-)

von NurzumSpassda - am 04.07.2006 23:11
Zitat
Dr. Antenne
@georgk
Ein filter dürfte für meine Anlage reichen oder müssens mehrere sein? Ich glaube es genügt einer oder?


ich wuerde alle 10.7 MHz-Filter tauschen. Am besten baut man Fassungen fuer die Filter ein. Dann kann man spaeter leichter tauschen.

Georg

von georgk - am 06.07.2006 09:57
Nun hab ich hier jetzt noch so eine Billigstereoanlage und die will ich auch modifizieren. Nur leider hab ich noch nicht so richtig Ahnung von die ZF-Filter sitzen. Könnt ihr mir bitte weiterhelfen ??? :)
Hier zwei Bilder

BILD 1
BILD 2

Schonmal Danke im Vorraus!

von Dr. Antenne - am 07.11.2006 15:08
OT:

Ist das der Sanyo? Der hätte ich nämlich auch gerne modifiziert!! :) :D

von Jassy - am 07.11.2006 15:36
@ Jassy
Nein, ich versuche mich erst nochmal an einer NoName-Anlage aber die Sanyo Anlage ist die nächste.

von Dr. Antenne - am 07.11.2006 16:26
Die beiden rot eingekringelten Dreibeiner sind es:



von Nohab - am 07.11.2006 16:54
Ok vieeelen Dank, ich hatte sie schon vermutet aber war mir nicht so ganz sicher. Übrigens, wenn das die ZF-Filter sind gibt es davon drei, da ist noch einer etwas versteckt. ;-)

von Dr. Antenne - am 07.11.2006 17:29
Hinter dem gelben Spulenfilter, zwischen grünem Bonbon und Elko ist auch noch was braunes. ;)


von Nohab - am 07.11.2006 18:23
Ich hab meine alte Anlage jetzt umgebaut aber gab ein paar Probleme. Egal, Anfängerpech ;-) . Für meine Sanyo Anlage will ich das lieber von nem Fachmann lassen machen.
Aber hier will das weit und breit keiner machen. Der TV und Radio-Techniker traut sich nicht und will mir lieber ne "vernünftige Antenne" verschachern (davon wird ja auch die Trennschärfe besser :rolleyes: ). Und beim nächsten mal soll ich mir gleich ein"tennschärferes Radio" kaufen - wunderbar, wohl kaum eine im normalen Handel erhältliche Microanlage wird mit 150kHz Filtern ausgestattet sein... Und der andere Elektrogeräteprofi will es auch nicht machen weil er Angst wegen "Garantieansprüchen" hat falls sie Anlage kaputt geht.
Nun habe ich mir einen anderen Thread durchgelesen und bin auf einen Charly Hardt gestoßen. Für 50¤ (Festpreis mit Rückversand) würde er es machen. Er sagte auch dass der Einbau von 130kHz Filtern möglich wäre. Nur, gibts es da schon Probleme mit dem Klang, weil ich hier mal gelesen habe dass noch schmalere 110kHz Radios bei Hubstarken Sendern anfangen können zu kratzen. Was soll ich nun nehmen, 130er oder 150er??? Bitte um Hilfe

von Dr. Antenne - am 14.11.2006 19:39
Aus eigener Erfahrung: 110er Filter gingen in über 95 % meiner umgebauten Geräte problemlos und ohne Klangeinbußen. Ausnahmen sind einige polnische Sender mit kräftigem Hub - und wenn man sie empfangen kann auch viele französische oder holländische Sender. Bei den polnischen ist es mir selbst aufgefallen, bei den anderen würde ich es daher auch vermuten.

Was anderes als 110er würde ich dafür also ohnehin nicht nehmen, wenn die Kiste auch nur halbwegs trennscharf werden soll. Mal als Verdeutlichung, auch nach eigenen Erfahrungen: Mit 110 kHz-Filtern kannst Du je nach Güte der Schaltung auf 200 kHz neben Ortssendern trennen bzw. zwei Nicht-Ortssender mit Glück auf 100 - 150 kHz. Also noch weit entfernt von dem, was mir wichtig ist: Alle 100 kHz einen anderen Sender empfangen zu können! Das geht ohne Probleme mit Nicht-Ortssendern bzw. mit leichten Überschlägen bei Ortssendern nur mit 56 kHz-Filtern.

Auf 130er oder noch breitere Filter würde ich verzichten, da ist die Enttäuschung sonst zu groß...

von PowerAM - am 14.11.2006 20:02
Zitat

Nun habe ich mir einen anderen Thread durchgelesen und bin auf einen Charly Hardt gestoßen. Für 50¤ (Festpreis mit Rückversand) würde er es machen.


Wenn du entschiedet das zu machen, lass mir denn hören wie das ging, und was deine ergebnisse mit diese Filter sein! Ich habe ja desselbe anlage, und das teil muss auch modifiziert werden ;)

von Jassy - am 14.11.2006 21:00
@ Jassy
Ok ich schreibe dir dann mal einen "Testbericht" ;-)

@ PowerAM
Also wichtig ist nur, dass die deutschen Sender hinterher noch einwandfrei reinkommen. Denn ich will den Tuner auch noch ganz normal zum Radio hören nehmen und nicht (nur) ausschließlich zu DXer-Zwecken. Wenn das auch mit den 110ern geht wäre das ja prima.

von Dr. Antenne - am 14.11.2006 21:12
Wer nicht probiert - verliert! Laß' dir Stecksockel reinsetzen und probiere selbst aus, was dir zusagt.

Fast HiFi-Klang hast Du mit 150ern, 110er dürften auch gut gehen und schmalere haben dann halt ihre Defizite beim Klang und (so es drauf ankommt) auch beim RDS.

von PowerAM - am 14.11.2006 21:25
@Jassy
Die Stereoanlage ist heute wieder zurrückgekommen, hab sie gleich ausgepackt und getestet... Sender mit 200kHz Abstand sind überhaupt kein Problem mehr und Verluste beim Klang gibts eigentlich nicht. Eingebaut wurden (50¤Festpreis) 100kHz Filter.

Vergleich ohne 110kHz Filter mit 110ern
101,1 (Bremen4) / 101,4 (SAW) 101,2 / 101,4
101,6 (ffn) / 101,9 ffn 101,7 / 101,9
106,0 (DLF) / 106,3 (Antenne) 106,1 / 106,3

Jetzt kann ich mit dieser Anlage auch Radio Hochstift, ZuSa, Alster Radio und viele mehr empfangen die vorher überhaupt nicht gingen.
Einen kleinen Haken hat der umbau jedoch: Der Sendersuchlauf ist weniger empfinlich und übegeht manchmal schwache Sender. Und bei gaaanz schwachen Signalen kommt manchmal kein Stereo, aber damit kann man leben weil der sender sonst eh verrauscht wäre. Ansonsten war alles ok, also geht man mit einem Umbau bei Charly Hardt kein Risiko ein.


von Dr. Antenne - am 01.12.2006 12:39
Ah schön! :)

Kannst du mir vielleicht eine (mail)adresse schicken von diese Man? Denn soll ich dort mal was mit er versprechen :)

von Jassy - am 01.12.2006 13:22
*-

von Jassy - am 01.12.2006 14:45
Also ich schreibe es mal hier rein damit andere es auch sehen können:
Homepage: www.charly-hardt.de
E-Mail: technik@addx.de
Edelhoffstraße 70
42857 Remscheid
Tel.: 02191 / 80598

von Dr. Antenne - am 01.12.2006 18:48
Nochmal ne kurze Frage,

Wie gehts denn jetzt mit die RDS? Kommt er noch immer so flott ';)' wie immer, oder gehts jetzt noch langsamer!?!?! Und lasst sich die RDS Chip tauschen für einer mit PI wiedergabe?

von Jassy - am 04.12.2006 09:25
Also am RDS hat sich nichts geändert.
Ob sich aber der RDS Chip tauschen lässt kann ich nicht sagen, weil ich davon noch nicht so viel Ahnung hab. Aber vielleicht ist es ja doch möglich...

von Dr. Antenne - am 04.12.2006 12:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.